collapse

* Benutzer Info

 
 
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

* Suchfunktion


* HMA

Autor Thema: Fachspezifische Komplexarbeit  (Gelesen 2353 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Admiral Kummetz

  • Fähnrich
  • *
  • Beiträge: 235
Fachspezifische Komplexarbeit
« am: 07 November 2012, 08:47:49 »
Hallo, ich muss eine Fachspezifische Komplexarbeit im Vertiefungskurs Technik anfertigen. Ich wollte euch fragen ob mir jemand ein paar Tipps bezüglich der Themenwahl geben kann?

Offline dr.rudolf

  • Obermaat
  • *
  • Beiträge: 44
    • Rudolfs Website
Re: Fachspezifische Komplexarbeit
« Antwort #1 am: 07 November 2012, 09:10:33 »
Hallo Admiral,

ich denke mal, ein wenig mehr "Randbedingungen" würden auch zu mehr Vorschlägen führen:

Im Rahmen welcher Veranstaltung wurde das Thema gestellt (Schule, Studium usw.) ?
Welchen Umfang soll die Arbeit haben bzw. welche Bearbeitungszeit ist vorgesehen ?
In welchem Fach wird die Arbeit vergeben (oder fächerübergreifend - "komplex") ?
Muss es ein maritimes Technikthema sein ?
Kann das Thema völlig losgelöst vom übrigen (Ausbildungs-/Unterrichts-)Geschehen gestellt werden ?
usw.
usw.

Gruß
Rudolf (KINZINGER)
 
Besucht doch mal meine Website:
http://www.rudolf-kinzinger.de

Offline hillus

  • Kapitän zur See
  • *
  • Beiträge: 2155
Re: Fachspezifische Komplexarbeit
« Antwort #2 am: 07 November 2012, 11:05:30 »
Moin,

wer sich ADMIRAL KUMMETZ nennt, sollte schon über solch einen Wissensstand verfügen, dass er seine Arbeiten durchaus allein bewältigen kann.
Weiterhin sollte man doch, wenn man schon solche Fragen stellt, auch so den Leser informieren, über was er geholfen werden will. Wir sind hier doch nicht bei Verona Feldbusch nach dem Motto, da werden sie geholfen.
Wer seine Fragen schon so öffentlich machen will, ist nicht weit vom Plagiat.
Ich habe in meinem Leben zwei Diplomarbeiten geschrieben. Keine Thema kommt völlig weltfremd beim Studenten an. Vielleicht wäre eine Konsultation beim Mentor, Fachbetrie bzw.Fachabteilung angebracht, um zu erfahren, was das Ziel der Arbeit darstellt und welcher Rahmen umrissen werden soll.
Ich war selbst Dozent, ehe ich in die Wirtschaft ging und dort auch wieder Diplomarbeiten betreute. Ich sage mal so, hier antwortet Dir nicht irgend ein Greenhorn, sondern ein Fachmann im Maschinenbau und Fördertechnik, also ich habe durchaus Kompetenz.

Einen kleinen Tip am Rande! Heute wird nicht mehr viel gefragt, sondern mit seinem Können überzeugen ist angesagt!!!

Mit gutgemeintem Ratschlag, auch wenn es nicht so klingt!

hillus

Offline Turbo-Georg

  • Oberleutnant zur See
  • *
  • Beiträge: 637
  • Avatar: Nd-Turbinenschaufel
Re: Fachspezifische Komplexarbeit
« Antwort #3 am: 07 November 2012, 11:15:33 »
Hallo miteinander,
unser junger Freund ist nach eigener Aussage erst 15 Jahre alt.
Vermeintlich Schwieriges leicht verständlich machen.

Gruß Georg

Offline dr.rudolf

  • Obermaat
  • *
  • Beiträge: 44
    • Rudolfs Website
Re: Fachspezifische Komplexarbeit
« Antwort #4 am: 07 November 2012, 12:04:09 »
Hallo miteinander,
unser junger Freund ist nach eigener Aussage erst 15 Jahre alt.

. . . und gerade dann wäre ein (oder mehrere) Angaben in meinem oben erwähnten Sinn hilfreich,
um ihm helfen zu können !?!

Gruß
Rudolf (KINZINGER)
« Letzte Änderung: 07 November 2012, 13:57:55 von dr.rudolf »
Besucht doch mal meine Website:
http://www.rudolf-kinzinger.de

Offline kalli

  • Co Administrator
  • *
  • Beiträge: 7695
Re: Fachspezifische Komplexarbeit
« Antwort #5 am: 07 November 2012, 12:51:58 »
Hallo, ich muss eine Fachspezifische Komplexarbeit im Vertiefungskurs Technik anfertigen. Ich wollte euch fragen ob mir jemand ein paar Tipps bezüglich der Themenwahl geben kann?

Ich hätte da was für Dich aus dem Bereich der Vermessungstechnik. Beschreibe doch mal die Funktionsweise einer „Lotmaschine“ (z.B. Singsbee-Lotmaschine oder Lucas-Lotmaschine). Da hast Du einen technischen und historischen Ansatzpunkt. Und ich glaube, dass das auch hier einige Mitglieder interessieren könnte.
Schöne Grüße und viel Erfolg bei der Arbeit
Kalli

Offline dr.rudolf

  • Obermaat
  • *
  • Beiträge: 44
    • Rudolfs Website
Re: Fachspezifische Komplexarbeit
« Antwort #6 am: 07 November 2012, 14:03:35 »
Hallo, ich muss eine Fachspezifische Komplexarbeit im Vertiefungskurs Technik anfertigen. Ich wollte euch fragen ob mir jemand ein paar Tipps bezüglich der Themenwahl geben kann?

Ich hätte da was für Dich aus dem Bereich der Vermessungstechnik. Beschreibe doch mal die Funktionsweise einer „Lotmaschine“ (z.B. Singsbee-Lotmaschine oder Lucas-Lotmaschine). Da hast Du einen technischen und historischen Ansatzpunkt. Und ich glaube, dass das auch hier einige Mitglieder interessieren könnte.
Schöne Grüße und viel Erfolg bei der Arbeit
Kalli

Ich weiß nicht recht; aber ohne konkret zu wissen, um was es eigentlich geht (Niveau, Aufwand, Randbedingungen usw.), ist jeder Tipp ein "Stochern im Nebel".
Was soll er z.B. anfangen mit:
"Der STIRLING-Motor - Funktionsweise und Anwendungen"
. . . ein sehr schönes Thema, aber für unseren Admiral K. vermutlich nicht zu gebrauchen !?!

Gruß
Rudolf (KINZINGER)
Besucht doch mal meine Website:
http://www.rudolf-kinzinger.de

Offline t-geronimo

  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 19324
  • Carpe Diem!
Re: Fachspezifische Komplexarbeit
« Antwort #7 am: 07 November 2012, 14:10:07 »
Meine persönliche Meinung:

Wen schon die Wahl des Themas ein solches Problem darstellt, dass man andere fragen muß - wie soll dann erst die Arbeit an sich gefertigt werden? ???


Der Weg ist doch das Ziel... ;)
Gruß, Thorsten

"There is every possibility that things are going to change completely."
(Captain Tennant, HMS Repulse, 09.12.1941)

Forum MarineArchiv / Historisches MarineArchiv