collapse

* Benutzer Info

 
 
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

* Suchfunktion


* HMA

Autor Thema: Flensburger Förde 1945  (Gelesen 30658 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline bettika61

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 5158
Re: Flensburger Förde 1945
« Antwort #30 am: 28 Oktober 2012, 20:56:16 »
Hallo,
ich bin begeistert, wie schnell Ihr das Lazarettschiff als MS Gotenland indenfiziert habt :=D>.
Die Liste von Carsten mit den Schiffen zu Kriegsende ist sehr hilfreich, um einen Überblick über die
vielen Schiffe in der Flenburger Förde zu erhalten, wer hat in dieser Zeit noch solche Listen geführt?

Beim Munitionsunglück wurden ja auch dänische Torpedofangschiffe (TFA) schwer beschädigt
hier http://www.navalhistory.dk/english/history/1945_1989/explosioninflensburg%281945%29.htm
werden  TFA 1, 2, 5 and 6 (HØGEN, ØRNEN, HVALEN and LAXEN) erwähnt.
Auf einem Foto aus o.g. Quelle sind A1,A6,A5,A4 erkennbar,
sind das die dänischen TFA und die Nr 6 und Nr.5 deutsche TF?

Grüsse
Beate
Grüße
Beate

„Wer sich nicht an die Vergangenheit erinnern kann, ist dazu verdammt, sie zu wiederholen.“ George Santayana

Offline Delmenhorst

  • Obermaat
  • *
  • Beiträge: 30
Re: Flensburger Förde 1945
« Antwort #31 am: 28 Oktober 2012, 21:47:09 »
Thanks Bettika61
I have a bit more information about German shipping at the end of the war.

I hope, you can use it.

Offline Delmenhorst

  • Obermaat
  • *
  • Beiträge: 30
Re: Flensburger Förde 1945
« Antwort #32 am: 28 Oktober 2012, 21:47:56 »
and a bit more ..

Offline OWZ

  • Fregattenkapitän
  • *
  • Beiträge: 1176
Re: Flensburger Förde 1945
« Antwort #33 am: 28 Oktober 2012, 23:09:26 »


Auf einem Foto aus o.g. Quelle sind A1,A6,A5,A4 erkennbar,
sind das die dänischen TFA und die Nr 6 und Nr.5 deutsche TF?





Ja, sehe ich auch so.

Grüße

OWZ

Offline bettika61

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 5158
Re: Flensburger Förde 1945
« Antwort #34 am: 29 Oktober 2012, 20:54:33 »
Hallo,
danke für Eure Antworten  :-)

Bei den vielen Schiffen die zu Kriegsende in Flensburg lagen , wurden bereits  die Wohnschiffe Patria und Caribia erwähnt. Dies waren die  Schiffe, die auch während des Krieges sichtbar an den Brücken der Torpedoschule lagen. Das Archiv des WGAZ hat mir freundlicherweise Bilder der Beiden  aus dieser Zeit zur Verfügung gestellt.
(Caribia1 offenbar aufgenommen vom Turm der Marineschule)
Grüsse
Beate
Grüße
Beate

„Wer sich nicht an die Vergangenheit erinnern kann, ist dazu verdammt, sie zu wiederholen.“ George Santayana

Offline kgvm

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 3799
Re: Flensburger Förde 1945
« Antwort #35 am: 29 Oktober 2012, 21:39:03 »
Danke für die interessanten Bilder.
WGAZ = ??

Offline bettika61

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 5158
Re: Flensburger Förde 1945
« Antwort #36 am: 29 Oktober 2012, 21:50:41 »
WGAZ= Wehrgeschichtliches Ausbildungszentrum in der Marineschule Mürwik

http://www.museen-sh.de/ml/inst.php?inst=116
Grüsse
Beate
Grüße
Beate

„Wer sich nicht an die Vergangenheit erinnern kann, ist dazu verdammt, sie zu wiederholen.“ George Santayana

Offline kgvm

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 3799
Re: Flensburger Förde 1945
« Antwort #37 am: 30 Oktober 2012, 10:22:09 »
Danke.

Offline bettika61

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 5158
Re: Flensburger Förde 1945
« Antwort #38 am: 16 November 2012, 23:00:53 »
Hallo,
auf den Bildern vom Munitionsunglück habe ich versucht ,ein grösseres Schiff herauszufiltern.
Reicht das zum identifizieren?
Es liegt gegenüber Kielseng Höhe Flensburger Werft/Wassersleben

Grüsse
Beate
Grüße
Beate

„Wer sich nicht an die Vergangenheit erinnern kann, ist dazu verdammt, sie zu wiederholen.“ George Santayana

Offline kgvm

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 3799
Re: Flensburger Förde 1945
« Antwort #39 am: 17 November 2012, 14:26:12 »
Ein ehemaliger Sperrbrecher.

Offline SchlPr11

  • Kapitän zur See
  • *
  • Beiträge: 1815
Re: Flensburger Förde 1945
« Antwort #40 am: 18 November 2012, 21:20:53 »
Hallo,
Sperrbrecher 11 = BELGRANO

Vergleichsbilder in:
- Arndt, Peter u.w.
Deutsche Sperrbrecher/Neuausgabe, Seite 278
Heitmann, Jan
- Hamburger Hafen in der "Stunde Null", Seite 105

REINHARD

Offline bettika61

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 5158
Re: Flensburger Förde 1945
« Antwort #41 am: 18 November 2012, 22:55:19 »
Hallo,
danke für die Aufklärung des Sperrbrechers .
Edit: hier ein Bild http://www.wlb-stuttgart.de/seekrieg/4210-bilder/spbr11-2.jpg

Einen Überblick über die Situation in der Flensburger Binnenförde zu Kriegsende gibt ein Foto aus dem Flensburger Verwaltungsbericht 1939-1949 mit dem Titel "Mai 1945 Auf der Binnenförde", leider in schlechter Qualität.
Erkennbar zumindesten,daß auch U-boote dabei sind.
Grüsse
Beate
« Letzte Änderung: 18 November 2012, 23:13:26 von bettika61 »
Grüße
Beate

„Wer sich nicht an die Vergangenheit erinnern kann, ist dazu verdammt, sie zu wiederholen.“ George Santayana

Offline klaushh

  • Fähnrich
  • *
  • Beiträge: 249
Re: Flensburger Förde 1945
« Antwort #42 am: 18 November 2012, 23:19:39 »
Moin, moin!

Das im vorigen Beitrag von bettika61 verlinkte Foto von Sperrbrecher 11 (Belgrano) stammt vom 21.2.1946 und zeigt, wie das Schiff mit Schlepperassistenz ins Trockendock Elbe 17 bei Blohm + Voss in Hamburg verholt wird. (Quelle: Heitmann, Hamburgs Hafen in der "Stunde Null").

Gruß
klaushh
« Letzte Änderung: 18 November 2012, 23:31:39 von klaushh »

Offline SchlPr11

  • Kapitän zur See
  • *
  • Beiträge: 1815
Re: Flensburger Förde 1945
« Antwort #43 am: 19 November 2012, 09:13:36 »
Hallo,
wichtiger ist die Nennung des Namens HEINRICH HAMANN als Fotograf 1945/46 im Hamburger Hafen. Aus dessen Nachlaß stammt das bereits genannte Foto, veröffentlicht in Hamburgs Hafen in der "Stunde Null".

REINHARD

Offline bettika61

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 5158
Re: Flensburger Förde 1945
« Antwort #44 am: 24 Mai 2014, 18:28:56 »
Wenn es um die Daten gehen soll:


29. 1. 45 und 23. 3. 45 ab Gotenhafen,  13./15. 4. 45 Hela - Eckernförde
4. 5. 45 in der Eckernförder Bucht Luftraketentreffer
19.10. 45 in Kiel an Norwegen  "Kosmos IV"

04.05.45   WALTER RAU und FREIBURG Eckernförde-Reede Jabos.
                             WALTER RAU und FREIBURG  brennen   

Hallo,
die Schiffe in der Eckernförder Bucht wurden am 4.5.1945 von Spitfire der 2nd Tactical Air Forces  bombardiert.   
Im "Daily Log" sind  verschiedene Angriffe im Zeitraum von 5.49h-15.55 h verzeichnet. Einige Auszüge bei denen mgl. Treffer  verzeichnet  wurden:
Zitat
-"6 x 500 on large ship C5050. One direct hit on stern. 2 near misses caused fire.
Claims: Ships 0-1"

-"6 x 500. Large ship C5055. 1 direct hit amidships, 4 near misses, left burning.
Claims: Ship 0-1"

-6 x 500 on one 10.000 ton ship 0,5 miles S. of Eckensford C4654. One direct hit on hull, 3 near misses within 50 yards, Debris and smoke seen.

-"6 x 500. One large ship stat C4654. 1 direct hit amidships, 4 near misses.
Claims: Ship 0-1"

-"8 x 500. 1 Ship S side of Eckensford Bay, 6 near misses straddled ship.
7 x 500 at one 5000 ton, one 2000 ton ships C4654 - no hits (2 missions)"

Quelle:TNA: AIR 37/ 718: SHAEF (Air) - 2nd Tactical Air Forces - Daily Log - 03/1945 - 05/1945

Ist bekannt welche weiteren  Schiffe noch zu diesem Zeitpunkt in der Eckernförder Bucht lagen
oder bei diesem Angriff beschädigt wurden?

Offen bleibt wie und wann die "Walter Rau" nach Flensburg kam, wie @stichling #9,10 berichtete.
Sie soll ,wie in "Regenbogen über der Geltinger Bucht" berichtet , bei Kriegsende vor der Geltinger Bucht gelegen haben und zahlreiche Verwundete in ein Hilfslazarette in Steinberghaff abgegeben haben.

Grüsse
Beate
Grüße
Beate

„Wer sich nicht an die Vergangenheit erinnern kann, ist dazu verdammt, sie zu wiederholen.“ George Santayana