collapse

* Benutzer Info

 
 
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

* Suchfunktion


* HMA

Autor Thema: Aktuelle Nachrichten aus der Schifffahrt  (Gelesen 144575 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline halina

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 3864
Re: Aktuelle Nachrichten aus der Schifffahrt
« Antwort #420 am: 01 November 2017, 13:37:17 »
Die letzten Meldungen besagen , dass heute mit dem Abpumpen des Ballastwassers vom Havaristen begonnen werden
soll , damit für den am Freitag vorgesehenen Abschleppversuch das Schiff einen höheren Auftrieb erhält .
Ausserdem sollen noch 2 weitere Hochseeschlepper aus den NL zum Einsatz kommen , diese können aber in dem
flachen Wasser vor Langeoog ihre Zugkraft nicht entfalten ,da die ca. 80 mm starken Schlepptrossen auf über 1000
Meter Länge ausgefahren werden müssen , was wiederum den maximalen Pfahlzug reduzieren wird .
Inzwischen wird auch Kritik an der Schiffsführung der "NORDIC" geäussert , warum es nicht möglich war , nach einer
ca. 6 Stunden dauernden Abdrift den Havaristen vom Ankerplatz vor Helgoland bis nach Langeoog zu stoppen .

                                                                                                                                            :MG:   halina

Edit : Die Peilungen haben ergeben , dass die "Glory Amsterdam" nur unwesentlich abgesackt ist und somit Hoffnung
         besteht , dass nach dem Abpumpen des Ballastwassers das Schiff bei Hochwasser aufschwimmen könnte .
         Auch positiv die nun hergestellte ca.1.500 m lange Schleppverbindung zur "Fairmount Summit" , eine weitere
         Verbindung soll umgehend noch mit dem Ankerzieher und Hochseeschlepper "Union Manta" erfolgen , der z.Zt.
         in Wilhelmshaven Bergungsausrüstungen an Bord nimmt , die "Mellum" aus WHV bleibt weiterhin vor Ort .

Und hier sind die beiden "Kraftprotze" die es schaffen sollen , die holländische "Fairmount Summit" , Foto vom 12.10.
2016 , Urheber : Kees tom , Lizenz: CC-BY-SA 2.0  und die belgische "Union Manta" , Foto vom 19.3. 2009 ,
Urheber :  BoH , Lizenz: CC-BY-SA 3.0
« Letzte Änderung: 01 November 2017, 21:15:21 von halina »
" Man muss nicht unbedingt das Licht des Anderen ausblasen , um das eigene Licht leuchten
zu lassen"
                      Phil Borman

Offline RonnyM

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 4006
Re: Aktuelle Nachrichten aus der Schifffahrt
« Antwort #421 am: 02 November 2017, 09:30:20 »
...es ist geschafft. top :MG: Der Dampfer schwimmt wieder, Richtung Schlicktown zur UW-Besichtigung.

Grüße Ronny
...keen Tähn im Muul,
over La Paloma fleuten...

Offline halina

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 3864
Re: Aktuelle Nachrichten aus der Schifffahrt
« Antwort #422 am: 02 November 2017, 12:50:12 »
Die "Glory Amsterdam" wird heute in den frühen Abendstunden in den Binnenhafen von Wilhelmshaven geschleppt und am Hannover-Kai festgemacht werden , dort wollen Taucher versuchen das defekte Ruder wieder funktionsfähig
zu machen .
Ein grosser Glücksfall war , dass der Bulk-Carrier ohne Ladung unterwegs war und nur Ballastwasser im Rumpf hatte ,
dies ermöglichte dem kompetenten Havariekommando aus Cuxhaven eine recht problemlose Einsatzführung ,deren
Spezialisten vom Mehrzweckschiff "Mellum" aus die Bergungsoperationen geleitet haben . top top

                                                                                                                                         :MG:   halina

Hier noch ein Eigenfoto von der "Mellum" die schon an einigen Noteinsätzen beteiligt war .
« Letzte Änderung: 02 November 2017, 14:52:16 von halina »
" Man muss nicht unbedingt das Licht des Anderen ausblasen , um das eigene Licht leuchten
zu lassen"
                      Phil Borman

Offline Big A

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 6828
  • Keep on running
Re: Aktuelle Nachrichten aus der Schifffahrt
« Antwort #423 am: 02 November 2017, 13:27:48 »
...und wieder einmal haben alle Umweltverbände (BUND, WWF usw.) laut aber vergeblich Katastrophenszenarien herbeigeschrieen.
Gab bestimmt wieder ein erhöhtes Spendenaufkommen.

Ein Schelm, wer...

Axel 8-)
Weapons are no good unless there are guts on both sides of the bayonet.
(Gen. Walter Kruger, 6th Army)

Real men don't need experts to tell them whose asses to kick.

Offline RonnyM

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 4006
Re: Aktuelle Nachrichten aus der Schifffahrt
« Antwort #424 am: 02 November 2017, 15:42:17 »
...nur komisch Günter, dass du nicht die Holländer gelobt hast. Die haben nämlich die Situation gemeistert :?

Wir waren NICHT in der Lage... flop

Grüße Ronny
...keen Tähn im Muul,
over La Paloma fleuten...

Offline Manfred Heinken

  • Kapitän zur See
  • *
  • Beiträge: 2246
Re: Aktuelle Nachrichten aus der Schifffahrt
« Antwort #425 am: 02 November 2017, 17:40:08 »
Moin Ronny,
warum regst Du Dich auf?
Wenn ich das alles richtig verstanden habe, dann hat die Reederei des havarierten Schiffes den Auftrag zur Bergung des Schiffes einem niederländischen
Bergungsunternehmen übertragen, die reichlich Erfahrung mit solchen Bergungssachen hat.
Die Reederei ist sogar verpflichtet, die Bergung anzukurbeln.
Das beauftragte Unternehmen hat unserem Havariekommando ihren Plan vorgelegt, der ist für gut befunden worden, schon hat es geklappt.
Die beiden Schlepper, wirkliche Kaftprotze, haben den Havaristen in stabiler Lage gehalten, vom Sand gezogen und an drei weitere Schlepper übergeben, die sich nun mit dem Anhang in Richtung WHV auf die Socken gemacht haben.

Gegen diese Schlepper ist Deine "Oceanic" kräftemäßig unterlegen.

Die "Oceanic" hatte einen Pfahlzug von 179 t.
Die an der Bergung beteiligte "Fairmont Summit" hat einen Zug von 206 t.
Die "Union Manta" kommt auf 205 t.

Ob auf unserer Seite alles so richtig abgelaufen ist, wird sicherlich klar und deutlich untersucht und hoffentlich geregelt werden.

Ronny, die Holländer sind Bergungsspezialisten mit sehr kräftigen Schleppern. Da kommen wir zur Zeit nicht  mehr mit.

Als die "Oceanic" noch ein Star unter den Bergungsschleppern war, waren die Schiffgrößen wesentlich kleiner.

Nichts für Ungut
Manfred Heinken

Alles andere hat Halina ja schon weiter ober erklärt.




Offline RonnyM

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 4006
Re: Aktuelle Nachrichten aus der Schifffahrt
« Antwort #426 am: 02 November 2017, 19:02:13 »
...ich bin nicht aufgeregt lieber Manfred sondern verzweifelt, wenn Bergungsschlepper aus Schottland und Dänemark anrollen müssen und die Sache grade biegen.

Da muss man sich doch fragen, ob das deutsche Konzept durchdacht ist. Beim letzten Containerunfall in der Elbe mussten uns auch die Holländer aus der Patsche helfen.

Ganz klar, dass derzeitige Konzept gehört auf den Prüfstand.

Grüße Ronny
...keen Tähn im Muul,
over La Paloma fleuten...

Offline halina

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 3864
Re: Aktuelle Nachrichten aus der Schifffahrt
« Antwort #427 am: 02 November 2017, 19:14:38 »
Bezüglich den Kompetenzen bei Seenotfällen in der Schifffahrt möchte ich noch einiges hervorheben , so sind vom
Ministerium für Umweltschutz in der Nordsee der Notschlepper "Nordic" mit ca. 200 t Pfahlzug und in der Ostsee der Notschlepper "Baltic" mit ca. 130 t Pfahlzug langfristig gechartert und stehen nur für diese Einsätze zur Verfügung ,
so die "Nordic" , die ständig auf Seeposition vor Norderney liegt .
Diese Schlepper sind die ersten die den Havaristen Unterstützung leisten wie etwa aus dem Fahrwasser ziehen um die
Schifffahrt nicht zu gefährden oder auch den Brand an Bord löschen, zeitgleich übernimmt  das Havariekommando
die Gesamt-Einsatzleitung und hat die Verfügungsgewalt über alle Schiffe der WS-Ämter der Küstenregionen .
Das Experten-Team bestehend aus langgedienten Kapitänen und Technik-Experten erteilt dann nach Absprache mit
den Reedereien die weiteren Massnahmen bis der Havarist entweder wieder fahrtüchtig ist oder zum nächsten Hafen
geschleppt werden muss , erst danach endet der Einsatz des Havariekommandos .
Die Notschlepper sind also nur so lange beim Havaristen bis die akute Gefahr gebannt  und die Bergungsschlepper
vor Ort sind die dann das Abschleppen so weit erforderlich übernehmen können .

Edit: Wäre der Einsatz der "Nordic" erfolgreich verlaufen ,hätte wohl niemand Verbesserungen angemahnt so ist es .


                                                                                                                                   :MG:    halina
« Letzte Änderung: 02 November 2017, 19:56:19 von halina »
" Man muss nicht unbedingt das Licht des Anderen ausblasen , um das eigene Licht leuchten
zu lassen"
                      Phil Borman

Offline Manfred Heinken

  • Kapitän zur See
  • *
  • Beiträge: 2246
Re: Aktuelle Nachrichten aus der Schifffahrt
« Antwort #428 am: 02 November 2017, 19:19:40 »
Hallo Halina,
ich stimme Dir voll und ganz zu.
Jedoch, alles ist immer verbesserungswürdig.

Beste Grüße
Manfred Heinken

i

Offline halina

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 3864
Re: Aktuelle Nachrichten aus der Schifffahrt
« Antwort #429 am: 02 November 2017, 19:37:39 »
Moin Ronny , im Prinzip hast Du recht , leider gibt es in Berlin nur eine schwache Schifffahrtslobby . Aber es gibt eine
                   Vereinbarung der Küstenländer für länderübergreifende Zusammenarbeit und Hilfeleistung in Seenotfällen,
                   dies betrifft auch die Schlepperleistungen von der holländischen Gruppe Smit-Bergung , diese Leute haben
                   langjährige Erfahrung und sind auch schnell vor Ort , bisher mit besten Referenzen für uns im Einsatz .
                 
                  Welcher Schlepper war denn aus Schottland für die Bergung im Einsatz ?

                                                                                                                                        Gruss  Günter
« Letzte Änderung: 02 November 2017, 19:45:58 von halina »
" Man muss nicht unbedingt das Licht des Anderen ausblasen , um das eigene Licht leuchten
zu lassen"
                      Phil Borman

Offline halina

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 3864
Re: Aktuelle Nachrichten aus der Schifffahrt
« Antwort #430 am: 03 November 2017, 20:39:11 »
Mit dem Festmachen des Havaristen am 2.11.um 19:45 am Hannover-Kai in WHV hat auch das Havariekommando die
fünftägige Gesamteinsatzleitung beendet .
Stand bisher die Crew der "Nordic" in der Kritik wegen des misslungenen Schleppmanövers , so wird nach Auswertung
der Protokolle und dem Sprechfunkverkehr von der Wasserschutzpolizei strafrechtlich gegen den chinesischen
Kapitän der "Glory Amsterdam" wegen Gefährdung der Schifffahrt ermittelt , da er sich sehr unkooperativ gegenüber
der Nordic-Schiffsführung verhalten hat und somit für das Scheitern der Bergungsversuche mit verantwortlich war .
Nach Angabe der WZ musste der Kapitän bereits eine Kaution von 9.000 Euro hinterlegen .
Auch die Bundesstelle für Schiffsunfalluntersuchung ( BSU ) wird in diesem Fall tätig werden und auflisten was die
Ursachen für die Strandung waren und wie hätte es besser laufen können .

                                                                                                                                      :MG:  halina

Hier noch ein Foto vom Schleppverband am 2.11. auf dem Weg nach Wilhelmshaven , Quelle: Havariekommando
« Letzte Änderung: 03 November 2017, 21:40:36 von halina »
" Man muss nicht unbedingt das Licht des Anderen ausblasen , um das eigene Licht leuchten
zu lassen"
                      Phil Borman

Offline beck.Schulte

  • Oberleutnant zur See
  • *
  • Beiträge: 690
Re: Aktuelle Nachrichten aus der Schifffahrt
« Antwort #431 am: 08 November 2017, 12:40:32 »
Hallo Ronny. Da Herr Heinken noch beim durchblättern der NZ ist, hier mal ....
a) Der Havarist liegt im Dock der MWB zur Boden Untersuchung.
b) Bugsier und Fairplay fusionieren. Schuchmann steigt aus. Bugsier soll "erhalten" bleiben. Wird wohl wie immer. Andere Flagge und für die überlebende Besatzung ein anderer Tarif.
 8-)
« Letzte Änderung: 08 November 2017, 13:37:36 von beck.Schulte »

Offline Manfred Heinken

  • Kapitän zur See
  • *
  • Beiträge: 2246
Re: Aktuelle Nachrichten aus der Schifffahrt
« Antwort #432 am: 08 November 2017, 14:08:45 »
Moin Herr beck. Schulte
den Bericht in der NZ über den Havaristen "Glory Amsterdam" habe ich gelesen.
Hoffentlich finde ich die Zeit das Schiff zu sehen.
Dann kommt ja noch der Ökoweinsegler "Nordlys" nach BHV.
Mal sehen was der Segler zu erzählen hat.

Was ich nicht finden konnte, ist die Fusion zwischen Bugsier und Fairplay.
Wo und in welcher Zeitung haben sie den Artikel ausgegraben?

Beste Grüße nach BHV


Manfred Heinken

Offline beck.Schulte

  • Oberleutnant zur See
  • *
  • Beiträge: 690
Re: Aktuelle Nachrichten aus der Schifffahrt
« Antwort #433 am: 08 November 2017, 14:50:45 »
Heute lag der Dampfer noch im Dock. Überragt alles. Die Schuchmann Arie war heute u.a. in der MOPO HH

Offline Manfred Heinken

  • Kapitän zur See
  • *
  • Beiträge: 2246
Re: Aktuelle Nachrichten aus der Schifffahrt
« Antwort #434 am: 08 November 2017, 15:16:46 »
Besten Dank,
die MOPO habe ich mir geholt.
Toller Bericht.

Beste Grüße
Manfred Heinken