collapse

* Benutzer Info

 
 
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

* Suchfunktion


* HMA

Autor Thema: Schnellboote  (Gelesen 291695 mal)

0 Mitglieder und 2 Gäste betrachten dieses Thema.

Offline Manfred Heinken

  • Kapitän zur See
  • *
  • Beiträge: 2913
Re: Schnellboote
« Antwort #1215 am: 17 Februar 2021, 09:54:09 »
Moin zusammen,
mit der 2. Flötille geht es weiter

Beste Grüße
Manfred Heinken

Offline Manfred Heinken

  • Kapitän zur See
  • *
  • Beiträge: 2913
Re: Schnellboote
« Antwort #1216 am: 17 Februar 2021, 10:44:25 »
Nun die beiden letzten Berichte.
Wenn die S-Boot Geschichte gefallen hat, dann freue ich mich,
wenn nicht geht das Leben trotzdem weiter

Beste Grüße
Manfred Heinken

Online Urs Heßling

  • Board Moderator
  • *
  • Beiträge: 19301
  • Always look on the bright side of Life
Re: Schnellboote
« Antwort #1217 am: 17 Februar 2021, 11:04:43 »
moin, Manfred,
Danke :MG: :TU:)

... und so sieht das in der "nüchternen" Berichtsprache im HMA aus

21.02.1945 - 22.02.1945   
Erfolgreicher gemeinsamer Angriff der 2. (S 174, S 176, S 209, S 210, S 221) und 5. S-Fltl (S 48, S 67, S 85, S 92, S 98) auf einen Geleitzug bei Smith"s Knoll, S 67 muß vorzeitig umkehren, S 48 meldet 2, S 85 meldet 3 und S 92 und S 98 melden je 1 Treffer, S 174 und S 209 bekämpfen Frachter mit Torpedos (4 Treffer gemeldet) und Rohrwaffen und erhalten selbst Treffer, S 209 in Abt. IV, der einen Brand auslöst

28.02.1945 - 01.03.1945   
Vorstoß der 2. (S 174, S 176, S 177, S 181, S 209, S 210, S 221 und S 197 (8. S-Fltl)) und 5. S-Fltl (S 48, S 67, S 85, S 92, S 98, S 110, S 127 (- 1)) gegen Südgeleit zwischen Cromer und Great Yarmouth findet keine Ziele, S 197 wegen Ruderschaden auf dem Anmarsch umgekehrt, auf dem Rückmarsch durch Luftangriffe beschädigt

11.03.1945 - 12.03.1945   
Gemeinsamer Vorstoß der 2. (S 174, S 176, S 177, S 181, S 209, S 210, S 221 (-1)) und 5. S-Fltl (S 48, S 67, S 85, S 92, S 98, S 110, S 127 (- 2)) gegen ein Nordgeleit bei Sheringham, wegen schlechter Sicht abgebrochen, S 176 vorzeitig umgekehrt

13.03.1945 - 14.03.1945   
Gemeinsame Unternehmung der 2. (S 174, S 176, S 177, S 181, S 209, S 210, S 221 (-1)) und 5. S-Fltl (S 48, S 67, S 85, S 92, S 98, S 110, S 127 (- 2)) mit Minen und der 4. (3 Boote), 6. (5 Boote) und 9. (3 Boote) SFltl mit Torpedos gegen den Geleitzugweg bei Sheringham, wegen schlechter Sicht vorzeitig abgebrochen, auf dem Rückmarsch zahlreiche Luftangriffe

17.03.1945 - 18.03.1945   
Minenunternehmung der 2. (S 174, S 176, S 177, S 181, S 209, S 210, S 221) und 6. S-Fltl (S 211, S 212, S 213, S 222, S 223, S 704, S 705, S 706 (-2)) auf dem Themse-Schelde-Weg nord-westlich von Ostende, S 706, abgehängt, führt heftiges Gefecht mit 2 MGB

18.03.1945 - 19.03.1945   
Minenunternehmung 2. S-Fltl (S 174, S 176, S 177, S 181, S 209, S 210, S 221 (-1)) gegen den Geleitzugweg vor der Humbermündung, durch Zerstörer immer wieder abgedrängt und verfolgt, Minen nur tlw. geworfen, S 176 erhält Artillerietreffer, auf dem Rückmarsch gleichzeitiger Angriff von MGB und Flugzeugen

21.03.1945   
Gemeinsamer Vorstoß der 2. (S 181, S 209, S 210), 4. (S 202, S 703 +2), 5. (S 48, S 67, S 85, S 92, S 98, S 110, S 127 (-1)), 6. (S 212, S 213, S 704, S 706) und 9. (S 130, S 168, S 175, S 206, S 207, S 214 (-1) + 197 (8.)) SFltl gegen den Geleitzugweg bei Great Yarmouth; 2. SFltl kehrt wegen Maschinenausfall auf S 210 vorzeitig um, auf dem Rückmarsch Angriff durch “Beaufighter“ der RAF 236. Sq, S 181 wird getroffen und sinkt nach Explosion der eigenen Torpedos, gefallen: KorvKpt. Hermann Opdenhoff (Flottillenchef), Oblt.z.S. Martin Schlenck (Kommandant), ObStrm Bloess (Flottillensteuermann), ObFkMstr Waltersbacher (Flottillenfunkmeister), ObMasch Schmidt (L.M.), Btsm Oberländer (Seem. Nr. 1), SKad Klaus Meyer und 7 weitere Soldaten

06.04.1945 - 07.04.1945   
Minenunternehmung 2. SFltl (S 174, S 176, S 177, S 209, S 210, S 221) vor Smith`s Knoll, nach dem Minenwurf Gefecht mit MGB, S 209 erhält Treffer, danach Aufeinandertreffen mit MGB-Gruppe, S 176 rammt MTB 494, bleibt unbeweglich liegen und wird selbstversenkt (5 Tote), S 177 erhält Unterwassertreffer, wird am Heck gerammt und nach vergeblichen Abschleppversuchen selbst versenkt, S 174 übernimmt die Besatzung; Kommandant S 209 durch Unglücksfall (Schuß aus MP) verstorben

04.05.1945   
Transportfahrt (S 174, S 209) mit SS-Obergruppenführer Seyss-Inquart und Stab von Rotterdam nach Wilhelmshaven

---

Gruß, Urs
"History will tell lies, Sir, as usual" - General "Gentleman Johnny" Burgoyne zu seiner Niederlage bei Saratoga 1777 im Amerikanischen Unabhängigkeitskrieg - nicht in Wirklichkeit, aber in George Bernard Shaw`s Bühnenstück "The Devil`s Disciple"

Offline Deep Blue Sea

  • Bootsmann
  • *
  • Beiträge: 68
Re: Schnellboote
« Antwort #1218 am: 20 Februar 2021, 18:00:15 »
Meine Wrackzeichnung des Schnellboots S-103
Versenkt bei einem Luftangriff am 4. Mai 1945 im Planquadranten AO77 im südlichen Teil des kleinen Belts nahe Mommark. Grundtiefe 33 m.
Ignoranti quem portum petat nullus suus ventus est.

Online Urs Heßling

  • Board Moderator
  • *
  • Beiträge: 19301
  • Always look on the bright side of Life
Re: Schnellboote
« Antwort #1219 am: 20 Februar 2021, 18:30:27 »
moin,

große Klasse :MG: top

siehe S 103, gut erkennbar mit Kalottenbrücke

Aber nicht in Quadrat AO77 (Kiel), sondern in Quadrat AO7457 (Ostküste Alsen)

Gruß, Urs
"History will tell lies, Sir, as usual" - General "Gentleman Johnny" Burgoyne zu seiner Niederlage bei Saratoga 1777 im Amerikanischen Unabhängigkeitskrieg - nicht in Wirklichkeit, aber in George Bernard Shaw`s Bühnenstück "The Devil`s Disciple"

Offline Deep Blue Sea

  • Bootsmann
  • *
  • Beiträge: 68
Re: Schnellboote
« Antwort #1220 am: 20 Februar 2021, 19:39:45 »
Aber nicht in Quadrat AO77 (Kiel), sondern in Quadrat AO7457 (Ostküste Alsen)

 top
Verstanden. Es war meinerseits es blindes Copy-Paste von einer Taucherseite. Ich habe tatsächlich keinen historischen Hintergrund oder Fähigkeiten, sondern beherrsche lediglich halbwegs die "Handweke" des Tauchens und des Zeichnens.
Ignoranti quem portum petat nullus suus ventus est.

Online Urs Heßling

  • Board Moderator
  • *
  • Beiträge: 19301
  • Always look on the bright side of Life
Re: Schnellboote
« Antwort #1221 am: 20 Februar 2021, 20:07:55 »
moin,

... beherrsche lediglich halbwegs die "Handwerke" des Tauchens und des Zeichnens.
Da kann man aber wirklich von "Beherrschen" sprechen :MG: top


nun gibt es ja noch das Schnellbootswrack vor Bagenkop und die vier Boote bei Svendborg ...  :O/Y

Gruß, Urs
"History will tell lies, Sir, as usual" - General "Gentleman Johnny" Burgoyne zu seiner Niederlage bei Saratoga 1777 im Amerikanischen Unabhängigkeitskrieg - nicht in Wirklichkeit, aber in George Bernard Shaw`s Bühnenstück "The Devil`s Disciple"

Offline alo41

  • Kapitänleutnant
  • *
  • Beiträge: 811
Re: Schnellboote
« Antwort #1222 am: 21 Februar 2021, 11:14:13 »
Hi,

Great drwaing! Makes the wreck so much clearer compared with the diving photos.

The torpedo tubes must have been cut open when the torpedos were removed. The folded mast for a radar is clearly shown. I think the wreck is the only proof for S 103 having a radar.

S 103 was a typ S 38 boat without armoured Kalotte bridge. The drawing is a little missleading there.

http://www.foerderverein-museums-schnellboot.de/s-boote/kriegsmarine/verlust-s103.htm

I have attached some more S 103 photos from the SbootSchulFtl.

/Alo
Antworte im deutsch, bitte

Online Urs Heßling

  • Board Moderator
  • *
  • Beiträge: 19301
  • Always look on the bright side of Life
Re: Schnellboote
« Antwort #1223 am: 21 Februar 2021, 11:25:18 »
moin, Ola,
 :MG: :TU:)

Gruß, Urs
"History will tell lies, Sir, as usual" - General "Gentleman Johnny" Burgoyne zu seiner Niederlage bei Saratoga 1777 im Amerikanischen Unabhängigkeitskrieg - nicht in Wirklichkeit, aber in George Bernard Shaw`s Bühnenstück "The Devil`s Disciple"

Offline Deep Blue Sea

  • Bootsmann
  • *
  • Beiträge: 68
Re: Schnellboote
« Antwort #1224 am: 21 Februar 2021, 12:45:21 »
S 103 was a typ S 38 boat without armoured Kalotte bridge. The drawing is a little missleading there.

Moin! Die Zeichnungen muss man tatsächlich unter Vorbehalt von Fehlern und Ungenauigkeiten sehen, so wie es hier der Fall ist. Allerdings ist auch der Anspruch von diesen Zeichnungen ein etwas anderer, als in diesem Forum allgemein zu erwarten wäre. Es ist sehr häufig, dass man gerade in der Ostsee Sichtweiten deutlich unter 5 Metern hat. Hinzu kommt ein unterschiedlich starker und variabler Bewuchs. Da bei mir das Tauchen im Vordergrund steht, dienen diese Zeichnungen primär der Orientierung vor Ort. Als Grundlage dazu dienen meine Videoaufnahmen, auf denen nur schemenhaft die einzelnen Wrackdetails erkennbar sind. Häufig wird es mir nach mehreren Abenden am PC erst klar was habe ich da eigentlich betaucht. :-) Wo die Videoaufnahmen und schlechte Sicht ihre Lücken haben, müssen Online-Unterlagen, Vergleichsschiffe oder Schwesterschiffe oder Modelle herhalten. Darum ist das Ergebnis per Definition ungenauer, als es ein tauchender Marinehistoriker oder Unterwasserarchäologe nach mehreren Dutzend Tauchgänge und Messungen hinbekommen hätte. Anderseits alle Kleinigkeiten, die in den Videoaufnahmen sichtbar sind, landen auch in den Zeichnungen. Darum sind die zwar nicht archäologisch präzise, aber auch nicht erfunden, was man an vielen Kleinigkeiten erkennt.
Es freut mich, dass Dir genau diese Kleinigkeiten aufgefallen sind, den solche Sachen wie aufgeschnittene Tropedorohre oder abgeklappter Radarmast genau so am Wrack vorhanden sind und einem Taucher auch bei 2 m Sicht die Orientierung ermöglichen. :-)
 :OuuO:
Ignoranti quem portum petat nullus suus ventus est.

Online Urs Heßling

  • Board Moderator
  • *
  • Beiträge: 19301
  • Always look on the bright side of Life
Re: Schnellboote
« Antwort #1225 am: 21 Februar 2021, 19:12:42 »
moin,

http://www.foerderverein-museums-schnellboot.de/s-boote/kriegsmarine/verlust-s103.htm
Sehr genau top
Nur die Positionsangabe 54o 16'N 010o 07'E ist leider falsch, siehe 54o 16'N 010o 07'E

Die korrekte Position 54o 56'N 010o 07'E liegt 40 sm weiter nördlich

Gruß, Urs
"History will tell lies, Sir, as usual" - General "Gentleman Johnny" Burgoyne zu seiner Niederlage bei Saratoga 1777 im Amerikanischen Unabhängigkeitskrieg - nicht in Wirklichkeit, aber in George Bernard Shaw`s Bühnenstück "The Devil`s Disciple"

Offline alo41

  • Kapitänleutnant
  • *
  • Beiträge: 811
Re: Schnellboote
« Antwort #1226 am: 24 Februar 2021, 15:13:16 »
Hi

I followed the link to Bubblewatcher. http://www.bubblewatcher.de/schnellboot-s-103/

There is a description that dont match the wreck:
"Trotz aller Vorsichtsmaßnahmen, die unter den damaligen Bedingungen getroffen werden konnten, wie z.B. doppelte Ausgucks, alle Gefechtsstationen besetzt, die Waffen fertiggeladen und hergestellten Kriegsmarschverschlußzustand wurden wir ca. 1 Stunde nach dem wir aus dem dänischen Svendborg ausgelaufen waren von einer Explosion und vielen Einschlägen erschüttert."

On the drawing of the wreck the 3,7 cm gun shield is clearly in the folded possition, not as it would have been in battle.

I wonder if they were completly suppriced and did not have the guns ready thinking that the rain would hide them? 

/Alo
Antworte im deutsch, bitte

Online Urs Heßling

  • Board Moderator
  • *
  • Beiträge: 19301
  • Always look on the bright side of Life
Re: Schnellboote
« Antwort #1227 am: 24 Februar 2021, 16:07:38 »
moin,

O je, o je, was für ein Geschreibsel  :sonstige_154:

Zitat mit Kommentaren:

Am Freitag, den 4. Mai 1945, wenige  Tage vor der bedingungslosen Kapitulation der deutschen Kriegsmaschinerie, befand sich das Schnellboot S 103 im Planquadranten AO 77, besser gesagt im südlichen Teil des kleinen Belts vor Alsen in der Nähe des heutigen Hafens Mommark, als es das Schicksal  einholte.
Das Boot befand sich im Planquadrat AO 7457

Die 62 alliierten Flugzeuge  vom Typ Hawker Typhoon , MK31, De Havilant (korr: Havilland) Mosquito FB VI und P51 North American Mustang und P47 Republic Thunderbold sowie B24 Bomber vom Typ Consolidated Liberator  der 2nd TAF (Tactical Air Force) und dem Air Strike 9. USAAF / XXIX. T.A.C.  United States Army Air Forces und das XXIX TACTICAL AIR COMMAND  gehörten den im schottischen Banff beheimateten Banff Strike Wing Costal Command an und waren dort den RAF-Squadrons 143, 235, 248, der 333. exilnorwegische Squadron und der RCAF Squadron 404 zugeteilt.
Wildes Durcheinander ! Der Banff Strike Wing (ohne Beziehung zur 2nd TAF) war eine Einheit des Coastal Command und umfaßte die fünf mit Nummern genannten Staffeln.
Squadrons 143, 235, 248 und 333 flogen die Mosquito, 404 den Beaufighter


S 203 im Mittelmeer
Das Bild zeigt (natürlich) S 103  (S 203 hatte eine Kalottenbrücke)
Weder S 103 noch S 203 waren jemals im Mittelmeer


Auskünfte bei Herrn Heckel
Am 02.04.1945, es war ein Mittwoch, ein sonniger Tag, übernahm ich über das, im dänischen Svendborg liegende Torpedoboot S 103, das Kommando. Mir war der Dienst an Bord sehr gut bekannt, da ich vorher Chef und Divisionschef einer Torpedobootflottille im Mittelmeer war.
S 103 war ein Schnellboot. Oblt.z.S. Heckel war ("nur") Kommandant von Mai 1943 bis Februar 1945 Kommandant des Bootes S 155 der 7. S-Fltl

... als einziger fronterfahrener Kommandant, ich hatte vorher als Schnellboot Divisionchef im Mittelmeer und dem schwarzen Meer gedient,
siehe oben

Trotz meiner Bedenken, die ich an höhere Stelle vortrug, wurde mir der Auslaufbefehl erteilt. Es war zu fast 110% sicher,
100 % reicht nicht.

In der folgenden Minuten wurden wir von 6 Jabos, 2 zweimotorige und 4 viermotorige, angegriffen bis kurze Zeit später das Boot sank. Es war ein reines Scheiben schießen.
Viermotorige Jagdbomber ?

 :roll:

Gruß, Urs
"History will tell lies, Sir, as usual" - General "Gentleman Johnny" Burgoyne zu seiner Niederlage bei Saratoga 1777 im Amerikanischen Unabhängigkeitskrieg - nicht in Wirklichkeit, aber in George Bernard Shaw`s Bühnenstück "The Devil`s Disciple"

Offline Arjan

  • Fähnrich
  • *
  • Beiträge: 272
Re: Schnellboote
« Antwort #1228 am: 25 Februar 2021, 15:21:45 »
A strange question perhaps but it seems S-38 and S-100 Schnellboote didn't have a toilet. Ola suggested the toilet may have been deleted when the bow gun was introduced. Could anyone shed some light on this issue ? To me it seems a bit strange that relatively big boats like that didn't have a toilet.

edit: If I'm not mistaken this photo of S-109 does show a toilet ?



Drawings of S-38 and S-100 boats only show a wash basin. According to British navy officers the Schnellboote that surrendered in Felixstowe didn't have a head ????

Gruss,

Arjan
« Letzte Änderung: 25 Februar 2021, 15:52:13 von Arjan »