collapse

* Benutzer Info

 
 
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

* Suchfunktion


* HMA

Autor Thema: Deutsche Marine - Aktuelle Nachrichten  (Gelesen 512888 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Wiking

  • Kapitänleutnant
  • *
  • Beiträge: 786
Re: Deutsche Marine - Aktuelle Nachrichten
« Antwort #1860 am: 12 Mai 2022, 22:07:10 »
Hallo,

Der Tender „Mosel“ hat alle Daten aus der Umgebung und der Luft auf einen Blick. Möglich macht das die Software eines Fregattenkapitäns.

https://www.bundeswehr.de/de/aktuelles/meldungen/tesla-tender-digital-massgeschneidert-crew

Wiking  :MG:

Offline Strandurlauber

  • Oberleutnant zur See
  • *
  • Beiträge: 572
Re: Deutsche Marine - Aktuelle Nachrichten
« Antwort #1861 am: 12 Mai 2022, 22:38:06 »
Moin,

Ist das einfach nur Pech oder Anzeichen von tiefergehenden (Qualitäts-) Problemen?
Die Gorch Fock musste wegen Ölverlust am Getriebe nach Kiel geschleppt werden.

https://www.ndr.de/nachrichten/schleswig-holstein/Getriebeprobleme-Gorch-Fock-wird-in-Kieler-Hafen-geschleppt,gorchfock2704.html

Gruß
Ulf

"Damn the torpedoes! Full speed ahead!" D. G.  Farragut

(1864 Battle of Mobile Bay; ... er wusste offenbar was USS Cairo auf dem Yazoo River zum Verhängnis wurde, aber auch dass die Minen schon längere Zeit im Wasser lagen und durchsickerndes Wasser in den Trimmtanks diese nach und nach absacken ließ ...)

Offline Wiking

  • Kapitänleutnant
  • *
  • Beiträge: 786
Re: Deutsche Marine - Aktuelle Nachrichten
« Antwort #1862 am: 17 Mai 2022, 21:17:31 »
Hallo,

vielleicht ganz interessant,

https://kielseapowerseries.com/en/gernavy-fleet-tracker.html

Ich konnte z.B. sehen wo die Bad Rappenau jetzt ist....... :MZ:

https://www.thinglink.com/card/1583057508090511363

Wiking  :MG:

Offline Wiking

  • Kapitänleutnant
  • *
  • Beiträge: 786
Re: Deutsche Marine - Aktuelle Nachrichten
« Antwort #1863 am: 21 Mai 2022, 18:27:06 »
Hallo,

20.05.2022

Team ECHO auf der Korvette OLDENBURG hat vor Norwegen unterstützt durch Tender ELBE die Befähigung zur Landzielbekämpfung mit Flugkörpern nachgewiesen.

https://pbs.twimg.com/media/FTKOP0eWYAgVuP6?format=jpg&name=medium

https://pbs.twimg.com/media/FTKOP0cWYAIeZP3?format=jpg&name=medium

https://pbs.twimg.com/media/FTKOP0fWYAsIbcm?format=jpg&name=medium

Flugkörper wohl ein RBS15 (Robotsystem 15) Version MK3 oder MK4

https://de.wikipedia.org/wiki/RBS15

Wiking  :MG:

Offline The Voice

  • Korvettenkapitän
  • *
  • Beiträge: 1047
Re: Deutsche Marine - Aktuelle Nachrichten
« Antwort #1864 am: 22 Mai 2022, 15:52:59 »
Hallo,

20.05.2022

Team ECHO auf der Korvette OLDENBURG hat vor Norwegen unterstützt durch Tender ELBE die Befähigung zur Landzielbekämpfung mit Flugkörpern nachgewiesen.

https://pbs.twimg.com/media/FTKOP0eWYAgVuP6?format=jpg&name=medium

https://pbs.twimg.com/media/FTKOP0cWYAIeZP3?format=jpg&name=medium

https://pbs.twimg.com/media/FTKOP0fWYAsIbcm?format=jpg&name=medium

Flugkörper wohl ein RBS15 (Robotsystem 15) Version MK3 oder MK4

https://de.wikipedia.org/wiki/RBS15

Wiking  :MG:

Moin!
die Version Mk 4 ist noch nicht truppenreif und eingeführt!

Gruß: Uwe
In God we trust - all others we track

Offline t-geronimo

  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 22465
  • Carpe Diem!
Re: Deutsche Marine - Aktuelle Nachrichten
« Antwort #1865 am: 22 Mai 2022, 16:49:52 »
Mk 4 noch nicht reif für die Truppe oder die Truppe noch nicht reif für Mk 4?
Gruß, Thorsten

"There is every possibility that things are going to change completely."
(Captain Tennant, HMS Repulse, 09.12.1941)

Forum MarineArchiv / Historisches MarineArchiv

Offline The Voice

  • Korvettenkapitän
  • *
  • Beiträge: 1047
Re: Deutsche Marine - Aktuelle Nachrichten
« Antwort #1866 am: 22 Mai 2022, 17:33:23 »
Mk 4 noch nicht reif für die Truppe oder die Truppe noch nicht reif für Mk 4?
Brechtigte Frage!
Der RBS15 Mk 4 (in der luftgestützten Variante auch RBS15GUNGNIR bezeichnet)
zeichnet sich durch eine größere Reichweite; IIR und Radar - Suchköpfe; plus eine zwei-wege Daten - Link aus.
Auch die Navigation unter gestörtem GPS - Empfang wird verbessert.
Ob in Deutschland die Truppe bereit ist für die Mk 4 - Version: Nein, umfangreiche Softwareanpassungen wären notwendig und
das Missile - Link Sytem samt Antennen muß eingebaut werden. Die Ausbildung für die Besatzung wäre allerdings nicht sehr lang.
SAAB und DIEHL müssten die Version langsam fertig haben. Wer die dann kauft, weiß ich nicht.

Gruß: Uwe
In God we trust - all others we track

Offline S-Roehre

  • Oberbootsmann
  • *
  • Beiträge: 109
  • S 148 S41/48 76-78
navigare vivere est
ich beisse besser als ich bellen kann

Offline t-geronimo

  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 22465
  • Carpe Diem!
Re: Deutsche Marine - Aktuelle Nachrichten
« Antwort #1868 am: 31 Mai 2022, 23:30:45 »
"Konkreteres" aus dem 100-Mrd-Paket:

Zitat
[...]
Seestreitkräfte – 19,306 Milliarden Euro

Die Marine fokussiert sich bei ihren Planungen ebenso aufs große Gerät. So will man für die Seestreitkräfte neue Korvetten der Klasse 130, weitere Fregatten 126 und U-Boote der Klasse 212 CD einkaufen. Zudem stehen auf der Wunschliste der Marine neue Seefernaufklärer, ein neues Raketensystem für die Kriegsschiffe und eine neue Flugabwehr für U-Boote. Daneben sind auf der Liste noch Mehrzweckkampfboote und ein modernes System zur Unterwasserortung aufgeführt.
[...]
--/>/> SPON: Diese Investitionen plant die Bundeswehr


Kann ja bei den heutigen Preisen nur ein Anfang sein, vor allem wenn ich in Relation dazu sehe (wobei sicher auch nicht unwichtig!):

Zitat
Führungsfähigkeit/Digitalisierung – 20,742 Milliarden Euro

Gut 21 Milliarden Euro wird die Bundeswehr laut dem Wirtschaftsplan für die »Führungsfähigkeit« der Truppe, also moderne digitale Funkgeräte, eigene Datennetze für die Kampfeinheiten und den Ausbau der Bundeswehr-Satelliten, ausgeben.
Gruß, Thorsten

"There is every possibility that things are going to change completely."
(Captain Tennant, HMS Repulse, 09.12.1941)

Forum MarineArchiv / Historisches MarineArchiv

Offline maxim

  • Kapitän zur See
  • *
  • Beiträge: 2466
Re: Deutsche Marine - Aktuelle Nachrichten
« Antwort #1869 am: 01 Juni 2022, 17:19:46 »
Das klingt so, als sollten primär die aktuellen Programme ausgeweitet werden. Ich bin gespannt, um wie viele zusätzliche Schiffe es gehen wird.

Was ist mit Mehrzweckkampfbooten gemeint? Ich habe hierfür nur sehr vage Stichworte gefunden - wo die als Konzept alternativ zu Korvetten und OPV genannt wurden.

Offline kielwasser

  • Oberfähnrich
  • *
  • Beiträge: 373
Re: Deutsche Marine - Aktuelle Nachrichten
« Antwort #1870 am: 02 Juni 2022, 10:49:09 »
Moin,

gemäß den Kieler Nachrichten heißt es (Auszug):

Zitat
[...]
Mehrzweckkampfboote werden sehnlichst erwartet
Sehnlichst erwartet werden in Eckernförde aber vor allem die seit Jahren geforderten Mehrzweckkampfboote. Hier haben sich die Soldaten bereits das Kampfboot 90 aus Schweden ausgesucht, von dem es bislang fast 300 Boote auf der Welt gibt.
Der Kauf einer im Markt verfügbaren Kampfbootsklasse wird auch bei der Führung der Marine präferiert. Das gilt auch für den zweiten Posten für Eckernförde: Die neuen Festrumpfschlauchboote, die für Kampfschwimmer und Seebataillon als tägliche Arbeitsgeräte im Einsatz sind.
Das 1. U-Bootgeschwader in Eckernförde bekommt nicht nur zwei weitere Boote des Typs 212CD, sondern auch die neuen Waffen. Dazu gehört der Flugkörper Idas, mit dem U-Boote demnächst auch Hubschrauber bekämpfen können. Ebenfalls neu ist der Naval Strike Missile – ein schwerer Flugkörper, mit dem U-Boote auch Ziele an Land zerstören können.

Bauprogramm der Korvetten wird verlängert
Freude auch in Kiel bei der Einsatzflottille 1: Das Bauprogramm der Korvetten wird verlängert. Die Marine bekommt fünf weitere Einheiten der Klasse K130 für den Stützpunkt Warnemünde. Diese im Kieler Marinearsenal betreuten Korvetten sollen dem Standard der gerade im Bau befindlichen Korvetten der „Köln“-Klasse entsprechen. Es wird also keine neue Klasse geben.
„Linie statt Klasse. Dafür haben wir uns immer ausgesprochen. Es macht mehr Sinn, jetzt diese Serie weiterzubauen, als die fünf ersten Schiffe nachher mit großem Aufwand zu modernisieren“, sagt Marco Thiele.
Weitere Punkte auf der Liste sind zwei Fregatten der Klasse 126, von der dann insgesamt sechs Schiffe in Kiel und in Hamburg gebaut werden. In dem Kapitel der Luftwaffe verstecken sich Seefernaufklärer und U-Bootjäger vom Typ Boeing P8 „Poseidon“. In einem ersten Los waren fünf Maschinen beim US-Hersteller Boeing bestellt worden.
[...]
Quelle:
https://www.kn-online.de/schleswig-holstein/sondervermoegen-fuer-bundeswehr-was-bekommt-die-deutsche-marine-FM6JYV6CJAK5FHTQ4HPSM3M24I.html

Bei den Mehrzweckkampfbooten handelt es sich also um die Stridsbat 90H
https://de.wikipedia.org/wiki/Combat_Boat_90


Gruß
Tino

Offline maxim

  • Kapitän zur See
  • *
  • Beiträge: 2466
Re: Deutsche Marine - Aktuelle Nachrichten
« Antwort #1871 am: 02 Juni 2022, 12:49:22 »
Vielen Dank!

Also sind die Mehrzweckkampfboote wirklich kleine Boote...

Offline jockel

  • Kapitänleutnant
  • *
  • Beiträge: 823
Re: Deutsche Marine - Aktuelle Nachrichten
« Antwort #1872 am: 03 Juni 2022, 16:18:10 »
Neues Rettungszentrum auf Einsatzgruppenversorger der Marine

Am 23 Mai wurde das neue integrierte Marine-Einsatz-Rettungszentrum (iMERZ) erfolgreich auf dem Einsatzgruppenversorger (EGV) "Frankfurt am Main" aufgesetzt. Das iMERZ ist als festes Deckhaus auf dem größten Schiff der deutschen Marine installiert und dient zukünftig der Optimierung der medizinischen Versorgungsabläufe an Bord.

Der EGV verfügt damit über ein komplettes "Krankenhaus", ausgestattet mit zwei Operationsräumen, einem Röntgenraum, einer Zahntechnik-Abteilung, verschiedenen Laboren sowie modernster Medizintechnik, um die vollumfängliche Versorgung der Soldatinnen und Soldaten auf hoher See sicherzustellen. Das iMerz stellt hierbei ein zentrales Element innerhalb der Rettungskette dar: von der Notfallversorgung auf der Einheit über die Erstversorgung im iMERZ bis hin zur weiterführenden Versorgung an Land. Dazu der Projektleiter im Bundesamt für Ausrüstung, Informationstechnik und Nutzung der Bundeswehr (BAAINBw), Gunther Brückner: "Mit dem heutigen Aufsetzen des iMERZ ist der letzte Meilenstein erreicht, um den Einsatzgruppenversorger mit seinem gesamten Fähigkeitsspektrum der Marine zur Verfügung zu stellen und somit deren Einsatzbereitschaft zu stärken."

Die nun erfolgte Integration fand im Rahmen planmäßiger Instandsetzungsarbeiten statt. Anfang Mai hatte das Schiff die Instandsetzungswerft zur Durchführung von Funktionsnachweisen in Richtung Skagerrak verlassen. Nach der nun erfolgten Einrüstung des iMERZ soll der EGV spätestens Ende Juli die Werft wieder verlassen und dann zusammen mit den beiden Schwesterschiffen "Berlin" und "Bonn" der Marine zur Verfügung stehen. Es ist derzeit geplant, die auf den Schwesterschiffen bestehenden Rettungszentren im Rahmen einer der nächsten planmäßigen Instandsetzungen durch das neue iMERZ zu ersetzen.

Die drei EGV der Berlin-Klasse versorgen Einsatzverbände in See mit allen notwendigen Ressourcen: Kraftstoff, Verpflegung, Material und Munition. Außerdem stellen diese medizinische Spezialkapazität sowie satellitenbasierte Kommunikationstechnik bereit. EGV sind sogenannte Combat Support Ships (CSS), die gemeinsam mit Kampfschiffen im Verbund agieren können. Deshalb verfügen sie zusätzlich über Waffen zur Selbstverteidigung, darunter vier Marine-Leichtgeschütze.
--/>/> Presseportal


Gruß
Klaus

Offline Wiking

  • Kapitänleutnant
  • *
  • Beiträge: 786

Offline bettika61

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 6034
Re: Deutsche Marine - Aktuelle Nachrichten
« Antwort #1874 am: 04 Juli 2022, 17:43:15 »
Wie die Wihelmshavener Zeitung berichtet , haben die Rüstungsunternehmen RHEINMETALL und
MBDA vom Bundeswehr-Beschaffungsamt den Auftrag zur Erstellung eines Laserwaffensystems
zur Erprobung auf Hoher See erhalten .
Das System mit einer Laserquelle von 20 KW soll ab 2022 auf der Fregatte "SACHSEN" F 219 in der Nord-und Ostsee für die Dauer eines Jahres getestet werden .
                                                                                                                  :
Hallo,
Die neue Waffe wird in der Eckernförder Bucht getestet
Zitat
Marine testet Laser in Eckernförde
Seit Tagen ankert in der Eckenförder Bucht die Fregatte "Sachsen". Die Deutsche Marine testet von Bord des Schiffes aus eine neue Waffentechnik - den Laser. Damit sollen künftig Drohnen und andere Flugkörper abgewehrt werden. Noch befindet sich das System aber in der Entwicklung. Von der "Sachsen" aus werden Ziele an der Messstelle Surendorf anvisiert, so sollen Leistung und Zielgenauigkeit des Lasers gemessen werden. | NDR Schleswig-Holstein
https://www.ndr.de/nachrichten/schleswig-holstein/kurzmeldungen/Nachrichten-aus-Kiel-Rendsburg-Eckernfoerde-Neumuenster-Ploen,studiokiel266.html
Grüße
Beate

„Wer sich nicht an die Vergangenheit erinnern kann, ist dazu verdammt, sie zu wiederholen.“ George Santayana