collapse

* Benutzer Info

 
 
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

* Suchfunktion


* HMA

Autor Thema: Griechischer Dampfer KYMA 1941  (Gelesen 4932 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline London1

  • Bootsmann
  • *
  • Beiträge: 66
Griechischer Dampfer KYMA 1941
« am: 15 März 2012, 11:26:49 »
Hallo,

der griech. Dampfer KYMA (1904/223BRT) griech. Eigner: M. Embiricos, Piraeus wurde am 23.04.1941 bei Patras durch dt. Flugzeuge angegriffen und auf Strand gesetzt, um ein Sinken zu verhindern. Danach ist das Schiff wohl wieder gehoben und repariert worden. Am 11.01.1944 wurde es nach einem Allierten Luftangriff in Piraeus versenkt.

Meine Frage: Wann wurde das Schiff nach dem dt. Angriff 1941 geborgen und ist es für die Kriegsmarine oder eine andere dt. Organisation bis 1944 in Fahrt gekommen?

Mit besten Dank im voraus!

London1
« Letzte Änderung: 16 März 2012, 17:48:07 von t-geronimo »

Offline kgvm

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 3799
Re: Griechischer Dampfer KYMA 1941
« Antwort #1 am: 15 März 2012, 11:39:20 »
Hiernach
http://www.historisches-marinearchiv.de/projekte/verluste_griechenland/ausgabe.php?rubrik=%&where_value=298
ist das Schiff wohl nicht geborgen worden.
Woher kommen Deine Angaben?

Online t-geronimo

  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 19607
  • Carpe Diem!
Re: Griechischer Dampfer KYMA 1941
« Antwort #2 am: 15 März 2012, 12:49:33 »
Ich verschiebe das Thema mal in den HMA-Bereich. ;)
Gruß, Thorsten

"There is every possibility that things are going to change completely."
(Captain Tennant, HMS Repulse, 09.12.1941)

Forum MarineArchiv / Historisches MarineArchiv

Offline London1

  • Bootsmann
  • *
  • Beiträge: 66
Re: Griechischer Dampfer KYMA 1941
« Antwort #3 am: 16 März 2012, 09:55:15 »
Hallo,
die Angaben zur Versenkung 1941 und 1944 habe ich von einem befreundeten griech. shiplover. Quelle mir unbekannt, werde aber nachfragen. Den Lebenslauf der KYMA kann ich wie folgt noch ergänzen / korrigieren:
Bld.: J. Duthie, Aberdeen -273T-
L: 25.11.1904
.12.1904: MARS E. Salmon & Cie., La Rochelle /Fr 1914: NERE MAITEA J. Arcelus, San Sebastian /Sp 1917: ZAREE Royal Navy -tug- /Br

Das Wrack soll 1946 gehoben und repariert worden sein und als ANDROMACHI bis zum Verlust 1952 in Fahrt gewesen sein.

Offline Dimitris Galon

  • Oberleutnant zur See
  • *
  • Beiträge: 683
    • Verluste der griechischen Marine im Zweiten Weltkrieg
Re: Griechischer Dampfer KYMA 1941
« Antwort #4 am: 16 März 2012, 12:24:16 »
Hallo allerseits,

obwohl ich die Daten der KYMA hatte war der Datensatz aus irgendeinem Grund nicht vollständig. :| Sorry!

Ich habe die Eintragung up-gedated: 

http://historisches-marinearchiv.de/projekte/verluste_griechenland/ausgabe.php?where_value=298

Irgendwann traf ich die KYMA bei einer KTB. Ich kann im Moment aus Zeitmangel nicht in den KTBs nach ihr suchen aber mich würde sehr interessieren was die KYMA während der dt. Besatzung Griechenlands so getrieben hat. Jede Information ist willkommen.

DG :MG:

Offline London1

  • Bootsmann
  • *
  • Beiträge: 66
Re: Griechischer Dampfer KYMA 1941
« Antwort #5 am: 16 März 2012, 14:03:37 »
Hallo Dimitris,

ja, ich hätte auch gerne weitere Infos zum Einsatz des Fahrzeug bis 1944. Vielleicht kann ja jemand aushelfen. Die Bauwerft müsste auch noch geändert werden.

Gruß
London1

Offline kgvm

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 3799
Re: Griechischer Dampfer KYMA 1941
« Antwort #6 am: 16 März 2012, 14:18:30 »
Britischer Name war, wie auch London1 schon schreibt, "Zaree". Wird nicht nur durch Lloyd's bestätigt, sondern auch durch J. J. Colledge, Ships of the Royal Navy, Volume 2, der hierzu folgende Angaben macht:
"ZAREE (ex-Mars) Tug 218gr. Purchased 1917. Sold 14.7.20."

Offline Dimitris Galon

  • Oberleutnant zur See
  • *
  • Beiträge: 683
    • Verluste der griechischen Marine im Zweiten Weltkrieg
Re: Griechischer Dampfer KYMA 1941
« Antwort #7 am: 16 März 2012, 15:14:18 »
Wurde korrigiert.

Gruß
DG

Offline Dimitris Galon

  • Oberleutnant zur See
  • *
  • Beiträge: 683
    • Verluste der griechischen Marine im Zweiten Weltkrieg
Re: Griechischer Dampfer KYMA 1941
« Antwort #8 am: 16 März 2012, 15:15:50 »
Hallo Dimitris,

ja, ich hätte auch gerne weitere Infos zum Einsatz des Fahrzeug bis 1944. Vielleicht kann ja jemand aushelfen. Die Bauwerft müsste auch noch geändert werden.

Gruß
London1

Hallo London1,

ich bin ganz Ohr!!!, oder besser gesagt ganz Auge!!!  :-)

Danke im Voraus
DG

Offline London1

  • Bootsmann
  • *
  • Beiträge: 66
Re: Griechischer Dampfer KYMA 1941
« Antwort #9 am: 17 März 2012, 08:22:30 »
"Woher kommen Deine Angaben?"

Nur der vollständigkeitshalber: "Shipwrecks in Greek Seas" by C.Dounis

Gruß
London1

Offline Dimitris Galon

  • Oberleutnant zur See
  • *
  • Beiträge: 683
    • Verluste der griechischen Marine im Zweiten Weltkrieg
Re: Griechischer Dampfer KYMA 1941
« Antwort #10 am: 17 März 2012, 12:53:41 »
"Woher kommen Deine Angaben?"

1. Melissinos, Ioannis: Die Marine im Zweiten Weltkrieg – Der gesamte Beitrag der griechschen Handelsmarine (Motorsegler und Dampfer) 1940-1945, Band I und II, Universität Ioannina 1995 (gr.) Μελισσηνός, Ιωάννης: Το Ναυτικό στον Δεύτερο Παγκόσμιο Πόλεμο - Η συνολική προσφορά της Ελληνικής Εμπορικής Ναυτιλίας (Ιστιοφόρου και Ατμοπλόου) 1940-1945, τόμος Α΄ και Β΄, Πανεπιστήμιο Ιωαννίνων, 1995

2. Dounis, Christos: Die Wracks der griechischen Gewässern 1900-1950, Band I, Finatec, Athen 2000 (gr.) Ντούνης, Χρήστος: Τα Ναυάγια στις Ελληνικές Θάλασσες 1900-1950, Τόμος Α΄, Αθήνα, Finatec 2000

Gruß auch an dich London1
DG

Offline London1

  • Bootsmann
  • *
  • Beiträge: 66
Re: Griechischer Dampfer KYMA 1941
« Antwort #11 am: 17 März 2012, 14:03:32 »
Sorry Dimitris,

da haben wir uns wohl falsch verstanden. Meine letzte Anmerkungen sollte die Frage von "kgvm" beantworten. War mein Fehler, dies nicht so  klar zu machen.
Gruß
London1

Offline Dido

  • Seekadett
  • *
  • Beiträge: 155
Re: Griechischer Dampfer KYMA 1941
« Antwort #12 am: 02 September 2016, 09:05:10 »
In the page on KYMA at HMA, it is mentioned that :
Zitat
1924 an Emmanuel A. Karavias, Piräus, Griechenland, für 1.600 engl. Pfund verkauft und in CHRYSANTHI umbenannt.
The ship was actually renamed CHRYSANTHOS. Attached is an ad when she was sailing under this name for E. Karavias' "Chrysanthos" Steam Navigation, carrying both passengers and cargo from Piraeus to the island of Santorini.
Also attached is a photo taken in 1944 at Tzelepi pier in Piraeus, where KYMA had sunk that January. She could be one of the half sunk wrecks.

Information and photos on the ship can also be found at www.nautilia.gr/forum/showthread.php?157314-%D7%F1%FD%F3%E1%ED%E8%EF%F2-Mars-Nere-Maitea-Zaree-Chrysanthos-Kranidion-Agios-Dionysios-Kyma