collapse

* Benutzer Info

 
 
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

* Suchfunktion


* HMA

Autor Thema: Wozu ist das Gitter um der Barbette von Turm B bei der Gneisenau ?  (Gelesen 15172 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline kawa1705

  • Fregattenkapitän
  • *
  • Beiträge: 1387
Re: Wozu ist das Gitter um der Barbette von Turm B bei der Gneisenau ?
« Antwort #15 am: 23 Februar 2012, 00:29:50 »
Hai

Wenn man die Höhe bedenkt, welcher Aufwand schon bei niedrigeren Türmen betrieben wurde um das Holzdeck zu schonen (Kantholzbahn umlaufend um die Barbette, Auffangwannen u.ä.) und wie schwer die bei 28cm sein müssen, könnte ich mir vorstellen, dass das eine Art (klappbare, nur für Ausbildung, zum Übungsschießen) montierte Auffangvorrichtung für die, aus den Überhangklappen, herausfallenden Kartuschhülsen der SA ist.
Wenn nicht klappbar - vielleicht für irgendwelche Netze, die dort befestigt wurden.

Es gibt doch ein Film von der Schlacht gegen die Glorious. Den muß ich mal rauskramen, ich bin der Meinung da kann man die Hülsen der SA rausfliegen sehen.

Offline Baunummer 509

  • Kapitän zur See
  • *
  • Beiträge: 2509
    • DOCK 5
Re: Wozu ist das Gitter um der Barbette von Turm B bei der Gneisenau ?
« Antwort #16 am: 23 Februar 2012, 08:22:43 »
Meinst Du vielleicht den hier?

Gruß

Sebastian

Offline Ingo

  • Leutnant zur See
  • *
  • Beiträge: 404
Re: Wozu ist das Gitter um der Barbette von Turm B bei der Gneisenau ?
« Antwort #17 am: 23 Februar 2012, 09:26:25 »
Der Film wurde wenn ich mich recht erinnere auf SH gedreht. Wird hier also nicht viel nützen.

Als Befestigung für ein Fangnetz o.ä. kann ich mir das nicht vorstellen. Dazu ist Konstruktion eigentlich zu aufwändig.

Offline U 48

  • Oberleutnant zur See
  • *
  • Beiträge: 618
Re: Wozu ist das Gitter um der Barbette von Turm B bei der Gneisenau ?
« Antwort #18 am: 23 Februar 2012, 14:47:38 »
Moin,moin

also nach kurzer durchsicht der Bauvorschrift und VOzM Scharnhorst bin ich zum Entschluß gekommen das es sich einfach um eine Verlängerung der Turmleiter handelt die wenn der Turm ungüstig stehen bleibt aus welchen Gründen auch immer die Leiter bei der Barbette immer weiterführt zum Deck runter geht.
Warum die Sh und die Gn unterschiedliche Ausführungen davon hat mag einfach am Kommandanten gelegen haben so wie bei U-Booten auch welche eine kleine Glasreling am Turm zusatzlich hatten, vieleicht gab es auch mal ein Unfall auf der Gn und der Kommandant hatte es so ändern lassen und der K von Sh mein seine Leute sind nicht so Doof es mag da unterschiedliche Gründe haben warum bei der einen 1 Reling/Stufen und bei der Gn 2 Reling/Stufen.
Also an der Barbette durfte laut BV keine nicht zur SA gehörigen teile ohne Genehmigung der Bauräte usw.. einfach was Angebaut werden.
Laut BV soll der Zugang zum Munitionsauswurf und den Leitern frei bleiben auf dem Deck also alle teile am Deck usw.. sollen nicht stören.

Zu erst dachte ich ja noch an die Meßeinrichtung die war gleich nach den Stapellauf an die Barbette angebaut worden aber die ging bis zum Panzerdeck und sind dann entfernt worden hier sind es ja Aufnahmen die deutlich nach dem Stapellauf waren.

Gruß
U 48
« Letzte Änderung: 23 Februar 2012, 20:12:50 von U 48 »

Offline Kuk

  • Fähnrich
  • *
  • Beiträge: 273
Re: Wozu ist das Gitter um der Barbette von Turm B bei der Gneisenau ?
« Antwort #19 am: 24 Februar 2012, 13:28:06 »
Moin,moin

also nach kurzer durchsicht der Bauvorschrift und VOzM Scharnhorst bin ich zum Entschluß gekommen das es sich einfach um eine Verlängerung der Turmleiter handelt die wenn der Turm ungüstig stehen bleibt aus welchen Gründen auch immer die Leiter bei der Barbette immer weiterführt zum Deck runter geht.
Warum die Sh und die Gn unterschiedliche Ausführungen davon hat mag einfach am Kommandanten gelegen haben so wie bei U-Booten auch welche eine kleine Glasreling am Turm zusatzlich hatten, vieleicht gab es auch mal ein Unfall auf der Gn und der Kommandant hatte es so ändern lassen und der K von Sh mein seine Leute sind nicht so Doof es mag da unterschiedliche Gründe haben warum bei der einen 1 Reling/Stufen und bei der Gn 2 Reling/Stufen.
Also an der Barbette durfte laut BV keine nicht zur SA gehörigen teile ohne Genehmigung der Bauräte usw.. einfach was Angebaut werden.
Laut BV soll der Zugang zum Munitionsauswurf und den Leitern frei bleiben auf dem Deck also alle teile am Deck usw.. sollen nicht stören.

Zu erst dachte ich ja noch an die Meßeinrichtung die war gleich nach den Stapellauf an die Barbette angebaut worden aber die ging bis zum Panzerdeck und sind dann entfernt worden hier sind es ja Aufnahmen die deutlich nach dem Stapellauf waren.

Gruß
U 48

Hallo
Den Bildern nach ist das ein Rundgang

Schoenen Gruss von der Ostsee

kuk

Offline Ulrich Rudofsky

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 5773
  • USN GÖSCH: DONT TREAD ON ME
    • Mein Google Picasa Album
Re: Wozu ist das Gitter um der Barbette von Turm B bei der Gneisenau ?
« Antwort #20 am: 24 Februar 2012, 14:40:16 »
Aber für die zwei Leute im Hintergrund wäre es zu eng?????   
Ulrich Rudofsky

Offline Ingo

  • Leutnant zur See
  • *
  • Beiträge: 404
Re: Wozu ist das Gitter um der Barbette von Turm B bei der Gneisenau ?
« Antwort #21 am: 24 Februar 2012, 14:47:23 »
Und auf dem zweiten Bild sieht man dieses Gitter praktisch nicht, sondern die normale Reling die um die 3,7cm Flak verläuft.

Offline U 48

  • Oberleutnant zur See
  • *
  • Beiträge: 618
Re: Wozu ist das Gitter um der Barbette von Turm B bei der Gneisenau ?
« Antwort #22 am: 24 Februar 2012, 18:46:22 »
Moin,moin

die Reling/Leiter muß ja einwenig von der Barbette abstehen damit man richtig halt findet mit den Füßen und Händen wenn es anliegende Rohre wären rutsch man ab besonders wenn es Seegang gibt oder es Windig ist.

Und für ein Rundgang gibt es keinen Sinn ausserhalb der Barbette der ist innen um die Schmierung und den Zahnkranz zu Warten und Pflegen von aussen gibt es da aus Panzerschutzgründen kein Zugang und wenn es nötig wäre,wäre es zwingend nötig es auch bei der Scharnhorst,Bismarck Tripitz usw zumachen da ist sowas nicht obwohl auch da eine Fortführung der Leiter nötig wäre habe da noch nicht bei der Bismarck usw.. geschaut ob da eine einfache Reling ist.

Nachtrag: Also bei der Scharnhorst ist eine Reling die als Fortführung der Leiter dienen kann.
Gruß
U 48
« Letzte Änderung: 24 Februar 2012, 18:53:52 von U 48 »

Offline kawa1705

  • Fregattenkapitän
  • *
  • Beiträge: 1387
Re: Wozu ist das Gitter um der Barbette von Turm B bei der Gneisenau ?
« Antwort #23 am: 26 Februar 2012, 22:07:45 »
Moin,moin

Also auf einen Rundgang würde ich auch nicht tippen, denn der steht ja höchstens 10 cm von der Barbette ab.

schönen Gruß aus der H.......

Offline redfort

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 3131
    • Luftwaffe zur See
Re: Wozu ist das Gitter um der Barbette von Turm B bei der Gneisenau ?
« Antwort #24 am: 27 Februar 2012, 10:31:33 »
Moin,
würde sagen es sind Handläufe, diese wurden angebracht im Frühjahr 1939 beim Umbau Atlantikbug.
Bei einigen Fotos sieht man auch das da eine Leiter an Bb bis zun diesen sagen wir mal Handläufen hochgeht.
und denkt mal an die Rohrhosen, man muss ja irgendwie rankönnen oder an Las Palma im Juni / Juli 1939, spannen Sonnensegel , Befestigungspunkte. :wink:

Offline toppertino

  • Fregattenkapitän
  • *
  • Beiträge: 1160
Re: Wozu ist das Gitter um der Barbette von Turm B bei der Gneisenau ?
« Antwort #25 am: 27 Februar 2012, 15:32:23 »
OFFTOPIC: (ich wollte keine extra Thread aufmachen)

Inwieweit behindern die schweren Bördkräne den Bestreichungswinkel der achteren 15cm-Türme?
Lebensende mit 3 Buchstaben: EHE!

Offline t-geronimo

  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 20460
  • Carpe Diem!
Re: Wozu ist das Gitter um der Barbette von Turm B bei der Gneisenau ?
« Antwort #26 am: 27 Februar 2012, 15:45:05 »
In welchem Bauzustand?

Wenn ich mir folgende Zeichnung anschaue, würde ich sagen: bis zum Hangar-Umbau kaum.
 --/>/> http://forum-marinearchiv.de/smf/index.php/topic,3967.msg53613.html#msg53613
Denn wenn der achtere Turm durch den Kran behindert wird, ist man sowieso im Bereich, wo die Gefahr des Anschießens der achteren 15-cm-Einzellaffette beginnt.

Nach dem Hangar-Umbau in Brest rückte der Kran etwas mehr nach außen und der Bestreichungswinkel des achteren 15-cm-Turmes wurde etwas eingeschränkt, aber in einem Maße mit dem man sicherlich leben kann/konnte (sonst hätte man es wohl nicht gemacht):
 --/>/> http://forum-marinearchiv.de/smf/index.php/topic,3967.msg53622.html#msg53622
Gruß, Thorsten

"There is every possibility that things are going to change completely."
(Captain Tennant, HMS Repulse, 09.12.1941)

Forum MarineArchiv / Historisches MarineArchiv

Offline toppertino

  • Fregattenkapitän
  • *
  • Beiträge: 1160
Re: Wozu ist das Gitter um der Barbette von Turm B bei der Gneisenau ?
« Antwort #27 am: 27 Februar 2012, 17:23:37 »
Zitat
In welchem Bauzustand?

Ich würde mal sagen 1939-1941. Ich bau doch die 1/700er von Tamiya. Und der Bausatz zeigt das Schiff nach dem Vorstevenumbau. Ich geh aber noch einen Schritt weiter und bastel mir mithilfe das Flyhawk-Rundum-sorglos-Pakets den Zustand Frühjahr ´41. Und gestern ist mir beim Ankleben des Krans aufgefallen das er etwas in der "Schußlinie" steht.

Zitat
Nach dem Hangar-Umbau in Brest rückte der Kran etwas mehr nach außen und der Bestreichungswinkel des achteren 15-cm-Turmes wurde etwas eingeschränkt, aber in einem Maße mit dem man sicherlich leben kann/konnte (sonst hätte man es wohl nicht gemacht):
Also kann ich davon ausgehen das der Kran bis zum Brest-Aufenthalt in seiner originalen Position geblieben ist?
Lebensende mit 3 Buchstaben: EHE!

Offline t-geronimo

  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 20460
  • Carpe Diem!
Re: Wozu ist das Gitter um der Barbette von Turm B bei der Gneisenau ?
« Antwort #28 am: 27 Februar 2012, 22:07:06 »
Ich denke: Ja.
Denn ich vermute einfach mal, dass er zusammen mit der Neugestaltung des Hangars versetzt wurde.
Gruß, Thorsten

"There is every possibility that things are going to change completely."
(Captain Tennant, HMS Repulse, 09.12.1941)

Forum MarineArchiv / Historisches MarineArchiv

Offline kawa1705

  • Fregattenkapitän
  • *
  • Beiträge: 1387
Re: Wozu ist das Gitter um der Barbette von Turm B bei der Gneisenau ?
« Antwort #29 am: 29 Februar 2012, 22:37:58 »
Der Film wurde wenn ich mich recht erinnere auf SH gedreht. Wird hier also nicht viel nützen.

Als Befestigung für ein Fangnetz o.ä. kann ich mir das nicht vorstellen. Dazu ist Konstruktion eigentlich zu aufwändig.

Stimmt, der Film war auf der Scharnhorst.

 :MG: