collapse

* Benutzer Info

 
 
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

* Suchfunktion


* HMA

Autor Thema: Schnellbootantrieb mit Gasturbinen  (Gelesen 2152 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Seekrieg

  • Seekadett
  • *
  • Beiträge: 176
Schnellbootantrieb mit Gasturbinen
« am: 22 September 2011, 10:38:01 »
Hallo,
vielleicht ist die Frage schon mal gekommen: Ich habe mal gehört, es war ja für die Masse alles geheim, daß DDR-Schnellboote o. ä. Schiffe mit Gasturbinen angetrieben werden sollten. Nachdem die DDR-Flugzeugindustrie 1958/59 totgemacht wurde, blieben die für das Verkehrsflugzeug 152 (Baade) produzierten Turbinen "Pirna 014" übrig und sollten eine Verwendung finden. Es war sicher eine Notlösung, schon wegen des Geräuschpegels. Was geschah tatsächlich?

Jürgen

Albatros

  • Gast
Re: Schnellbootantrieb mit Gasturbinen
« Antwort #1 am: 22 September 2011, 14:48:29 »
Hallo Jürgen,

Hier gibt es etwas dazu.......http://www.parow-info.de/Parow%201990/Museum/Pirna014.html

 :MG:

Manfred

Offline Seekrieg

  • Seekadett
  • *
  • Beiträge: 176
Re: Schnellbootantrieb mit Gasturbinen
« Antwort #2 am: 22 September 2011, 17:45:03 »
hallo Manfred,
vielen Dank für die schnelle und umfassende Antwort  :wink:

Jürgen

Offline habichtnorbert

  • Fregattenkapitän
  • *
  • Beiträge: 1152
Re: Schnellbootantrieb mit Gasturbinen
« Antwort #3 am: 22 September 2011, 18:08:16 »
Hallo Jürgen,

die Turbinen "Pina 014" war nur bei den U-Boot-Jägern vom Typ "Hai 2" und "Hai 3" eingesetzt,
über Eisatzplanung für andere Typen ist nichts bekannt, möglichkeit wäre beim Projekt KSS Falke,
Gruß Norbert

Wo die Flotte hinfährt, sind die Minensucher schon gewesen

Das Historische Marinearchiv: www.historisches-marinearchiv.de