collapse

* Benutzer Info

 
 
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

* Suchfunktion


* HMA

Autor Thema: Schiff "Akodenis "  (Gelesen 1659 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Trimmer

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 7219
Schiff "Akodenis "
« am: 19 Oktober 2012, 19:13:53 »
Hier mal wieder ein Bild aus der ausgeliehenen "Schatzkiste" - Der Abdruck ( Daumen  :?) ist nicht von mir. Gibt es nähere Angaben zur " Akodenis "

Gruß - Achim - Trimmer
Auch Erfahrung erhält man nicht umsonst, gerade diese muß man im Leben vielleicht am teuersten bezahlen
( von Karl Hagenbeck)

Offline habichtnorbert

  • Fregattenkapitän
  • *
  • Beiträge: 1146
Re: Schiff "Akodenis "
« Antwort #1 am: 19 Oktober 2012, 21:43:49 »
Hallo Achim,

wenn mich nicht alles Teuscht, handelt es sich bei der "AKDENIS" (türkisch) um den ex Postdampfer "OLDENBURG" des NDL,
« Letzte Änderung: 19 Oktober 2012, 21:57:09 von habichtnorbert »
Gruß Norbert

Wo die Flotte hinfährt, sind die Minensucher schon gewesen

Das Historische Marinearchiv: www.historisches-marinearchiv.de

Offline halina

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 3851
Re: Schiff "Akodenis "
« Antwort #2 am: 20 Oktober 2012, 17:06:06 »
Hallo Norbert und Achim , ja es ist der ex Postdampfer "Oldenburg" , 1891 in Dienst
gestellt , 1911 an die Türkei verkauft und in "AKDENIZ" umbenannt . 1914 in Bombay
beschlagnahmt , 1919 zurückgegeben mit dem dann die deutschen Matrosen nach
Wilhelmshaven gebracht wurden .

Im Anhang noch ein Foto von der "SS OLDENBURG"       Grüsse  Günter
" Man muss nicht unbedingt das Licht des Anderen ausblasen , um das eigene Licht leuchten
zu lassen"
                      Phil Borman

Offline Trimmer

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 7219
Re: Schiff "Akodenis "
« Antwort #3 am: 20 Oktober 2012, 18:36:54 »
Hallo Norbert und Günter, danke für Eure Antwort - schon recht interessant wie viele " Orientkämpfer " es da 1919 noch gegeben hat

Gruß - Achim - Trimmer
Auch Erfahrung erhält man nicht umsonst, gerade diese muß man im Leben vielleicht am teuersten bezahlen
( von Karl Hagenbeck)