collapse

* Benutzer Info

 
 
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

* Suchfunktion


* HMA

Autor Thema: Aktuelle Nachrichten aus der Schifffahrt  (Gelesen 142661 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Online bettika61

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 4639
Re: Aktuelle Nachrichten aus der Schifffahrt
« Antwort #225 am: 07 Oktober 2015, 20:29:40 »
Hallo,
die gute Nachricht vom NOK , die Baumassnahme 5.Schleuse Brunsbüttel ,die größte Wasserbaumassnahme Deutschlands, ist gestartet.
500 Mio€ in 6 Jahren sind die Eckdaten
http://www.ndr.de/nachrichten/schleswig-holstein/Start-auf-groesster-deutscher-Wasserbaustelle,schleusenkammer102.html
Hallo,
nach dem optimistischen Anfang , die 1. Verzögerungen , die eigentlichen Baggerarbeiten für die Baugrube   Schleusenkammer  haben noch gar nicht
begonnen. Rückstand bisher 6 Monate.
Begründung Kampfmittel :| und technische Probleme.
http://www.ndr.de/nachrichten/schleswig-holstein/Schleuse-Brunsbuettel-Arbeiten-hinter-Zeitplan-,schleuse648.html
Grüße
Beate

„Wer sich nicht an die Vergangenheit erinnern kann, ist dazu verdammt, sie zu wiederholen.“ George Santayana

Offline smutje505

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 4024
Re: Aktuelle Nachrichten aus der Schifffahrt
« Antwort #226 am: 08 Oktober 2015, 18:47:49 »
Hallo  Schwimmdock für tunesische Marine wird abgeholt
Im Kieler Hafen wird am Mittwoch ein Schwimmdock für die tunesische Marine aus dem Wasser gehoben. Das letzte Dock des Kieler Marinearsenals wird bis zum Abend auf einen norwegischen Schwerlastponton verladen.
Eine der größten Offshorebargen der Welt ist im Kieler Hafen eingetroffen. Die „Eidebarge 33“ soll bis zum Freitag im Marinearsenal ausrangiertes Militärgerät für Tunesien übernehmen.(Kieler Nachrichten)

Offline smutje505

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 4024
Re: Aktuelle Nachrichten aus der Schifffahrt
« Antwort #227 am: 12 Oktober 2015, 21:06:05 »
Hallo  (Kieler Nachrichten)  Chinesen im Nord-Ostsee-Kanal
Erstmals hat ein kompletter Kampfverband der chinesischen Marine den Nord-Ostsee-Kanal angesteuert. Die drei Schiffe machten am Montagnachmittag in der Holtenauer Schleuse fest. Die Schiffe sind auf dem Rückweg von einer vierwöchigen Ostseerundreise in Richtung Atlantik.
Begleitet wird die „Jinan“ von der Fregatte „Yiyang“ und dem Versorgungsschiff „Qiangdaohu“.

Offline smutje505

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 4024
Re: Aktuelle Nachrichten aus der Schifffahrt
« Antwort #228 am: 12 Oktober 2015, 21:08:27 »
Hallo  (Kieler Nachrichten) Luxusjacht für Holland im Nord-Ostsee-Kanal
Ein 62 Meter langer Rohbau für eine Luxusjacht wird am Montag durch den Nord-Ostsee-Kanal geschleppt. Das Schiff wurde auf der Niederlassung der Damen Werft in Gdingen gebaut. Der Schlepper "Leopard" soll dieses Schiff zur Amels Werft ins niederländische Vlissingen bringen. Dort erfolgt die Fertigstellung des Neubaus.

Offline Big A

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 6806
  • Keep on running
Re: Aktuelle Nachrichten aus der Schifffahrt
« Antwort #229 am: 12 Oktober 2015, 21:29:06 »
Zitat
Erstmals hat ein kompletter Kampfverband der chinesischen Marine den Nord-Ostsee-Kanal angesteuert. Die drei Schiffe machten am Montagnachmittag in der Holtenauer Schleuse fest. Die Schiffe sind auf dem Rückweg von einer vierwöchigen Ostseerundreise

Vielleicht haben die ja die ganze Ostsee fotographiert und bauen sie jetzt in China als Vergnügungspark nach.

Hauptattraktion:
Das Marinekommando in Rostock 8-) :-P

Axel
Weapons are no good unless there are guts on both sides of the bayonet.
(Gen. Walter Kruger, 6th Army)

Real men don't need experts to tell them whose asses to kick.

Offline Trimmer

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 7219
Re: Aktuelle Nachrichten aus der Schifffahrt
« Antwort #230 am: 13 Oktober 2015, 08:58:01 »
Nee,nee Axel wenn schon dann Euer sozialistisches Denkmal - würde sich doch gut neben Mao auf dem Platz des " Himmlischen Friedens " machen -

Gruß - Achim
Auch Erfahrung erhält man nicht umsonst, gerade diese muß man im Leben vielleicht am teuersten bezahlen
( von Karl Hagenbeck)

Offline halina

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 3848
Re: Aktuelle Nachrichten aus der Schifffahrt
« Antwort #231 am: 14 Oktober 2015, 20:58:50 »
Dem Insolvenzverwalter der Nordseewerke Emden ist es nun doch noch gelungen einen Investor für die angeschlagene Werft zu finden mit der "Seafort Advisor" aus Hamburg . Zunächst konnten 65 Beschäftigte übernommen werden , aber der
grösste Teil musste in eine Transfergesellschaft überführt werden und ca. 45 Mitarbeiter konnten an die Meyer-Werft in
Papenburg wegen der dortigen guten Auftragslage ausgeliehen werden .
Kürzlich konnte nun die Werftleitung den ersten grossen Auftrag vermelden , es geht um den Endausbau der auf der Werft
Nobiskrug in Kiel gefertigten 2.500 t schweren Wohnplattform für den Offshore-Windpark "Dan Tysk" der von dem Energie-
Konzern  Vattenfall 70 Km westlich der Insel Sylt errichtet wird auf der ca. 50 Techniker untergebracht werden .
Mit der Überführung der Plattform von Kiel via NOK nach Emden wurde am 12.10. begonnen , so dass der Schleppverband
in Kürze im Emder Werfthafen eintreffen wird . Durch diesen Auftrag werden die Werftmitarbeiter für ca. 6 Monate eine
gesicherte Beschäftigung haben , wobei auch der Gesamtausblick positiv beurteilt wird .   top

                                                                                                                                                     :MG:   halina
" Man muss nicht unbedingt das Licht des Anderen ausblasen , um das eigene Licht leuchten
zu lassen"
                      Phil Borman

Offline smutje505

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 4024
Re: Aktuelle Nachrichten aus der Schifffahrt
« Antwort #232 am: 15 Oktober 2015, 12:13:13 »
Hallo Hallina hier ergänze ich aus den Kieler Nachrichten:
Wohnplattform wird in Emden vollendet
Ein Ungetüm auf Reisen: Die Offshore-Wohnplattform für den Windpark „DanTysk“ hat die Kieler Werft German Naval Yards unfertig verlassen. Zwei Schlepper bringen sie nach Emden. Dort soll die Wohnplattform fertiggestellt werden, wie der Energieversorger Vattenfall bestätigte, ohne Details zu nennen.
Die Windparkplattform „DanTysk“ wird von Kiel nach Emden geschleppt und dort vollendet.
Kiel. Zuvor war der Bau in Kiel eingestellt und die unfertige Plattform dem Energieversorger übergeben worden. Die Rendsburger Werft Nobiskrug hatte den Auftrag 2011 erhalten und in Kiel bauen lassen. Eigentlich sollte die 2500 Tonnen schwere Anlage im Sommer 2015 in der Nordsee vor Sylt in Betrieb genommen werden, doch der Bau stockte und wurde eingestellt.
Wie Vattenfall bestätigte, habe man als Alternative in Emden einen Bauplatz bei der Emder Werft und Dockbetriebe GmbH (EWD) angemietet. Dort soll die Plattform bis Sommer 2016 fertig gestellt werden. Teile der Elektrik und auch der Innenausbau stehen noch an. Zum Stand der Verhandlungen um den Vertrag zwischen der Nobiskrug Werft und Vattenfall machten beide Seiten keine Angaben.

Offline smutje505

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 4024
Re: Aktuelle Nachrichten aus der Schifffahrt
« Antwort #233 am: 16 Oktober 2015, 16:21:25 »
Hallo heute in der Ostseezeitung:
Greifswald Segelschulschiff Greif überwintert in Rostock
Das Greifswalder Segelschulschiff fährt jedes Jahr ein Defizit ein. Damit die Verluste niedriger werden, soll Personal abgebaut und die Auslastung erhöht werden
Greifswald. Die Bürgerschaft der Hansestadt verabschiedete ein Maßnahmepaket für das Segelschulschiff Greif. Der Werbeträger der Hansestadt soll dauerhaft nicht mehr als 150 000 Euro jährliches Defizit einfahren. Die Auslastung muss höher werden.
Erstmals überwintert die Greif in Rostock. Es ist ein Angebot der Hanse Sail. Das Schiff soll dort als Werbeträger für Greifswald Marketing betreiben und Törns für 2016 anbieten. Bis 2020 werden durch bestens ausgebuchte Fahrten Mehreinnahmen von 100 000 Euro erwartet. Die Zusammenarbeit mit der Usedomer Bäderbahn soll erweitert werden. Weitere Einsparungen sollen durch Personalreduzierung erreicht werden: Die jetzt noch fünfköpfige Mannschaft wird auf vier verkleinert.

Offline smutje505

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 4024
Re: Aktuelle Nachrichten aus der Schifffahrt
« Antwort #234 am: 16 Oktober 2015, 16:28:15 »
Hallo es gehört zwar nicht zur Schiffahrt aber zur Hansestadt Rostock:
Rostock/Laage/BerlinNeue Probleme beim „Eurofighter“
Das Rüstungsprojekt kommt nicht aus den Schlagzeilen. Nun gibt es neuen Ärger mit der Fertigung. Auch in Laage bei Rostock sind „Eurofighter“ stationiert.
Rostock. Beim Kampfflugzeug „Eurofighter“ sind neue Probleme aufgetaucht. „Süddeutsche Zeitung“ und „Spiegel Online“ berichten übereinstimmend, das Verteidigungsministerium habe den Bundestag über Fertigungsmängel im Bereich der Verbindung zwischen dem Seitenleitwerk und Rumpf unterrichtet.  Man nehme Airbus momentan keine Maschinen mehr ab, hieß es.
Demnach wurden beim Flugzeug Bohrungen „nicht spezifikationskonform gesenkt und entgratet“. Eine „Schädigung der Struktur des Luftfahrzeuges“ könne nicht ausgeschlossen werden. Demnach sind alle ausgelieferten Flugzeuge der Tranchen 1 bis 3A von dem Mangel betroffen. Das Problem habe „keinen unmittelbaren Einfluss“ auf den Flugbetrieb der deutschen „Eurofighter“-Flotte, Deutschland habe die „Abnahme weiterer Serienluftfahrzeuge“ aber vorerst ausgesetzt, schreiben „SZ und “Spiegel online„. Die Bundeswehr soll vom Hersteller Airbus insgesamt 143 “Eurofighter" bekommen. Das Rüstungsprojekt steht seit Jahren in der Kritik, weil es mehrere Milliarden teurer wurde als geplant und es immer wieder Verzögerungen gibt.
In Laage (Kreis Rostock) sind 24 Eurofighter stationiert (Stand August 2015). Vier bis acht Flugzeuge sind täglich unterwegs - hinzu kommen Flieger von anderen Stützpunkten, die den Luftraum über MV ebenfalls nutzen.(OZ)
Auf dem Fliegerhorst Laage bei Rostock starten zwei Eurofighter zu einer Übung.

Offline SonarM U29

  • Oberbootsmann
  • *
  • Beiträge: 108
Re: Aktuelle Nachrichten aus der Schifffahrt
« Antwort #235 am: 16 Oktober 2015, 17:32:46 »
Moin,

hier mal wieder Neuigkeiten aus Kiel, ein weiter UBoot die israelische "RAHAV" ist von der Werft übergeben worden:

http://www.kn-online.de/News/Aktuelle-Nachrichten-Wirtschaft/News-Aktuelle-Nachrichten-Wirtschaft/Kieler-Werft-uebergab-das-U-Boot-Rahav-an-Israel

Grüße
SonarM U29

"Die Werftgarantie liegt bei 90 Metern. Naja, wir können auch tiefer. Irgendwann ist natürlich Schluss....."

Offline smutje505

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 4024
Re: Aktuelle Nachrichten aus der Schifffahrt
« Antwort #236 am: 20 Oktober 2015, 13:13:33 »
Hallo (Spiegel online)
Odessa
Bei einem Schiffsunglück vor der ukrainischen Schwarzmeerstadt Odessa sind nach Behördenangaben mindestens zwölf Menschen ums Leben gekommen. Das Ausflugsboot «Iwolga» mit insgesamt 36 Menschen an Bord sei etwa einen Kilometer vor der Küste gekentert, teilte die Verwaltung der Hafenstadt am Samstag örtlichen Medien zufolge mit.
Retter hätten 23 Überlebende aus dem Wasser geborgen. Nach einem Passagier wurde am Abend noch gesucht. Regierungschef Arseni Jazenjuk beauftragte eine Sonderkommission mit der Untersuchung des Unfalls. Von den Überlebenden seien 18 in ein Krankenhaus gebracht worden, hiess es. Die «Iwolga» hat ersten Ermittlungen zufolge am Mittag einen nahen Privathafen verlassen. Bei der Rückkehr kenterte das Schiff dann.

Offline smutje505

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 4024
Re: Aktuelle Nachrichten aus der Schifffahrt
« Antwort #237 am: 24 Oktober 2015, 14:13:10 »
Hallo A 514-Werra-zurück (Kieler Nachrichten)
"Werra" macht wieder in Kiel fest
Nach vier Monaten im Einsatz für Flüchtlinge ist das Marineschiff „Werra“ am Sonnabend wieder in seinen Heimathafen Kiel zurückgekehrt. Mehr als 200 Angehörige empfingen die 66 Soldaten der Stammbesatzung am Morgen im Marinestützpunkt.
Kiel. Knapp 1200 Flüchtlinge hat die Besatzung des Tenders in den vergangenen Monaten aus dem Mittelmeer gerettet und nach Italien gebracht. Am 3. Juni war das Schiff unter dem Kommando von Korvettenkapitän Stefan Klatt zur Flüchtlingshilfe aufgebrochen. Im Mittelmeer angekommen wurde bereits der erste Rettungseinsatz zur großen Herausforderung für Schiff und Besatzung. Die „Werra“ nahm 627 Flüchtlinge aus einem völlig überfüllten Holzboot an Bord. Später wurden sie in Reggio di Calabria wohlbehalten den italienischen Behörden übergeben.
Neben Sanitäts- und Hygienematerial hatten die 66 Soldaten der Stammbesatzung auch Planen zum Schutz der Flüchtlinge vor Sonne oder Regen, aber auch Windeln und Babynahrung an Bord. Unterstützt wurden die Soldaten von Sanitätern, medizinischem Personal und einem Militärpfarrer. Rund 25000 Seemeilen legte das Schiff in den vergangenen Monaten zurück. In der vergangenen Woche hatte der Einsatzgruppenversorger „Berlin“ die „Werra“ im Mittelmeer abgelöst.

Offline smutje505

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 4024
Re: Aktuelle Nachrichten aus der Schifffahrt
« Antwort #238 am: 14 November 2015, 16:00:22 »
Hallo aus der OZ

Online Elektroheizer

  • Fregattenkapitän
  • *
  • Beiträge: 1222
  • Seid doch nicht so ungemütlich!
Re: Aktuelle Nachrichten aus der Schifffahrt
« Antwort #239 am: 20 November 2015, 20:56:51 »
Nochmal glimpflich ausgegangen:
Nach Feuer im Maschinenraum trieb das franözisches Kreuzfahrtschiff "Le Boréal" antriebslos vor die Falklands und drohte auf Grund zu laufen. 347 Menschen wurden von britischer Marine und zivilen Einheiten gerettet; darunter das Patrouillenboot HMS "Clyde" sowie zwei "Sea King" (die fliegen also doch noch...)

http://www.spiegel.de/panorama/gesellschaft/feuer-an-bord-hunderte-menschen-von-kreuzfahrtschiff-evakuiert-a-1063665.html
« Letzte Änderung: 20 November 2015, 21:14:00 von Elektroheizer »
Hast Du schon mal erlebt, dass etwas so bildschön zusammenkracht?