collapse

* Benutzer Info

 
 
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

* Suchfunktion


* HMA

Autor Thema: Deutsche Marine - Aktuelle Nachrichten  (Gelesen 466300 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline 2M3

  • Oberleutnant zur See
  • *
  • Beiträge: 650
Re: Deutsche Marine - Aktuelle Nachrichten
« Antwort #1710 am: 31 Juli 2021, 12:37:27 »
Moin,

hat die Bayern denn inzwischen Ersatz für die Exocet bekommen?

Gruß Frank
Flottenschule Parow 78-79, Ausbildung Ari-leicht, 25mm 2M3/M110 und 30mm AK-230, 79-82 Ari-Maat 1. MSR Abteilung/1. Flottille Peenemünde auf Proj. 89.2 MSR-lang/Kondor-II

Offline beck.Schulte

  • Korvettenkapitän
  • *
  • Beiträge: 1048
Re: Deutsche Marine - Aktuelle Nachrichten
« Antwort #1711 am: 31 Juli 2021, 13:09:46 »
Irgendwie hat die BW und die Medien ein Talent aus einer simplen Fahrt nach Asien,  weit weg von den geografischen Gelüsten der Chinesen, eine „hochpolitische“   mit Risiken behaftete Reise zu fabrizieren. Die Reiseroute ist auf „Freundschaft-Besuche“ und eine wenig „Partner-Show“  ausgelegt.  Warum soll China in einer Gegend wo die Deutschen militärisch nur eine Gastrolle spielen, hier was inszenieren?  Besonders da die engen wirtschaftlichen Verbindungen gerade wieder anlaufen. Wir sind dort militärisch nicht vor Ort. Daran ändert auch eine Besuchsreise nix. Wo kreuzen sich denn die Gelüste  der Chinesen mit der Friedensfahrt der deutsche Marine ? So wird auch diese Aktion des  bew. THW- See, wie mit Ausnahme vielleicht am Horn von Afrika , recht viel Geld kosten und rein nix erreichen. Is so!    :angel:
Erinnert mich so an  den 1. Golfkrieg. Damals war der Sohn eines Kollagens in Kiel stationier. Als der an einem Sonntagabend zum Stützpunkt zurückkehrte, war vor den Tor eine Batterie Journalisten aufgefahren, die ihm, das Mikrophone hinhaltend, fragten "Haben Sie Angst ?" Was war passieret? In den nächsten Tagen sollen Minensucher in See gehen, zur Untersetzung unserer Freunde am Golf. Ja, und wohin sollte die Reise gehen ? Jo, nach Griechenland.  :sonstige_154:

Nachtrag:
Es hieß aus den beteiligten Ministerien, es bestehe nicht die Absicht, die Zwölf-Meilen-Zone von Inseln oder Gebieten zu durchqueren, auf die China im Südchinesischen Meer Anspruch erhebt.   Zitat aus deutschen Qualitäts-Medien. Aufatmen in China !
« Letzte Änderung: 01 August 2021, 18:38:28 von beck.Schulte »

Offline maxim

  • Kapitän zur See
  • *
  • Beiträge: 1752
Re: Deutsche Marine - Aktuelle Nachrichten
« Antwort #1712 am: 31 Juli 2021, 13:56:30 »
hat die Bayern denn inzwischen Ersatz für die Exocet bekommen?

Letzten Sommer hatte sie zumindest schon Harpoon-Starter an Bord:

http://www.modellmarine.de/index.php/fotogalerien/271-aktive-schiffe/6034-marineschiffe-in-wilhelmshaven

Offline maxim

  • Kapitän zur See
  • *
  • Beiträge: 1752
Re: Deutsche Marine - Aktuelle Nachrichten
« Antwort #1713 am: 31 Juli 2021, 17:25:27 »
Die Brandenburg-Klasse soll modernisiert werden, u.a. neuer Radar, Feuerleitanlagen und Waffenleitsysteme:
https://marineforum.online/modernisierung-der-brandenburg-klasse/
https://www.navalnews.com/naval-news/2021/07/saab-receives-order-to-modernise-german-navys-brandenburg-class-frigates/

Was mich wundert ist, dass das bis 2030 abgeschlossen sein soll.

Soll da nicht schon die Klasse 126 in Dienst sein, die die Klasse 123 ersetzen soll? Bedeutet das, dass die Klasse 123 über 2030 hinaus betrieben werden soll? Dann sind die Schiffe um die 35 Jahre alt...

Offline cocacabanabas

  • Fähnrich
  • *
  • Beiträge: 247
    • Modellbau-Projekte
Re: Deutsche Marine - Aktuelle Nachrichten
« Antwort #1714 am: 02 August 2021, 15:02:58 »
Gelder für Modernisierung des Bestehenden werden auch in Zukunft sicher leichter zu generieren sein, als Neubauten.
Noch dazu wird die Marine mit den 125ern ja eine Klasse/ Generation im Bestand haben, die nennenswerte blue-water Fähigkeiten vermissen lässt, sodass die die 123er als Kinder des Kalten Kriegs doch noch ganz gut geeigent sein werden, vor allem wenn man bedenkt, dass die Marine kaum an erster Front vertreten sein wird/ kann.

Offline maxim

  • Kapitän zur See
  • *
  • Beiträge: 1752
Re: Deutsche Marine - Aktuelle Nachrichten
« Antwort #1715 am: 02 August 2021, 15:13:33 »
Mag sein - aber bedeutet dies, dass die Klasse 126 nicht mehr als Ersatz für die Klasse 123 vorgesehen ist?

Die Klasse 126 soll auch ein vollwertiges Kampfschiff sein, sehr wahrscheinlich dramatisch leistungsfähiger als die Klasse 123.

Eine alternative Möglichkeit: die Modernisierung der Klasse 123 soll deutlich schneller erfolgen, Saab hat aber auch einen Service-Vertrag bis 2030, also bis zum geplanten Zeitpunkt der Außerdienststellung. Da müsste man aber davon ausgehen, dass in Bezug auf "2030" etwas falsch kommuniziert wurde.

Was meinst Du übrigens mit "blue-water Fähigkeiten"? Die Klasse 125 dürfte in Bezug auf die Seeausdauer, Seetüchtigkeit, Reichweite etc. die beste deutsche Fregatte sein. Man kann ihr sicher nicht absprechen, dass sie Hochseefähigkeiten hat. Der Klasse fehlt eine vernünftige Flugabwehr und U-Jagdfähigkeit, sie ist halt für die Art von Einsätze konzipiert, die typisch für die letzten Jahrzehnte waren: Blockade, Seegebietsüberwachung...

Offline cocacabanabas

  • Fähnrich
  • *
  • Beiträge: 247
    • Modellbau-Projekte
Re: Deutsche Marine - Aktuelle Nachrichten
« Antwort #1716 am: 02 August 2021, 15:29:53 »

Was meinst Du übrigens mit "blue-water Fähigkeiten"? Die Klasse 125 dürfte in Bezug auf die Seeausdauer, Seetüchtigkeit, Reichweite etc. die beste deutsche Fregatte sein. Man kann ihr sicher nicht absprechen, dass sie Hochseefähigkeiten hat. Der Klasse fehlt eine vernünftige Flugabwehr und U-Jagdfähigkeit, sie ist halt für die Art von Einsätze konzipiert, die typisch für die letzten Jahrzehnte waren: Blockade, Seegebietsüberwachung...

Genau die fehlende Flugabwehr und U-Jagdfähigkeit in nennenswerter Form meine ich damit.
Die 125er sehe ich als green-water Einheit, was ihr Fähigkeitsspektrum betrifft :D
Sicher mehr als ordentlich ausgelegt für asymmetrische Bedrohungslagen & Piratenabwehr, aber zahnlos, wenn die Bedrohungslage aus den weiten des ozeans, statt den Küstenregionen herrührt.

Offline maxim

  • Kapitän zur See
  • *
  • Beiträge: 1752
Re: Deutsche Marine - Aktuelle Nachrichten
« Antwort #1717 am: 02 August 2021, 15:48:32 »
Hmm, also ich hätte gedacht, dass sich "blue-water" und "green-water" auf die geographischen Begebenheiten beziehen.

Ich denke, dass es Dir eher um Einsätze mit hohen Risiko bzw. geringen Risiko geht. Es sind auch Einsätze mit hohen Risiko in küstennahen Regionen (green-water) möglich, sogar wahrscheinlicher als auf hoher See, da in diesen Regionen Angriffe mit Flugzeugen, U-Booten und Anti-Schiffsraketen (landgestützte und schiffsgestützte) wahrscheinlicher als auf hoher See sind. Z.B. in chinesischen Küstengewässern wäre die Bedrohung nicht asymmetrisch, sondern es wäre ein Hochrisikogebiet, da Angriffe von Flugzeugen, U-Booten, Schnellbooten, Korvetten, Fregatten, Küstenbatterien etc. möglich sind.

Die Klasse 125 ist für Einsätze gegen asymmetrische Bedrohungen bzw. Einsätzen mit geringen Risiko vorgesehen. Deshalb hat sie nur zwei RAM-Starter zur Flugabwehr, also eine recht gute Nahbereichsabwehr, aber eben keine weiterreichende Flug- und Raketenabwehr. Die anderen Fregatten haben zwei oder sogar drei Ebenen der Flug- und Raketenabwehr (ESSM/RAM bzw. SM-2/ESSM/RAM).

Wenn man die Fähigkeiten der Klasse 125 z.B. in Bezug auf die Bekämpfung von größeren Schiffen nimmt, ist diese im Vergleich zu den Klassen 122, 123 und 124 vollkommen gleichwertig (Harpoon-Starter), eher besser, da sie auch noch ein leistungsfähigeres Geschütz hat (12,7 cm vs. 7,6 cm). In dem Sinn wäre sie auch hochseefähig.
« Letzte Änderung: 02 August 2021, 16:12:52 von maxim »

Online halina

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 4262
Re: Deutsche Marine - Aktuelle Nachrichten
« Antwort #1718 am: 28 August 2021, 17:04:20 »
Am Mittwoch , den 1.September wird der Einsatzgruppenversorger (EGV)  A 1413  "BONN" den
Heimathafen Wilhelmshaven verlassen und das Seegebiet vor der Küste Libyens ansteuern wo er
sich der Operation European Union Naval Forces Mediterrane (  EUNAFVOR MED ) im Mittelmeer
anschliessen wird . Der Hauptauftrag wird sein einen Beitrag zur Umsetzung des Waffenembargos
gegen Libyen zu leisten , diese Operation auch unter "IRINI" (griech. Frieden) bekannt .
An Bord werden auch 2 Hubschrauber und ein Boarding-Team aus Nordholz zur Unterstützung der
Aufgaben zur Verfügung stehen , beim Auslaufen werden rund 220 Soldatinnen und Soldaten an
Bord sein .
                                                                                                  :MG:  halina

Der EGV "BONN" auf hoher See im Rahmen der Übung "Northern Coast" am 10.9. 2019
Quelle :  Bundeswehr / Kim Brakensiek
" Man muss nicht unbedingt das Licht des Anderen ausblasen , um das eigene Licht leuchten
zu lassen"
                      Phil Borman

Offline bettika61

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 5643
Re: Deutsche Marine - Aktuelle Nachrichten
« Antwort #1719 am: 05 September 2021, 19:27:37 »
Hallo,
Kommandowechsel an der Marineschule Mürwik
"Am Freitag, den 3. September 2021 um 10 Uhr, übergibt der Kommandeur Unterstützung im Marinekommando, Konteradmiral Christoph Müller-Meinhardt (57) das Kommando der Marineschule Mürwik (MSM) von Flottillenadmiral Wilhelm Tobias Abry (53) an Flottillenadmiral Jens Nemeyer (58)."
https://www.presseportal.de/pm/67428/5008573
Grüße
Beate

„Wer sich nicht an die Vergangenheit erinnern kann, ist dazu verdammt, sie zu wiederholen.“ George Santayana

Offline lafet944

  • Oberfähnrich
  • *
  • Beiträge: 366
Re: Deutsche Marine - Aktuelle Nachrichten
« Antwort #1720 am: 09 September 2021, 08:50:00 »
Hallo,

BAYERN im (politischen) Minenfeld?

Zumindest einige Frage wirft der Versorgungsstop der Fregatte im illegalen US-Stützpunkt Diego Garcia auf. https://de.wikipedia.org/wiki/Diego_Garcia

Offenbar gab es bei der völkerrechtlichen Vorbereitung dieser Ostasien-Mission ("...für die Einhaltung des Völkerrechts ... im Indopazifik..." (H. Maas)) doch einige Pannen.
Auf die Idee, gelegentlich z.B. in Sewastopol zu bunkern, wäre man ja auch nicht gekommen...

Viele Grüße

Online halina

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 4262
Re: Deutsche Marine - Aktuelle Nachrichten
« Antwort #1721 am: 09 September 2021, 12:02:02 »
Wie jedes Jahr , findet auch heuer wieder das Ostsee-Manöver der Anliegerstaaten statt unter
der operativen Leitung der Schwedischen Marine , beginnend am 10. September .

Hierzu ein Textauszug und das Logo von 2021 , Quelle: Presse-und Informationszentrum Marine
" Man muss nicht unbedingt das Licht des Anderen ausblasen , um das eigene Licht leuchten
zu lassen"
                      Phil Borman

Offline maxim

  • Kapitän zur See
  • *
  • Beiträge: 1752
Re: Deutsche Marine - Aktuelle Nachrichten
« Antwort #1722 am: 15 September 2021, 14:17:48 »

Offline bettika61

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 5643
Re: Deutsche Marine - Aktuelle Nachrichten
« Antwort #1723 am: 15 September 2021, 16:31:08 »
Hallo,
die Fregatte BAYERN auf dem Weg in den "indopazifischen Raum".
Zitat
Das hat es seit fast zwei Jahrzehnten nicht gegeben: Die Bundesregierung schickt eine Fregatte nach Asien. Es ist eine Fahrt in politisch verminte Gefilde.  . ..   .   
Denn die Mission der »Bayern« ist politisch brisant. Zum ersten Mal seit fast zwei Jahrzehnten schickt die Bundesregierung wieder ein Kriegsschiff nach Asien. Es ist eine »Reise in die Untiefen der Weltpolitik« (»Süddeutsche Zeitung«).

Die große Unbekannte der Mission ist China. Peking hat in den vergangenen Jahren massiv seine Streitkräfte aufgerüstet. Die Chinesen kennen keine Scheu, wenn es darum geht, ihre neue militärische Macht auch unter Beweis zu stellen. Sie erheben aggressive Gebietsansprüche im Südchinesischen Meer und machen unmissverständlich klar, dass sie in der Region das Sagen haben. SPON


Hallo,
der geplante Besuch in China fällt aus
https://www.spiegel.de/ausland/auswaertiges-amt-china-verweigerte-deutschem-schiff-einfahrt-in-hafen-a-eee91a07-fc67-41d8-8b9c-4b81cb0ca4a7?sara_ecid=soci_upd_wbMbjhOSvViISjc8RPU89NcCvtlFcJ
Grüße
Beate

„Wer sich nicht an die Vergangenheit erinnern kann, ist dazu verdammt, sie zu wiederholen.“ George Santayana