collapse

* Benutzer Info

 
 
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

* Suchfunktion


* HMA

Autor Thema: Der neue Jade-Weserport von Wilhelmshaven  (Gelesen 55771 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline kaimarex

  • Kapitänleutnant
  • *
  • Beiträge: 722
Re: Der neue Jade-Weserport von Wilhelmshaven
« Antwort #210 am: 24 Februar 2019, 14:12:17 »
Danke Halina,
für den Hinweis auf die Kontakte zu den Reedereien.
Es geht mir nicht darum, den Hafen abzuwerten.  Fehleinschätzungen zu finden ist wichtig, evtl. kann man Schwächen ändern.
Wenn man schon dem Genius- Strand total platt macht, dann sollte die Anlage auch den Bürgern in WHV sichtbar Vorteile bringen.
Ein deutscher Generalstabsoffizier 1910 nach Gesprächen mit brit.Generalen, deren Angst vor Aufständen in Indien und Ägypten und der Gefahr der Invasion" Man erwartet also von Deutschland dasselbe Verhalten, daß man von England erwarten müßte."

Der preußische Militärgeist hat eine schwache Stelle: die Neigung zur Schablone

Online halina

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 3798
Re: Der neue Jade-Weserport von Wilhelmshaven
« Antwort #211 am: 15 Mai 2019, 18:30:13 »
Nach einer Bauzeit von nur 9 Monaten hat das Duisburger Unternehmen Imperial Logistics im Auftrag des
VW-Konzerns ein grosses Verpackungszentrum mit einer Fläche von 40.000 qm in Betrieb genommen .
Vom JWP aus werden demnächst 30 Produktionsstätten in Übersee mit ca. 7.000 Auto-Zuleferteilen versorgt
werden , nach heutiger Mitteilung sollen hier bis zu 500 Personen Beschäftigung finden .  top

                                                                                                                             :MG:  halina

Hier eine Aufnahme des Verpackungszentrums , links von Nordfrost , Quelle : Imperial Logistics
" Man muss nicht unbedingt das Licht des Anderen ausblasen , um das eigene Licht leuchten
zu lassen"
                      Phil Borman

Online halina

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 3798
Re: Der neue Jade-Weserport von Wilhelmshaven
« Antwort #212 am: 20 Mai 2019, 11:37:43 »
Zum VW-Verpackungszentrum noch einige Ergänzungen : Die Gesamtfläche hat eine Größe von 100.000 qm ,
mit einer Hallenlänge von 360 meter und einer Nutzfläche von über 40.000 qm , die in 4 Segmente unterteilt
ist .  Mit der vor einigen Tagen erfolgte feierliche Inbetriebnahme haben bereits ca. 90 Beschäftigte einen
Job mit tariflicher Entlohnung gefunden . Mit dem Erreichen der Endausbaustufe sollen dann vom JWP aus
jährlich ca. 22.000 TEU- Container nach Übersee verschifft werden .

                                                                                                                               :MG:  halina

Hier noch ein Foto mit dem VW-Verpackungszentrum das von NORDFROST veröffentlicht wurde
« Letzte Änderung: 21 Mai 2019, 11:47:39 von halina »
" Man muss nicht unbedingt das Licht des Anderen ausblasen , um das eigene Licht leuchten
zu lassen"
                      Phil Borman

Online halina

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 3798
Re: Der neue Jade-Weserport von Wilhelmshaven
« Antwort #213 am: 08 Juni 2019, 17:48:13 »
Wie die Presseabteilung des JWP mitteilt,ist gestern auf der Internationalen Messe für "Transport und Logistik"
in München eine weitreichende Absichtserklärung über den Bau eines großen Logistikzentrums auf dem Areal
des JWP zwischen einem chinesischen Großinvestor und der Geschäftsführung des JWP unterzeichnet worden .
                                           Auf einer Fläche von 20 ha , also doppelt so groß wie das VW-Zentrum wird das
Unternehmen CHINA-LOGISTICS aus Peking als eines der Grössten mit 58 Logistikzentren weltweit chinesische
Produkte hier lagern und umschlagen für andere Destinationen .
Der Geschäftsführer der Jade-Weser-Port Marketing zeigte sich hocherfreut über das Zustandekommen dieses
Memorandums , welches nach langwierigen Verhandlungen erreicht wurde . Es wäre schön und wünschenswert
wenn recht bald auch die Verträge unterschrieben werden könnten , damit der JWP einen neuen Pusch erhält
mit vermehrten Anläufen chinesischer Containerschiffe und somit viele Jobs auf dem Areal generieren kann .

                                                                                                                           :MG:   halina

Edit: Ein Foto von der Unterzeichnung des Memorandums am 7. Juni in München , Quelle :  JWP
Hier zu sehen die beiden Delegationen , links im Bild der Generalmanager der CL Li Xiangyang und rechts
der Geschäftsführer der JWP-Marketing - Gesellschaft  Andreas  Bullwinkel
« Letzte Änderung: 10 Juni 2019, 12:51:03 von halina »
" Man muss nicht unbedingt das Licht des Anderen ausblasen , um das eigene Licht leuchten
zu lassen"
                      Phil Borman

Offline Urs Heßling

  • Board Moderator
  • *
  • Beiträge: 16243
  • Always look on the bright side of Life
Re: Der neue Jade-Weserport von Wilhelmshaven
« Antwort #214 am: 08 Juni 2019, 18:02:48 »
moin, Günter,

danke für die Info :TU:)

Der Gedanke an die "Neue Seidenstraße" liegt da allerdings recht nah ...  :|

Gruß, Urs
"History will tell lies, Sir, as usual" - General "Gentleman Johnny" Burgoyne zu seiner Niederlage bei Saratoga 1777 im Amerikanischen Unabhängigkeitskrieg - nicht in Wirklichkeit, aber in George Bernard Shaw`s Bühnenstück "The Devil`s Disciple"

Online halina

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 3798
Re: Der neue Jade-Weserport von Wilhelmshaven
« Antwort #215 am: 08 Juni 2019, 19:41:08 »
Moin , Urs ,

Danke für Deine Einschätzung die zutreffend sein dürfte , denn es handelt sich hier auch um ein multi -
funktionales Logistikzentrum mit Anläufen auf dem Seeweg ,  Bahntransporte von und nach China mit
Langzügen mit bis zu 50 Containern , eine Verbindung mit mehreren Zügen pro Woche besteht bereits
bis zum grössten Binnenhafen Europas in Duisburg .

Edit:  Bei dem Grossprojekt "Neue Seidenstrasse" geht es um Investitionen in einer Grössenordnung von
         ca. 900 Milliarden $  mit Schwerpunkten in Asien und Europa , so wie der kürzlich erworbene
         griechische Hafen  Piräus von einer chinesischen Investorengruppe

                                                                                                                                   Gruss  Günter
« Letzte Änderung: 10 Juni 2019, 15:23:49 von halina »
" Man muss nicht unbedingt das Licht des Anderen ausblasen , um das eigene Licht leuchten
zu lassen"
                      Phil Borman

Online halina

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 3798
Re: Der neue Jade-Weserport von Wilhelmshaven
« Antwort #216 am: Heute um 14:46:35 »
Der Tiefkühllogistiker NORDFROST der bisher grösste Investor am JWP mit einer Gesamtfläche von ca. 33 ha
und einem bis jetzt investiertem Volumen von nahezu 104 Mill. Euro will weiter expandieren und hierfür einen
Betrag von ca. 66 Mill. für Erweiterungsprojekte locker machen .
Auf der noch zur Verfügung stehenden Freifläche von 11 ha ist der Bau einer Schwerlasthalle von  8.000 qm
vorgesehen mit einem fahrbarem  Portalkran mit einer Tragfähigkeit bis zu 125 t und Inbetriebnahme 2020 ,
bisher erfolgten diese Verladearbeiten am Nordfrost-Terminal nahe der KW-Brücke .
Ausserdem ist im Bauplan enthalten die Montage eines vollautomatisch arbeitenden Hochstapellagers für den
Tiefkühlbereich mit einer Höhe von 40 Metern und Inbetriebnahme in 2021 .   top
                                                                                                                               :MG:   halina

Edit :  Hier noch eine Übersichts-Grafik vom Gesamtkomplex , Quelle :  Nordfrost
« Letzte Änderung: Heute um 15:03:16 von halina »
" Man muss nicht unbedingt das Licht des Anderen ausblasen , um das eigene Licht leuchten
zu lassen"
                      Phil Borman