collapse

* Benutzer Info

 
 
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

* Suchfunktion


* HMA

Autor Thema: Aktuelle Nachrichten aus der Schifffahrt  (Gelesen 144832 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Albatros

  • Gast
Re: Aktuelle Nachrichten aus der Schifffahrt
« Antwort #135 am: 08 Juni 2014, 16:33:34 »
Schwerer Schiffsunfall im Hafen von Wittdün auf Amrum

http://www.ndr.de/nachrichten/schleswig-holstein/Der-Kapitaen-rief-noch-Festhalten-Festhalten,schiffsunfall120.html

 :MG:

Manfred

Sven Paulsen, Geschäftsführer der Adler-Reederei, spricht über das Unglück seines Schiffes „Adler Express“.

http://www.shz.de/lokales/sylter-rundschau/reeder-paulsen-die-ruhe-bewahren-id6771501.html

 :MG:

Manfred

Albatros

  • Gast
Re: Aktuelle Nachrichten aus der Schifffahrt
« Antwort #136 am: 10 Juni 2014, 15:31:33 »
Hier läuft irgendwie etwas gewaltig aus dem Ruder,so schlecht war die Lage für die jungen Nautiker in der Deutschen Schifffahrt noch nie.

http://www.welt.de/print/welt_kompakt/print_wirtschaft/article128406862/Deutsche-gehen-von-Bord.html

Ich kann mich entsinnen das noch vor ein paar Jahren ganze Werbekampanien gefahren wurden um Nautiker - Nachwuchs an den Schifffahrtsschulen anzuwerben.

 :MG:

Manfred

Albatros

  • Gast
Re: Aktuelle Nachrichten aus der Schifffahrt
« Antwort #137 am: 23 Juni 2014, 13:08:17 »
Sassnitz und die Petersburg, die letzte Eisbahnfähre zwischen Sassnitz-Mukran und Ust-Luga bei St. Petersburg.

http://www.welt.de/wirtschaft/article129289219/Immer-samstags-landet-der-Russe-in-Sassnitz.html

 :MG:

Manfred

Albatros

  • Gast
Re: Aktuelle Nachrichten aus der Schifffahrt
« Antwort #138 am: 01 Juli 2014, 10:15:06 »

Albatros

  • Gast

Offline halina

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 3868
Re: Aktuelle Nachrichten aus der Schifffahrt
« Antwort #140 am: 24 Juli 2014, 16:30:11 »
Moin ,  bei Meeresgrunduntersuchungen des WSA-WHV im Seegebiet vor der Insel Minsener-Oog wurde eine scharfe
Ankertaumine der DKM zufällig entdeckt und gestern dann nach Absetzen auf der Insel gesprengt .
Es dürfte sich wohl um diesen Minentyp handeln wie im Foto abgebildet .                                                        :MG:  halina
" Man muss nicht unbedingt das Licht des Anderen ausblasen , um das eigene Licht leuchten
zu lassen"
                      Phil Borman

Offline RePe

  • Leutnant zur See
  • *
  • Beiträge: 455
Re: Aktuelle Nachrichten aus der Schifffahrt
« Antwort #141 am: 02 September 2014, 16:28:49 »
Hallo,

die folgende Mitteilung betrifft die Schifffahrt zwar nur indirekt, aber zumindest ergibt sich eine weitere Konkurrenz zum Container-
Transport per Schiff:

NÜRNBERGER NACHRICHTEN vom 02. Sept. 2014 - Wirtschaftsteil:
"Der erste Güterzug von Hamburg nach China ist unterwegs. Der mit 41 Containern beladene Zug transportierte unter anderem Industrie-
roboter für einen internationalen Technikkonzern, teilte die Bahn-Logistiktochter DB Schenker Logistics mit. Die Container sind auf der mehr
als 10200 Kilometer langen Route rund 17 Tage unterwegs - und damit über 20 Tage schneller in China als ein Schiff. Bereits seit einem
Jahr gibt es eine wöchentliche Verbindung von Zhenzhou nach Hamburg, nun soll auch die Gegenrichtung befahren werden. Der teurere
Bahntransport bietet sich an bei hochwertigen und etwas eiligeren Gütern, die aber nicht mit der noch teureren Luftfracht befördert werden
müssen. Die Container werden auf der Reise durch Polen, Weissrussland, Russland und Kasachstan mehrfach umgeladen, weil die Spur-
breiten der Bahn unterschiedlich sind." - dpa -

     RePe

Offline halina

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 3868
Re: Aktuelle Nachrichten aus der Schifffahrt
« Antwort #142 am: 02 September 2014, 18:22:32 »
Moin RePe  ,

Schön und gut , aber von einer Konkurrenz für die Container-Reedereien möchte ich  nicht ausgehen , dazu mal auch der folgende Vergleich : ein Containerschiff der "Emma-Maersk"- Klasse hat eine Ladekapazität von ca. 14.000 TEU Containern ,
um auch nur die Ladung eines Schiffes dieser Grösse per Güterzug mit ca. 50 Containern zu transportieren bräuchte man
ca. 280 Güterzüge , z.zt. kommen aber nur ca. 3  Einheiten pro Woche in Deutschland an .
Was das Umspuren anbetrifft , so erfolgt dies nur in Kasachstan und an der polnisch-russischen Grenze in Brest.   
                                                                                                                                                                                     :MG:
" Man muss nicht unbedingt das Licht des Anderen ausblasen , um das eigene Licht leuchten
zu lassen"
                      Phil Borman

Offline halina

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 3868
Re: Aktuelle Nachrichten aus der Schifffahrt
« Antwort #143 am: 09 September 2014, 21:11:37 »
Nach einer auf 10 Jahre vereinbarten Kooperation in der Container-Schifffahrt zwischen der dänischen Maersk-Gruppe und
der schweizerischen MSC- Reederei die zur 2 M-Allianz geführt hat , ist nun auch die französische CMA CGM mit der CSC -
Reederei aus China und der United Arab Shipping ein auf zunächst 2 Jahre laufendes Bündnis eingegangen zur besseren
Auslastung der gemeinsamen Container-Schiffsflotte . Die ursprünglich geplante Dreier-Kooperation P 3  der grössten
europäischen Reedereien ist  am Veto Chinas gescheitert , leider auch zum Nachteil für den JWP von WHV .
                                                                                                                                                                            :MG:  halina
                                                                                                 
" Man muss nicht unbedingt das Licht des Anderen ausblasen , um das eigene Licht leuchten
zu lassen"
                      Phil Borman

Offline bettika61

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 4725
Re: Aktuelle Nachrichten aus der Schifffahrt
« Antwort #144 am: 13 September 2014, 14:07:17 »
Hallo,
Zitat
Waffenkonzern Rheinmetall will angeblich ThyssenKrupp-Marinesparte übernehmen

ThyssenKrupp hatte mit seiner Marinesparte zuletzt einen Jahresumsatz von 1,3 Milliarden Euro erzielt. Die Essener gelten vor allem mit ihrem U-Boot-Bau in Kiel als weltweit führend. Vor einigen Monaten habe es ein erstes Abtasten gegeben, bei dem Rheinmetall seine Bereitschaft für eine Übernahme erklärt habe, hieß es in Konzernkreisen. Beide Unternehmen lehnten einen Kommentar ab.

 Beobachter rechnen schon länger damit, dass sich das Essener Unternehmen von seinen Werften verabschieden will. Ende 2011 hatte der angeschlagene Konzern schon seine zivilen Schiffbauaktivitäten wie weite Teile der Hamburger Werft Blohm + Voss verkauft, dieses Jahr folgten die Marine-Werften in Schweden  http://www.shz.de/nachrichten/deutschland-welt/wirtschaft/kieler-u-boot-bau-vor-verkauf-id7670881.html

Grüsse
Beate
Grüße
Beate

„Wer sich nicht an die Vergangenheit erinnern kann, ist dazu verdammt, sie zu wiederholen.“ George Santayana

Offline smutje505

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 4152
Re: Aktuelle Nachrichten aus der Schifffahrt
« Antwort #145 am: 08 Oktober 2014, 10:58:05 »
Hallo am 6.10.2014 in der Hamburger Morgenpost:
Rauch-Alarm im Hamburger Hafen: Stinkende Abgase des Containerschiffs haben am Sonnabend entlang der Elbe für Aufregung gesorgt. Der Schornstein des Frachters „Yang Ming Utmost“ hatte derart viel Ruß und Qualm ausgestoßen, dass gleich mehrere Menschen die Polizei alarmierten, weil sie einen Brand vermuteten.
„Das ist ein erstaunlicher Vorfall, den es so schon lange nicht mehr in Hamburg gegeben hat“, sagte ein Polizeisprecher. Ab 19 Uhr stieß das Schiff eine schwarze Rauchsäule in den Abendhimmel. Die war derart dicht, dass sogar Brandmelder im AK Altona und im Pflegeheim Bugenhagenstraße (Altstadt) Alarm schlugen.
Neben Privathäusern, deren Bewohner sich über verrußte Fensterscheiben und verschmutzte Möbel beschwerten, traf der Schmutz auch mehrere Lokale auf Höhe des Elbstrands. Darunter das „Fischrestaurant Hoppe“. „Die Sitze, die Strandkörbe, alles war voll mit schmierigem Ruß!“, klagt Geschäftsführer Patrick Hoppe (28). „Die Speisen wurden ungenießbar und auf den Getränken schwamm ein dünner öliger Film.“
Das Verfeuern von Schweröl ist de facto Offshore-Müllverbrennung“, so Malte Siegert, Leiter Umweltpolitik beim Nabu Hamburg. „Es ist angesichts der Folgen für Klima, Umwelt und besonders für die menschliche Gesundheit ein Skandal, dass es außerhalb von Häfen oder speziellen Kontrollgebieten überhaupt eingesetzt werden darf. Mitten in einer Großstadt ist der Einsatz aber kriminell und muss verfolgt werden.“

Offline FAUN

  • Leutnant zur See
  • *
  • Beiträge: 451
Re: Aktuelle Nachrichten aus der Schifffahrt
« Antwort #146 am: 08 Oktober 2014, 11:32:42 »
Auf YouTube ist auch ein Filmchen, war es die Hauptmaschine oder versuchte jemand den Kessel zu starten? Sieht ja nach einer Menge unverbranntem Schweröl aus.

Offline halina

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 3868
Re: Aktuelle Nachrichten aus der Schifffahrt
« Antwort #147 am: 18 November 2014, 12:20:32 »
Gestern wurde in Wilhelmshaven das neue auf der Meyer-Werft in Papenburg gebaute Forschungsschiff die "SONNE"
feierlich am Bontekai seiner Bestimmung übergeben und der Öffentlichkeit vorgestellt . Das High-Techschiff soll wohl das
modernste seiner Art sein , es hat eine Länge von 115 meter und ist 21 m breit , neben den 35 Besatzungsangehörigen
ist das Schiff ausgelegt für die Aufnahme von bis zu 40 Wissenschaftlern .
Für die Erkundung des Meeresbodens können Spezialsonden bis zu einer Tiefe von ca. 11.000 meter die Daten aufnehmen ,
Haupteinsatzgebiete sollen der Atlantische-und der Pazifische Ozean sein . WHV ist der Heimathafen des Schiffes , die
erste Forschungsreise soll im Frühjahr 2015 beginnen .
                                                                                                                                                                    :MG:  halina

Hier ein Foto vom Schiff auf einer Kieler Werft , aufgen. 13.6.2014 , Author: HenSti , Lizenz: CC-BY-SA 3.0 Unported

und noch eine Aufnahme der 1. "SONNE" , aufgenommen vor Auckland ,  gebaut 1969 als Hecktrawler und 1978 zum
Forschungsschiff umgebaut , Länge ca.98 meter und 14 m breit , das Schiff hatte eine Besatzung von 25 Seeleuten und
konnte bis zu 25 Wissenschaftler aufnehmen , Heimathafen war Bremen .     ( Foto gemeinfrei )
« Letzte Änderung: 18 November 2014, 19:55:24 von halina »
" Man muss nicht unbedingt das Licht des Anderen ausblasen , um das eigene Licht leuchten
zu lassen"
                      Phil Borman

Offline Big A

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 6831
  • Keep on running
Re: Aktuelle Nachrichten aus der Schifffahrt
« Antwort #148 am: 18 November 2014, 13:56:20 »
Habe ich am 26.10. einlaufend in Hamburg beobachten können, ein schönes und beeindruckendes Fahrzeug! War echt begeistert und ein wenig neidisch auf die Besatzung!

Axel
Weapons are no good unless there are guts on both sides of the bayonet.
(Gen. Walter Kruger, 6th Army)

Real men don't need experts to tell them whose asses to kick.

Offline smutje505

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 4152
Re: Aktuelle Nachrichten aus der Schifffahrt
« Antwort #149 am: 18 November 2014, 18:20:04 »
Hallo In Kiel habe ich die "Sonne" bei den sogenanten "Pfahlzugtest" gesehen.Mit einer Messeinrichtung wird die Zugkraft des Schiffes gemessen-Kiel deshalb weil die Kieler Förde weder Strömung noch Tidenhub hat.Auch ich war von der Größe des Schiffes beeindruckt.

Hallo Günter welches Schiff Bild 2 ?