Modellbau > Bauprojekte

Wer kennt den Eisbrecher Ostpreussen von 1937?

(1/2) > >>

Balu der Baer:
Hallo, ich frage hier für einen Modellbaukollegen der Infos über diesen Eisbrecher sucht:

Zitat:

Hallo, ich hatte vor kurzem eine Frage wegen eines Eisbrechers gemacht, doch leider ist mir ein Fehler unterlaufen. Ich möchte für einen alten Modellbauer eine Recherche um alle Informationen zu dem Eisbrecher Ostpreussen von 1937 machen. Dieses Schiff wurde als neuester Eisbrecher vor dem Krieg, 1937 bei der Werft Schichau in Danzig gebaut. Er war schon recht groß und als Streckeneisbrecher in der Ostsee eingesetzt worden.
Nun gibt es außer in einem Buch über den Eisbrecher Stettin, wo ein kleiner Seitenschnitt drin ist nichts weiter zu finden.
Der alte Herr möchte unbedingt diesen Eisbrecher bauen, weil er auch 1937 in Danzig produziert wurde und am Kriegsende flüchten mußte. Außerdem war es der letzte Eisbrecher der in Zivil gepönt wurde. Wer kann da helfen?

Stichling:
Hallo Balu !

    Im Jahr 1947 habe ich als Angehöriger Der Werft, Flensburger Schiffbau Geserllschaft auf dem Eisbrecher "Ostpreussen" gearbeitet, Ausbau der Antriebswelle.Das Schiff lag im Schwimmdock der Werft. Es war ein modernes Schiff mit einer unglaublich Breiten Brücke. Der Anstrich dunkelgrau fast schwarz. Ich hörte auch von Besatzungsmitgliedern,das der ehem.Gauleiter von Ostpreussen , Koch, mitz diesem Schiff in den Westen geflohen sei.

Viele Grüße Stichling

Glasisch:

--- Zitat von: Stichling am 15 November 2011, 15:12:01 ---Hallo Balu !

    Im Jahr 1947 habe ich als Angehöriger Der Werft, Flensburger Schiffbau Geserllschaft auf dem Eisbrecher "Ostpreussen" gearbeitet, Ausbau der Antriebswelle.Das Schiff lag im Schwimmdock der Werft. Es war ein modernes Schiff mit einer unglaublich Breiten Brücke. Der Anstrich dunkelgrau fast schwarz. Ich hörte auch von Besatzungsmitgliedern,das der ehem.Gauleiter von Ostpreussen , Koch, mitz diesem Schiff in den Westen geflohen sei.

Viele Grüße Stichling

--- Ende Zitat ---

Ja stimmt, erst von Temming (T 23) angehalten und dann gezwungen umzukehren (Danziger Bucht), um wartende Flüchtlinge zu übernehmen. Dies schreibt Brustat-Naval in seiner "Operation Rettung"

RonnyM:
...heißt das, Koch wollte seinen Ar*** retten und keine Flüchtlinge???

Traurig.

Grüße Ronny

PS Stichling, war das die Ostpreussen??? Sieht zwar nicht wie`n Eisbrecher aus, hat aber ne`breite Brücke :-D

Trimmer:
Ronny- das zu Koch ist völlig richtig - einfach mal nach Gauleiter Koch googeln. Übrigens besteht da wohl auch ein Zusammenhang mit dem Bernsteinzimmer - Versteck

Gruß - Achim - Trimmer

Navigation

[0] Themen-Index

[#] Nächste Seite

Zur normalen Ansicht wechseln