collapse

* Benutzer Info

 
 
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

* Suchfunktion


* HMA

Autor Thema: Eventuell neuer Verteidigungsminister(in)?  (Gelesen 1479 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline lafet944

  • Fähnrich
  • *
  • Beiträge: 281
Eventuell neuer Verteidigungsminister(in)?
« am: 02 Juli 2019, 17:12:29 »
Überraschend ist Ursula von der Leyen als aussichtsreiche Kandidatin für das Amt des EU-Kommissionspräsidenten statt des blassen CSU-Kandidaten Manfred Weber gesetzt worden.
Das ist für sie eine Win-Win-Win-Situation: Der CDU-interne Karrierestau ist elegant umgangen, ein einflußreicher Job mit reichlich Gelegenheit zu Reisen erreicht und nicht zuletzt (unter anderen) das Finanzdesaster mit der GORCH FOCK hinter sich gelassen.

Ob es wirklich so kommt, werden wir spätestens morgen früh wissen, genauso spannend bleibt die Frage nach ihre(m)(r) Nachfolger(in).

Viele Grüße 
« Letzte Änderung: 02 Juli 2019, 20:06:38 von t-geronimo »

Offline t-geronimo

  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 19247
  • Carpe Diem!
Re: Eventuell neuer Verteidigungsminister(in)?
« Antwort #1 am: 02 Juli 2019, 20:10:13 »
Ich habe mir mal erlaubt, den Beitrag zu einem eigenen Thema zu machen und die Überschrift anzupassen, da es ja nichts konkretes mit der Gorch Fock zu tun hat.

Die vielen Reaktionen dazu wie z.B. "Das Amt des Kommissionspräsidenten sei kein Versorgungsposten für Minister in nationaler Defensive" lasse ich hier mal unkommentiert.


Mal schauen, wie es weiter geht.
Gruß, Thorsten

"There is every possibility that things are going to change completely."
(Captain Tennant, HMS Repulse, 09.12.1941)

Forum MarineArchiv / Historisches MarineArchiv

Offline MarkusL

  • Oberleutnant zur See
  • *
  • Beiträge: 694
Re: Eventuell neuer Verteidigungsminister(in)?
« Antwort #2 am: 02 Juli 2019, 20:52:54 »
Hallo,
die Ministerin halte ich für ein politisches Schwergewicht. Wenn Frau für den Posten, mit Sicherheit ein kluger Schachzug, dann sicher sehr aussichtsreiche Planstellenkandidatin. Zumal Timmermanns-Weber irgendwie schachpatt zu sein scheint.
Gruß
Markus

Offline jockel

  • Oberleutnant zur See
  • *
  • Beiträge: 580
Re: Eventuell neuer Verteidigungsminister(in)?
« Antwort #3 am: 02 Juli 2019, 21:10:25 »
EU-Hinterzimmermauschelei...die bleiben sich halt treu. :roll:

Gruß
Klaus

Offline Rast

  • Oberfähnrich
  • *
  • Beiträge: 357
Re: Eventuell neuer Verteidigungsminister(in)?
« Antwort #4 am: 03 Juli 2019, 08:20:17 »
Für Deutschland wäre das gut.  ::Y>
Die BW ist sie los  :TU:) und bezahlen
müßen wir sie so wie so.
Lieber 5 Minuten vorsichtig als ein Leben lang tot!

Offline juergenwaldmann

  • Kapitän zur See
  • *
  • Beiträge: 1711
Re: Eventuell neuer Verteidigungsminister(in)?
« Antwort #5 am: 03 Juli 2019, 18:28:14 »
Das Hinterzimmer war nötig , da sich das Parlament vorher nicht einigen konnte !
Für die Bundeswehr kann ich nur hoffen , dass da ein Nachfolger gefunden wird ,
der sein Amt besser ausführen kann und mehr von der BW versteht .
So mancher wird heimlich eine Träne geweint haben und sich gedacht haben :
" dass ich das noch erleben kann , Uschi ist weg ! "
LG  Jürgen

Offline Pitter1

  • Fähnrich
  • *
  • Beiträge: 284
Re: Eventuell neuer Verteidigungsminister(in)?
« Antwort #6 am: 03 Juli 2019, 19:13:08 »
EU-mauschelei...die bleiben sich halt treu.  flop
Gruß
Bernd Peter


Offline neg

  • Seekadett
  • *
  • Beiträge: 184
    • 3dnavy
Re: Eventuell neuer Verteidigungsminister(in)?
« Antwort #8 am: 03 Juli 2019, 23:17:42 »
 :sonstige_154:
Viele Grüße
Robert

Offline MarkusL

  • Oberleutnant zur See
  • *
  • Beiträge: 694
Re: Eventuell neuer Verteidigungsminister(in)?
« Antwort #9 am: 03 Juli 2019, 23:28:18 »
hm,
die Grundcrux war eher, dass das, möglicherweise nicht ganz demokratisch gewählte, EU-Parlament (Anzahl Abgeordnete Malta, Luxemburg etc. contra Deutschland, Frankreich etc.) keine Einigung i.S. Timmermans-Weber auf die Reihe bekommen hat. Die bunt gemischten EU-Regierungschefs dann einstimmig bei einer deutschen Enthaltung eine Kandidatin empfohlen haben.
So what and congratulations. She's a woman and she's German.
Nach der nächsten Bundestagswahl gibt's dann ne Grüne (ha Kalauer) Verteidigungsministerin.
Lean back and enjoy the show....

Offline xrz100

  • Stabsbootsmann
  • *
  • Beiträge: 126
Re: Eventuell neuer Verteidigungsminister(in)?
« Antwort #10 am: 04 Juli 2019, 07:15:27 »
Ích will hoffen das es sich zum Guten für unsere Streitkräft auswirkt, Gorch Fock und die zahlosen Berater die das Geld wegfressen - Vielleicht mal jemand der gedient hat und somit hoffentlich einen andere Bindung etablieren kann und unsere Streitkräfte auch wieder in solche entwickeln kann - ist ja peinlich was wir bei unsere Wirtschaftskaft and funktionstüchtigen Fahrzeugen zu bieten haben.

LG

Christian

Offline jockel

  • Oberleutnant zur See
  • *
  • Beiträge: 580
Re: Eventuell neuer Verteidigungsminister(in)?
« Antwort #11 am: 04 Juli 2019, 08:21:10 »
...Nach der nächsten Bundestagswahl gibt's dann ne Grüne (ha Kalauer) Verteidigungsministerin...
Na und? Die Grünen sind in ihren Überzeugungen schon immer sehr geschmeidig gewesen...schon vergessen? :-D

Gruß
Klaus

Offline juergenwaldmann

  • Kapitän zur See
  • *
  • Beiträge: 1711
Re: Eventuell neuer Verteidigungsminister(in)?
« Antwort #12 am: 04 Juli 2019, 09:36:30 »
Hallo Klaus ,
auch die vielen ungeklärten Morde aus der Grünen Gründerzeit ,
die wurden zum Teil bis heute nicht aufgeklärt .
Zum Beispiel im neuen Focus berichtet Helmut Markwort über
den Mord an dem FDP Politiker Heinz Herbert Karry , der
von Links - Grünen vor 38 Jahren durchs offene Fenster erschossen
wurde . In einem Bekennerschreiben sagten sie : "  man habe ihn nur
verletzen wollen , aber sein Ableben wäre auch nicht weiter bedauerlich ! "
LG   Jürgen