collapse

* Benutzer Info

 
 
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

* Suchfunktion


* HMA

Autor Thema: Das Flugboot DO-X in Wilhelmshaven 1932  (Gelesen 12205 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline smutje505

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 3847
Re: Das Flugboot DO-X in Wilhelmshaven 1932
« Antwort #15 am: 04 Juli 2012, 13:56:59 »
Hallo halina danke für die Bilder und Tostan für den interressanten link  top :MG:

Offline Trimmer

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 7219
Re: Das Flugboot DO-X in Wilhelmshaven 1932
« Antwort #16 am: 04 Juli 2012, 15:23:23 »
Hallo "halina"- Günter - mal noch etwas zur Ergänzung. Mir war das völlig neu.  " In den 1930 Jahren war bei der dt.Lufthansa neben einer Pilotenlizenz auch ein Kapitänspatent für die Seefahrt zum Führen der Flugboote  üblich "

Gruß - Achim-Trimmer
Auch Erfahrung erhält man nicht umsonst, gerade diese muß man im Leben vielleicht am teuersten bezahlen
( von Karl Hagenbeck)

Offline halina

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 3799
Re: Das Flugboot DO-X in Wilhelmshaven 1932
« Antwort #17 am: 04 Juli 2012, 16:05:27 »
moin Achim , auch für mich neu , sicherlich war wohl nur ein kleines Patent A-3 oder A-4 notwendig , insbesondere
auch für die Navigation in den Küstenbereichen und Häfen sowie für den Schiffs-Funkverkehr .
                                                                                                                                           Grüsse Günter
" Man muss nicht unbedingt das Licht des Anderen ausblasen , um das eigene Licht leuchten
zu lassen"
                      Phil Borman

Offline redfort

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 3036
    • Luftwaffe zur See
Re: Das Flugboot DO-X in Wilhelmshaven 1932
« Antwort #18 am: 04 Juli 2012, 16:08:44 »
Hallo "halina"- Günter - mal noch etwas zur Ergänzung. Mir war das völlig neu.  " In den 1930 Jahren war bei der dt.Lufthansa neben einer Pilotenlizenz auch ein Kapitänspatent für die Seefahrt zum Führen der Flugboote  üblich "

Gruß - Achim-Trimmer

Hallo Achim,
deswegen heißen die Piloten bei der Lufthansa auch Flugkapitäne.
Alle Verkehrsflugzeuge die in den 20er und 30er  im Transatlantikeinsatz standen wurden von Flugkapitänen geführt.

Offline Trimmer

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 7219
Re: Das Flugboot DO-X in Wilhelmshaven 1932
« Antwort #19 am: 04 Juli 2012, 18:45:32 »
Hallo Axel- redfort - war mir völlig neu - und so richtig glaube ich das auch nicht - Kapitäne der Landstrasse  :MLL: Ich denke der erste Mann im Flugzeug ist wie auf einem Schiff der Kapitän und der Co - Pilot wäre dann der 1.WO

Gruß - Achim-Trimmer
Auch Erfahrung erhält man nicht umsonst, gerade diese muß man im Leben vielleicht am teuersten bezahlen
( von Karl Hagenbeck)

Offline Spee

  • Board Moderator
  • *
  • Beiträge: 7989
  • Garstiger Piratenpascha
Re: Das Flugboot DO-X in Wilhelmshaven 1932
« Antwort #20 am: 04 Juli 2012, 21:26:54 »
Servus,

die Bezeichnung hat einen simplen Grund. Die Flugboote landen nicht auf einem Flughafen, sondern in einem Hafen. Damit nehmen sie als Boote am Hafenbetrieb teil und der Führer eines Bootes ist ein/der Kapitän (der Größe entsprechend auch ein Patent nötig). Deshalb auch eine Flagge am Bug (Heck ist schlecht zu erreichen, Seitenruder hochklettern  :SO/( ) , wenn das Flugboot im Hafen lag.
Servus

Thomas

“It’s too bad that stupidity isn’t painful.”

Anton Szandor LaVey

Offline Jabo

  • Bootsmann
  • *
  • Beiträge: 71
Re: Das Flugboot DO-X in Wilhelmshaven 1932
« Antwort #21 am: 04 Juli 2012, 23:11:29 »
Einige Fotos, zwar keine Do-X aber der Hersteller und die Location im Jahr 2008 stimmen:


Viele Grüße
Jens-Michael
« Letzte Änderung: 04 Juli 2012, 23:25:35 von Jabo »
Y-Reisen: Wir buchen, Sie fluchen!

www.minenjagd.de der EU-DGVO zum Opfer gefallen!

www.fliegerschicksale.de Exitus durch die EU-DGVO!

Offline redfort

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 3036
    • Luftwaffe zur See
Re: Das Flugboot DO-X in Wilhelmshaven 1932
« Antwort #22 am: 04 Juli 2012, 23:38:57 »
Hi Jens-Michael,
Ahh die Do 24 ATT von Iren Dornier.
Sehr schöne Fotos. top
Danke fürs zeigen.

 --/>/> http://www.do-24.info/index.php?home

Offline halina

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 3799
Re: Das Flugboot DO-X in Wilhelmshaven 1932
« Antwort #23 am: 05 Juli 2012, 10:32:22 »
moin Jabo , danke fürs Zeigen , es ist die Wasserung und Start am Südstrand in Wilhelmshaven .   Gruss Halina
" Man muss nicht unbedingt das Licht des Anderen ausblasen , um das eigene Licht leuchten
zu lassen"
                      Phil Borman

Offline ZweiDreiVier

  • Bootsmann
  • *
  • Beiträge: 67
  • Sapere aude!
Re: Das Flugboot DO-X in Wilhelmshaven 1932
« Antwort #24 am: 30 August 2012, 01:52:24 »
Hallo Zusammen,

"umberto maddalena DO X" bei Google dokumentiert in Filmaufnahmen von 1931 Startvorbereitungen, Start und Flug:

http://www.youtube.com/watch?v=0XYCfCKVg5k

und

"Alessandro guidoni DO X" liefert

bspw. die Do X3 vor venitianischer Kulisse:

http://www.stereoskopie.com/Stereofotos/Wasserflugzeuge/Dornier_DO-X_in_Venedig/body_dornier_do-x_in_venedig.html

sogar mit Teilansicht eines italienischen Zerstörers.
« Letzte Änderung: 30 August 2012, 02:02:10 von ZweiDreiVier »
Freundliche Grüsse
Stephan

"Habe Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!" ist der Wahlspruch der Aufklärung.
AUFKLÄRUNG ist der Ausgang des Menschen aus seiner selbstverschuldeten Unmündigkeit.
vgl. http://www.uni-potsdam.de/u/philosophie/texte/kant/aufklaer.htm

Offline Urs Heßling

  • Board Moderator
  • *
  • Beiträge: 16258
  • Always look on the bright side of Life
Re: Das Flugboot DO-X in Wilhelmshaven 1932
« Antwort #25 am: 30 August 2012, 08:59:53 »
moin,

sogar mit Teilansicht eines italienischen Zerstörers.
der "Navigatori"-Klasse, siehe http://www.trentoincina.it/mostrapost.php?id=320 , bei dem man besonders schön das bei der Kaiserlichen Marine schon aufgekommene Thema der "Schornsteinringe" sehen kann

Gruß, Urs
« Letzte Änderung: 30 August 2012, 11:53:28 von Urs Hessling »
"History will tell lies, Sir, as usual" - General "Gentleman Johnny" Burgoyne zu seiner Niederlage bei Saratoga 1777 im Amerikanischen Unabhängigkeitskrieg - nicht in Wirklichkeit, aber in George Bernard Shaw`s Bühnenstück "The Devil`s Disciple"

Offline ZweiDreiVier

  • Bootsmann
  • *
  • Beiträge: 67
  • Sapere aude!
Re: Das Flugboot DO-X in Wilhelmshaven 1932
« Antwort #26 am: 03 September 2012, 01:27:09 »
Freundliche Grüsse
Stephan

"Habe Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!" ist der Wahlspruch der Aufklärung.
AUFKLÄRUNG ist der Ausgang des Menschen aus seiner selbstverschuldeten Unmündigkeit.
vgl. http://www.uni-potsdam.de/u/philosophie/texte/kant/aufklaer.htm

Offline harold

  • Board Moderator
  • *
  • Beiträge: 4477
Re: Das Flugboot DO-X in Wilhelmshaven 1932
« Antwort #27 am: 03 September 2012, 05:15:48 »
4 Ursachen für Irrtum:
- der Mangel an Beweisen;
- die geringe Geschicklichkeit, Beweise zu verwenden;
- ein Willensmangel, von Beweisen Gebrauch zu machen;
- die Anwendung falscher Wahrscheinlichkeitsrechnung.