collapse

* Benutzer Info

 
 
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

* Suchfunktion


* HMA

Autor Thema: Schnellboote  (Gelesen 357894 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline PS

  • Fähnrich
  • *
  • Beiträge: 234
Re: Schnellboote
« Antwort #1590 am: 14 Juli 2022, 14:49:35 »
Hello
Here is something on the B numbers. Its from "Norske torpedobåter gjennom 100 år, 1873-1973, by Hegland, Jon Rustung. (Open access National library in Norway)
Regards
PS

Offline alo41

  • Korvettenkapitän
  • *
  • Beiträge: 1033
Re: Schnellboote
« Antwort #1591 am: 15 Juli 2022, 10:33:52 »
Thanks PS,
Great information.

It looks like part if my speculation was right and part wrong.

B 1-10 were the 10 Fairmile "D" boats.
There were three boats used by the Uk/US left in Norway. I guess that the two British (two out of S 195, S 302 and S 303?) were used in 1945/46 and were then ending up in the US part of the split of the boats.
The B 11-13 is unexplained. I think these numbers were only used when for S 302, S 303 and S... were operational summer 1948 and were then needed for other boats (the new Elco boats?).

The B 91-97 were used for the Schnellboote after the decision to sell them to Denmark had been made.

/Alo

Antworte im deutsch, bitte

Offline PS

  • Fähnrich
  • *
  • Beiträge: 234
Re: Schnellboote
« Antwort #1592 am: 15 Juli 2022, 14:42:56 »
Zitat
Yes, I have nicked your photo from the internet some where.
The rest of the picture.
regards
PS

Offline alo41

  • Korvettenkapitän
  • *
  • Beiträge: 1033
Re: Schnellboote
« Antwort #1593 am: 15 Juli 2022, 15:24:57 »
Great PS,

I have some more S 15 related photos. The Tiger is probably painted in red. Is it possible to see if the Geldschrank is in Bergen?

/Alo
Antworte im deutsch, bitte

Offline PS

  • Fähnrich
  • *
  • Beiträge: 234
Re: Schnellboote
« Antwort #1594 am: 16 Juli 2022, 22:40:05 »
Zitat
Is it possible to see if the Geldschrank is in Bergen?
I cant be sure but i think its not from Bergen.
regards
PS

Offline alo41

  • Korvettenkapitän
  • *
  • Beiträge: 1033
Re: Schnellboote
« Antwort #1595 am: 17 Juli 2022, 12:04:29 »
Thanks PS,

I got interested in the 6 SFtl boats after seeing your last Digitalmuseum photo.
I have tried to identify the individual boat using Bakker's photos before but not succeeded. There are now several new photos showing the 6 Sftl in Semskefjord etc. (Förderverein Schnellboot and others)

The 6 Sftl (S 73, S 74, S 75 and S 114) was in Semskefjord together with the four dark camouflaged 8 SFtl boats (S 42, S 44, S 45 and S 46) 22-24 June 1942.

One 6 Sftl boat has the new low front railing. All the others have the old high collapsible railing. I assume S 75 is the one with the new railing.
Two of the boats had a geometrical black splinter camouflage similar to R-Boots. One of these is a Schlichting boat and must be S 114.
The other geometrical camouflaged boat has the old railing and is then one of S 73, S 74.

Photo 1. 8 and 6 SFtl in Semskefjord. S 114 identified.
Photo 2. Five boats. A mix of 8 and 6 SFtl. Note the geometrical camouflage being painted over.

Question:
Is it possible to identify the "Fish" boat as S 42? Did all four 8 Sftl boats leave Semskefjord at the same time? HMA indicates that S 42 and S 46 left together. Were they a Rotte?


/Alo

Maybe Andreas has already answered this question. Link: https://www.forum-marinearchiv.de/smf/index.php/topic,18756.0.html
« Letzte Änderung: 17 Juli 2022, 17:57:35 von alo41 »
Antworte im deutsch, bitte

Offline Urs Heßling

  • Board Moderator
  • *
  • Beiträge: 22651
  • Always look on the bright side of Life
Re: Schnellboote
« Antwort #1596 am: 17 Juli 2022, 23:24:50 »
moin,

Did all four 8 Sftl boats leave Semskefjord at the same time? 
Ja

Question:
HMA indicates that S 42 and S 46 left together. Were they a Rotte?
Nur Kurz, während S 45 mit dem Flottillenchef nach Narvik zum Abmelden bei Admiral Nordmeer fuhr

Gruß, Urs
"History will tell lies, Sir, as usual" - General "Gentleman Johnny" Burgoyne zu seiner Niederlage bei Saratoga 1777 im Amerikanischen Unabhängigkeitskrieg - nicht in Wirklichkeit, aber in George Bernard Shaw`s Bühnenstück "The Devil`s Disciple"

Offline PS

  • Fähnrich
  • *
  • Beiträge: 234
Re: Schnellboote
« Antwort #1597 am: 19 Juli 2022, 13:22:58 »
Another one from the "Tigerverband" (Photo own collection)
regards
PS

Offline Urs Heßling

  • Board Moderator
  • *
  • Beiträge: 22651
  • Always look on the bright side of Life
Re: Schnellboote
« Antwort #1598 am: 17 September 2022, 07:58:49 »
moin,

Talking about S-180, were there any other S-Boote known to have been fitted with 2cm Flakvierlinge (explicitly mentioned in reports like S-180) ?
eine neue Antwort auf eine nicht mehr ganz neue Frage ...
Ja, eher durch Zufall habe ich beim Lesen eines KTB gefunden, daß auch S 190 mit einem Flakvierling bewaffnet war.
Der Lebenslauf führt zu dem Schluß, daß das Boot mit einer solchen Waffe mit Schutzschild gebaut und in Dienst gestellt wurde.
Die beiden "zeitparallel" gebauten Boote S 180 (bei Lürssen) und S 190 (bei Schlichting) waren also die ersten Boote mit dieser Waffe

Gruß, Urs
« Letzte Änderung: 17 September 2022, 08:06:20 von Urs Heßling »
"History will tell lies, Sir, as usual" - General "Gentleman Johnny" Burgoyne zu seiner Niederlage bei Saratoga 1777 im Amerikanischen Unabhängigkeitskrieg - nicht in Wirklichkeit, aber in George Bernard Shaw`s Bühnenstück "The Devil`s Disciple"

Offline Arjan

  • Oberfähnrich
  • *
  • Beiträge: 325
Re: Schnellboote
« Antwort #1599 am: 20 September 2022, 23:09:52 »
 Sehr interessant, vielen Dank Urs !

Gruss,

Arjan

Offline Urs Heßling

  • Board Moderator
  • *
  • Beiträge: 22651
  • Always look on the bright side of Life
Re: Schnellboote
« Antwort #1600 am: 25 September 2022, 22:15:32 »
moin,

zum Thema "Höchstgeschwindigkeit der Schnellboote" - zu dem in manchen Publikationen übertriebene Höchstwerte angegeben werden.

Gröner, DDK, Bd. 2 macht keinen Unterschied zwischen den Serien S 38 und S 100 und gibt für beide die gleichen Werte an (41,0/39,0), obwohl die Boote der Serie S 100 den stärkeren Motor MB 511 (mit Aufladung) hatten

Welche Werte sind nun realistisch ?

Das KTB der 1. S-Fltl hält für den 18.6.1941 fest, daß die Boote (Typ S 38, ohne Bugwaffe) von Gotenhafen bis Helsinki eine Strecke von 512 sm mit 31 kn Marschfahrt zurückgelegt haben.
Da gab es also noch Reserven ...

Fahrtest für Boote der 1. S-Fltl im Herbst 1942 und Winter 1942/43 geben für verschiedene Boote der Flottille (nun mit Bugwaffe) nach Motorenüberholung in Konstanza mit voller Zuladung (z.B 4 Torpedos) eine Höchstfahrt zwischen 36,2 und 36,7 kn an.
Das kann als ein "realistischer" Einsatzwert für Boote dieses Typs angesehen werden.

Nur das KTB der 5. S-Fltl nennt für die neuen Boote des Typs S 100 (ab Herbst 1943) Fahrtstufen im Einsatz. Die normale Marschfahrt ins Einsatzgebiet beträgt nun 34 kn, manchmal 36 kn.

Die im KTB der 5. S-Fltl nur einmal genannte Höchstfahrt meldet S 136 am 13.5.1944 mit "Auf 41 kn gegangen, um Zerstörer und MGB endgültig abzuschütteln".

Die Einsatzgeschwindigkeitswerte für die Boote des Typs S 100 sind gegenüber denen des Typs S 38 also ca. um 3-4 kn höher.

Gruß, Urs

"History will tell lies, Sir, as usual" - General "Gentleman Johnny" Burgoyne zu seiner Niederlage bei Saratoga 1777 im Amerikanischen Unabhängigkeitskrieg - nicht in Wirklichkeit, aber in George Bernard Shaw`s Bühnenstück "The Devil`s Disciple"