collapse

* Benutzer Info

 
 
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

* Suchfunktion


* HMA

Autor Thema: Neues U-Boot-Projekt im HMA: Duikboot  (Gelesen 57990 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline ARANTALES

  • Leutnant zur See
  • *
  • Beiträge: 414
Re: Neues U-Boot-Projekt im HMA: Duikboot
« Antwort #150 am: 18 Mai 2019, 15:21:53 »
Gruß Darius.

Danke für die Meldung!

Satz 30581 (Angriff vom 12.) hätte lauten sollen 'mislukte aanval op een klein marineschip'.

Die Meldung von U290 (sehe Anlage - ist vorhanden in TNA-HW18/290 - sei es ohne die ZTPG-Nummer - und in TNA Defe3/524 als ZTPG 327608) i.B. dem Angriff vom 13/01/45 erwähnt nicht die Zahl der Wachfahrzeugen im angegriffenem Verband wie es dem KTB Skl macht.

Die 2 Sätzen werden korrigiert/ergänzt in DUIKBOOT.

Eine Kleinigkeit: der im Englisch übersetztem Funkbericht gibt als Position AO35483 - eine Ziffer zu viel...

Met vriendelijke groeten,
Frans & Walter

Offline Darius

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 6827
    • Chronik des Seekrieges
Re: Neues U-Boot-Projekt im HMA: Duikboot
« Antwort #151 am: 18 Mai 2019, 18:39:50 »
Hallo Frans & Walter,

noch eine kleine Gegenüberstellung zu
80881    21.01.1945    02u00    1    U2518    2518    31    WEIDNER Friedrich    TR    TR    Begegnung mit Feind-Uboot    in AO9547    (TF) verduisterde duikboot, geen antwoord op Es-signaal

KTB Skl. vom 21.01.1945:
Zitat
0150 Uhr sichtete U 2580 [sic!] ein unbekanntes Uboot, welches ES nicht beantwortete, NO-wärts Rixhöft.

Wäre spannend herauszufinden, welchem Boot hier begegnet wurde. Evtl. dem sowjetischen S 13?


 :MG:

Darius

Offline ARANTALES

  • Leutnant zur See
  • *
  • Beiträge: 414
Re: Neues U-Boot-Projekt im HMA: Duikboot
« Antwort #152 am: 19 Mai 2019, 18:19:43 »
Gruß Darius,

Mit nur Defe3/526 (= 1000 Funkberichte) als Referenz, ohne ZTPG-Nummer nahm es etwas Zeit um heraus zu finden wo dieser DUIKBOOT-Satz her kam.
ZTPG 329856. Einer der letzte Funksprüche in Defe3/526 wie Murphy es vorher sagte! (siehe Anhang).

Beim erneut lesen der Funkberichten in Defe3/526 wurden sämtliche ZTPG-Nummer dokumentiert in DUIKBOOT damit eine nächste Suche schneller voran gehen wird.
Diese Arbeit war mit verantwörtlich für diese 'späte' Reaktion.
Nein, Du siehst diese Defe3- bzw. ZTPG-Hinweise nicht in DUIKBOOT. Noch nicht, noch nicht... :-D

Die Funkmeldung von U2518 selbst macht klar dass der Typo im KTB Skl steht: U2580 muss U2518 sein.

Leider können wir nicht helfen mit die Identifikation vom begegnetem fremden Boot.

Einem Grund weswegen viele - wahrscheinlich - Russische Boote in DUIKBOOT nicht identifiziert sind?
Wir haben eine beschränkte Zahl an Russische Unterlagen die uns selten aushelfen weil wir ... kein Russisch kennen.  :-(
In einem russischen Buch standen 3 Boote mit 'etwas' an Ereignisse (?) am 21/01/45 (siehe Anhang) aber dieser § zu entziffern gelang uns nicht. Unser OCR + Übersetzung Russisch=>English machte nichts lesbares daraus.

Met vriendelijke groeten,
Frans & Walter

Offline igor

  • Oberfähnrich
  • *
  • Beiträge: 397
Re: Neues U-Boot-Projekt im HMA: Duikboot
« Antwort #153 am: 20 Mai 2019, 05:35:10 »
Looks like S-13 was too far west (Stolpe bank) and other 3 boats too far east (Libau, Polangen and Brusterort). No subs made contact with unknown subs. Sch-407 make search from position on route Hela - Libau, which can bring her close to AO9547 - still with no contacts. But S-13 early morning (around 02.46) was followed by "2 patrol boats".

Offline ARANTALES

  • Leutnant zur See
  • *
  • Beiträge: 414
Re: Neues U-Boot-Projekt im HMA: Duikboot
« Antwort #154 am: 20 Mai 2019, 17:04:57 »
Thank you Igor for your input.  :MG:
Much appreciated!

Met vriendelijke groeten,
Frans & Walter

Offline ARANTALES

  • Leutnant zur See
  • *
  • Beiträge: 414
Re: Neues U-Boot-Projekt im HMA: Duikboot
« Antwort #155 am: 26 Mai 2019, 18:08:03 »
Hallo zusammen,

t-Geronimo, a.k.a. Thorsten, hat DUIKBOOT im HMA aktualisiert. Danke Thorsten!  :MG:

Neben einige wenige neue, und Korrekturen innerhalb andere Sätze, gibt es 2 Änderungen wir erwähnen möchten.

Bis heute gab es nur getrennte Ereignisse für die die Versorgung für und durch ein UBoot, oder durch ein Überwasserschiff.
In die neue Aktualisierung gibt es im Bereich der Suchmaske-Ereignisse ein Sammelereignis wobei ALLE arten von Versorgung im Ergebnis kommen.

Jetzt gibt es auch eine Spalte BRON/QUELLE/SOURCE, ganz rechts im Ergebnis (und vielleicht muss der Horizontal-Schieber unterhalb des Ergebnisses nach rechts geschoben werden um den Inhalt lesen zu können.
Die Datenbank stützt auf die KTB der einzelne Boote und KTB BdU, also werden diese (fast) nie vermerkt in BRON/QUELLE/SOURCE.
Aber da wo andere Unterlagen verwendet wurden, oder weitere Auskünfte geben können zum Eriegnis im betroffenem Satz, da stehen sie vermerkt in die hinzugekommene Spalte.
In Sätze worin ein Handelsschiff genannt wird, dürften interessierte Nutzer wissen das ASS, uboat.net und warsailors.com drei Internetseiten sind die neben das FMA viel Information bringen ohne sie jedes mal zu erwähnen. ASS wird doch öfters erwähnt wegen 1) die bereits jahrenlange hervorragende Zusammenarbeit mit TW und 2) die in ASS vorhandene Torpedoschußmeldungen.

Die Qualität der Angaben in BRON ist nicht immer gleich. Zum Beispiel wird manchmal nur hingewiesen auf ein Funkbericht in die TNA-Aktenserie DEFE3, in andere Fälle wird dem Funkbericht identifiziert mit seine individuelle Referenz (ZTPG.... usw.). Wenn sich die Gelegenheit bietet werden die Angaben in die Spalte besser definiert wie bisher.

Wenn es Personen waren die uns Angaben besorgten dann sind diese nur identifiziert mit Ihre Initialen. Es ist uns unmöglich Eure eventuelle Fragen an diese Personen weiter zu leiten, oder die Koördinaten dieser Personen bekannt zu geben. Im voraus Danke für Euer Verständnis.

Dennoch dürfte die Information in BRON bei manchem Satz gelegentlich von Interesse sein für Nutzer von Duikboot. Oder?

Met vriendelijke groeten,
Frans & Walter

Offline Darius

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 6827
    • Chronik des Seekrieges
Re: Neues U-Boot-Projekt im HMA: Duikboot
« Antwort #156 am: 26 Mai 2019, 21:17:32 »
Hallo Frans & Walter,

schön. Erweiterung ist bestimmt praktisch.


 :MG:

Darius

Offline t-geronimo

  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 19587
  • Carpe Diem!
Re: Neues U-Boot-Projekt im HMA: Duikboot
« Antwort #157 am: 27 Mai 2019, 14:09:50 »
Ich denke auch, dass das nützlich ist. Auch in anderen Projekten geben wir die Quellen ja detailliert an. Das macht manches klarer und erspart einige Rückfragen.

Veieln Dank für eure tolle Arbeit!!  :TU:)
Gruß, Thorsten

"There is every possibility that things are going to change completely."
(Captain Tennant, HMS Repulse, 09.12.1941)

Forum MarineArchiv / Historisches MarineArchiv

Offline Darius

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 6827
    • Chronik des Seekrieges
Re: Neues U-Boot-Projekt im HMA: Duikboot
« Antwort #158 am: 13 Juni 2019, 16:00:42 »
KTB Skl, 25.02.1945:

Zitat
III) Betr. Westraum:
a) Abends wird wiederum Bremen durch mehrere Bumerang-Flugzeuge angegriffen; diesmal wird die Weserwerft nicht getroffen, aber U 1167 leicht beschädigt, da die Bomben zum größten Teil in das Hafenbassin gegangen sind.[…]


 :MG:

Darius

Offline ARANTALES

  • Leutnant zur See
  • *
  • Beiträge: 414
Re: Neues U-Boot-Projekt im HMA: Duikboot
« Antwort #159 am: 13 Juni 2019, 16:58:26 »
Herzlichem Dank für die Meldung, Darius!  top

Dann war U1167 in Bremen am 25.02.45 = gut für ein Satz in DUIKBOOT.

Met vriendelijke groeten,
Frans & Walter

Offline ARANTALES

  • Leutnant zur See
  • *
  • Beiträge: 414
Re: Neues U-Boot-Projekt im HMA: Duikboot
« Antwort #160 am: 07 Juli 2019, 14:40:58 »
Hallo Zusammen,

Unser unermüdliche Hauptman hat DUIKBOOT im HMA zum -zigsten Mal aktualisiert - Danke Thorsten!!  :MG:

Der Zuwachs an Sätzen (etwa +140) hat verschiedene, aber keine ausgesprochene Grunde:
- Meldungen im FMA (T.D.,A.N., Darius, T.W.: Dank an die 'Mitstreiter'  top);
- Funkmeldungen (einige neue ZTPG-Berichten sowie die Identifizierung weitere Funkmeldungen mit ihre individuelle ZTPG-Nummer in BRON);
- Aufteilung von Sätze um den Inhalt klarer dar zu stellen;
- sonstige.

Die größte Änderung ist der Inhalt von QUAD: es gibt mehr Sätze mit eine Quadrat-Angabe in QUAD wie vorher.
Wieso, weswegen, warum? Das ist für eine spätere Version von unser und Euer DUIKBOOT im HMA.

Met vriendelijke groeten,
Frans & Walter



Offline ARANTALES

  • Leutnant zur See
  • *
  • Beiträge: 414
Re: Neues U-Boot-Projekt im HMA: Duikboot
« Antwort #161 am: 16 August 2019, 21:57:20 »
Hallo zusammen,

DUIKBOOT erhielt mal wieder eine Aktualisierung (+260 Sätze) im HMA dank unser unermüdlicher t-geronimo.

Danke Thorsten!  top top top

Wie vorher gemeldet gab es eine größere Zahl von Sätze mit eine Grid-Position in QUADRAT.
Deswegen wurde eine Kontrolle gestartet ob die Angaben in QUADRAT wohl richtig waren für die Hafen und Stützpunkte in FEIT.
Dies wurde in die vorliegende Aktualisierung erledigt für Aabenraa bis Kopli.
Korkiasaari bis Zoppot stehen in die Warteschlange…
Wie so üblich ist bei einer Kontrolle, wurden Sätze gefunden die Korrektur bedürften: Typo's, ja, aber ebenfalls einfach fehlerhafte Angaben. Da sind Datenbanken tolle Dinge: gefundene Fehler sind (meist) schnell zu korrigieren.

Obige Arbeit verlangte eine neue Lesung von sämtliche Funkberichte aus 1945, und dadurch erhielten gut 200 Sätze eine ZTPG-Funkbericht-Referenz in BRON wo vorher entweder nichts, nur "Defe3" oder "HW18…" stand..

Sämtliche Sätze i.B. Operationen im Finnischer Meerbusen wurden überarbeitet mit genauere Angaben zu die Bewegungen der Boote und zu die Position der unterschiedliche Anlegestellen.

Angaben aus dem FMA (Andreas Hofmann, TD) wurden verarbeitet in die Aktualisierung.
Sätze zum "FdU Front" – vor kurzem ein Topic im FMA! - stehen noch nicht drin. Kommt noch.
Bis dahin...

Vriendelijke groeten,
Frans & Walter


Offline t-geronimo

  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 19587
  • Carpe Diem!
Re: Neues U-Boot-Projekt im HMA: Duikboot
« Antwort #162 am: 16 August 2019, 22:01:23 »
Der Dank gebührt euch für die unermüdliche Arbeit und die gute Vorbereitung.  :birthday:

Die Aktualisierung dauert daher in der Regel nur wenige Minuten. Wie viele Stunden eurer Arbeit darin stecken, kann glaube ich nicht mal annähernd geschätzt werden.   :TU:)
Gruß, Thorsten

"There is every possibility that things are going to change completely."
(Captain Tennant, HMS Repulse, 09.12.1941)

Forum MarineArchiv / Historisches MarineArchiv

Offline ARANTALES

  • Leutnant zur See
  • *
  • Beiträge: 414
Re: Neues U-Boot-Projekt im HMA: Duikboot
« Antwort #163 am: 16 August 2019, 22:46:07 »
Hallo Thorsten,

Die Stunden werden nicht gezählt, denn dann hört es auf mit dem Hobby, aber vielleicht sind es annähernd halb so viele wie Deine für's HMA/FMA?  :-D

Walter

Offline Andreas Hoffmann

  • Oberbootsmann
  • *
  • Beiträge: 87
Re: Neues U-Boot-Projekt im HMA: Duikboot
« Antwort #164 am: 26 August 2019, 17:20:53 »
Hallo Walter,

hier zwei kleine (neue) Randnotizen für Eure Duikboot-Datenbank:

U 901:
08.11.44 13:56h in AO 9143 bei Berührung mit einer BV.138 während eines Übungsluftangriffs gesamtes Sehrohr und Teile des Sehrohrunterbaus abgebrochen. Boot hat Übungen fortgesetzt.
(FT 27. U-Flottille vom 08.11.44, TOO 16:41h)

U 1106 ./. U 1274:
09.11.44 Kollision im Qu. AO 9537 [während der vortaktischen Übung]. Beide Boote leicht beschädigt, setzen Übung fort.
(FT 20. U-Flottille vom 09.11.44, TOO 21:06h)

Quelle: TNA/DEFE3-file 3/478


Mit freundlichem Gruß,
Andreas Hoffmann