collapse

* Benutzer Info

 
 
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

* Suchfunktion


* HMA

Autor Thema: Artikel zu Reinhard Hardegen  (Gelesen 5744 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline bettika61

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 4666
Re: Reinhard Hardegen. Mai 1945 in Flensburg
« Antwort #15 am: 09 September 2016, 14:05:32 »
Hallo,
Reinhard Hardegen war bei Kriegsende 1945 in der Marineschule Mürwik
https://youtu.be/NNEBjJJXJSM

Weiß jemand mit welcher  Aufgabe/Funktion ?
Sein "Landeinsatz" war nach dieser Quelle 04-1945 beendet.

Ich habe Begriff "Auffangstab" gehört. Hat er Erinnerungen oder Memoiren veröffentlicht, wo das nachzulesen wäre?
Grüße
Beate

„Wer sich nicht an die Vergangenheit erinnern kann, ist dazu verdammt, sie zu wiederholen.“ George Santayana

Online M-54842

  • Oberleutnant zur See
  • *
  • Beiträge: 512
Re: Reinhard Hardegen. Mai 1945 in Flensburg
« Antwort #16 am: 09 September 2016, 14:28:13 »
Hat er Erinnerungen oder Memoiren veröffentlicht, wo das nachzulesen wäre?

Meines Wissens nicht. "Auf Gefechtsstationen" tangiert diesen Zeitraum nicht. Bei Busch/Röll ist für den Zeitraum 02/45 bis Ende Bataillonskommandeur I./Marine Infanterie Regiment 6 der 2. Marine Infanterie-Division angegeben.

Offline Manfred Heinken

  • Kapitän zur See
  • *
  • Beiträge: 2223
Re: Artikel zu Reinhard Hardegen
« Antwort #17 am: 09 September 2016, 14:50:32 »
Moin Beate,
ich zitiere einmal aus www.Ritterkreuzträger 1939-45:
Im März 1943 wird er zum Leiter des U-Boots-Trainings an der Torpedoschule in Mürwik ernannt. und arbeitete dann im Torpedowaffenamt. Im Februar 1945 übernahm er als Korvettenkapitän das Kommando über das Marineinfanterie-Regiment 6.
Hardegen geriet in britische Gefangenschaft aus der er im November 1946 entlassen wurde. Zitat Ende.

Vielleicht konnte ich Dir helfen.

Beste Grüße
Manfred Heinken

Offline joern

  • Fregattenkapitän
  • *
  • Beiträge: 1201
Re: Artikel zu Reinhard Hardegen
« Antwort #18 am: 09 September 2016, 15:11:00 »
Hallo Beate,
R.H. erhielt den Auftrag , den Auffangstab zu übernehmen ,der für die rückgeführten Truppen aus Dänemark die Unterbringung und Versorgung organisierte. Am 23.5 wurde er dann verhaftet.
Grüße Joern
Jede Dummheit findet einen, der sie macht.
(T.Williams)

Offline bettika61

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 4666
Re: Artikel zu Reinhard Hardegen
« Antwort #19 am: 09 September 2016, 15:47:38 »
Hallo,
Danke für Eure Antworten.
Im bereits o.g. Buch habe ich eine Erklärung für seine Anwesenheit in der MSM gefunden
Wachbataillon Dönitz 05.1945-Kriegsende

Der Auffangstab könnte dann die Anschlußverwendung gewesen sein,
oder gab es den schon vor Kriegsende?
Grüße
Beate

„Wer sich nicht an die Vergangenheit erinnern kann, ist dazu verdammt, sie zu wiederholen.“ George Santayana

Offline suhren564

  • Kapitän zur See
  • *
  • Beiträge: 1846
Re: Artikel zu Reinhard Hardegen
« Antwort #20 am: 21 Januar 2019, 21:20:59 »
Eines ist leider bei dieser Diskussion zu kurz gekommen, nämlich dass Hardegen auch ein Kind seiner Zeit bzw. Sozialisierung war. Während einer FF vor Freetown schrieb er, verärgert darüber das er viele Neutrale (hauptsächlich US- Schiffe) fand, in etwa über jüdische Einflußnahmen. Wurde später aus dem offiziellen KTB getilgt. 
Gruß Ulf

Nie darf man so tief sinken, von dem Kakao, durch den man euch zieht, auch noch zu trinken.... 
Erich Kästner