collapse

* Benutzer Info

 
 
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

* Suchfunktion


* HMA

Autor Thema: Graf Zeppelin Mai/Juni 1945 in Stettin  (Gelesen 19333 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline MarkusL

  • Kapitänleutnant
  • *
  • Beiträge: 751
Re: Graf Zeppelin Mai/Juni 1945 in Stettin
« Antwort #30 am: 23 März 2016, 21:21:08 »
Hallo,
kleine Ergänzung zu den Bildern vom Wulstanbau bei GZ in Kiel 1943.
Dockung fand im 60.000t Dock C statt, das 40.000t Dock B war bereits nach Gotenhafen verlegt worden.
Da irren die Autoren des ansonsten, schon wegen des wunderbaren Titels "Freedom of the Seas", sehr empfehlenswerten Buches über die "Graf Zeppelin".
Gruß
Markus

Offline Peter K.

  • Board Moderator
  • *
  • Beiträge: 10236
Re: Graf Zeppelin Mai/Juni 1945 in Stettin
« Antwort #31 am: 23 März 2016, 21:26:00 »
Danke für die Korrektur, MARKUS!  top
Grüße aus Österreich
Peter K.

www.forum-marinearchiv.de

Offline RonnyM

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 4006
Re: Graf Zeppelin Mai/Juni 1945 in Stettin
« Antwort #32 am: 24 März 2016, 10:44:27 »
Moin Manfred,

wie es die Realität zeigt, wurde auch Königsberg nicht von den alliierten Bombern verschont. Auf alle Fälle war es damals eine vorausschauende Planung, denn der Nordhafen war 1939 fertig gestellt. Von den Trägermaßen her hätten sie allemal durch die Nordschleuse gepasst.

Solche Planungen vermisst man heute. :angel:

Grüße Ronny
...keen Tähn im Muul,
over La Paloma fleuten...

Offline s142

  • Korvettenkapitän
  • *
  • Beiträge: 964
Re: Graf Zeppelin Mai/Juni 1945 in Stettin
« Antwort #33 am: 24 März 2016, 19:58:45 »
Ah... Seeflieger  :MLL:

Wo ist den unser Freund " Redfort"...

MfG
Chris


Offline Urs Heßling

  • Board Moderator
  • *
  • Beiträge: 16797
  • Always look on the bright side of Life
Re: Graf Zeppelin Mai/Juni 1945 in Stettin
« Antwort #34 am: 24 März 2016, 20:05:26 »
moin,

Flugzeugträger B wurde meines Wissens nach im Sommer 1938 auf Kiel gelegt, der Baustopp kam dann ein Jahr später, zwei Wochen nach Kriegsbeginn. Der Abbruch wurde dann im Frühjahr 1940 befohlen.
Wemnn man das mit der Zahl der Träger vergleicht, die zurselben Zeit in GB im Bau waren ..  :roll: :x :sonstige_154:

Gruß, Urs
"History will tell lies, Sir, as usual" - General "Gentleman Johnny" Burgoyne zu seiner Niederlage bei Saratoga 1777 im Amerikanischen Unabhängigkeitskrieg - nicht in Wirklichkeit, aber in George Bernard Shaw`s Bühnenstück "The Devil`s Disciple"

Offline Lemydanger

  • Obergefreiter
  • *
  • Beiträge: 14
Re: Graf Zeppelin Mai/Juni 1945 in Stettin
« Antwort #35 am: 24 März 2016, 20:21:00 »
Hallo Urs

laut Flottenvertrag durfte Deutschland 47250 Brt für Flugzeugträger beanspruchen die mit GZ und Träger B voll ausgereizt waren. GB durft 135000 Brt haben, daher konnten da auch genug gebaut werden und nach Kriegsbeginn war das ja sowieso Makulatur. Die Tabelle der verschiedenen Typen steht im Buch von Israel Seite 30.


Gruß


Frank

Offline MarkusL

  • Kapitänleutnant
  • *
  • Beiträge: 751
Re: Graf Zeppelin Mai/Juni 1945 in Stettin
« Antwort #36 am: 24 März 2016, 21:08:37 »
Hallo,
angeblich sollten bei der Fertigstellung des Träger B schon die Erfahrungen mit Träger A Berücksichtigung finden.
Deshalb eventuell der sehr geringe Baufortschritt auf der Helling der Germaniawerft.
Gruß
Markus

Offline Urs Heßling

  • Board Moderator
  • *
  • Beiträge: 16797
  • Always look on the bright side of Life
Re: Graf Zeppelin Mai/Juni 1945 in Stettin
« Antwort #37 am: 24 März 2016, 21:12:37 »
moin,

laut Flottenvertrag durfte Deutschland 47250 Brt für Flugzeugträger beanspruchen die mit GZ und Träger B voll ausgereizt waren.
Das ist mir schon klar :wink:
Ich wollte nur beleuchten, daß, während Großbritannien Träger umd Träger baute, die auch alle im Verlauf des Krieges noch zum Einsatz kamen, der zweite deutsche Träger noch im Anfangsstadium zuerst nicht weitergebaut und dann abgewrackt wurde.

Gruß, Urs
"History will tell lies, Sir, as usual" - General "Gentleman Johnny" Burgoyne zu seiner Niederlage bei Saratoga 1777 im Amerikanischen Unabhängigkeitskrieg - nicht in Wirklichkeit, aber in George Bernard Shaw`s Bühnenstück "The Devil`s Disciple"

Offline MarkusL

  • Kapitänleutnant
  • *
  • Beiträge: 751
Re: Graf Zeppelin Mai/Juni 1945 in Stettin
« Antwort #38 am: 24 März 2016, 21:25:46 »
…..sehr verwirrend immer noch die Kiellegungsdatenangaben für beide Träger:
A teilweise 1.12. oder 28.12.36
B 30.09. oder 01.10.36, vor A !, oder auch 2. Halbjahr 1938 (eher unwahrscheinlich).
"Whitley" nennt als Hauptgrund für die Verzögerungen die Überlastung der Germaniawerft.
Gruß
Markus

Offline t-geronimo

  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 19599
  • Carpe Diem!
Re: Graf Zeppelin Mai/Juni 1945 in Stettin
« Antwort #39 am: 24 März 2016, 22:18:06 »
Aus dem Kopf von der Arbeit aus:

Träger B lag auf der Helling, auf der zuvor Prinz Eugen gebaut wurde? Dann könnte eine Kiellegung erst nach Stapellauf PG erfolgt sein.
Gruß, Thorsten

"There is every possibility that things are going to change completely."
(Captain Tennant, HMS Repulse, 09.12.1941)

Forum MarineArchiv / Historisches MarineArchiv

Offline Urs Heßling

  • Board Moderator
  • *
  • Beiträge: 16797
  • Always look on the bright side of Life
Re: Graf Zeppelin Mai/Juni 1945 in Stettin
« Antwort #40 am: 24 März 2016, 22:24:05 »
moin,

Träger B lag auf der Helling, auf der zuvor Prinz Eugen gebaut wurde? Dann könnte eine Kiellegung erst nach Stapellauf PG erfolgt sein.
Anders hier schon einmal bei uns :
http://www.forum-marinearchiv.de/smf/index.php/topic,25425.msg288085.html#msg288085

Gruß, Urs
"History will tell lies, Sir, as usual" - General "Gentleman Johnny" Burgoyne zu seiner Niederlage bei Saratoga 1777 im Amerikanischen Unabhängigkeitskrieg - nicht in Wirklichkeit, aber in George Bernard Shaw`s Bühnenstück "The Devil`s Disciple"

Offline MarkusL

  • Kapitänleutnant
  • *
  • Beiträge: 751
Re: Graf Zeppelin Mai/Juni 1945 in Stettin
« Antwort #41 am: 24 März 2016, 22:39:17 »
Auch hier noch einmal der Stapellauf von Prinz Eugen.
Sicherlich von Helling VII der Germaniawerft.
http://footage.framepool.com/de/shot/673468299-sms-prinz-eugen-gustav-krupp-von-bohlen-und-halbach-kiel-stadt-kriegsmarine
Auch bei diesen Bildern allerdings kaum ein Schiffskörper auf der daneben liegenden, letzten verbleibenden und zugleich größten Helling VIII zu erkennen.
Gruß
Markus

Offline klaushh

  • Fähnrich
  • *
  • Beiträge: 229
Re: Graf Zeppelin Mai/Juni 1945 in Stettin
« Antwort #42 am: 25 März 2016, 11:44:13 »
Moin, moin!
 
Im Nachgang zur Antwort #24 vom 23.3. von RonnyM hier noch der Auszug aus der Niederschrift über eine Besprechung im Zimmer von Amtschef B am 21.3.1938
(Quelle: T 1022, Rolle 2107, Bild 393).

Gruß
klaushh

PS: bitte Bild selber raussuchen; ich bekomme es nicht auf die verlangte winzige Maximalgröße von 450 KB.

Offline bettika61

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 4783
Re: Graf Zeppelin Mai/Juni 1945 in Stettin
« Antwort #43 am: 25 März 2016, 13:45:36 »
Moin, moin!
 
Im Nachgang zur Antwort #24 vom 23.3. von RonnyM hier noch der Auszug aus der Niederschrift über eine Besprechung im Zimmer von Amtschef B am 21.3.1938
(Quelle: T 1022, Rolle 2107, Bild 393).

Gruß
klaushh

PS: bitte Bild selber raussuchen; ich bekomme es nicht auf die verlangte winzige Maximalgröße von 450 KB.
Hallo,
ich habe das Einstellen für Klaus   :MG: übernommen
Grüße
Beate

„Wer sich nicht an die Vergangenheit erinnern kann, ist dazu verdammt, sie zu wiederholen.“ George Santayana

Offline Whinigo

  • Leutnant zur See
  • *
  • Beiträge: 460
Re: Graf Zeppelin Mai/Juni 1945 in Stettin
« Antwort #44 am: 02 April 2016, 14:08:38 »
Moin zusammen,

für mich ist das ein sehr interessantes Thema, mit vielen neuen Informationen - Danke dafür!

Was mich im Zusammenhang mit Stettin interessiert:

Ich habe im Netz folgende Luftaufnahme gefunden:

http://www.wwiivehicles.com/germany/ships/aircraft-carriers/graf-zeppelin-class/graf-zeppelin-aircraft-carrier-river-oder-at-stettin-imperial-war-museum-mh-5812-01.png

Hier nicht darauf abgebildet kommt unten rechts (auf dieses Foto bezogen) ein großer "Bunker"? Was für eine Funktion hatte dieses Gebäude?

Siehe Bild mit rotem Pfeil.

Danke für Eure Hilfe.

LG Nick