collapse

* Benutzer Info

 
 
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

* Suchfunktion


* HMA

Autor Thema: Neues U-Boot-Projekt im HMA: Duikboot  (Gelesen 50237 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Andreas Hoffmann

  • Bootsmann
  • *
  • Beiträge: 78
Re: Neues U-Boot-Projekt im HMA: Duikboot
« Antwort #135 am: 11 Februar 2019, 13:58:58 »
Ergänzung/Hinweis zu den Beiträgen #117-121:

Das in die Kollision mit M 453 am 19.02.45 involvierte U-Boot war U 3505.
Siehe hierzu DEFE file 3/540, ZIP/ZTPG 343173 (FT Chef 25. MS-Flt. 20.02.45/01:06 h [UZG])

Frdl. Grüße,
A. Hoffmann

Offline ARANTALES

  • Oberfähnrich
  • *
  • Beiträge: 365
Re: Neues U-Boot-Projekt im HMA: Duikboot
« Antwort #136 am: 11 Februar 2019, 16:54:39 »
Schöner Fund!  :MG:

Herzlichem Dank für die Meldung!  top

Heut Morgen ging ein Update von DUIKBOOT an's HMA für eine Aktualisierung der Datenbank.
Die Identifikation von U3505 steht hier bereits in die Master-Datei, aber wird bei die nächste Aktualisierung also noch nicht im HMA zu sehen sein.
Leider.

Met vriendelijke groeten,
Frans & Walter

Offline ARANTALES

  • Oberfähnrich
  • *
  • Beiträge: 365
Re: Neues U-Boot-Projekt im HMA: Duikboot
« Antwort #137 am: 12 Februar 2019, 11:12:06 »
Hallo zusammen,

t-geronimo hat bei Nacht und Nebel DUIKBOOT aktualisiert im HMA. DANKE Thorsten!  :MG:

Was wurde geändert?
In manche Sätze werden mehrere Angriffe von einem Uboot in einem Satz erfaßt. Zum Beispiel in einem Satz einen Angriff mit einem Torpedofächer und einem Fangschuß der Minuten/Stunden nach dem Fächer abgefeuert wurde.
Dies macht nicht immer deutlich was geschah und deswegen wurde ein Anfang genommen solche Sätze auf zu teilen in je einem Satz pro Angriff. Einem Satz für dem Fächer, ein weiterer Satz für den Fangschuß. Dies kann sich auswirken auf das Datum einer Versenkung wenn der erste Angriff (erfolglos) spät am Abend statt fand, und der nächste Angriff - wobei das Ziel versenkt wurde - früh am nächsten Morgen.

Solche Aufteilung von Sätze wird weitergehen in folgende Aktualisierungen.

Die Alliierte Operation PLEDGE (die Überführung von Boote von Deutschland in die U.K.) wurde dokumentiert in DUIKBOOT.
In die Suchmaske, bei Flottillen-Suche, wird demnächst 'PLEDGE' im Menu erscheinen

Einen Angriff (ohne Treffer) von U87 im Oktober 1942 auf einen bisher unbekanntem Dampfer erhielt eine Identifizierung dank KTB U87, KTB U126 (operierte auf dem gleichem Dampfer, kam aber nicht zum Schuß) und die Admiralty War Diaries: Ziel war die WELSH TRADER.

Im FMA brachte t-Geronimo einen Auszug aus dem KTB U137. Informationen die noch nicht in DUIKBOOT standen wurden als neue Sätze zu U137 eingetragen in die Datei. Am Anfang standen in DUIKBOOT nur Sätze die sich bezogen auf Uboots-Feindfahrten. Langsam wird dass - wenn sich die Gelegenheit bietet - nachgeholt. Ohne gleich alle KTB erneut zu lesen/aus zu werten.

Met vriendelijke groeten,
Frans & Walter

Offline Darius

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 5960
    • Chronik des Seekrieges
Re: Neues U-Boot-Projekt im HMA: Duikboot
« Antwort #138 am: 14 Februar 2019, 22:01:39 »
Prima Arbeit.


 :TU:)

 :MG:

Darius

Offline ARANTALES

  • Oberfähnrich
  • *
  • Beiträge: 365
Re: Neues U-Boot-Projekt im HMA: Duikboot
« Antwort #139 am: 26 März 2019, 23:50:43 »
Hallo zusammen,

Thorsten hat ein neues Update von DUIKBOOT bereit gestellt.
DANKE Thorsten!  :MG:

Was änderte sich an/in DUIKBOOT in die vorliegende Version?
-  Sätze i.B. Not- und/oder Ergänzungs-Bauprogramme bei Kriegsende erhielten ein eigenes Ereignis:"Suchmaske" - "Ereignisse" - "BAU, WERFT" - "Bauprogramm sah/sieht Ablieferung durch Bauwerft vor"
- Angriff U23 auf Schiffe im Hafen von Konstanza wurde besser dokumentiert und erhielt eine Ergänzung: die Verlegung einer EMS_Mine beim verlassen vom Hafen
- Die Versorgung von Boote durch U460 im Sep.-Okt. 43 wurde überarbeitet
- Angriffe von U159 auf die Segler PARACURY und SALLY am 05/06/42 wurden überarbeitet/korrigiert
- Die Buchstabierung einiger Brazilianische Dampfernamen wurde korrigiert
- Sätze i.B. Stützpunkte im Finnischer Meerbusen wurden überarbeitet (vor allem die Ortsnamen der Stützpunkte/Anlegestellen und ihre Quadrate)

Änderungen nach Meldungen im FMA:
- Nach Angaben von ‚Heizer’ wurden Quadratangaben in Sätze zu U126 korrigiert
- Nach Angaben vom Team 'Andreas Hoffmann/t-geronimo' wurde neue Sätze eingebracht zu U8, U14 und U150
- ‚BE CORIJN’ brachte neue Kenntnisse zu U205 und U562
- ‚Andreas A’ startete einen Thread der Anlaß war Sätze zu U453 zu ergänzen.

Einige Ereignisse wo ASS und DUIKBOOT (gemeint sind hier die Datenbanken, NICHT die Betreiber der Datenbanken!) sich nicht einig waren machten es wünschenswert Sätze auf zu teilen in DUIKBOOT (ein Ereignis dokumentieren in 2 Sätze anstatt in einem, zu kurz gefasste, einzelner Satz), zu korrigieren (Buchstabierung Schiffsnamen, Quadrat-Angaben aus Torpedoschußmeldungen anstatt KTB, …), und es fand sich ein Angriff in ASS der fehlte in DUIKBOOT.
 
Dank an alle die so mitgeholfen haben die Datenbank wieder etwas besser zu machen.  top

Met vriendelijke groeten,
Frans & Walter

Offline t-geronimo

  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 18955
  • Carpe Diem!
Re: Neues U-Boot-Projekt im HMA: Duikboot
« Antwort #140 am: 27 März 2019, 00:32:16 »
Vielen Dank für eure unermüdliche Arbeit!  :TU:)
Gruß, Thorsten

"There is every possibility that things are going to change completely."
(Captain Tennant, HMS Repulse, 09.12.1941)

Forum MarineArchiv / Historisches MarineArchiv

Offline Darius

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 5960
    • Chronik des Seekrieges
Re: Neues U-Boot-Projekt im HMA: Duikboot
« Antwort #141 am: 28 März 2019, 20:41:06 »
Ohne Fleiß kein Duiboot  :TU:)


 :MG:

Darius