collapse

* Benutzer Info

 
 
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

* Suchfunktion


* HMA

Autor Thema: Dampfer BRAKE im 2. WK - Infos gesucht  (Gelesen 4703 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Nauarchus

  • Oberfähnrich
  • *
  • Beiträge: 317
Dampfer BRAKE im 2. WK - Infos gesucht
« am: 06 Mai 2012, 22:17:08 »
Moin!

Nach ihrem erfolgreichen Blockadedurchbruch von Vigo nach Deutschland 1939 kam der Dampfer BRAKE beim Seedienst Ostpreussen zum Einsatz. Von diesem Zeitpunkt an bis zur Verschrottung 1949 suche ich noch einige Infos.

1. Von wann bis wann fuhr die BRAKE für den Seedienst?
2. Lt. Schmidt/Kludas ab 1944, lt. Gröner bereits ab 1942 Einsatz als Verwundeten-Transporter. Geschah dies im Rahmen des Seedienstes und
    kann evtl. einer von Euch mir den genauen Zeitpunkt nennen oder eingrenzen?
3. Im Sept. 1945 wurde sie an GB abgeliefert und von dort an die U.S. Maritime Commission weitergegeben. Was geschah mit dem Schiff von da an bis
    zur Verschrottung 1949 in Chester/Pennsylvania?
4. Gibt es Bilder des Dampfers aus dieser Zeit (1940 - 1949)? Ich kenne nur das aus dem Buch von K. Gerdau sowie die Vorkriegs-Aufnahmen hier aus
    dem Forum.

Wiki, Google, der HR und auch das Buch von K. Gerdau haben mir da nicht weitergeholfen.

Gruß Nauarchus  :-)
"Wenn ein Seemann nicht weiß, welches Ufer er ansteuern muß, dann ist kein Wind der Richtige."

Lucius Annaeus Seneca (römischer Philosoph & Dichter)

Offline TD

  • BOdFMA
  • *
  • Beiträge: 7537
Re: Dampfer BRAKE im 2. WK - Infos gesucht
« Antwort #1 am: 07 Mai 2012, 15:57:55 »

Hallo zusammen.

Nachfolgend einige Lebensläufe der BRAKE.

Foto habe ich leider selber nicht, habe zwar ein wunderschönes Foto mit Seedienst Ostpressen auf dem Rechner,
aber das ist nicht meins und hat zudem viel gekostet wie ich weiß.

Im STRANDGUT war m. E. auch eine Reedereiliste und sicher ein Foto  des Schiffes.

Hatte damals noch as Ergänzung geschrieben:

01. BRAKE
12.08.40 Zum "Seedienst Ostpreußen" ( Hatte mit der Kriegsmarine nichts zu tun ! )
20.11.41 Erfaßt als Nachschubtransporter und Begleitschiff für Ost- und Finnlandtransporte.
28.01.44 Bei Dünamünde aufgelaufen.
04.02.44 freigeschleppt.
12.10.44 Auf der Reise Danzig - Libau durch Luftangriff stark beschädigt.
    .04.45 In Bremerhaven
03.06.45 Lt. Reederei beschlagnahmt und abgeliefert in Bremerhaven, Auslieferung später.

Weiter kann sicher ein Schreiben an das BA/MA Freiburg helfen.
In der Schiffsdatei ( KMD Kartei) wird neben weiteren Daten ggf. auch ein Foto des Schiffes sein.

Gruß

Theo








0971.) ss  BRAKE    DORB (Kühlschiff)
 /Oktober 1920 Cammell Laird & Co. Ltd., Birkenhead  (883)
 5347/3225  15146/9136  6340/3321/3268
 120,8715,589,249,78 m
 3fE 700x1180x1980/1370    4000  4  14,4  1078
 Werft                                            61
 "Zent" Elders & Fyffes Ltd., Liverpool (GBR). Januar 1936 Ankauf und (21.2.1936) „Brake" Unida Schiffstreuhand GmbH/Union Handels & Schiffahrts GmbH, Bremen (DEU). 29.8.1939 in Vigo (Reise Bremerhaven - Santa Marta), 10.10. ab Vigo mit Kurs Heimat über Kristiansund und 23.10.1939 an Bremerhaven. 1941 Kriegsmarine Transporter Ostsee ( 20.11.1941)Verwundetentransp. Schiff (28.5.1942). 7.5.1945 in Bremerhaven in Reparatur (Luftangriff vom 12.10.1944 in Memel). 7.9.1945 in Methil an England abgeliefert, weiter an die USA. US Maritime Commission (United Fruit Co.) in Washington (USA). 13.1.1946 mit Maschinenhavarie zurück nach Southampton (Reise Southampton - New York). 1949 in Chester/Pa. abgebrochen.


D  BRAKE  20/5347  Union Reederei, Bremen     DORB
19./ ca. 28. 8. 39 Bremerhaven - Vigo
10. 10./ 23. 10. 39 Vigo - Bremerhaven
12. 8. 40 bis 8. 5. 41 Seedienst Ostpreussen
ab 20. 11. 41 Transporter Danzig - Riga -Helsinki
28. 1. 44 Dünamünde Strandung,  4. 2. 44 an Riga
12. 10. 44 auf Reise Danzig-Libau vor Memel durch Luftangriff beschädigt
24. 2. 45 Pillau - Swinemünde - Nordenham
Mai 45 in Bremerhaven in Reparatur, 7. 9./1. 10. 45 nach Methil, abgewrackt






...ärgere dich nicht über deine Fehler und Schwächen, ohne sie wärst du zwar vollkommen, aber kein Mensch mehr !

Online Rudergänger

  • Kapitänleutnant
  • *
  • Beiträge: 729
Re: Dampfer BRAKE im 2. WK - Infos gesucht
« Antwort #2 am: 07 Mai 2012, 16:45:55 »
Hallo Nauarchus,

einige Fotos der Brake befinden sich in:
Uwe Nussbaum "Der Seedienst Ostpreußen 1920-1944" auf den Seiten 100,101 und 132.
Sowie in: Martin Schmidtke "Rettungsaktion Ostsee 1944/1945" auf der Seite 133.

Vielleicht kannst Du Dir die Bücher über eine Bibliothek besorgen.

Gruß
Harald

Offline Gebirgsmarine

  • Oberfähnrich
  • *
  • Beiträge: 339
Re: Dampfer BRAKE im 2. WK - Infos gesucht
« Antwort #3 am: 07 Mai 2012, 17:48:39 »
Hallo Nauarchus!

Dazu habe ich eine kleine Geschichte. Meine Schwiegermutter sollte Januar 45 aus Ostpreußen, zusammen mit ihrer kleinen Tochter. evakuiert werden. W. Gustloff war das von den Behörden vorgesehene Ziel. Am Einschiffungstag hieß es zu dieser Stunde: Nur Frauen mit Kinder. Sie stand mit ihren Habseligkeiten und dem Kind in der langen Schlange vor der Gangway. Ein Marineangehöriger meinte es gut und nahm ihr ihre Tochter ab, und ging mit ihr an Bord. Als Schwiegermutter an der Reihe war hatte sie kein Kind und durfte nicht an Bord. Zum Glück beobachtete der Mariner alles von oben. Unten schrie Schwiegermutter verzweifelt, oben heulte meine Frau was die Stimmbänder hergaben.   
Das Schiff war voll. Es wurde begonnen alles für das Ablegen Klar zu machen. Da band man meiner Frau einen Tampen um den Bauch und fierte sie hinunter. Mutter und Tochter waren wieder vereint, aber das Schiff voll belegt.
Nun kamen sie auf die "Brake" und fuhren am nächsten Tag durch die Trümmer von der Gustloff. So erzählt von meiner Schwiegermutter.
Auf der "Brake" war auch alles überfüllt. Toilettenbenutzung war wie ein Sechser im Lotto. Meine Frau mußte ein großes Geschäft machen, und meine Schwiegermutter erlaubte ihr es an Oberdeck zu erledigen. Sollte sich aber nicht sehen lassen. Prompt wurde sie erwischt. Als Strafe mußte Schwiegermutter das Oberdeck schrubben. Sie hatte aber viele Mitschrubberinnen.

Viele Grüße

die Gebirgsmarine

Offline Nauarchus

  • Oberfähnrich
  • *
  • Beiträge: 317
Re: Dampfer BRAKE im 2. WK - Infos gesucht
« Antwort #4 am: 07 Mai 2012, 21:54:11 »
Hallo!

Vielen Dank an Euch Drei für die Infos!  top Das ist mehr als ich hatte.

Gruß Nauarchus  :-)
"Wenn ein Seemann nicht weiß, welches Ufer er ansteuern muß, dann ist kein Wind der Richtige."

Lucius Annaeus Seneca (römischer Philosoph & Dichter)

Offline Alex Shenec

  • Fregattenkapitän
  • *
  • Beiträge: 1449

Offline TD

  • BOdFMA
  • *
  • Beiträge: 7537
Re: Dampfer BRAKE im 2. WK - Infos gesucht
« Antwort #6 am: 09 Mai 2012, 22:27:49 »
Hallo Alex,

ja inzwischen sind soviele Infos hier versammelt dass man kaum noch einen Überblick behält !

Gruß

Theo
...ärgere dich nicht über deine Fehler und Schwächen, ohne sie wärst du zwar vollkommen, aber kein Mensch mehr !

Offline screensize

  • Matrose
  • *
  • Beiträge: 1
Re: Dampfer BRAKE im 2. WK - Infos gesucht
« Antwort #7 am: 22 Februar 2014, 16:34:35 »
Hallo,
bei meiner Recherche zum Dampfer Brake bin ich auf dieses Thema gestossen. Ist zwar schon alt das Thema, aber im Zusammenhang vielleicht von Interesse dieses Schriftstück.
Grüße,
Christian

Offline TD

  • BOdFMA
  • *
  • Beiträge: 7537
Re: Dampfer BRAKE im 2. WK - Infos gesucht
« Antwort #8 am: 23 Februar 2014, 00:38:53 »
Hallo Christian,

recht herzlichen Dank für das Einstellen dieses so seltenen Dokumentes.

Gruß

Theo
...ärgere dich nicht über deine Fehler und Schwächen, ohne sie wärst du zwar vollkommen, aber kein Mensch mehr !