collapse

* Benutzer Info

 
 
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

* Suchfunktion


* HMA

Autor Thema: Torpedoversuchsschiff SMS Magdeburg  (Gelesen 1519 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Albin

  • Seekadett
  • *
  • Beiträge: 176
Torpedoversuchsschiff SMS Magdeburg
« am: 18 April 2012, 08:58:28 »
Hallo Zusammen,

ich habe eine Frage zur Bewaffnung des kleinen Kreuzers Magdeburg. Ursprünglich war er mit 12 10,5cm Geschützen sowie 2 Unterwassertorpedorohren bewaffnet. Wurde an der Bewaffnung etwas geändert, nahdem es 1912 als Torpedoversuchschiff in Dienst kam?
So gab es vom 17.03. bis 30.03.1913 einen Umbau der Unterwasserbreitseittorpedorohre. Was genau wurde hier gändert und kann es sein, daß zwei 10,5cm Geschütze in den foderen Schwalbennestern gegen Deckstorpedorohre getauscht wurden?

Viele Dank im Voraus

Offline schiffbauer

  • Leutnant zur See
  • *
  • Beiträge: 431
Re: Torpedoversuchsschiff SMS Magdeburg
« Antwort #1 am: 18 April 2012, 15:02:30 »
Es stimmt, dass zu dem genannten Zeitpunkt die Geschütze in den vorderen Schwalbennestern gegen Toros ausgetauscht worden sind (siehe Bild und den Text).
Über die Umbauten bezgl. der Unterwassertoros kann ich nichts sagen.

Gruß
Schiffbauer

Offline Albin

  • Seekadett
  • *
  • Beiträge: 176
Re: Torpedoversuchsschiff SMS Magdeburg
« Antwort #2 am: 18 April 2012, 16:11:52 »
Klasse Bild.
In dem Buch "Das Geheimnis der Magdeburg" sind auch zwei Teilfotos zusehen, bei denen aber nicht richtig erkennbar ist, ob es sich um Torpedorohre handelt bzw. ob diese Bilder wirklich die Magdeburg zeigen. Auch findet sich nix im Gröner und im Hildebrand/Röhr/Steinmetz zur Umbewaffnung.

Nochmals Danke