collapse

* Benutzer Info

 
 
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

* Suchfunktion


* HMA

Autor Thema: Schwimmkräne d.Marine  (Gelesen 105066 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline smutje505

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 3422
Re: Schwimmkräne d.Marine
« Antwort #15 am: 29 August 2011, 21:21:11 »
hier ist Europa´s größter in Cuxhaven 2009

Offline RonnyM

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 3810
Re: Schwimmkräne d.Marine
« Antwort #16 am: 30 August 2011, 12:47:57 »
Der von kgvm gezeigte Schwimmkran ist der 1915 in Dienst gestellte 250 t-Schwimmkran in Schlicktown und kam nach dem WK II nach Fishtown.

Heute liegt er "gut restauriert" in Genua :-)

Schaut mal unter www.langer-heinrich.de.vu  Da ist die Geschichte klasse dargestellt :O/Y

Grüße Ronny

...keen Tähn im Muul,
over La Paloma fleuten...

Offline erin

  • Matrose
  • *
  • Beiträge: 1
Re: Schwimmkräne d.Marine
« Antwort #17 am: 03 November 2011, 12:35:59 »
Hallo,

zunächst muss ich gestehen, dass ich mir etwas unverschämt vorkomme, weil ich diesen älteren Thread wieder aufgreife, und dann noch als ausgesprochene Landratte. Mein Interesse für diese Krane kommt vom Modellbau, genauer vom Bauen mit Märklin-Metallbaukästen. Da wird in einer Anleitung, die in den Nachkriegsjahren herauskam, ein ähnlicher Kran beschrieben. Ich habe ihn nachgebaut und einige Probleme auf meiner Internetseite geschildert. In dem Zusammenhang habe ich versucht, das große Vorbild ausfindig zu machen, bin dabei aber nur auf eine dänische Internetseite gestoßen. Nach dem, was dieser Thread an Informationen bietet, werde ich wohl einiges neu formulieren müssen.

Trotzdem interessiert mich, was mit dem Kran in Dänemark los war. Handelt es sich um einen der DEMAG-Krane? Wenn ich das richtig verstanden habe, geht es um einen Einsatz um 1943 herum.

Hier meine Internetseite, auf der sich auch ein Link auf die dänische Seite befindet (auf der Seite nach unten scrollen):
Kranmodell
« Letzte Änderung: 03 November 2011, 12:42:30 von erin »

Offline halina

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 3599
Re: Schwimmkräne d.Marine
« Antwort #18 am: 04 Januar 2012, 14:53:23 »
hallo stichling,zu deinem thema schwimmkräne der marine sollte auch erwähnt werden eines der wahrzeichen von wilhelmshaven,nämlich der
LANGE HEINRICH , gebaut 1913-15 von der demag und zu damaliger zeit der grösste schwimmkran der welt.er hatte eine verdrängung von
ca.4000 t und eine tragkraft von 250 t mit hubwerken von 10-125 t. der antrieb erfolgte mit dampfmaschinen mit einer leistung von ca.1000 Ps
die auch für die stromerzeugung zur verfügung standen. mit einer maximalhöhe von ca.96 metern war er schon viele kilometer vor whv sichtbar.
für die ausrüstung der schweren schiffseinheiten war er unentbehrlich,auch tauchversuche mit den 250 t u-booten wurden im grossen hafenbecken durchgeführt.  im mai 1944 nahm er abschied von whv und wurde nach bremerhaven geschleppt wo er noch bis 1985 im einsatz
war, 1958 erfolgte noch eine generalüberholung und der einbau von dieselmotoren.inzwischen nach italien verkauft verrichtet er noch heute
seinen dienst auf einer werft in genua.
                                                            mit grüssen halina                                                                                                                   
                                                                                                                     
                                                                                                                                                                                                                                                           
" Man muss nicht unbedingt das Licht des Anderen ausblasen , um das eigene Licht leuchten
zu lassen"
                      Phil Borman

Offline RonnyM

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 3810
Re: Schwimmkräne d.Marine
« Antwort #19 am: 04 Januar 2012, 15:07:39 »
...schon mal Antwort #16 gelesen, halina :?

Grüße Ronny
...keen Tähn im Muul,
over La Paloma fleuten...

Offline halina

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 3599
Re: Schwimmkräne d.Marine
« Antwort #20 am: 04 Januar 2012, 20:36:04 »
hallo ronny,danke für den hinweis,habe seite 2 nicht aufgerufen.noch der hinweis dazu,nach kriegsende sollte der kran an england ausgeliefert
werden,er blieb jedoch in whv und GB erhielt dafür ein gleichwertiges exemplar von der DEMAG   
                                                                                                                                                    viele grüsse günter
" Man muss nicht unbedingt das Licht des Anderen ausblasen , um das eigene Licht leuchten
zu lassen"
                      Phil Borman

Offline Stichling

  • Stabsbootsmann
  • *
  • Beiträge: 130
Re: Schwimmkräne d.Marine
« Antwort #21 am: 30 Januar 2012, 17:06:45 »
Hallo Halina !

     Der Schwimmkran "Langer Heinrich" ist mir wohl bekannt, prägte er doch durch seine Höhe das Bild der Werft. Der DEMAG Kran in Kiel war so hoch, wenn das Ostufer im Krieg eingenebelt wurde schaute er noch weit in den Himmel hinaus.Es gab in Kiel auf der Germania Werft noch einen großen Schweimmkran "Josef" mit einer Leistung von 250 ts Tragkraft.

Gruß Stichling

Offline halina

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 3599
Re: Schwimmkräne d.Marine
« Antwort #22 am: 30 Januar 2012, 21:50:33 »
hallo stichling,danke für deine mail und das interesse am LANGEN HEINRICH ,war er doch für wilhelmshaven zusammen mit der KW-brücke
ein symbol für stadt und hafen,an das man sich gerne erinnert. nach einer langen überseereise auf einem ponton tut er noch jetzt seine dienste
im hafen von genua,wo er liebevoll gewartet und gepflegt wird. ich bin sehr beeindruckt von einer fotoserie die von oldie-fans aus WHV in genua
gemacht wurden und ausführlich den jetzigen zustand vom HEINI dokumentieren. für dich und alle forumsfreunde gebe ich mal die webseite
bekannt die ihr anklicken könnt:   www.oldtimer-wilhelmshaven.de/langer heinrich.
                                          es grüsst halina
" Man muss nicht unbedingt das Licht des Anderen ausblasen , um das eigene Licht leuchten
zu lassen"
                      Phil Borman

Offline Torpedotaucher

  • Oberfähnrich
  • *
  • Beiträge: 320
Re: Schwimmkräne d.Marine
« Antwort #23 am: 02 Februar 2012, 22:22:11 »
Hallo,

hier mal ein Bild, aus meiner bescheidenen Sammlung, zum Thema: Schwimmkran bei der Arbeit;
verbunden mit den Hinweis auf "Werftflagge" siehe Schornsteinmarke!


Offline halina

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 3599
Re: Schwimmkräne d.Marine
« Antwort #24 am: 02 Februar 2012, 22:45:51 »
hallo torpedotaucher,danke fürs foto, es handelt sich hier um den schwimmkran der deutschen werke in kiel,dort gab es eine werftflagge ,aber
nicht in wilhelmshaven,das wäre für mich eine echte überraschung.       
                                                                                                                      gruss halina
" Man muss nicht unbedingt das Licht des Anderen ausblasen , um das eigene Licht leuchten
zu lassen"
                      Phil Borman

Offline Ralph

  • Stabsbootsmann
  • *
  • Beiträge: 146
Re: Schwimmkräne d.Marine
« Antwort #25 am: 03 Februar 2012, 10:15:13 »
Hallo,
Mit dem "Langen Heinrich" kann er zwar nicht verglichen werden, dafür war es ein "Marineschwimmkran". M-11 war in der I.Flotille beheimatet. Der Eine oder Andere wird zwar sagen das er doch etwas klein geraten ist, für die kleine VM aber ausreichend.
Leider ist mir die Hebekraft nicht bekannt. Der Behälter aus Gummi sollte die Hebezylinder aus Metall ersetzen. Der Versuch endete damit  das bewiesen wurde das es nicht Funktioniert.
Gruß Buschi

Offline RonnyM

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 3810
Re: Schwimmkräne d.Marine
« Antwort #26 am: 03 Februar 2012, 13:44:21 »
Von unserem Kameraden Stichling bekam ich noch 2 Bilder vom "Josef" und vom DEMAG. 2 weitere Fotos hab' ich im Netz gefunden, welche nochmal den JOSEF zeigen.

Grüße Ronny
« Letzte Änderung: 04 Februar 2012, 16:43:26 von RonnyM »
...keen Tähn im Muul,
over La Paloma fleuten...

Offline Stichling

  • Stabsbootsmann
  • *
  • Beiträge: 130
Re: Schwimmkräne d.Marine
« Antwort #27 am: 04 Februar 2012, 16:11:22 »
Hallo Torpedotaucher 1

       Bei dem auf dem Fote gezeigten Schwimmkran handelt es sich um den werfteigenen 150 t   Kran der Deutsche Werke Kiel.

Gruß Stichling

Offline Urs Heßling

  • Board Moderator
  • *
  • Beiträge: 15133
  • Always look on the bright side of Life
Re: Schwimmkräne d.Marine
« Antwort #28 am: 04 Februar 2012, 22:13:50 »
moi, Ronny,

Bild 4 Deines letzten Beitrags ("Germaniawerft") zeigt in der Bildmitte einen Zerstörer 1934A, vermutlich (Rumpfnummer 82 ?) Z 12 "Erich Giese" (dort gebaut). Links davon ein weiterer Zerstörer, rechts ein ehemaliger kleiner Kreuzer der "Gazelle"-Klasse, "Arcona" oder "Amazone" ? , rechts davon ?

Gruß, Urs
« Letzte Änderung: 04 Februar 2012, 22:49:20 von Urs Hessling »
"History will tell lies, Sir, as usual" - General "Gentleman Johnny" Burgoyne zu seiner Niederlage bei Saratoga 1777 im Amerikanischen Unabhängigkeitskrieg - nicht in Wirklichkeit, aber in George Bernard Shaw`s Bühnenstück "The Devil`s Disciple"

Offline Alex Shenec

  • Fregattenkapitän
  • *
  • Beiträge: 1363
Re: Schwimmkräne d.Marine
« Antwort #29 am: 28 Juli 2013, 08:46:44 »
Hallo.

Sewerodwinsk, gestern. "Bleichert" noch in der Ordnung. Die Quelle - http://www.balancer.ru/forum/

http://img-fotki.yandex.ru/get/9500/221962894.0/0_c6b98_e15a257e_orig

Schöne Grüße

Alex