collapse

* Benutzer Info

 
 
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

* Suchfunktion


* HMA

Autor Thema: AINOS ex brit. X-Lighter X 146 ex K 55  (Gelesen 5929 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Karsten

  • Kapitän zur See
  • *
  • Beiträge: 2169
AINOS ex brit. X-Lighter X 146 ex K 55
« am: 10 Mai 2012, 16:06:11 »
Hallo zusammen,

ich habe eine Angabe, wonach das o.g. griechische Schiff am 22.05.1941 bei Milos von Kriegsschiffen versenkt wurde.

Meine Fragen:

Kann das jemand bestätigen?
Waren das deutsche oder britische Kriegsschiffe?
Gibt es Details zu der Versenkung? Woher kam AINOS? Welches Ziel und welche Ladung hatte sie?

Vielen Dank und Grüße,

Karsten
Viele Grüße,

Karsten

Offline Dimitris Galon

  • Oberleutnant zur See
  • *
  • Beiträge: 683
    • Verluste der griechischen Marine im Zweiten Weltkrieg
Re: AINOS ex brit. X-Lighter X 146 ex K 55
« Antwort #1 am: 10 Mai 2012, 18:18:19 »
Hallo Karsten,

über die Ladung und die Versenkung kann ich nicht berichten.

Hier alles was ich habe über die AINOS.
Der Kapitän Vasilios Exarhopoulos arbeitete weiter, nach dem Krieg, als Kapitän für die „Aliyah Bet“, den illegalen Transport der jüdischen Überlebenden von Europa nach Palästina.

Name: AINOS
Griechischer Name : ΑΙΝΟΣ
Internat. Rufzeichen : SZHO
Hafenamt : Piräus 436
Besitzer : Nikolaos L. Metaxas
Größe (BRT) : 130
Größe (NRT) : 80
Länge: 105,7 Fuß
Breite: 21,2 Fuß
Maschine: Diesel, J.&C.G. Bolinders
Verlust-Datum : 22.05.1941
Baujahr : 1915
Verlust-Ort : Südlich Insel Milos
Route: von Piräus nach Kreta
Mannschaft: Vasilios Exarhopoulos (Kapitän, 35 Jahre alt aus Amorgos), Emmanouil Pantazis (Maschinist), Artemios Syrigos (Matrose), Emmanouil Prekas (Matrose), Spyridon Gavrilatos (Matrose), Spyridon N. Syrigos (Maat, aus Santorini).
Mannschafts-Schicksal : Alle gerettet außer Spyridon N. Syrigos 

s. auch http://www.plimsollshipdata.org/pdffile.php?name=42a0058.pdf

Gruß
DG

Offline kgvm

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 3799
Re: AINOS ex brit. X-Lighter X 146 ex K 55
« Antwort #2 am: 10 Mai 2012, 20:02:48 »
"Ainos" oder "Aenos" (Pi 436) gehörte zu den leichten Schiffsstaffeln, die Gebirgsjäger nach Kreta übersetzen sollten. Zur Zeit der Versenkung befand er sich auf der Fahrt von Milos nach Maleme oder eventuell auf dem Rückmarsch nach Milos.
Er ist aufgeführt bei Byron Tesapsides, Die Kriegsmarine in der Ägäis, im Kapitel Die Beteiligung der Kriegsmarine an der Eroberung von Kreta (1. Auflage, S. 236).

Offline TD

  • BOdFMA
  • *
  • Beiträge: 7388
Re: AINOS ex brit. X-Lighter X 146 ex K 55
« Antwort #3 am: 10 Mai 2012, 21:34:53 »
Hallo zusammen,

bei mir läuft AINOS  130/1915 als Prise in Piräus am 27.4.1941 mit Fragezeichen.

Weiter habe ich keine Extra – Angaben zum Schiff.

Gruß

Theo
...ärgere dich nicht über deine Fehler und Schwächen, ohne sie wärst du zwar vollkommen, aber kein Mensch mehr !

Offline Karsten

  • Kapitän zur See
  • *
  • Beiträge: 2169
Re: AINOS ex brit. X-Lighter X 146 ex K 55
« Antwort #4 am: 11 Mai 2012, 13:11:07 »
Danke Euch dreien!

Wenn AINOS für die Deutschen fuhr, dann wurde sie wohl von britischen Schiffen versenkt?

Grüße,

Karsten

Viele Grüße,

Karsten

Offline kgvm

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 3799
Re: AINOS ex brit. X-Lighter X 146 ex K 55
« Antwort #5 am: 11 Mai 2012, 17:12:40 »
Deutsche Kriegsschiffe waren ja im Mai 1941 im Mittelmeer eher eine Rarität  :-D, wenn überhaupt schon eine der erbeuteten Einheiten in Dienst war.
Italiener wäre schon eher die Alternative zu britisch bzw. mit Großbritannien verbündet.
Aber ansonsten ist Deine Frage mit ja zu beantworten, die leichten Schiffsstaffeln wurden von britischen Einheiten dezimiert.

Offline Urs Heßling

  • Board Moderator
  • *
  • Beiträge: 16669
  • Always look on the bright side of Life
Re: AINOS ex brit. X-Lighter X 146 ex K 55
« Antwort #6 am: 13 Mai 2012, 17:30:53 »
moin, KG,

die leichten Schiffsstaffeln wurden von britischen Einheiten dezimiert.

die erste (Maleme), aber die zweite (Heraklion) nicht, siehe http://forum-marinearchiv.de/smf/index.php/topic,4222.0.html

Gruß, Urs
"History will tell lies, Sir, as usual" - General "Gentleman Johnny" Burgoyne zu seiner Niederlage bei Saratoga 1777 im Amerikanischen Unabhängigkeitskrieg - nicht in Wirklichkeit, aber in George Bernard Shaw`s Bühnenstück "The Devil`s Disciple"

Offline kgvm

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 3799
Re: AINOS ex brit. X-Lighter X 146 ex K 55
« Antwort #7 am: 13 Mai 2012, 18:22:53 »
"Auch die zweite Leichte Schiffsstaffel wurde von einem Kriegsschiffsverband der Briten aufgefaßt. Nur wenige Schiffe gingen verloren, da die deutsche Luftwaffe eingriff. 100 Gebirgsjäger konnten sich schwimmend und auf Schlauchbooten retten. 300 Soldaten des III./ GJR 100, darunter auch den Bataillonskommandeur, Oberstleutnant Ehal, behielt die See."

Siehe den von Dir genannten Link, Urs. Ich habe bewußt auch nur von dezimiert geschrieben, nicht von (fast) vernichtet.
Grüße
Klaus Günther

Offline Urs Heßling

  • Board Moderator
  • *
  • Beiträge: 16669
  • Always look on the bright side of Life
Re: AINOS ex brit. X-Lighter X 146 ex K 55
« Antwort #8 am: 13 Mai 2012, 22:04:32 »
moin, KG,

Ich habe bewußt auch nur von dezimiert geschrieben, nicht von (fast) vernichtet.

Du hast recht; dezimiert = "minus 10 %" stimmt auch für die 2. Staffel; die intuitive Lesart von "Dezimieren" ist ins Negative gerutscht.

Gruß, Urs
"History will tell lies, Sir, as usual" - General "Gentleman Johnny" Burgoyne zu seiner Niederlage bei Saratoga 1777 im Amerikanischen Unabhängigkeitskrieg - nicht in Wirklichkeit, aber in George Bernard Shaw`s Bühnenstück "The Devil`s Disciple"

Offline Dimitris Galon

  • Oberleutnant zur See
  • *
  • Beiträge: 683
    • Verluste der griechischen Marine im Zweiten Weltkrieg
Re: AINOS ex brit. X-Lighter X 146 ex K 55
« Antwort #9 am: 13 April 2015, 22:15:27 »
Hallo allerseits!

Ich bin im Begriff den Datensatz für die AINOS Piräus 436 zusammenzustellen und dabei ist mir folgendes aufgefallen: Wie bereits erwähnt die AINOS war ein britischer „X-Leighter“ der 1915 gebaut wurde und als Landungsboot in der Gallipoli-Schlacht als K-55 (ex X. 146) teilnahm. Sie wurde 1920 an die Soc. Anon. Hellenique de Produits et Angrais Chimiques, Piräus, verkauft und 1940 von Evangelos P. Nomikos abgekauft. Sie wurde von der deutschen Besatzungsarmee zur Prise erklärt und mit der „Gruppe Maleme“ am 20.5.1941 nach Kreta geschickt. Am 21./22.5.1941 wurde sie von britischen Kriegsschiffen vor Kreta versenkt.

In der Fotosammlung der Internetseite xlighter.org (http://www.xlighter.org/gallery/index.html) befinden sich viele und tolle Aufnahmen von den sogenannten „X-Lightern“. Ein Vergleich zwischen dem Fahrzeuge S 109 der „Leichten Staffel Maleme“ (s. Anhang) und den X-Lightern-Fotos, der  Seite xlighter.org, erweist, meines Erachtens, viele Ähnlichkeiten so dass ich der Meinung bin, dass die S 109 die AINOS Piräus 436 sein könnte.

Jede Bemerkung ist erwünscht und willkommen.

Danke
DG

Offline kgvm

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 3799
Re: AINOS ex brit. X-Lighter X 146 ex K 55
« Antwort #10 am: 14 April 2015, 09:50:05 »
Sieht tatsächlich so aus wie ein X-Lighter. Wenn "S 109" der einzige dieses Typs beim Kreta-Unternehmen war, dürfte die Identität gesichert sein.

Offline Dimitris Galon

  • Oberleutnant zur See
  • *
  • Beiträge: 683
    • Verluste der griechischen Marine im Zweiten Weltkrieg
Re: AINOS ex brit. X-Lighter X 146 ex K 55
« Antwort #11 am: 14 April 2015, 10:15:56 »
Hallo Klaus Günther,

nach dem Ersten Weltkrieg, im Herbst 1920, hat die griechische Chemikalienfirma „Société Anonyme Hellenique de Produits et Angrais Chimiques“, Piräus, vier Fahrzeugen von Typ „X-Lighter“ von den Briten in Mudros, Insel Lemnos, abgekauft. Die vier Fahrzeuge waren: K-55 (später AINOS), K-36 (später AXIOS), K-37 (später NESTOS) und K-46 (später STRYMON). Die K-36 (AXIOS) überlebte beide Kriege, die K-37 (NESTOS) sank 1924 als sie unterwegs von Piräus nach Saloniki war, die K-46 (STRYMON) sank auch 1924 in der „Euböische Bucht“ nach einer Kollision mit dem Dampfer ITHAKI. Die K-55 (AINOS Piräus 436) ist der einzige X-Lighter, meines Erachtens, der beim Kreta-Unternehmen dabei war.

Danke für deine Hilfe.
DG     

Offline Dido

  • Seekadett
  • *
  • Beiträge: 155
Re: AINOS ex brit. X-Lighter X 146 ex K 55
« Antwort #12 am: 14 April 2015, 13:17:15 »
I don't know if AINOS was the only former X-lighter that took part in the assault to Crete, but there were more former X-lighters around in Greece at that time. A few names that come to mind were ALYS POTAMOS, EVROTAS, KATINA G, VASILIKI and STYLIANOS G who's wreck was recently discovered (see http://pierrekosmidis.blogspot.gr/2013/10/87.html ).
Some of them actually survived WWII and a couple were still around a few years ago. If it is of interest to anyone there is some information here: http://www.clydemaritime.co.uk/xlighters

Offline Dimitris Galon

  • Oberleutnant zur See
  • *
  • Beiträge: 683
    • Verluste der griechischen Marine im Zweiten Weltkrieg
Re: AINOS ex brit. X-Lighter X 146 ex K 55
« Antwort #13 am: 14 April 2015, 14:05:48 »
Hallo Dido,

von deinen Links lese ich folgendes:

Die Κ-20 (später EVROTAS, sp. VIOBLAST) wurde im Februar 2014 in Perama abgewrackt.
Die ALYS POTAMOS überlebte den Krieg da 1951 in ALIAKMON umbenannt wurde.
Die VASILIKI wurde 1942 abgewrackt.
Die MUDROS wurde nur bis 1923 (Besitz von Mihalinos) dokumentiert.
Die STYLIANOS G überlebte den Krieg und sank nach einem Unfall am 23.9.1972.

Von den von dir erwähnten Fahrzeugen nur die MUDROS kämme eventuell auch noch in Frage da die S 109, der leichten Staffel Maleme, am 21./22.05.1941 verloren ging. Bis jetzt stehen nur die AINOS und eventuell auch noch die MUDROS als Kandidaten für die S 109. Hast du vielleicht auch anderen Namen von ex X-Lighter die in Frage kämen?

Danke für deine Hilfe Dido.

Gruß
DG

Offline Dido

  • Seekadett
  • *
  • Beiträge: 155
Re: AINOS ex brit. X-Lighter X 146 ex K 55
« Antwort #14 am: 14 April 2015, 14:36:55 »
MARIGOULA G. and PINIOS were two more x-lighters around at that time, there were surely more but those small vessels are very difficult to trace.
As for MUDROS there were two vessels with that name, the one was the x-lighter, the other was a tug.