collapse

* Benutzer Info

 
 
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

* Suchfunktion


* HMA

Autor Thema: Graf Zeppelin Mai/Juni 1945 in Stettin  (Gelesen 19049 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Trimmer

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 7219
Graf Zeppelin Mai/Juni 1945 in Stettin
« am: 06 Februar 2013, 18:59:35 »
Ich habe hier unter navsource.narod.ru  ( Danke Olpe-Olaf ) diese zwei interessanten Bilder von GZ gefunden. So schlecht sah ja da GZ noch gar nicht aus.

Gruß - Achim -Trimmer
Auch Erfahrung erhält man nicht umsonst, gerade diese muß man im Leben vielleicht am teuersten bezahlen
( von Karl Hagenbeck)

Offline Maurice Laarman

  • Oberleutnant zur See
  • *
  • Beiträge: 668
Re: Graf Zeppelin Mai/Juni 1945 in Stettin
« Antwort #1 am: 06 Februar 2013, 20:57:52 »
Danke Achim -Trimmer, sehr interessant!

Maurice

Offline kawa1705

  • Fregattenkapitän
  • *
  • Beiträge: 1346
Re: Graf Zeppelin Mai/Juni 1945 in Stettin
« Antwort #2 am: 06 Februar 2013, 22:35:58 »
Schöne Bilder  top top top

 :MG:

Rüdiger

Offline halina

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 3865
Re: Graf Zeppelin Mai/Juni 1945 in Stettin
« Antwort #3 am: 09 Februar 2013, 13:10:07 »
Der nicht fertiggestellte Träger hatte eine Rumpflänge von ca.260 meter und eine
Konstruktionsverdrängung von ca.28.000 t , es war geplant die Aufnahme von ca.
86 Flugzeugen verschiedener Typen .

 Hier eine Aufnahme vom Stapellauf am 8.Dezember 1938 in Kiel, Deutsche Werke

Foto : "Graf Zeppelin"  von der U.S.-Navy   (public domain)              Gruss Halina
" Man muss nicht unbedingt das Licht des Anderen ausblasen , um das eigene Licht leuchten
zu lassen"
                      Phil Borman

Offline Hastei

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 4089
Re: Graf Zeppelin Mai/Juni 1945 in Stettin
« Antwort #4 am: 09 Februar 2013, 15:28:12 »
alles ist vergänglich

Offline harold

  • Board Moderator
  • *
  • Beiträge: 4477
Re: Graf Zeppelin Mai/Juni 1945 in Stettin
« Antwort #5 am: 09 Februar 2013, 16:20:10 »
"... es war geplant die Aufnahme von ca. 86 Flugzeugen verschiedener Typen."

Nö, Günther.

Lt. Stauplan vom 5. 3. 1941 (Quelle U. Israel, dort längeres Originalzitat):
20 x Fi 167 (alle untere Halle)
8 (+2) Me 109 T
13 Ju 87; beide Typen obere Halle.
Kein permanenter Deck-Park.

Summe: 41 (+2 demontiert).
Wie kommst Du auf die doppelte Anzahl?
4 Ursachen für Irrtum:
- der Mangel an Beweisen;
- die geringe Geschicklichkeit, Beweise zu verwenden;
- ein Willensmangel, von Beweisen Gebrauch zu machen;
- die Anwendung falscher Wahrscheinlichkeitsrechnung.

Offline halina

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 3865
Re: Graf Zeppelin Mai/Juni 1945 in Stettin
« Antwort #6 am: 09 Februar 2013, 16:45:12 »
Hallo Harold , ja Du hast Recht , sorry ich habe doppelt gezählt . Grüsse Günter
" Man muss nicht unbedingt das Licht des Anderen ausblasen , um das eigene Licht leuchten
zu lassen"
                      Phil Borman

Offline Harry64

  • Fähnrich
  • *
  • Beiträge: 256
Re: Graf Zeppelin Mai/Juni 1945 in Stettin
« Antwort #7 am: 09 Februar 2013, 18:35:36 »

Offline chattius

  • Fähnrich
  • *
  • Beiträge: 291

Offline baltic frank

  • Matrose
  • *
  • Beiträge: 2
Re: Graf Zeppelin Mai/Juni 1945 in Stettin
« Antwort #9 am: 17 November 2013, 16:35:35 »
Hallo,

habe gelesen das es zwei Flugzeugträger im Bau gab , der Graf Zeppelin - Klasse. Träger A

wahrscheinlich die Graf Zeppelin war zur Erprobung im Mittelmeer beim Angriff auf Malta.

Träger B , der weitere Bau wurde abgebrochen. Gibt es eventuell Fotos vom Träger

im Mittelmeer ?

Online t-geronimo

  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 19495
  • Carpe Diem!
Re: Graf Zeppelin Mai/Juni 1945 in Stettin
« Antwort #10 am: 17 November 2013, 16:50:36 »
Kein deutscher Flugzeugträger war je im Mittelmeer weil keiner fertiggestellt wurde.
Gruß, Thorsten

"There is every possibility that things are going to change completely."
(Captain Tennant, HMS Repulse, 09.12.1941)

Forum MarineArchiv / Historisches MarineArchiv

Offline Lemydanger

  • Obergefreiter
  • *
  • Beiträge: 14
Re: Graf Zeppelin Mai/Juni 1945 in Stettin
« Antwort #11 am: 22 März 2016, 10:49:29 »
Hallo zusammen,

Da die Fertigstellung der GZ immer weiter nach hinten verschoben wurde steht im Buch von Wagner/Wilske bei den Fugzeugstaffen drin das die FI 167 wohl gestrichen worden wäre und durch JU 87 T ersetzt worden wäre da die JU in den Flugdeck weniger Platz benötigt hätte und man dadurch in Rehe 3 anstellee 2 Maschienen hätte parken können.

Zumal die Entwicklung der Flugzeuge auch weiter gegangen ist und ich denke mal das Doppeldecker 1944 nicht mehr auf den Träger stationiert worden wären.

Gruß

Frank

Offline Rheinmetall

  • Korvettenkapitän
  • *
  • Beiträge: 969
Re: Graf Zeppelin Mai/Juni 1945 in Stettin
« Antwort #12 am: 22 März 2016, 16:41:17 »
Kein deutscher Flugzeugträger war je im Mittelmeer weil keiner fertiggestellt wurde.

Richtig !

Und von dem Träger B ist mir auch nur lediglich bekannt, dass er vermutlich nach Peter Strasser benannt worden wäre und laut Wikipedia die die flugtechnischen Anlagen des Flugzeugträgers B für die italienische Aquila verwendet wurden.

Geklaut bei Wikipedia:
Zitat
Der Flugzeugträger Aquila stand zum Zeitpunkt des Waffenstillstands am 8. September 1943 kurz vor der Fertigstellung. Die in Genua einmarschierenden Deutschen übernahmen das Schiff, hatten aber keine Verwendung für den Flugzeugträger.

Gruß,
             Rheinmetall
Ab Kapstadt ohne Kreiselkompass - Jürgen Oesten, U 861

Offline schiffbauer

  • Leutnant zur See
  • *
  • Beiträge: 433
Re: Graf Zeppelin Mai/Juni 1945 in Stettin
« Antwort #13 am: 22 März 2016, 17:41:48 »
hier ein Bild des Flugzeugträgers B - Baus auf der Helling der Germaniawerft in Kiel 1940 während des Abwrackens.
Gruß
Schiffbauer

Offline Lemydanger

  • Obergefreiter
  • *
  • Beiträge: 14
Re: Graf Zeppelin Mai/Juni 1945 in Stettin
« Antwort #14 am: 23 März 2016, 10:51:38 »
Hallo Rheinmetall und Schiffsbauer

Soweit es aus den Büchern von Israle und Breyer ersichtlich ist wurde Träger B auf Kiel gelegt und lurze Zeit später Storniert und dann abgebrochen. Geplant war das Träger B das Schwesterschiff der Graf Zeppelin werden sollte, daher denke ich mal das dort auch die gleichen Flugtechnischen Anlagen verbaut werden sollten.

Zumal ja die geplanten Flugstaffeln ja auf beiden Trägern eingesetzt werden sollten. Bei verschiedenen Startkatapulten (Startwagen bei Zeppelin) hätten dann ja auch bei den Flugzeugen verschiedene Startvorrichtungen eingebaut werden müssen. Davon ist aber bei der Erprobung der Flugzeuge nie die Rede gewesen. Und es wurde auch nur eine JU 87 T zu Testzwecken der Seilfanganlage ausgeliefert. Siehe Buch Breyer. :roll:

Das Bild des Trägers B beim Abwracken hat auf alle Fälle einen Falschen Titel GZ in Stettin 1945 kann da nicht stimmen. 1945 lag er in Stettin als Lagerschiff der Wehrmacht. Im Trockendock war er seit Stapellauf nicht mehr. Wann er von wo nach wo geschleppt worden ist müsste ich nachschauen. Steht in den Bücher aber drin.

On Träger B überhaut so weit aufgebaut gewesen ist wage ich nach der kuzen Zeit bis stornierung des Bauauftragen zu bezweifeln.

Gruß

Frank