collapse

* Benutzer Info

 
 
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

* Suchfunktion


* HMA

Autor Thema: Deutsche Marine - Aktuelle Nachrichten  (Gelesen 386764 mal)

0 Mitglieder und 3 Gäste betrachten dieses Thema.

Offline The Voice

  • Kapitänleutnant
  • *
  • Beiträge: 803
Re: Deutsche Marine - Aktuelle Nachrichten
« Antwort #1515 am: 11 Februar 2019, 17:49:47 »
Ist 2023 jetzt ein Witz oder eine Retourkutsche?  :-o
Hallo!
Ich halte das nicht für einen Witz. Die Mk-41 VLS liegen beim Hersteller sicher nicht im Regal.
Man kann ja davon ausgehen, dass alle Module, also das gesamte System, ausgetauscht werden muss.
Es gibt derzeit eine langsame Produktionsrate für den Weiterbau der ARLEIGH BURKE - Klasse und eventuell noch einige für einige wenige ausländische Kunden.
Da muss man den deutschen Wunsch wohl irgendwo "zwischen schieben".

Gruß: Uwe
In God we trust - all others we track

Offline ede144

  • Fregattenkapitän
  • *
  • Beiträge: 1107
Re: Deutsche Marine - Aktuelle Nachrichten
« Antwort #1516 am: 11 Februar 2019, 18:39:23 »
ok 3,5 Jahre eine Schiffsreparatur. Damit fällt 1/3 der Luftverteidigungskapazität der Marine dauerhaft aus. Und die beiden anderen Schiffe dürfen ihre MK 41 ja auch nicht benutzen. Wieviele Fregatten hat dann die Marine noch im Einsatz?

Offline The Voice

  • Kapitänleutnant
  • *
  • Beiträge: 803
Re: Deutsche Marine - Aktuelle Nachrichten
« Antwort #1517 am: 11 Februar 2019, 18:46:45 »
ok 3,5 Jahre eine Schiffsreparatur. Damit fällt 1/3 der Luftverteidigungskapazität der Marine dauerhaft aus. Und die beiden anderen Schiffe dürfen ihre MK 41 ja auch nicht benutzen. Wieviele Fregatten hat dann die Marine noch im Einsatz?
Moin!
Nur eine kleine Korrektur:
Es gibt ein Statement der Marine, dass die Sperrung des MK 41 aufgehoben sei, es gäbe nur noch Restriktionen beim SM-2 Flugkörper.
Der ESSM kann weiterhin uneingeschränkt genutzt werden.
Die Begründung: Es gilt als gesichert, dass die Unfallursache auf der SACHSEN nicht der Mk 41, sondern der SM-2 war.
Und ja: Das ändert leider nur wenig an der geschilderten Tatsache.

Gruß: Uwe
In God we trust - all others we track

Offline der erste

  • Fregattenkapitän
  • *
  • Beiträge: 1450
Re: Deutsche Marine - Aktuelle Nachrichten
« Antwort #1518 am: 11 Februar 2019, 20:03:31 »
Weiß jemand wie oft aus diesen Startern schon geschossen wurde? Es wird ja nicht das erste Mal gewesen sein, oder? Wird bei der Übernahme der Schiffe dieses System getestet oder geht man davon aus, wenn es auf dem einen funktioniert, funktioniert es auch auf anderen?

Offline maxim

  • Oberfähnrich
  • *
  • Beiträge: 363
Re: Deutsche Marine - Aktuelle Nachrichten
« Antwort #1519 am: 12 Februar 2019, 06:21:28 »
Die Ursache ist ja nicht der Starter, sondern die SM-2. Bei der US Navy sind vor ein paar Jahren auch SM-2 kurz nach dem Start auf The Sullivans explodiert (siehe hier). Das deutet auf einen Herstellerfehler hin. Ist bekannt, wer hier zahlen muss?

Offline Ede Kowalski

  • Seekadett
  • *
  • Beiträge: 171
Re: Deutsche Marine - Aktuelle Nachrichten
« Antwort #1520 am: 12 Februar 2019, 16:07:44 »
Hallo,
ich habe gerade im Radio gehört, dass das Schiffchen schon 2020 wieder fahren soll. Was sagen die Experten, kann das sein? Wäre ja doch schon ganz schön fix.
Gruß
Ralf

Offline The Voice

  • Kapitänleutnant
  • *
  • Beiträge: 803
Re: Deutsche Marine - Aktuelle Nachrichten
« Antwort #1521 am: 12 Februar 2019, 18:11:02 »
Hallo,
ich habe gerade im Radio gehört, dass das Schiffchen schon 2020 wieder fahren soll. Was sagen die Experten, kann das sein? Wäre ja doch schon ganz schön fix.
Gruß
Ralf
Moin!
Hier nur eine Vermutung:

Laut der Presse soll die Reparatur erst 2023 erfolgen. Grund: Der Hersteller fertigt den Mk41 - Starter in langsamer Produktionsrate für die neuen ARLEIGH BURKE.
Es gibt keine Mk41 "auf Lager", weder in den USA, noch in Deutschland. Daher wird die Produktion für die SACHSEN irgendwann "dazwischen geschoben".

Bei der SACHSEN kann daher der Starter ausgebaut werden, das Schiff instand gesetzt werden.
Dann kommt ein "Deckel" auf den Starter, dann kann die SACHSEN zumindest zur See fahren.
Bei Einsätzen wie ATALANTA, UNIFIL und SOPHIA (ruht derzeit) wird man in Kauf nehmen, dass als Bewaffnung nur 2X21 RAM und die Artillerie verfügbar sind.

Gruß: Uwe
In God we trust - all others we track

Offline maxim

  • Oberfähnrich
  • *
  • Beiträge: 363
Re: Deutsche Marine - Aktuelle Nachrichten
« Antwort #1522 am: 12 Februar 2019, 18:43:41 »
Ist eigentlich der gesamte Starter kaputt? Der besteht ja eigentlich aus Modulen von je acht Zellen. Es kann natürlich sein, dass auch die benachbarten Zellen zerstört wurden.

Offline The Voice

  • Kapitänleutnant
  • *
  • Beiträge: 803
Re: Deutsche Marine - Aktuelle Nachrichten
« Antwort #1523 am: 12 Februar 2019, 18:57:30 »
Ist eigentlich der gesamte Starter kaputt? Der besteht ja eigentlich aus Modulen von je acht Zellen. Es kann natürlich sein, dass auch die benachbarten Zellen zerstört wurden.
Auch da kann ich nur vermuten:
Das Video zeigte, dass das Triebwerk sehr lange im Container brannte. Das ist nicht ohne schwere Schäden abgegangen.
Wie bei vielen Bränden an Bord ist der anschließende Schaden durch Löschwasser sehr groß.
Mich würde es zumindest nicht wundern, wenn alle vier Module so beschädigt wurden, dass sie ausgetauscht werden müssen.
In God we trust - all others we track

Offline halina

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 3798
Re: Deutsche Marine - Aktuelle Nachrichten
« Antwort #1524 am: 12 Februar 2019, 20:53:28 »
Am Freitag , dem 15.Februar 2019 kehrt die Fregatte "AUGSBURG" F 213 nach 5 monatiger Abwesenheit in
ihren Heimathafen im Stützpunkt Heppenser Groden in WHV zurück . Es war auch gleichzeitig der letzte
operative Einsatz für diese Fregatte im Mittelmeer , denn  Ende 2019 soll planmässig das vorletzte Schiff
der Bremen-Klasse nach 30 Jahren  in den Ruhestand versetzt werden .
                                                                                                                           :MG:  halina

Hierzu noch weitere Angaben aus der Quelle : Presse-und Informationszentrum Marine , das Eigenfoto von der
"Augsburg" wurde aufgenommen im Marinestützpunkt WHV September 2017
                                                                                                                     
« Letzte Änderung: 12 Februar 2019, 21:10:38 von halina »
" Man muss nicht unbedingt das Licht des Anderen ausblasen , um das eigene Licht leuchten
zu lassen"
                      Phil Borman

Offline Kaschube_29

  • Korvettenkapitän
  • *
  • Beiträge: 973
Re: Deutsche Marine - Aktuelle Nachrichten
« Antwort #1525 am: 17 Februar 2019, 21:57:35 »
Moin Moin,

heute wurde auf dem Deutschlandfunk im Hintergrund ein Bericht über die Deutsche Marine ausgestrahlt, der die gegenwärtige Situation ausführlich beschreibt:
https://www.deutschlandfunk.de/von-allem-zu-wenig-die-deutsche-marine-geht-unter.724.de.html?dram:article_id=441290

Fälschlicherweise wird dort der Wehrbeauftragte Hans-Peter Bartels der CDU zugeordnet (meines Wissens ist er immer noch Mitglied der SPD oder habe ich etwas nicht mitbekommen?)


Bis dann,


Kaschube_29 (Axel)

Offline halina

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 3798
Re: Deutsche Marine - Aktuelle Nachrichten
« Antwort #1526 am: 25 Februar 2019, 13:55:49 »
Nach monatelangen Nachbesserungsarbeiten in Hamburg ist die Fregatte "Baden-Württemberg" F 222
wieder in ihren Heimathafen im Marinestützpunkt Wilhelmshaven eingetroffen .
Von hier aus werden nun mit der Stammbesatzung weitere See-Erprobungen vorgenommen , so dass mit
der 2. Indienststellung wohl Mitte des Jahres gerechnet werden kann .
                                                                                                                                :MG:  halina
" Man muss nicht unbedingt das Licht des Anderen ausblasen , um das eigene Licht leuchten
zu lassen"
                      Phil Borman

Online t-geronimo

  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 19251
  • Carpe Diem!
Gruß, Thorsten

"There is every possibility that things are going to change completely."
(Captain Tennant, HMS Repulse, 09.12.1941)

Forum MarineArchiv / Historisches MarineArchiv

Offline halina

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 3798
Re: Deutsche Marine - Aktuelle Nachrichten
« Antwort #1528 am: 01 Mai 2019, 09:56:19 »
Wie aus dem Marinestützpunkt in WHV bekannt wird , soll nun nach 5 Jahren des erfolgten Stapellaufs
die endgültige Indienststellung des Typschiffs der Klasse F125 , die Fregatte "Baden-Württemberg"
F 222  feierlich am 17. Juni 2019 in Wilhelmshaven stattfinden .

Die Voraussetzungen hierfür sind nun gegeben , nachdem das Bundesamt für Ausrüstung in Koblenz
die Fregatte von der ARGE F 125 übernommen und der Marine übergeben hat .

Das Schiff wird nun bis zur Indienststellung unter Bundesdienstflagge fahren unter dem Kommando
von Freg.-Kpt. Marcus Venker und seiner "ALPHA"  Besatzung .

                                                                                                                 :MG:   halina

Hierzu noch ein Foto von Sept. 2017 , es zeigt die Fregatte bei der magnetischen Vermessung vor
der Wiesbadenbrücke im Grossen Hafen von WHV , Urheber : Ein Dahmer , Lizenz: CC-BY-SA 4.0
« Letzte Änderung: 04 Mai 2019, 15:00:49 von halina »
" Man muss nicht unbedingt das Licht des Anderen ausblasen , um das eigene Licht leuchten
zu lassen"
                      Phil Borman

Online t-geronimo

  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 19251
  • Carpe Diem!
Re: Deutsche Marine - Aktuelle Nachrichten
« Antwort #1529 am: 01 Mai 2019, 15:51:55 »
Die rostet ja schon.  :-D
Gruß, Thorsten

"There is every possibility that things are going to change completely."
(Captain Tennant, HMS Repulse, 09.12.1941)

Forum MarineArchiv / Historisches MarineArchiv