collapse

* Benutzer Info

 
 
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

* Suchfunktion


* HMA

Autor Thema: Alte KFK  (Gelesen 23731 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Manfred Heinken

  • Kapitän zur See
  • *
  • Beiträge: 2782
Re: Alte KFK
« Antwort #30 am: 08 Juni 2016, 17:37:26 »
Moin,
richtig, die "Hela" war ein Spitzgatter.
Die Baunummern der KFK 1 - 157 wurden als Spitzgatter gebaut.
Ab Baunummer 158 wurden die KFK  nur noch mit Spiegelheck gebaut.

Beste Grüße
Manfred Heinken

Offline Manfred Heinken

  • Kapitän zur See
  • *
  • Beiträge: 2782
Re: Alte KFK
« Antwort #31 am: 09 Juni 2016, 19:18:15 »
Moin zusammen,
nun der KFK 327. 1943 bei Burmester unter der Bau Nr 190 in Swinemünde gebaut.
Das Schiff ist unter drei Flaggen zur See gefahren: 1. Deutsches Reich als Vorpostensicherungsboot VS 250 für die 2. Sicherungsflottille Stettin.
Sie beteiligte sich auch an den Evakuierungen von Flüchtlingen aus dem Osten.
Am 8. März 1945 vor Sassnitz nach einer Minenexplosion gesunken, nach Kriegsende gehoben,
Bis 1969 als "Gadus", SAS 300, Heimathafen Sassnitz, als Fischereifahrzeug unter DDR Flagge gefahren.
1989 um in "Seid Bereit" als Ausbildungsschiff für die Pioniere Rostock im Einsatz.
1990, für Deutschland, um in "Vagel Grip". Jetzt vom Förderverein Jugendschiff "Likedeeler" als Jugendschiff genutzt
2006 neuer Eigner Ostsee Touristik AG.
Am 25 Juli 2010 am Alten Stron in Warnemünde gesunken.
21. April 2011 gehoben und zum Oldendorfer Fähranleger verholt.
Mai 2014, die "Vagel Grip" wird am Fähranleger abgebrochen.
Immerhin hat sie 71 Schiffsjahre geschafft. Wahrlich,  eine stolze Begebenheit.

Wikipedia hat mir geholfen.

Beste Grüße
Manfred Heinken

Das Foto zeigt die "Vagel Grip" am 10. April 2004 einlaufend in Warnemünde.
« Letzte Änderung: 09 Juni 2016, 19:35:13 von Manfred Heinken »

Offline SchlPr11

  • Kapitän zur See
  • *
  • Beiträge: 1818
Re: Alte KFK
« Antwort #32 am: 09 Juni 2016, 22:14:54 »
Hallo,
hier einige ergänzenden Fotos GADUS/SEID BEREIT/VAGEL GRIP.
GADUS ging 1969 von der Fischereiforschung als fahrendes Schulschiff an das Rostocker Pionierhaus. Dieses betrieb bislang  nur den vormaligen Dampfer VORWÄRTS der DSR als Stationär am Mühlendamm.
1990 dann VAGEL GRIP mit Weiterbetrieb über viele Hürden.
Am 25.07.2010 infolge mangelnder Instandhaltung im Alten Strom von Warnemünde gesunken. Bergung am 28.07.2010 durch die BALTIC TAUCHER und in den Rostocker Stadthafen verlegt. Bei Eisgang der Warnow am 15.01.2011 dort erneut an den Speichern nach Plankenzerstörung vollgelaufen und gesunken. Bergung am 21.04.2011 durch BALTIC TAUCHER mit BUGSIER und Schwimmkran ENAK. Zum Fähranleger Oldendorf mit weiteren Ideen zum Neuaufbau. Laufend verschlechternder Allgemeinzustand zwingt zur Zerlegung am 21.05.2014 dort am Ort.
REINHARD

Offline Manfred Heinken

  • Kapitän zur See
  • *
  • Beiträge: 2782
Re: Alte KFK
« Antwort #33 am: 09 Juni 2016, 23:02:46 »
Besten Dank Reinhard,
Bilder und Text gefallen mir sehr.

Weiterhin alles Gute
Manfred Heinken

Offline kalli

  • Co Administrator
  • *
  • Beiträge: 7972
Seelust, ex KFK
« Antwort #34 am: 29 Juli 2016, 20:03:11 »
Wieder ein KFK im Schiffshimmel

Offline Manfred Heinken

  • Kapitän zur See
  • *
  • Beiträge: 2782
Re: Alte KFK
« Antwort #35 am: 30 Juli 2016, 16:27:06 »
Moin zusammen,
auf dem Foto vom April 2009 liegt der KFK 481 "Seelust" noch fahr- und dienstbereit für die Deutsche Sportmarine in Bremerhaven
an der Pier.

Beste Grüße
Manfred Heinken

Offline RonnyM

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 4006
Re: Alte KFK
« Antwort #36 am: 08 August 2016, 17:58:00 »
Für das Jahr 2016 waren im Fischereihafen von Bremerhaven insgesamt 3 KFK-Beerdigungen angesagt. Die SEELUST, die THOR und WILHELM PETER. :cry:


Grüße Ronny
...keen Tähn im Muul,
over La Paloma fleuten...

Offline Manfred Heinken

  • Kapitän zur See
  • *
  • Beiträge: 2782
Re: Alte KFK
« Antwort #37 am: 08 August 2016, 19:11:16 »
Moin Ronny,
wirklich Schade, das es nun in Bremerhaven keine KFK mehr gibt.
Die "Wilhelm Peter", KFK 185, ist als Fischereifahrzeug und sogar als Forschungsschiff gefahren.
Eigentlich ein bewegter Lebenslauf den das Schiff hinter sich gebracht hat.
Zuletzt fungierte sie als schwimmende Gaststätte in BHV.
Es ging mit dem Schiff aber stetig bergab, bis es zu sinken drohte. Ein Kran holte das Schiff aus dem Wasser und setzte
es an Land ab.
Der Abbruch begann., nichts ist mehr davon zu sehen.

Da muss ich mich berichtigen, es gibt ja immer noch die "Shiralee", ein wahres Schmuckstück, in BHV.

2 Fotos noch von dem KFK
Als Gaststätte und als Wrack an Land.

Beste Grüße
Manfred Heinken
« Letzte Änderung: 08 August 2016, 21:59:59 von Manfred Heinken »

Offline Trimmer

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 7219
Re: Alte KFK
« Antwort #38 am: 08 August 2016, 21:10:27 »
Hallo Manfred - dafür habe ich zumindest 2 KFK in Warnemünde gesehen . Die " Kehrwieder " und die " Zufriedenheit - KFK  377 siehe Bild  Es gibt sie also noch

Abendgruß - Achim
Auch Erfahrung erhält man nicht umsonst, gerade diese muß man im Leben vielleicht am teuersten bezahlen
( von Karl Hagenbeck)

Offline Manfred Heinken

  • Kapitän zur See
  • *
  • Beiträge: 2782
Re: Alte KFK
« Antwort #39 am: 09 August 2016, 15:07:58 »
Hallo Achim,
besten Dank für die beiden KFK. Die "Zufriedenheit" habe ich noch nicht gesehen.
Die "Kehrwieder", KFK 500, habe ich im Juli 2007 einlaufend  Warnemünde fotografiert.

Das 1941/42 bei Burmester in Swinemünde gebaute Schiff hat ebenfalls einen sehr interessanten Lebenslauf hinter sich.
Sie ist während des Krieges als, Ausbildungsschiff - U-Jäger - und bei der  Minenräumdivision Kiel gefahren.
1946 ist sie bei der DW in Hamburg zum Fischkutter umgebaut worden und erhielt nun den Namen "Kehrwieder" den sie bis heute behalten hat.
Fischerei-Nummern HF 431 - HEIL 22 - SO 44 - SK 21.
1972 wurde sie zum Sportangelfahrzeug umgebaut.
In Fahrt ist sie ja wohl immer noch.

Beste Grüße
Manfred Heinken







Offline Trimmer

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 7219
Re: Alte KFK
« Antwort #40 am: 09 August 2016, 15:28:07 »
Hallo Manfred - ob die " Kehrwieder" noch in Fahrt ist  :/DK: auf alle Fälle sind Ronny und ich bei unserer " Seereise durch den Rostocker Hafen 04.08.2016 " am Alten Strom daran vorbei geschippert. Machte zumindest einen fahrtüchtigen Eindruck.

Gruß - Achim
« Letzte Änderung: 09 August 2016, 15:57:21 von Trimmer »
Auch Erfahrung erhält man nicht umsonst, gerade diese muß man im Leben vielleicht am teuersten bezahlen
( von Karl Hagenbeck)

Offline RonnyM

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 4006
Re: Alte KFK
« Antwort #41 am: 09 August 2016, 16:47:09 »
...ich meine auch, der Dampfer lag aktiv anne Pier... :-D

Grüße Ronny

Tante Edith: Fährt noch als Angekutter bei Antares, Warnemünde...
...keen Tähn im Muul,
over La Paloma fleuten...

Offline Manfred Heinken

  • Kapitän zur See
  • *
  • Beiträge: 2782
Re: Alte KFK
« Antwort #42 am: 11 September 2016, 18:20:04 »
Moin zusammen,
ab Donnerstag trifft sich der Rest der U-Lehrgangsgruppe von 1959 in Eckernförde in  Arnis an der Schlei wieder.
Diese Treffen finden schon seit 2004 statt. Jedes mal erfinden wir die Marine neu, tolle Geschichten werden erzählt.
Wann immer wir auch in Arnis waren, hatten wir doch mächtig Freude an dem KFK "Gotland" der in Kappeln für Rundfahrten zu Hause ist.
Wir hoffen, auch für dieses mal, das er noch in Kappeln zu sehen ist.
Dieser KFK hat tatsächlich einen tollen Lebenslauf hingelegt. Siehe Anlage.

Beste Grüße
Manfred heinken

Online bettika61

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 5165
Re: Alte KFK
« Antwort #43 am: 12 September 2016, 07:14:12 »
Hallo Manfred,
Wenn ihr in der Gegend seid, in Maasholm
liegt die "Antje D" http://www.hochseeangelfahrten-maasholm.de/schiff.htm

Schöne Tage in Angeln und Schwansen  :-)
Grüße
Beate

„Wer sich nicht an die Vergangenheit erinnern kann, ist dazu verdammt, sie zu wiederholen.“ George Santayana

Offline Manfred Heinken

  • Kapitän zur See
  • *
  • Beiträge: 2782
Re: Alte KFK
« Antwort #44 am: 12 September 2016, 10:39:55 »
Moin Beate,
besten Dank für die guten Wünsche.
Die "Antje D" habe ich tatsächlich nicht.
Maasholm werden wir sicherlich besuchen. Hauptziel ist jedoch Eckernförde.
Unser ehemaliger Ausbilder von der MUS, der ist ja auch immer noch dabei, kann es sich nicht verkneifen uns die Stätte unserer
Ausbildung noch einmal vor Augen zu führen. Heute können wir darüber lachen, damals ging uns der Po auf Grundeis.

Weiterhin alles Gute

Manfred Heinken