collapse

* Benutzer Info

 
 
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

* Suchfunktion


* HMA

Autor Thema: Libysche Rakete schlug nahe der italienischen Fregatte Bersagliere ein.  (Gelesen 7681 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Albatros

  • Gast
http://www.nzz.ch/nachrichten/politik/international/libyen_rebellen_regierung_ghadhafi_truppen_1.11762150.html

Eventuell war die „Rakete“ ja nur am Ende ihrer Reichweite und hat deshalb die Bersagliere verfehlt.

Fregatte Bersagliere Lupo-Klasse

http://de.wikipedia.org/wiki/Lupo-Klasse

 :MG:

Manfred

Offline Kosmos

  • Kapitänleutnant
  • *
  • Beiträge: 804
Zitat
Vorsichtshalber weiter weg

Das italienische Kriegsschiff entfernte sich aus Vorsicht weiter von der Küste. Italien macht bei dem Nato-Einsatz gegen das Regime des Diktators Muammar al-Ghadhafi mit.
muhaha, Ghadhafi hat an der falschen Stelle gespart, statt Kontos im Westen hätte er wirklich modern Waffen kaufen sollen, dann würden die Europäer sich vorsichtshalber hinter Ärmelkanal zurückziehen  :-D

Offline Urs Heßling

  • Board Moderator
  • *
  • Beiträge: 16097
  • Always look on the bright side of Life
hi,

einmal mehr die fast schon normale Begriffsverwirrung ... :roll:

wenn´s eine Rakete war, war sie wohl kaum auf das Schiff als bewegliches Ziel geschossen  :|

ansonsten wäre es ein Seeziel-Flugkörper (abgekürzt: SZ-FK) gewesen  :wink:

Gruß, Urs
"History will tell lies, Sir, as usual" - General "Gentleman Johnny" Burgoyne zu seiner Niederlage bei Saratoga 1777 im Amerikanischen Unabhängigkeitskrieg - nicht in Wirklichkeit, aber in George Bernard Shaw`s Bühnenstück "The Devil`s Disciple"

Offline Kettenhund

  • Seekadett
  • *
  • Beiträge: 175
Hallo zusammen!

Eine "Rakete" die in einer Krisenregion zwei Kilometer vor einer italienischen Fregatte einschlägt. Was für eine Nachricht. Demnächst hören wir: "Förster Schlupp hat bei Hintertupfing fast eine Ringeltaube erlegt".  :-)

Viele Grüße ins Forum,
Carsten
veritatis iter age et honeste vive

Offline byron

  • Fregattenkapitän
  • *
  • Beiträge: 1322
Der hat doch richtig gezeigt wo die Rakette hintreffen sollte, das Schiff hat sich im letzten Moment bewegt

Albatros

  • Gast
hi,

einmal mehr die fast schon normale Begriffsverwirrung ... :roll:



Gruß, Urs

Weil ich Urs seinen Einwand schon befürchtet hatte habe ich den Begriff Rakete aus dem Bericht schon in Anführungszeichen gesetzt...... :O/Y

Hallo zusammen!

Eine "Rakete" die in einer Krisenregion zwei Kilometer vor einer italienischen Fregatte einschlägt. Was für eine Nachricht. Demnächst hören wir: "Förster Schlupp hat bei Hintertupfing fast eine Ringeltaube erlegt".  :-)

Viele Grüße ins Forum,
Carsten

Das interessante an der ganzen Sache wäre für mich auch ob es Erkenntnisse darüber gibt ob die Bersagliere Abwehrmaßnahmen eingeleitet hatte. Denn wenn die Lenkwaffe ( ich gehe mal von so einer aus)bis gut eine Seemeile an die Bersagliere  heran gekommen war hätten diese eigentlich schon stattfinden müssen.
Ihr steht zur Abwehr ja ein nicht unbeträchtliches Arsenal zur Verfügung, als da wären....
1x Raketenstarter für Albatros/Aspide Flugabwehrraketen (8 Zellen)
1x 127/54 mm Oto Melara Geschütz
2x2 40/70 mm Oto Melara Geschütze
was ihr alles an EloKa und Täuschkörper zur Verfügung steht entzieht sich meiner Kenntnis, ECM soll aber vorhanden sein.

Eventuell gibt es hier http://www.corriere.it/cronache/11_agosto_03/missile-libico-contro-nave-italiana_b1ef5c92-bdc5-11e0-99fd-c37f66002d24.shtml?fr=box_primopiano etwas Interessantes dazu, nur mein Italienisch ist extrem schlecht........ :MZ:

 :MG:

Manfred


Offline mhorgran

  • Kapitän zur See
  • *
  • Beiträge: 1785
Hallo zusammen!

Eine "Rakete" die in einer Krisenregion zwei Kilometer vor einer italienischen Fregatte einschlägt. Was für eine Nachricht. Demnächst hören wir: "Förster Schlupp hat bei Hintertupfing fast eine Ringeltaube erlegt".  :-)

Viele Grüße ins Forum,
Carsten
Entschuldigung Carsten, das ist leider falsch.
Es war eine Wildtaube und diese hat den Förster angegriffen. Es war also Notwehr.
Allerdings gibt es Gerüchte das diese eigentlich aus dem Nahen Osten stammt und eine Palmtaube gewesen sein soll.
Grüße
Stefan

"Die Aufgabe des Journalisten ist es, die Wahrheit zerstören, gerade heraus zu lügen, zu verdrehen, zu verunglimpfen, vor den Füßen des Mammons zu kuschen und sein Land und seine Rasse um sein tägliches Brot zu verkaufen. Sie wissen es und ich weiß es." John Swinton, sinngemäß vor Journalisten 1889[/

Albatros

  • Gast
Hallo Jungs,

die Frage ob es nun eine Wildtaube, Palmtaube oder gar Ringeltaube war ist zwar auch hochinteressant aber dies hier würde mich Persönlich mehr interessieren.......


Das interessante an der ganzen Sache wäre für mich auch ob es Erkenntnisse darüber gibt ob die Bersagliere Abwehrmaßnahmen eingeleitet hatte. Denn wenn die Lenkwaffe ( ich gehe mal von so einer aus)bis gut eine Seemeile an die Bersagliere  heran gekommen war hätten diese eigentlich schon stattfinden müssen.
Ihr steht zur Abwehr ja ein nicht unbeträchtliches Arsenal zur Verfügung, als da wären....
1x Raketenstarter für Albatros/Aspide Flugabwehrraketen (8 Zellen)
1x 127/54 mm Oto Melara Geschütz
2x2 40/70 mm Oto Melara Geschütze
was ihr alles an EloKa und Täuschkörper zur Verfügung steht entzieht sich meiner Kenntnis, ECM soll aber vorhanden sein.

Eventuell gibt es hier http://www.corriere.it/cronache/11_agosto_03/missile-libico-contro-nave-italiana_b1ef5c92-bdc5-11e0-99fd-c37f66002d24.shtml?fr=box_primopiano etwas Interessantes dazu, nur mein Italienisch ist extrem schlecht........ :MZ:

 :MG:

Manfred



Vielleicht hat ja jemand ausreichende Italienischkenntnisse um zu dem Bericht nebst Video etwas zu sagen..... :MV:

 :MG:

Manfred

Albatros

  • Gast
Was ist eigentlich über die Libysche Marine in diesem Konflikt mit der Nato bekannt ?

Immerhin verfügt/verfügte sie doch über eine größere Anzahl von Schiffen  und Booten mit Lenkwaffen.

Ist bekannt ob diese in ihren Häfen Natoseits angegriffen wurden.

Möglicherweise war die Lenkwaffe die auf die Bersagliere  abgefeuert wurde von einem Libyschen Kriegsschiff.

 :MG:

Manfred

Offline t-geronimo

  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 19149
  • Carpe Diem!
Gruß, Thorsten

"There is every possibility that things are going to change completely."
(Captain Tennant, HMS Repulse, 09.12.1941)

Forum MarineArchiv / Historisches MarineArchiv

Albatros

  • Gast
...Ist bekannt ob diese in ihren Häfen Natoseits angegriffen wurden...

 --/>/> http://forum-marinearchiv.de/smf/index.php/topic,14258.msg163357.html#msg163357

OWZ schrieb........Heute nacht anscheinend 8 libysche Kriegsschiffe in Tripolis u.a.O. durch NATO versenkt ... hier  http://www.youtube.com/watch?v=FzarIWdNH64 gibt es wohl ein Video dazu

 :MG:

Manfred

Offline Münchner

  • Oberbootsmann
  • *
  • Beiträge: 95
 
Gab es hier im Forum eine kritische Auseinandersetzung über die Auslegung / Umsetzung des UN-Mandates (Flugverbotszone, Schutz der Zivilbevölkerung) durch die Nato, die unter Berufung auf das Mandat de facto Partei ergriffen hat?
 
Die Suchfunktion hat zu dieser Frage kein Ergebnis gebracht, sollte ich es übersehen haben... Sorry.
 
Die Russen waren verärgert, gewisse Kreise, die sich mit dem Völkerrecht auseinandersetzen, waren erstaunt. - Mich würde Eure Meinung interessieren. - Deswegen meine Nachfrage.
 
Grüße vom Micha.
et si omnes, ego non!
(Wenn auch alle, ich nicht. - Ein Bibelzitat.)

Offline Glasisch

  • Fregattenkapitän
  • *
  • Beiträge: 1406
über Libyen berichten die freien Medien überhaupt nicht, es scheint so, daß dort die "Demokratie' doch gesiegt hat? Mag sein oder aber auch nicht. Wahrscheinlich tobt dort weiter ein Bürgerkrieg, wie ich von Leuten hörte, die sich für diese Region mehr interessieren, als ich. Vor 2 Monaten las ich eine Nachricht in Internet, daß ein ehemaliger Minister des Diktators die Front wechselte und zu den "Freicheitskämpfern" überlief. Er wurde tot in der schönen blauen Donau in Wien gefunden. So enden Verräter.
„Ruhe in den Telefonen. Denkt daran, daß auch in England auf jeden Mann eine Mutter wartet!“ KzS Helmuth Brinkmann Kommandant der „Prinz Eugen“  in der Dänemarkstrasse am  24. Mai 1941, nachdem die „Hood” kurz davor explodiert worden war.

Offline Teddy Suhren

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 3799
  • Jörg K.
Hai


Gab es hier im Forum eine kritische Auseinandersetzung über die Auslegung / Umsetzung des UN-Mandates (Flugverbotszone, Schutz der Zivilbevölkerung) durch die Nato, die unter Berufung auf das Mandat de facto Partei ergriffen hat?
 
Die Suchfunktion hat zu dieser Frage kein Ergebnis gebracht, sollte ich es übersehen haben... Sorry.
 
Die Russen waren verärgert, gewisse Kreise, die sich mit dem Völkerrecht auseinandersetzen, waren erstaunt. - Mich würde Eure Meinung interessieren. - Deswegen meine Nachfrage.
 
Grüße vom Micha.

Ich weiß nicht ob das den formulierten Ansprüchen genügt:
http://forum-marinearchiv.de/smf/index.php/topic,14258.0.html

Offline Münchner

  • Oberbootsmann
  • *
  • Beiträge: 95
 
HalloJörg,
 
vielen Dank für den Link. - Ich habe die Diskussion mal überflogen und sie ist es sicher wert, dass ich mich eingehender damit beschäftige (momentan knurrt der Magen aber zu laut).
 
Nur ganz kurz: Spätestens seit 1999 wird durch die Resolution (...habe ich gerade nicht im Kopf - Kosovo) die territoriale Integrität Jugoslawiens massiv beeinträchtigt.
Wenn wir das Völkerrecht als hohes Gut der, menschlichen Kultur betrachten, sollten wir jede Veränderung zumindest aufmerksam, aber auch kritisch beobachten.
 
Es werden neue Rechtsgüter formuliert, beispielsweise die (von mir bereits in einem anderen Zusammenhang erwähnte) ganz aktuelle Selbstverpflichtung der UN zum Schutz der Zivilbevölkerung.
 
Jede Rechtsordnung ist einem Wandel unterworfen, was ja auch richtig ist. Auch die Rechtssprechung des BVerfG orientiert sich erkennbar an veränderten Werten in unserer Gesellschaft und unterwirft sich oft (aber durchaus nicht grundsätzlich) der Staatsräson.
 
Nur scheinbar absurd, aber doch neu und ungewöhnlich ist es, wenn mir plötzlich kritische Stimmen aus Moskau (dem Land mit der völkerrechtswidrigen Besetzung Afghanistans in seiner Vergangenheit) plausibel erscheinen, die der Nato einen Missbrauch der Libyen-Resolution vorwerfen.
 
Wir sollten die Entwicklung in der Uno im Auge behalten. Und auch unsere Verfassung und das Völkerrecht... 
 
Ich mach' mich jetzt 'auf Nahrungssuche'. Euch einen schönen Tag wünsche.
 
Grüße vom Micha.
et si omnes, ego non!
(Wenn auch alle, ich nicht. - Ein Bibelzitat.)