collapse

* Benutzer Info

 
 
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

* Suchfunktion


* HMA

Autor Thema: Aris  (Gelesen 3216 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline kgvm

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 3799
Aris
« am: 13 Februar 2012, 22:58:56 »
Die 237 BRT große "Aris" wurde nach einer von Gerhard Hümmelchen erstellten Aufstellung über die alliierten Schiffsverluste durch deutsche und italienische Luftanngriffe in griechischen Gewässern im April 1941 (Marine-Rundschau 1961, Seiten 113-114) am 21.04.1941 vor Chalkis versenkt.

Offline Dimitris Galon

  • Oberleutnant zur See
  • *
  • Beiträge: 691
    • Verluste der griechischen Marine im Zweiten Weltkrieg
Re: Aris
« Antwort #1 am: 14 Februar 2012, 10:57:16 »
Hallo Klaus Günter,

das stimmt.

Name: ARIS
Internat. Rufzeichen: SZJZ
Hafenamt: Syra 292
Frühere Namen: ex IOANNIS, ex BOTNIA
Letzte Besitzer: Kiapeki und Kyriakou, Insel Syros (s. Syra)
Verlust-Datum: 21.04.1941 (Dounis schreibt 24.4.1941), keine Verluste
Verlust-Ort: vor Aliveri, Insel Euböa (http://de.wikipedia.org/wiki/Aliveri)
Verlust-Art: Versenkung durch Luftangriff

s. auch
http://www.plimsollshipdata.org/pdffile.php?name=41a0086.pdf

Gruß
DG

P.S.
Werde ich noch ändern. Danke

Offline Dimitris Galon

  • Oberleutnant zur See
  • *
  • Beiträge: 691
    • Verluste der griechischen Marine im Zweiten Weltkrieg
Re: Aris
« Antwort #2 am: 14 Februar 2012, 13:05:29 »
...Luftanngriffe in griechischen Gewässern im April 1941 (Marine-Rundschau 1961, Seiten 113-114) am 21.04.1941 vor Chalkis versenkt.

Kannst du vielleicht die Seiten scannen?

Ich habe den 24.04.1941 als Verlustdatum eingefügt da sowohl von Melissinos als auch von Dounis erwähnt wird. Das selbe Datum steht auch in der Verlustliste des Registers der gr. zivilen Schifffahrt.

http://www.historisches-marinearchiv.de/projekte/verluste_griechenland/ausgabe.php?rubrik=%&where_value=137

Offline TD

  • BOdFMA
  • *
  • Beiträge: 7477
Re: Aris
« Antwort #3 am: 14 Februar 2012, 16:07:47 »
Hallo Beide,

denk gerade läßt Du deine alten Lloyds Register 1885 ff. mal nützlich werden.

Nix mit Eintrag bis 1911.
Danach war die Puste raus bei diesen dicken Schinken.
Schade, wollte die Herkunft noch etwas bbelichten..

Gruß

Theo
...ärgere dich nicht über deine Fehler und Schwächen, ohne sie wärst du zwar vollkommen, aber kein Mensch mehr !

Offline Dimitris Galon

  • Oberleutnant zur See
  • *
  • Beiträge: 691
    • Verluste der griechischen Marine im Zweiten Weltkrieg
Re: Aris
« Antwort #4 am: 14 Februar 2012, 18:13:13 »
Schade, wollte die Herkunft noch etwas bbelichten..

Danke trotzdem Theo  top

Gruß
Dimitri

Offline kgvm

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 3799
Re: Aris
« Antwort #5 am: 14 Februar 2012, 18:58:42 »

Offline Dimitris Galon

  • Oberleutnant zur See
  • *
  • Beiträge: 691
    • Verluste der griechischen Marine im Zweiten Weltkrieg
Re: Aris
« Antwort #6 am: 14 Februar 2012, 22:10:17 »
Hallo Freunde,

ich habe es in Harlaftis, Gelina; Vlassopoulos, Nikos: Pontoporeia – Segler und Dampfer, 1830-1939, ELIA, Athen 2002, gefunden.

Sie ist doch als IOANNIS eingetragen. Besitzer Panagiotis Panagiotopoulos 1910-36, Hafenregister Piräus

Die IONIS ist auch dort eingetragen. Besitzer Konstantinos Tambakis 1925-30, Hafenregister Piräus.

Gruß an euch.
DG

Offline Dido

  • Seekadett
  • *
  • Beiträge: 161
Re: Aris
« Antwort #7 am: 19 Juni 2020, 19:19:06 »
Vielleicht ein totaler Umbau dieser "Ionis" ex "Botnia", 1883 gebaut??
http://www.plimsollshipdata.org/pdffile.php?name=31b0582.pdf
http://www.clydesite.co.uk/clydebuilt/viewship.asp?id=13092
The steamship CAM is indeed the vessel in question. The information at http://www.clydeships.co.uk/view.php?official_number=&imo=&builder=&builder_eng=&year_built=1883&launch_after=&launch_before=&role=&propulsion=&category=&owner=&port=&flag=&disposal=&lost=&ref=25229&vessel=CAM is correct, except of the misspelling of her next names.
CAM was sold in 1909 to Lovisa Wesijarvi Jarnvags Ab (a railway company) and hoisted the Russian flag becoming the LOVISA WESIJARVI. She was later renamed BOTNIA and she raised the Finish flag when the country became independent in December 1917.

The ship did not arrived to Greece in 1910 as suggested at HMA, nor Panagiotopoulos was her owner:
Zitat
Frühere Namen : 1883 BOTNIA
1910 IOANNIS
1937 ARIS
Besitzer :    1883 ?
1910 Panagiotis Panagiotopoulos, Piräus, Griechenland

She was bought in 1920 by A. Rossakis and renamed IOANNIS; the registry officer in Piraeus was kind enough to mention that she was the former Finnish BOTNIA.
The ship changed several owners and in 1936 she was renamed ARIS and transferred to Syros registry. It must have been at that time that LR located her again and included her in the 1937 edition by which time she was a diesel driven ship.

As HMA mentions she was sunk at Aliveri:
Zitat
24.04.1941 vor Aliveri, Insel Euböa, Griechenland, von der dt. Luftwaffe angegriffen und mit Fliegerbomben versenkt. Nach dem Krieg abgewrackt. [A]
However, she was not left to be scrapped as a wreck postwar, as suggested.

In the October 1941 German list of salvaged shipwrecks ARIS (location of wreck: Aliveri) is mentioned first as already under repair.
However, her fate is still under investigation. Even her deletion from Syros’ register in 1947 leaves her demise unanswered as it is only mentioned: “taken over from the Germans during their withdrawal, her fate is unknown”

A photo from her days in Finland could help to make a positive ID. Maybe someone has seen one?