collapse

* Benutzer Info

 
 
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

* Suchfunktion


* HMA

Autor Thema: Artilleriefährprähme in Schwarzen Meer  (Gelesen 5869 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline k.christow

  • Obergefreiter
  • *
  • Beiträge: 16
Artilleriefährprähme in Schwarzen Meer
« am: 10 Februar 2013, 18:10:45 »
Hallo,

Wir haben ein Wrack aus der ZWK in Schwarze Meer, umweit von Varna (Bulgarien) gefunden. Das Wrack liegt in ca. 20 meter tiefe.
Es kann sein dass das ein Artilleriefährprahm ist. Das Wrack scheint gesprengt zu sein. Es sind teusende Teile. Es sind auch zwei gut erhaltene  2 cm Flakvierling 38/42U oder 2 cm Flakvierling 38/43U drauf.

Hier ein link zum UW-Video.
http://ftp.domainbg.com/nisanterano/Diving/

Ich habe alles ein wenig eingeschränkt. Es kann sein dass diese Objekt zu

3. Artillerieträgerflottille (2)

Neuaufstellung im Februar 1944. Einsatz im Schwarzen Meer und
im Rahmen der 10. Sicherungsdivision. - Aufgelöst mit Räumung des Kriegsschauplatzes im
September 1944.

Einheiten: MAL 2, MAL 4, AF 51, AF 52, AF 53, AF 54, AF 55 und AF 56
(Quelle: http://www.wlb-stuttgart.de/seekrieg/km/at-flottillen.htm )

gehörte.

Aber AF 51, AF 52, AF 53, AF 54, AF 55 und AF 56 haben nur ein 20 mm Flak vierling am Bord.
(Quelle: http://www.historisches-marinearchiv.de/projekte/landungsfahrzeuge/marinefaehrprahm/ausgabe.php?where_value=292 s. Bild )

Hier sind aber 2 Stück vorhanden.

Und nur drei sind gesprengt (AF 51, AF 52 und AF 53)
(Quelle: http://www.historisches-marinearchiv.de/projekte/landungsfahrzeuge/marinefaehrprahm/ausgabe.php?where_value=124 )


Wer kann helfen diese Wrack genau zu Identifizieren?

VG
Krassimir

Offline t-geronimo

  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 20264
  • Carpe Diem!
Re: Artilleriefährprähme in Schwarzen Meer
« Antwort #1 am: 10 Februar 2013, 19:50:10 »
Ich verschiebe das Thema mal in den HMA-Bereich. :)
Gruß, Thorsten

"There is every possibility that things are going to change completely."
(Captain Tennant, HMS Repulse, 09.12.1941)

Forum MarineArchiv / Historisches MarineArchiv

Offline Darius

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 7685
  • Do ut des
    • Chronik des Seekrieges
Re: Artilleriefährprähme in Schwarzen Meer
« Antwort #2 am: 10 Februar 2013, 19:57:21 »
Hallo Krassimir,

ich werde in meinen Unterlagen nachsehen ob sich was hier findet - und auch Euren Film anschauen - vielen Dank für´s posten.

 :MG:

Darius


Offline k.christow

  • Obergefreiter
  • *
  • Beiträge: 16
Re: Artilleriefährprähme in Schwarzen Meer
« Antwort #3 am: 10 Februar 2013, 21:11:25 »
Hallo Krassimir,

ich werde in meinen Unterlagen nachsehen ob sich was hier findet - und auch Euren Film anschauen - vielen Dank für´s posten.

 :MG:

Darius

Vielen Dank !
Ich habe weitere Hinweise über die Bewaffnung.
Ein Forum-freund
hat diese Ergäenzung zugefühgt:
Zitat:
"Hallo Krassi,

ich habe in Deinem Video, das Du hier verlinkt hattest, die nachstehenden Waffen identifizieren können. (Die angegebenen Filmzeiten sind dabei die absoluten Zeiten.)

1:45 min bis 4:00 min: 2 cm Flak 38 in Sock.L C/30

6:20 min bis 7:45 min: 3,7 cm S.K. C/30 in Ubts.L C/39

6:20 min bis 7:45 min: 2 cm Flak 38 in Dopp.LM/43U
19:00 min bis Ende: die gleiche Waffe wie zuvor

10:15 min bis 12:30 min: 2 cm Flakvierling 38/42U oder 2 cm Flakvierling 38/43U

13:15 min bis 15:00 min: 2 cm Flakvierling 38/42U oder 2 cm Flakvierling 38/43U
16:10 min bis 16:45 min: die gleiche Waffe wie zuvor

Es ist möglich, dass die gezeigten 2 cm-Waffen auch Vertreter der Version 2 cm Flak 38 M II sein könnten. Die Entscheidung fällt wegen der geringen Unterschiede zwischen den verschiedenen Ausführungen aber etwas schwer.

Mit freundlichen Grüßen
Schorsch  "

VG
Krassi
« Letzte Änderung: 11 Februar 2013, 07:58:35 von k.christow »

Offline Darius

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 7685
  • Do ut des
    • Chronik des Seekrieges
Re: Artilleriefährprähme in Schwarzen Meer
« Antwort #4 am: 10 Februar 2013, 21:32:07 »
Hallo Krassimir,

dies mit der Selbstsprengung muss für alle 6 AFs geprüft werden, ggf. ist der Text in der Chronik der Datensätze zu ungenau (selbstversenkt und gesprengt könnte als Synonym verwendet worden sein).

 :MG:

Darius
« Letzte Änderung: 10 Februar 2013, 22:18:52 von Darius »

Offline Darius

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 7685
  • Do ut des
    • Chronik des Seekrieges
Re: Artilleriefährprähme in Schwarzen Meer
« Antwort #5 am: 10 Februar 2013, 21:42:45 »

Offline Darius

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 7685
  • Do ut des
    • Chronik des Seekrieges
Re: Artilleriefährprähme in Schwarzen Meer
« Antwort #6 am: 10 Februar 2013, 22:12:28 »
Hallo Krassimir,

in dem in den Datensätzen zitierten vorläufigen Bericht über den Verbleib der Boote der 3. AT-Flottille heißt es u.a.:

Zitat
a) AF 51, 53 und 56 am 26.08.1944 zwischen 2100 Uhr und 2130 Uhr in der Bucht von Varna auf Befehl ASM versenkt, da bei derzeitiger Wetterlage nicht einsatzklar und zum Teil akb. (versenkt bei einer Wassertiefe von 20 m.)
Waffen unbrauchbar gemacht durch Aussenbordwerfen sämtlicher abmontierbarer Geschützteile, sämtlicher Ersatzteile und der gesamten Munition.
[...]
b) AF 52, 54 und 55 wurden am 26.08.1944 gegen 1500 Uhr auf Varna-Reede vor der Hafeneinfahrt gesprengt.

Bei den von Dir eingestellten Bildern vermute ich also eher AF 52, 54 oder 55.

Ist ja spannend, was aus den sonstigen ca. 150 Fahrzeugen vor Varna noch übrig ist.

 :MG:

Darius 

Offline Darius

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 7685
  • Do ut des
    • Chronik des Seekrieges

Offline TD

  • BOdFMA
  • *
  • Beiträge: 7453
Re: Artilleriefährprähme in Schwarzen Meer
« Antwort #8 am: 10 Februar 2013, 23:30:23 »
Anbei die von Martin geschilderten Versenkungen als Bericht.

Ist eben nur die Frage ob die Wracks auf der Reede von Varna liegen oder in der Bucht von Varna.

Ganz genaue Positionen gibt es nicht.

Gruß

Theo
...ärgere dich nicht über deine Fehler und Schwächen, ohne sie wärst du zwar vollkommen, aber kein Mensch mehr !

Offline k.christow

  • Obergefreiter
  • *
  • Beiträge: 16
Re: Artilleriefährprähme in Schwarzen Meer
« Antwort #9 am: 11 Februar 2013, 21:30:28 »
Aber AF 51, AF 52, AF 53, AF 54, AF 55 und AF 56 haben nur ein 20 mm Flak vierling am Bord.
(Quelle: http://www.historisches-marinearchiv.de/projekte/landungsfahrzeuge/marinefaehrprahm/ausgabe.php?where_value=292 s. Bild )

Hier sind aber 2 Stück vorhanden.

Auf dem zitierten Foto scheinen die Fahrzeuge noch nicht vollständig ausgerüstet worden zu sein.

Beim AF 56 
--/>/> http://www.historisches-marinearchiv.de/projekte/landungsfahrzeuge/marinefaehrprahm/ausgabe.php?where_value=389
--/>/> http://historisches-marinearchiv.de/projekte/landungsfahrzeuge/bilder/index.php?nr=1&bild=MFP_F_264_2.jpg&ftyp=marinefaehrprahm&id=389
 --/>/> http://historisches-marinearchiv.de/projekte/landungsfahrzeuge/artilleriefaehrprahm/bilder/AF_C3_seite.jpg

sieht man, dass es zwei 2cm Vierlinge waren.

So viel auf die Schnelle.

 :MG:

Darius

Hallo Darius,
Hallo Theo,

vielen Dank für die Hinweise.

Per PM sende ich euch die genaue GPS-Koordinaten an das Objekt AF.
Ich bitte Sie diese Koordinate vertraulich zu bechandeln.

Wir haben auch ein MF vor Kap Galata (Auch vor Varna) lokalisier. Diese MF ist nicht gespreng, liegt aber am Overkil und ist zugänglich von Steuerboard. Wir haben noch nicht eine Penetration vorgenommen aber das mache ich am Anfang dieses Sommer.

Meine Interesse z.Z. sind konzentriert auf die Ortung das S.M. UC 15 und habe recht wenig Zeit für die MF und AF , was ich sehr bedauere! Dennoch alles ist für mich sehr Interesant. Laut Versenkungsbericht mußen noch zwei AF in unmitelbare nahe sein. Wir werden weiter vor Ort suchen. Es sind noch mehr als 100 "Punkte" zwischen Varna und Konstanza (Rumänien) wo ich Wracks aus d.ZWK vermute. Leider habe ich kein Sonar  :-(

VG Krassimir






Offline Darius

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 7685
  • Do ut des
    • Chronik des Seekrieges
Re: Artilleriefährprähme in Schwarzen Meer
« Antwort #10 am: 11 Februar 2013, 21:35:29 »
Hallo Krassimir,

geht klar. Verschwiegenheit gehört zu unserem Beruf.

Viel Spaß noch beim Suchen.

Meldet Euch, wenn wieder was ansteht.

Danke &  :MG:

Darius

Offline TD

  • BOdFMA
  • *
  • Beiträge: 7453
Re: Artilleriefährprähme in Schwarzen Meer
« Antwort #11 am: 12 Februar 2013, 00:45:22 »
Hallo Krassi,

gilt natürlich für mich auch.

Werde die Sache weiter im Auge behalten.

Gibt es in Bulgarien nicht auch Wrackkarten des dortigen Hydrographischen Institutes ?

Gruß

Theo
...ärgere dich nicht über deine Fehler und Schwächen, ohne sie wärst du zwar vollkommen, aber kein Mensch mehr !

Offline k.christow

  • Obergefreiter
  • *
  • Beiträge: 16
Re: Artilleriefährprähme in Schwarzen Meer
« Antwort #12 am: 12 Februar 2013, 11:03:04 »
Hallo Theo,
ja, es gibt Wrackkarten in Warna - Istitut für Oceanologie, aber diese Karten sind nicht öffetlich zugänglich.
Die Karten sind erfast in d. 70-ge Jahre und sind nicht so genau und vollständig. Es gibt auch Wrackkarten d. russische Taucher, aber die sind auch sehr ungenau und einiges ist vermischt und falsch.
Ich dokumentiere alle meine Tauchgänge sehr genau. Füge auch Bildmatherial dazu. Eines Tasges werde ich allen an ein deutsches Institut stiften. Aber bis dahin ist noch sehr viel Arbeit erforderlich. Ich habe wenig Zeit und finanziere alles alein aus meine eigene Tasche. Bei der Tauchgang am AF ist das Wassertiefe etwa 20 m und das Objekt ist auf Pressluft zugänglich mit ein Grundzeit von etwa 45 min. Bei andere Objekte sind aber Tri-mix Tauchgänge (Bereich der Technisches Tauchen) erforderlich und die sind sehr teuer.
Wir haben bereits September 2010  S.M. UB 7 identifiziert, Dafür bin ich sehr stolz!
Hier ein kleines Videoklip:
http://www.youtube.com/watch?v=AroMXUOxC-w
Jetzt bin ich auf die suche nach S.M. UC 15.
Wir treffen uns eventuell mit Martin am kommende WE in Stuttgart und werden alles über diese AF besprächen.
VG
Krassi

Offline Brunn

  • Bootsmann
  • *
  • Beiträge: 75
Re: Artilleriefährprähme in Schwarzen Meer
« Antwort #13 am: 12 Februar 2013, 22:05:42 »
Hallo Grassi,

anbei einige deutsche Luftbilder von Varna, am 11.9.1944.
Quelle NARA RG-373
Dick Tracy/Target Map
via WWII Aerial Photos and Maps (hier auch mit besserer Auflösung erhältlich)
Auch die Kriegsmarine wollte wissen was mit den Schiffen geschehen ist!
Vielleicht können die Fotos helfen

Gruß
Renato


Offline k.christow

  • Obergefreiter
  • *
  • Beiträge: 16
Re: Artilleriefährprähme in Schwarzen Meer
« Antwort #14 am: 13 Februar 2013, 00:31:12 »
Vielen Dank, Renato!
VG Krassi