collapse

* Benutzer Info

 
 
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

* Suchfunktion


* HMA

Autor Thema: U-Boot "Mongolfier" Bewaffnung  (Gelesen 3301 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Torpedotaucher

  • Oberfähnrich
  • *
  • Beiträge: 320
U-Boot "Mongolfier" Bewaffnung
« am: 15 November 2012, 20:28:39 »
Hallo ins Forum,

wer kann mir allgemeine Auskunft geben zum Typ des U-Boots (technische Daten) und im Besonderen zur Auswahl dieser Art der Anordnung der Torpedobewaffnung ??

Gruß TT

Offline Schorsch

  • Kapitän zur See
  • *
  • Beiträge: 1635
Re: U-Boot "Mongolfier" Bewaffnung
« Antwort #1 am: 16 November 2012, 06:31:45 »
Hallo Torpedotaucher!

Die MONTGOLFIER (falsche Schreibweise des Namens auf dem Foto) gehörte zu den 16 Booten der französischen Brumaire-Klasse, die von 1911 bis 1913 gebaut wurden. Die Bewaffnung bestand aus einem fest eingebauten Bug-Torpedorohr, zwei weiteren Torpedorohren im Decksaufbau (wahrscheinlich schräg nach achtern gerichtet direkt vor dem Turm*) und vier schwenkbaren Breitseitlancierrahmen System Drzewiecky, ebenfalls unter dem Decksaufbau. Es wurden insgesamt sieben 45 cm-Torpedos mitgeführt. Weitere Angaben zu den Torpedos kann ich leider nicht machen.

Die Angaben zur MONTGOLFIER im Netz sind leider spärlich gesät. Für weitere Daten, insbesondere in deutscher Sprache, lohnt es sich nach dem Schwesterboot CURIE zu fahnden, das von der k.u.k. Marine nach seiner Versenkung wieder gehoben und am 15.02.1915 als S.M. U 14 wieder in Dienst gestellt wurde.

Mit freundlichen Grüßen
Schorsch

*edit: Öffnungen dieser Torpedorohre sind deutlich auf den ersten beiden unter Antwort #6 von kgvm verlinkten Bildern zu erkennen.
« Letzte Änderung: 16 November 2012, 10:20:15 von Schorsch »
'Judea, London. Do or Die.'

Berühmte letzte Worte: „Präzision und Timing sind das A und O beim Dynamit-Fischen…“

Offline F.B.

  • Oberfähnrich
  • *
  • Beiträge: 346
Re: U-Boot "Mongolfier" Bewaffnung
« Antwort #2 am: 16 November 2012, 07:30:53 »
Hallo,

Hier ein paar Angaben zur Curie:

Verdrängung: 410/552 t Verdrängung
Abmessungen: 52,15/5,4/3,2 m
Antrieb: 2 6zyl Viertakt-Diesel (Lizenz MAN) 2 mal 480 PS 12,2 kn (nach Umbau 12,6 kn) und 2 E-Motoren, Gesamtleistung 660 PS 8,2 kn (nach Umbau 9 kn)
Reichweite: 1200/10 kn bzw. 85/4,5 kn
Bewaffnung: 7 TR 45 cm 1 Bug-, 2 fixe Breitseitrohre im Decksaufbau und 4 schwenkbare Breitseitrahmen System Drzewiecky (die achteren wurden 1918 durch feste Ablaufschienen ersetzt wurden).
Das Dechsgeschütz wurde mehrmals getauscht. Zuerst führte das Boot ein 3,7 cm Geschütz, bei Kriegsende ein deutsches 8,8 cm Geschütz. Den Bildern nach scheint es aber vor dem Turmumbau auf einer Werft in Östereich gar kein Geschütz geführt zu haben.
Besatzung: 2/26

Das Boot ging nach Kriegsende an Frankreich zurück und wurde dort erst 1929 aus der Flottenliste gestrichen und 1930 abgewrackt.

MfG

Frank

P.S. Im Marine-Arsenal Band 42 "Die Unterseeboote der k.u.k. Marine" von Erwin Sieche wird das Kaliber der TR mit 53,3 cm angeben. Dürfte aber falsch sein.   
 
« Letzte Änderung: 16 November 2012, 08:08:12 von F.B. »

Offline F.B.

  • Oberfähnrich
  • *
  • Beiträge: 346
Re: U-Boot "Mongolfier" Bewaffnung
« Antwort #3 am: 16 November 2012, 08:43:33 »
Hallo,

Die Bilder welche ich von U-14 ex Curie kenne unterscheiden sich aber auch deutlich von dem hier gezeigten. Der Turm ist viel niedriger und es führt vor dem Umbau in Österreich scheinbar kein Geschütz. Entweder ist auch das Boot auf dem hier gezeigten Bild mal umgebaut worden oder es gab während der Bauzeit der Brumaire-Klasse Änderungen.

MfG

Frank

Offline kgvm

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 3799
Re: U-Boot "Mongolfier" Bewaffnung
« Antwort #4 am: 16 November 2012, 09:27:24 »
Die französischen U-Boote der Brumaire-Klasse (Programm 1906) führten keine Geschütze. Nur bei den Booten "Faraday", "Arago" und "Le Verrier" wurden nachträglich (1916)  47 mm- bzw. 75 mm-Geschütze eingebaut (Le Masson, Les Sous-Marins Francais).

Offline F.B.

  • Oberfähnrich
  • *
  • Beiträge: 346
Re: U-Boot "Mongolfier" Bewaffnung
« Antwort #5 am: 16 November 2012, 09:31:21 »
Hallo,

Aber auf dem Bild von MONTGOLFIER ist doch vor dem Turm ein Geschütz zu erkennen. Oder was ist das vor dem Turm?

MfG

Frank

Offline kgvm

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 3799
Re: U-Boot "Mongolfier" Bewaffnung
« Antwort #6 am: 16 November 2012, 09:44:09 »
Gute Frage, Frank.
Auch hier zeigt die "Montgolfier" deutlich ein Geschütz vor dem Turm, dem Aussehen nach ein 75 mm-Geschütz:
http://images-02.delcampe-static.net/img_large/auction/000/174/935/074_001.jpg
http://images-01.delcampe-static.net/img_large/auction/000/115/608/393_001.jpg
http://images-02.delcampe-static.net/img_large/auction/001/024/475/804_001.jpg?v=2
Vielleicht gab es doch mehr U-Boote der Klasse, die nachträglich umgebaut wurden?

Offline Torpedotaucher

  • Oberfähnrich
  • *
  • Beiträge: 320
Re: U-Boot "Mongolfier" Bewaffnung
« Antwort #7 am: 16 November 2012, 14:43:23 »
Hallo,

besten Dank Leute, die hier gegebenen Antworten auf meine Frage helfen. Das System bei der Torpedobewaffnung war mir nicht ganz klar, da ich nur diese PK-Ansicht besitze.

Gruß TT