collapse

* Benutzer Info

 
 
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

* Suchfunktion


* HMA

Autor Thema: Graf Zeppelin Mai/Juni 1945 in Stettin  (Gelesen 18983 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline mini

  • Fähnrich
  • *
  • Beiträge: 218
Re: Graf Zeppelin Mai/Juni 1945 in Stettin
« Antwort #15 am: 23 März 2016, 11:04:09 »
Flugzeugträger B wurde meines Wissens nach im Sommer 1938 auf Kiel gelegt, der Baustopp kam dann ein Jahr später, zwei Wochen nach Kriegsbeginn. Der Abbruch wurde dann im Frühjahr 1940 befohlen.

Dass GZ seit Stapellauf nicht mehr im Dock gewesen sein soll stimmt so nicht, denn seit Anfang Dezember 1942 lag er in Kiel im Schwimmdock wo er u.a. die Torpedowulste erhielt.

Offline t-geronimo

  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 19483
  • Carpe Diem!
Re: Graf Zeppelin Mai/Juni 1945 in Stettin
« Antwort #16 am: 23 März 2016, 11:09:37 »
[...]Das Bild des Trägers B beim Abwracken hat auf alle Fälle einen Falschen Titel GZ in Stettin 1945 kann da nicht stimmen. [...]

Beim Aufrufen von Bildern eines Beitrages wird immer der Themen-Titel mit angezeigt. Das Bild selber hat keinen anderen Titel als den Dateinamen.  :wink:
Gruß, Thorsten

"There is every possibility that things are going to change completely."
(Captain Tennant, HMS Repulse, 09.12.1941)

Forum MarineArchiv / Historisches MarineArchiv

Offline Lemydanger

  • Obergefreiter
  • *
  • Beiträge: 14
Re: Graf Zeppelin Mai/Juni 1945 in Stettin
« Antwort #17 am: 23 März 2016, 11:20:15 »
Hallo t-geronimo

danke für den Hinweis das wusste ich nicht. In anderen Foren kann man jedem Foto selber noch eine Bemerkung geben.

Gruß

Frank

Offline t-geronimo

  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 19483
  • Carpe Diem!
Re: Graf Zeppelin Mai/Juni 1945 in Stettin
« Antwort #18 am: 23 März 2016, 11:21:41 »
[...]Ob Träger B überhaut so weit aufgebaut gewesen ist wage ich nach der kuzen Zeit bis stornierung des Bauauftragen zu bezweifeln. [...]

Dazu Gröner: Bau begonnen 1938, Rumpf bis ausschließlich Panzerdeck fertig bei Baustop 19.09.1939.
Gruß, Thorsten

"There is every possibility that things are going to change completely."
(Captain Tennant, HMS Repulse, 09.12.1941)

Forum MarineArchiv / Historisches MarineArchiv

Offline schiffbauer

  • Leutnant zur See
  • *
  • Beiträge: 433
Re: Graf Zeppelin Mai/Juni 1945 in Stettin
« Antwort #19 am: 23 März 2016, 11:45:57 »
Frage an den Admin:
Kann man das nicht ändern, dass unter einem eingestellten Bild immer auch der Titel des Threads auftaucht?
Dann gäbe es nicht solche Missverständnisse wie oben geschehen.
Gruß
Schiffbauer

Offline juergenwaldmann

  • Kapitän zur See
  • *
  • Beiträge: 1731
Re: Graf Zeppelin Mai/Juni 1945 in Stettin
« Antwort #20 am: 23 März 2016, 13:43:31 »
Die Luftwaffe war bei der Entwicklung der  Flugzeuge recht weit ,
übte fleißig den Katapultstart , mit allen Flugzeugtypen , die für den Träger vorgesehen waren :



Gruss  Jürgen

Offline Lemydanger

  • Obergefreiter
  • *
  • Beiträge: 14
Re: Graf Zeppelin Mai/Juni 1945 in Stettin
« Antwort #21 am: 23 März 2016, 14:06:34 »
Richtig Jürgen,

aber wie man auf dem Bild sieht immer mit dem Startwagen für die GZ, genauso das landen mit Haken und der Seolbremsanlage von DEMAG, und diese einzustellen auf die verschiedenen Flugzeuggewichte war wohl das Hauptproblem. Daher denke ich das wenn der Träger B gebaut worden wäre dort die gleichen Anlagen verbaut worden wären wie bei der GZ.
Denn die Anlagen der Aquila waren ja ganz anders konstruiert. Dann hätte man ja wieder neue Versuche machen müssen.

Gruß

Frank

Online Peter K.

  • Board Moderator
  • *
  • Beiträge: 10214
Re: Graf Zeppelin Mai/Juni 1945 in Stettin
« Antwort #22 am: 23 März 2016, 14:22:16 »
... zum Verkauf der flugtechnischen Anlage (u.a. 4 Bremsseilwinden, 2 Katapulte) von B an Italien für AQUILA, ex ROMA, siehe ISRAEL, Seite 105 ff.

... Aufnahmen von GZ im Kieler 40.000 t - Dock bei BURKE / OLEJNIK, Seite 105 ff, aufgenommen am 24.03.1943
Grüße aus Österreich
Peter K.

www.forum-marinearchiv.de

Offline juergenwaldmann

  • Kapitän zur See
  • *
  • Beiträge: 1731
Re: Graf Zeppelin Mai/Juni 1945 in Stettin
« Antwort #23 am: 23 März 2016, 16:17:30 »
Hallo Frank ,
der Startwagen war zwar erprobt , aber ob man dabei geblieben wäre ?
Hier die Me 109 vor dem Start :



Hier der Schlitten mit Startwagen in vorderster Position , wenn der Flieger abhob :


Offline RonnyM

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 4006
Re: Graf Zeppelin Mai/Juni 1945 in Stettin
« Antwort #24 am: 23 März 2016, 16:28:02 »
Moin,

es ist wohl nicht allen bekannt, dass für den Flugzeugträger A + B extra der Nordhafen in Wesermünde / Bremerhaven gebaut wurde. Gleich neben dem Flugplatz in Weddewarden sollten sie stationiert werden.

Auf den Flugplatz Weddewarden war das Mausi-Geschwader, die JU 52 mit dem Ring unter dem Bauch beheimatet.

Grüße Ronny
...keen Tähn im Muul,
over La Paloma fleuten...

Offline Schulz

  • Obermaat
  • *
  • Beiträge: 30
Re: Graf Zeppelin Mai/Juni 1945 in Stettin
« Antwort #25 am: 23 März 2016, 17:25:21 »
Flugzeugträger GRAF ZEPPELIN ist bis Herbst 1946 auf Reglitz (Ost Oder) in Stettin vor Anker aufgelegt.
Hier Auszug aus eine Meldung des diensthabender Offizier von Hafenamt Stettin:
- "19.11.1946, 10:50 - Flugzeugträger GRAF ZEPPELIN ist an der [Stolzenhagen-]Kratzwieck vorbeigesegelt in Richtung Swinemünde mit die Begleitung 6 sowjetische Schlepper." (Quelle: Staatsarchiv Szczecin, SUM, sign. 483).

Online Manfred Heinken

  • Kapitän zur See
  • *
  • Beiträge: 2246
Re: Graf Zeppelin Mai/Juni 1945 in Stettin
« Antwort #26 am: 23 März 2016, 17:58:26 »
Moin Ronny,
das mit dem Nordhafen und den Flugzeuträgern in Bremerhaven hätte gepasst. Heute liegen im Nordhafen große Autotransporter und haben reichlich Platz zum Löschen und Beladen der Fracht. Die Nordschleuse ist groß genug um die Träger durchzuschleusen .
Auch das Wendebecken war zum Wenden Träger mehr als geeignet. Also ohne Umwege zum Liegeplatz. Für Lotsen und Schlepper ein nicht so schwieriges Manöver.

Was aber passiert im Ernstfall ?. Bremerhaven war für die feindlichen Bomber schnell und leicht zu erreichen. Einen Träger im Wendebecken versenken, das währe eine Katastrophe für Bremerhaven und vor allem für die militärische Führung geworden.
Aber die Träger sind nicht fertig geworden. Bremerhaven haben sie nicht gesehen.
Aber wo stand es denn geschrieben, das die Träger nach BHV kommen sollten?

Beste Grüße
Manfred Heinken

Offline Lemydanger

  • Obergefreiter
  • *
  • Beiträge: 14
Re: Graf Zeppelin Mai/Juni 1945 in Stettin
« Antwort #27 am: 23 März 2016, 19:16:46 »
Moin Manfred Heinken,

Das die Fliegerstaffeln in der Umgebung Bremerhaven stationiert werden sollten steht in den Büchern von Israel und auch bei Breyer, es sollten 4 Staffeln auf dem Träger sein und 1-2 Staffeln an Land. Bei geplanten 2 Trägern wären also immer 4 Staffeln an Land gewesen.

Gruß

Frank

Online Manfred Heinken

  • Kapitän zur See
  • *
  • Beiträge: 2246
Re: Graf Zeppelin Mai/Juni 1945 in Stettin
« Antwort #28 am: 23 März 2016, 19:23:46 »
Moin Frank,
besten Dank für die Auskunft.

Beste Grüße
Manfred Heinken.

Offline Lemydanger

  • Obergefreiter
  • *
  • Beiträge: 14
Re: Graf Zeppelin Mai/Juni 1945 in Stettin
« Antwort #29 am: 23 März 2016, 19:32:33 »
Es wurden auch 2 Staffel schon gegründet, das waren die Trägergeschwader 186 und 286. 6 steht für SEE, 1 für 1.Staffel und 8 für Trägerverband

Gruß

Frank