Flotten der Welt > Die Royal Navy

Rudergänger / Steuer

(1/1)

Jühu:
Moin,moin an alle,
ich habe da mal ein paar Fragen zum o. g. Betreff. Bei einer Besichtigung von "HMS Belfast" ist mir aufgefallen, das es auf der Brücke kein Ruder u./o. ein Knopfsteuerung gibt ! Im Lageplan, der den Besucher an die Hand gegeben wird, ist im tiefsten "Keller" (Platformdeck oder tiefer) ein Raum mit der Bezeichnung "Vorwärtssteuerung" eingezeichnet ! Nun meine Fragen :
1. Ist es richtig, das dieses Schiff ausschließlich aus dem tiefsten Keller gesteuert wurde ?
2. Was für Gründe hatte man für diese Unterbringung des Rudergängers. In Abwägung der Vor.- u. Nachteile ?
3. War dies auch auf anderen Britischen Schiffen so ?
4. Wo befand sich der Rudergänger auf Deutschen "Dickschiffen" dieser Epoche ?

Ich hoffe auf zahlreiche Antworten, die mich hoffentlich schlauer machen. :?

Gruß, Jürgen

PS: Sollte ich im falschen Themenbereich sein, so bitte ich um Entschuldigung ! Ist eben das erste mal das ich mich hier zu Wort melde !

Pfützenfunker:
Mojn mojn zusammen
Das Fehlen der Steuereinrichtung auf der Brücke der Belfast sah ich auch.
Zu diesem Thema habe ich einen interessanten Lehrfilm auf Youtube gefunden:
"The Duties of the Helmsman (1941)" Dort ist zu sehen, dass auf kleineren Einheiten das Steuerhaus unmittelbar unter der Brücke war, auf Schlachtschiffen jedoch sehr tief unter Panzerschutz.

Irgendwo, ich glaube bei Kennedy(Versenkt die Bismarck), habe ich von einem aufmerksamen Rudergänger gelesen, welcher Torpedos selbständig ausgewichen ist, da die Kommandos des Wachoffiziers wegen Lärm nicht verständlich waren. Darum gehe ich davon aus, dass auf deutschen Schiffen der Rudergänger direkt auf der Brücke seinen Posten hatte.

Allzeit ne Handbreit Wasser unterm Kiel wünscht
Christian

Navigation

[0] Themen-Index

Zur normalen Ansicht wechseln