collapse

* Benutzer Info

 
 
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

* Suchfunktion


* HMA

Autor Thema: Aktuelle Nachrichten aus der Schifffahrt  (Gelesen 143069 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline bettika61

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 4664
Schwebefähre Rendsburg
« Antwort #510 am: 12 Dezember 2018, 17:26:31 »
...tja, gestern waren 2 Jahre um, als die Schwebefähre in RD ausser Gefecht gesetzt wurde. Wann der Ersatz fertig gestellt wird steht in den Sternen. Wenn`s kompliziert wird, dauerts seine Zeit. :angel:

Alles Weener oder wat :?

Grüße Ronny
Zitat
"Sorgfalt geht vor Schnelligkeit" https://www.shz.de/lokales/landeszeitung/der-lange-weg-zur-neuen-schwebefaehre-in-rendsburg-id18736501.html
  :MZ:
Nach dem Teilnahmewettbewerb sollen die Bieter im April Vorschläge und Angebote einreichen, dann beginnen Verhandlungen. 1,5 Jahre Bauzeit sind geschätzt, da wird es eng mit Fertigstellung Ende 2019.
Hallo,
der Auftrag ist erteilt,
Zitat
Der Neubau kostet nach Angaben des WSA rund elf Millionen Euro. Das Unternehmen Hermann Maschinenbautechnologie aus Weiden baut die neue Gondel. Die bayrische Firma plant, 2020 damit fertig zu sein https://www.ndr.de/nachrichten/schleswig-holstein/Rendsburg-Neue-Schwebefaehre-soll-2020-fahren,schwebefaehre408.html 
Grüße
Beate

„Wer sich nicht an die Vergangenheit erinnern kann, ist dazu verdammt, sie zu wiederholen.“ George Santayana

Offline halina

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 3857
Re: Aktuelle Nachrichten aus der Schifffahrt
« Antwort #511 am: 13 Dezember 2018, 22:04:05 »
Das weltweit grösste und teuerste Arbeitsschiff mit Herstellungskosten von ca. 3 Milliarden US $  ist auf dem
Weg in die Ostsee und wird in Kürze vor der Insel Rügen eintreffen , wo dann die "Pioneering Spirit"  mit den
Vorbereitungen für die Verlegung der Gas-Pipeline "Nord Stream 2"  2019 beginnen wird , von der bereits ca.
36 Km von einem anderen Arbeitsschiff ab Einspeisungspunkt Lubmin verlegt worden sind .
Die Gesamtlänge der neuen Pipeline beträgt ca. 1.230 Km und verläuft weitgehend parallel zur bestehenden
"Nord Stream" - Trasse , der Startpunkt liegt in der Nähe der Narwa-Bucht im Bezirk Kingissepp .
Etwa 200.000 Rohrstücke mit einer Länge von 12,20 meter und einem Durchmesser von 120 cm werden für
die Verlegung der Doppel-Pipeline benötigt , von dieser Menge wurden und werden auf der Insel Rügen auf
dem Gelände des Fährhafens Mukran ca. 90.000 Stück mit einem Betonmantel versehen und zur Übergabe
auf die Verlegungsschiffe vorbereitet von denen die "Pioneering Spirit" Rohrstücke mit einem Gesamtgewicht bis zu 27.000 t aufnehmen kann und so pro Tag etwa 3 Km verlegen kann .Wenn alles planmässig verläuft ,
soll die Inbetriebnahme bis Ende 2019 erfolgen , finanziert von dem Mutterkonzern Gazprom .

Hier noch einige Daten von dem Riesenschiff  gebaut auf der Daewoo-Werft in Südkorea mit Indienststellung
2014 unter dem Namen "Pieter Schelter" , dann 2015 umbenannt mit jetzigem Namen .
Das Schiff wurde gebaut in separat gefertigten 2 Rümpfen mit einer langen Mittelteil-Plattform die 2/3  der
Rumpflänge ausmacht , diese wurden nach dem Ausdocken miteinander verschweisst ,so dass sich hierdurch
folgende Abmessungen ergeben :  L.üa . 382 meter , die Breite 124 m und der max. Tiefgang bei voller
Beladung max. 27 meter . Die Verdrängung beträgt 499.125 TDW , und die Tragfähigkeit wird mit 50.000 t
angegeben , fast der max. Verdr. der "Tirpitz" entsprechend . Die installierte Gesamtleistung der Generatoren
beträgt 94.460 KW ,  für den Antrieb sorgen 12 Propellergondeln womit eine Geschwindigkeit von ca. 14 Kn
erreicht werden kann . Allein für das Verschweissen der Pipeline-Rohre stehen 6 automatisch arbeitende
Schweisssysteme zur Verfügung mit anschliessender Naht-Kontrolle . Zur Bewältigung der technischen
Abläufe und der Schiffssteuerung stehen bis zu 570 Besatzungsangehörige bereit .
Quelle : Nordstream 2  und  WIKI
                                                                                                                               :MG:  halina

Im Anhang noch einige Fotos vom 6.8. 2016 und das 3. Bild vom 14.3. 2015 , aufgenommen im Hafen von
Rotterdam - Maasvlakte 2 ,  Urheber :  kees torn ,  Lizenz :  CC-BY-SA 2.0

Bild # 1  Die "Pioneer Spirit"  im Hafen von Rotterdam liegend

Bild # 2  Schön zu sehen die Breite des Giganten , noch grösser als ein Fussballfeld

Bild # 3 Hier die beiden separat gebauten Rümpfe mit der langen Verbindungs- und Arbeitsplattform , links
             oben das grosse Landedeck für Hubschrauber .


« Letzte Änderung: 13 Dezember 2018, 23:07:34 von halina »
" Man muss nicht unbedingt das Licht des Anderen ausblasen , um das eigene Licht leuchten
zu lassen"
                      Phil Borman

Offline RonnyM

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 4006
Re: Aktuelle Nachrichten aus der Schifffahrt
« Antwort #512 am: 18 Dezember 2018, 18:50:36 »
...ja ja, wenn wir unseren Gas-Gerhard nicht hätten... :biggre:

Grüße Ronny
...keen Tähn im Muul,
over La Paloma fleuten...

Offline Urs Heßling

  • Board Moderator
  • *
  • Beiträge: 16526
  • Always look on the bright side of Life
Re: Aktuelle Nachrichten aus der Schifffahrt
« Antwort #513 am: 19 Dezember 2018, 09:13:53 »
moin,

2014 unter dem Namen "Pieter Schelter" , dann 2015 umbenannt mit jetzigem Namen .
ex Pieter Schelte (ohne r) .. und umbenannt nicht ohne Grund, das P.S. hat man behalten :roll:
siehe https://www.forum-marinearchiv.de/smf/index.php/topic,19471.0.html

Gruß, Urs
"History will tell lies, Sir, as usual" - General "Gentleman Johnny" Burgoyne zu seiner Niederlage bei Saratoga 1777 im Amerikanischen Unabhängigkeitskrieg - nicht in Wirklichkeit, aber in George Bernard Shaw`s Bühnenstück "The Devil`s Disciple"

Offline t-geronimo

  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 19420
  • Carpe Diem!
Gruß, Thorsten

"There is every possibility that things are going to change completely."
(Captain Tennant, HMS Repulse, 09.12.1941)

Forum MarineArchiv / Historisches MarineArchiv

Offline halina

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 3857
Re: Aktuelle Nachrichten aus der Schifffahrt
« Antwort #515 am: 02 Januar 2019, 22:11:52 »
Wie das Havariekommando aus Cuxhaven bekannt gibt , sind von den ca. 270 über Bord gegangenen
Containern 6 davon in der Deutschen Bucht gesichtet worden , das MZS "NEUWERK" und ein Tonnenleger
sind im Seegebiet vor Ort und warnen die Schifffahrt vor den Gefahrenstellen .

                                                                                                                               :MG:  halina

Bild 1, Titel : Die "MSC ZOE"  nach Containerverlust in der Nordsee am 2.1.2019 , Quelle: Havariekommando

Bild 2 , Titel: MSZ "NEUWERK" bei einem Container der "MSC ZOE" am 2.1.2019 , Quelle: Havariekommando
" Man muss nicht unbedingt das Licht des Anderen ausblasen , um das eigene Licht leuchten
zu lassen"
                      Phil Borman

Offline thommy_l

  • Korvettenkapitän
  • *
  • Beiträge: 961
Re: Aktuelle Nachrichten aus der Schifffahrt
« Antwort #516 am: 02 Januar 2019, 23:30:26 »
Hallo,

nur eine Frage, was macht so ein Schiff, wie in Halinas Beitrag, wenn Wellen aufkommen? Vom Vorderdeck nach hinten kommt man dann ja nur tauchend oder unter Deck.

https://www.forum-marinearchiv.de/smf/index.php?action=dlattach;topic=16575.0;attach=150736;image


Grüße
Thommy
Schade, daß man einen Wein nicht streicheln kann
Kurt Tucholsky

Offline Urs Heßling

  • Board Moderator
  • *
  • Beiträge: 16526
  • Always look on the bright side of Life
Re: Aktuelle Nachrichten aus der Schifffahrt
« Antwort #517 am: 03 Januar 2019, 10:48:16 »
moin,

Vom Vorderdeck nach hinten kommt man dann ja nur tauchend oder unter Deck.
.. oder über die "Kranbrücke".

Gruß, Urs
"History will tell lies, Sir, as usual" - General "Gentleman Johnny" Burgoyne zu seiner Niederlage bei Saratoga 1777 im Amerikanischen Unabhängigkeitskrieg - nicht in Wirklichkeit, aber in George Bernard Shaw`s Bühnenstück "The Devil`s Disciple"

Offline halina

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 3857
Re: Aktuelle Nachrichten aus der Schifffahrt
« Antwort #518 am: 03 Januar 2019, 12:18:21 »
Moin thommy ,

In dieser Situation hat die Besatzung wohl keine Möglichkeit das Überbordgehen der Container zu stoppen ,
die bis zu ca. 20 t schwer sein können . Die übereinander liegenden Container sind miteinander durch sehr
stabile eiserne Laschen verbunden , so dass sie gegen starke Stürme gesichert sind .  Es könnte durchaus
sein , dass bei der Ladung in Antwerpen evtl defekte Laschen verwendet wurden , die dann dem starken
Sturm in der Nordsee nicht standhielten und zerborsten sind , oder diese nicht korrekt angelegt wurden .

                                                                                                                             Gruss  halina

Edit :  Die Containersicherung hat natürlich auch ihre Grenzen , die kritisch werden kann bei sehr starken
          Rollbewegungen des Schiffes so ab ca. 20° , wenn dann noch schwer beladene Container in den
          oberen Reihen stehen . Es wird interessant sein , was im Untersuchungsbericht als Unfallursache
          genannt werden wird .
         
« Letzte Änderung: 03 Januar 2019, 17:29:43 von halina »
" Man muss nicht unbedingt das Licht des Anderen ausblasen , um das eigene Licht leuchten
zu lassen"
                      Phil Borman

Offline Bugsierstefan

  • Oberleutnant zur See
  • *
  • Beiträge: 676
Re: Aktuelle Nachrichten aus der Schifffahrt
« Antwort #519 am: 03 Januar 2019, 13:09:26 »
Moin,

soweit mir bekannt, werden die oberen Lagen nicht mehr gelascht sondern stehen frei, um die Schiffsstabilität bei einem Übergehen des Schiffes nicht zu gefährden. So wurde es mir damals am Burchardkai in HH erklärt.
Die Sicherheit des Schiffes würde an erster Stelle stehen, da geht man das Risiko des "Opferns" der oberen Lagen ein, so hieß es damals. Ist mittlerweile über 20 Jahre her, wo ich das hörte. Ich weiß nicht, ob es immer noch so ist!
Vielleicht weiß da jemand mehr?

 :MG:

Offline Moti1980

  • Obermaat
  • *
  • Beiträge: 37
Re: Aktuelle Nachrichten aus der Schifffahrt
« Antwort #520 am: 03 Januar 2019, 16:19:01 »
Moin

Bugsierstefan hat schon recht. Container werden auf Oberdeck nur in den unteren Lagen gelascht. Hierbei werden der untere Container  mit dem darüber liegenden diagonal mit Stangen gesichert. In den oberen Lagen findet die Sicherung nur noch über die sogenannten automatischen Twistlooks statt. Diese befinden sich in den Füßen des Containers und verriegeln sich automatisch mit dem unteren Container. Das gleiche System wird auch bei Trailern auf LKW's verwendet.

Stefan


Offline Henrio

  • Seekadett
  • *
  • Beiträge: 161
Re: Aktuelle Nachrichten aus der Schifffahrt
« Antwort #521 am: 03 Januar 2019, 16:46:13 »
Moin,

...das ist so nicht ganz richtig. Gewöhnlich werden die Container der
obersten Lage mit sogernannten Bridgefittings, das sind Schraubklammern, untereinander verbunden, sodaß mit Twistlocks
und Laschstangen der unteren Lagen  zusammen ein, halbwegs, stabiles
Paket entsteht.

Gruß
Heinz
 

Offline halina

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 3857
Re: Aktuelle Nachrichten aus der Schifffahrt
« Antwort #522 am: 03 Januar 2019, 19:08:06 »
Inzwischen wird auch schon eine der möglichen Ursachen für die Container-Havarie auf der "MSC ZOE" vom
Täglichen Hafenbericht (THB) genannt , hierin verkündet der Schiffbau-Ingenieur Dr. Ulrich Malchow , dass
"Reihenweise Lashings gebrochen" seien , hierzu bisher von der Schiffsführung  noch keine Stellungnahme .

                                                                                                                              :MG:  halina
« Letzte Änderung: 03 Januar 2019, 20:54:25 von halina »
" Man muss nicht unbedingt das Licht des Anderen ausblasen , um das eigene Licht leuchten
zu lassen"
                      Phil Borman

Offline greenarcher1

  • Obermaat
  • *
  • Beiträge: 43
Re: Aktuelle Nachrichten aus der Schifffahrt
« Antwort #523 am: 03 Januar 2019, 21:03:06 »
Nur mal zur Info
40ft dürfen bis zu 30,5 t wiegen

45ft Hc 34 t

40ft Flatrack darf bis zu 45 t wiegen

Opentopper und Flats mit überhöhe, überbreite können eh nur ganz oben auf dem Schiff

verladen werden.

Letzte Woche wo es bei uns auch so Stürmisch war sind beim Cont.terminal NTB gleich

5 od.6 Reihen umgekippt, wohlgemerkt Vollcontainer. Die stehen 4 stck. übereinander,

in der 1. Reihen flog wohl der oberste weg (wahrscheinlich nicht so schwer) und im

Dominoefekt kippten dann auch die anderen.

Grüße Reinhold

Offline halina

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 3857
Re: Aktuelle Nachrichten aus der Schifffahrt
« Antwort #524 am: 07 Januar 2019, 13:20:01 »
Auf dem Containerschiff "Yantian Express"der Reederei Hapag-Lloyd ist am 3.1.2019 mitten im Atlantik ca.
650 Sm vor Kanada ein Feuer ausgebrochen , entzündet von einem Container , das leider nicht von der
23 Mann starken Besatzung gelöscht werden konnte , so dass diese von einem Bergungsschlepper evakuiert
werden musste .
Das 17 Jahre alte und 320 m lange Schiff war auf dem Weg von Colombo nach Halifax und hat ca. 7.500
Container an Bord vom Typ TEU . Es wird nun versucht , den Brandherd von aussen zu löschen .
Quelle : Hapag-Lloyd
                                                                                                                                     :MG:  halina

Edit:  Hier ein Bild von einem Schwesterschiff , es ist die "Dalian Express"  ex  "Hamburg Express" im Hafen
         von Halifax , Foto vom 29.4.2016 , Urheber :  Mark Warren , gemeinfrei
« Letzte Änderung: 07 Januar 2019, 19:33:37 von halina »
" Man muss nicht unbedingt das Licht des Anderen ausblasen , um das eigene Licht leuchten
zu lassen"
                      Phil Borman