Webseite Historisches Marinearchiv > Kleinkampfmittel

Seehunde mit Nummern ??

(1/5) > >>

TD:
Seehunde mit Nummern ??

Hallo zusammen,

aus Holland erhielt ich das anhängende Foto.

Es soll Seehunde nach Kriegsende in Den Helder zeigen.
Auffällig sind die großen Nummern an diesen kleinen Booten.

Nun meine Frage.

Haben sich die Briten 1945 die Arbeit gemacht und die Seehunde numeriert ?

Oder, was ich ja kaum glaube, trugen die Seehunde beim Einsatz diese Nummern schon ?

Was wurde aus diesen vielen Seehunden in Holland ?

Gruß

Theo

Schorsch:
Hallo Theo!

Das von Dir gezeigte Bild ist auch in K. Mattes: "Die Seehunde", Mittler, 1995 auf Seite 169 zu finden. Dort wird es allerdings nach Surendorf verortet. Als Bildquelle wird die Bibliothek für Zeitgeschichte in Stuttgart genannt, eventuell liegen dort noch weitere Informationen vor. Paul Kemp zeigt das gleiche Bild in "Bemannte Torpedos und Klein-U-Boote", Motorbuchverlag, 1999 in der Fotostrecke zwischen den Seiten 160 und 161 und benennt als Aufnahmeort Kiel im Sommer 1945 und gibt auch eine Signatur (IWM A.289973) an. Ein Verzeichnis der Bildquellen konnte ich allerdings nicht finden.

Die zu sehenden Nummern würde ich dem Wirken der Alliierten zuordnen, da die deutschen Kennzeichnungen, sofern sie überhaupt aufgebracht waren (z.B. während der Erprobung oder beim Schulbetrieb), aus den drei letzten Ziffern der jeweiligen Bootsnummer bestand. Leider kann ich dafür keine konkrete Literaturstelle benennen, aber die Fotos auf den Seiten 53 und 64 des Buches von Mattes zeigen genau diese Art der Kennung.

Mit freundlichen Grüßen
Schorsch

habichtnorbert:
Hallo Theo,

die Nummern stimmen bestimmt nicht,
wenn sie Nummern trugen, dann von U 5001 bis U 6442, hab eben mal schnell unter http://navyworld.narod.ru/uucidx.htm geguggt, dort sind alle Seehunde aufgeführt, nur ist fraglich ob und wie  die Nummern wenn überhaupt angebracht waren,

TD:
Hallo Norbert,
daß ist genau so als wenn man einen Blinden an einer guten Flasche Rotwein riechen läßt und dann den Korken drauf macht !


Was heißt denn z.B. :

U 5107 (с "U 107") (строит. № , типа XXVIIB5 "Seehund" (тип "127"))
заложена "F. Krupp Germaniawerft AG" в Киле в 1944, спущена 21 февраля 1945, вступила в 1945,
в мае 1945 захвачена Францией в Дюнкерке, введена в июле 1946 как сверхмалая подводная лодка
(Sous-marin de poche) "107" (с 1952 S 623) (порядковый № E 20), использовалась
для исследований противолодочного вооружения и новых типов торпед, 15 июня 1953 вместе с экипажем
предоставлена ВМС США для исследования состояния противодиверсионой обороны военно-морских баз,
10 марта 1954 погружена на борт французского транспортного судна U-55 "Antarès" и 16 апреля 1954 доставлена
в Тулон, исключена 15 сентября 1954 и получила обозначение Q 25, в 1956 разобрана на слом.


Sieht ja alles interessant und geheimnisvoll aus, aber…

Anderseits ja traurig wenn es schon so Sachen in russisch gibt und hier winkt jeder ab wenn er „Seehunde“ hört.

Gruß

Theo

Glasisch:
Hallo,
schaut auch mal hier

http://www.kbismarck.com/u-boot/uminitypen_seehund.html

Anders als alle anderen Kleinst-U-Boot-Typen erhielten die "Seehunde" reguläre U-Boot-Nummern:
U-2251 bis U-2300, U-5004 bis U-6170 und U-6201 bis U-6351.

Bildquelle: Buch: "Die deutsche Kriegsmarine 1935-1945"
von Ulrich Elfrath u.A., Weltbild-Verlag 1998
Gruß
Micha

Navigation

[0] Themen-Index

[#] Nächste Seite

Zur normalen Ansicht wechseln