collapse

* Benutzer Info

 
 
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

* Suchfunktion


* HMA

Autor Thema: Ausbessern von 1250(-Rohlingen)  (Gelesen 3482 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline OWZ

  • Fregattenkapitän
  • *
  • Beiträge: 1171
Ausbessern von 1250(-Rohlingen)
« am: 08 April 2012, 21:43:40 »
 Hallo und frohe Ostern !

Zum Ausgleichen bzw.Auffüllen von Löchern, Rissen, Spalten und kleinen Zwischenräumen bei 1250-Bastelvorhaben benutze ich seit "meinen frühen Tagen" einfachen Lackspachtel, der jedoch vor allem den Nachteil hat, etwas zusammenzuschrumpfen, was dann meist das Auftragen einer zweiten Schicht notwendig macht. Kann hier jemand von den (1250-)Bastlern einen befriedigenderen Füllstoff empfehlen?

Grüße

OWZ
« Letzte Änderung: 08 April 2012, 22:00:47 von OWZ »

Offline Ulrich Rudofsky

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 5747
  • USN GÖSCH: DONT TREAD ON ME
    • Mein Google Picasa Album
Ulrich Rudofsky

Offline OWZ

  • Fregattenkapitän
  • *
  • Beiträge: 1171
Re: Ausbessern von 1250(-Rohlingen)
« Antwort #2 am: 09 April 2012, 01:50:34 »
 Danke. - Das war ja auch schon mal bei Paul Jacobs ein Thema ...

OWZ

Offline omega1250

  • Maat
  • *
  • Beiträge: 22
    • miniships1250
Re: Ausbessern von 1250(-Rohlingen)
« Antwort #3 am: 18 April 2012, 09:00:03 »
Moin,

am besten funktioniert Sekundenkleber Gel. Das bindet sehr schnell ab, so daß auch mehrere Schichten den Arbeitsfortschritt nicht sonderlich verzögern. Ich benutze es auch gerne zum Bau von Rümpfen für Urmodelle zum Verkleben einzelner Polystyrolplatten und zum Füllen der Fugen. Das Zeug hat den Vortteil, dass es Kunsttoff nicht anlöst und verzieht. Außerdem ist es in jedem Baumarkt zu haben  :-)

Gruß,
Peter
Herzlichen Gruß, Peter

Offline Shanghai

  • Oberbootsmann
  • *
  • Beiträge: 86
Re: Ausbessern von 1250(-Rohlingen)
« Antwort #4 am: 18 April 2012, 11:26:25 »
Mit dem Sekundenkleber solltest du aber nicht zu lange warten mit dem Bearbeiten. Wenn der einen Tag getrocknet ist wird er sehr hart und schleift sich nicht mehr gut. Am besten kurze Zeit nach dem er angetrocknet ist.

Schoene Gruesse aus Shanghai :MG:

Offline sotho

  • Obermaat
  • *
  • Beiträge: 38
Re: Ausbessern von 1250(-Rohlingen)
« Antwort #5 am: 19 April 2012, 00:36:31 »
spalte usw mit mehl oder besser microballons füllen,
mit dünnflüssigem sekundenkleber "durchtränken" erhöht
die schleifbarkeit enorm, ist leicht (microballons) und hält ;-)

Offline sotho

  • Obermaat
  • *
  • Beiträge: 38
Re: Ausbessern von 1250(-Rohlingen)
« Antwort #6 am: 19 April 2012, 00:37:54 »
ps: wem das zu lange dauert für den gibt es aktivatorspray :-D

Offline omega1250

  • Maat
  • *
  • Beiträge: 22
    • miniships1250
Re: Ausbessern von 1250(-Rohlingen)
« Antwort #7 am: 25 April 2012, 09:06:29 »
Moin,

Mit dem Sekundenkleber solltest du aber nicht zu lange warten mit dem Bearbeiten. Wenn der einen Tag getrocknet ist wird er sehr hart und schleift sich nicht mehr gut. Am besten kurze Zeit nach dem er angetrocknet ist.

... das schnelle Abbinden und die Möglichkeit der raschen Weiterverarbeitung ist doch gerade der Grund, warum ich gerne Sekundenkleber Gel für solche Zwecke benutze.

Bei größeren Spalten schneide ich mir normalerweise ein Stück Polystyrol zurecht, und klebe das mit Sekundenkleber an/in die entsprechende Stelle.

Hier mal ein paar Bilder von meinem "Langzeitprojekt" des Tankers Ohio (Malta Konvoi "Op. Pedestal" August 1942). Der Rumpf wurde aus Polystyrolplatten gebaut und mit Sekundenklebergel geklebt und Fugen damit gefüllt.
Herzlichen Gruß, Peter

Offline Ulrich Rudofsky

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 5747
  • USN GÖSCH: DONT TREAD ON ME
    • Mein Google Picasa Album
Re: Ausbessern von 1250(-Rohlingen)
« Antwort #8 am: 30 April 2012, 14:03:43 »
Sekundenkleber mit Natron als Fugenfüller und Beschleuniger:  Diese Methode (also nicht mit Gel) habe ich schon vor Jahren ausprobiert und fand sie behilflich bei großen Holzmodellen.  Natronstaub verstärkt auch die Bindung, aber die Beschleunigung ist rasend schnell, auch wenn man nur ein bißchen Staub auf einen Teil reibt und wegbläst und dann das andere Teilchen mit Sekundenkleber draufsetzt.  Natürlich gibt’s auch chemischen Katalysator “Kicker” zum Beschleunigen und Härten; aber, Wasser kann man angeblich auch als Katalysator benutzen.  http://www.ipmsstockholm.org/magazine/2004/10/stuff_eng_tech_ca_glue.htm 
Ulrich Rudofsky