collapse

* Benutzer Info

 
 
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

* Suchfunktion


* HMA

Autor Thema: Wer kennt dieses Kriegsschiff  (Gelesen 34094 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Peter K.

  • Board Moderator
  • *
  • Beiträge: 10215
Wer kennt dieses Kriegsschiff
« Antwort #45 am: 03 April 2006, 22:40:11 »
@ RENE

Ich sehe (sachliche) Kritik als Zwang aus seinen eigenen Denkmustern auszubrechen - nur so entsteht die Möglichkeit neues zu entdecken! ;-) ... und schön, daß du meine Überlegungen nachvollziehen kannst - dennoch hätte ich noch gerne einen Beweis für meine Vermutung betreffend des Umbaus!

Nun, auf Swinemünde bin ich recht schnell gekommen, nachdem klar war, daß das Boot bei der SAS (ebendort) im Einsatz war.

@ REGINE

Ich freue mich, wenn ich dir helfen konnte!

Ein paar Fragen tun sich allerdings schon noch auf:

Zitat

"die nächste Kommandierung erfolgte dann am 28.10.1943. Ich wurde an die Marineflakschule 1., 3. Lehrabteilung 2. Kommandie in Misdroy auf der Insel Wollin in Pommern kommandiert. Wurde dort zum Exerziermeister für Flakschulen ausgebildet. Nach 4-wöchiger Ausbildung mit gutem Abschluss wurde ich dann am 28.1.43 zur Marineflakschule III in Glowe auf Rügen kommandiert".


Bei den obigen Zeitangaben hat wohl der Tippteufel zugeschlagen - könntest du das bitte nochmals überprüfen?

DIe 3. Abteilung der Marineflugabwehrschule I in Misdroy auf Wollin wurde seit April 1943 von Korv.Kapt. Willi Jahn geführt und wurde nach meinen Unterlagen im Oktober 1943 in Marineflugabwehrschule III am selben Standfort und unter dem selben Kommandeur umbenannt. Der Standort Glowe auf Rügen ist mir in dieserm Zusammenhang neu!
Aufgabe war die Ausbildung an der leichten Flak an Land und an Bord.

Alle Artillerieschulschiffe und -boote wurden übrigens in einem Schulverband zusammengefasst, der bis Oktober 1943 dem Kommandeur der Marineflakschule I und danach dem Höheren Kommandeur der Marineflak- und Küstenartillerieschulen - beide mit Standort Swinemünde -unterstand und ab Juni 1943 von Freg.Kapt. von Oechelhaeuser geführt wurde. Standort des Verbandes war ebenfalls Swinemünde.
Grüße aus Österreich
Peter K.

www.forum-marinearchiv.de

Offline Zerstörerfahrer

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 3419
Wer kennt dieses Kriegsschiff
« Antwort #46 am: 04 April 2006, 09:01:50 »
Moin Moin Peter,

was du mit Kritik meintest, war mir schon klar. :D Es gab halt bloss nichts daran auszusetzen.
Ein Beweis, des von dir angesprochenen Umbaues, ohne Vergleichfotos, wird wohl unmöglich sein.
Allerdings würde ich gerne deine Überlegungen hören, wie du auf grund der Verwendung als Artillerie-Schulboot auf dies hier kommst :
Zitat
Ich vermute nun, daß das Boot zunächst bei der 3. Abteilung der Schule in Misdroy/Wollin zur Ausbildung an der der leichten Bordflak eingesetzt war und ab April 1943 bei der Abteilung Unterseebootsflakausbildung in Swinemünde

Hast du dazu irgendwelche Lektüre, speziel über die Schulen ( wahrscheinlich ja  :D  ).

Bis dann
Rene

Offline Regine Loth

  • Gefreiter
  • *
  • Beiträge: 8
Wer kennt dieses Kriegsschiff
« Antwort #47 am: 04 April 2006, 12:35:49 »
Hallo Peter,

du hast natürlich Recht. Es war ein Tippfehler von mir. Es muss heißen  28.11.1943

In diesem Zusammenhang habe ich aber noch eine Frage zum nächsten Absatz meines
Onkels, der mir ein Rätsel aufgibt:
„ am 7.6.1944 kommandiert an die Dienststelle der Feldpost Nr. M 03390 Marine Postamt Berlin. Von dort wurde ich als Ausbilder auf das Artillerieschulschiff „Brummer“ kommandiert. Dort wurden Matrosen und Maate an den neuesten Waffen ausgebildet, die in den Einsatz kamen. Diese Männer waren von Booten und Schiffen, die aus dem Fronteinsatz kamen, auf die „Brummer“ nach Stettin gekommen, wo der Einsatzhafen war.
Wir fuhren Fronteinsätze nach Lettland, Estland und Litauen. Bei diesen Fahrten wurde Jagd auf russische U-Boote gemacht.
Jetzt unterstanden wir nicht mehr dem 2.ten Admiral der Nordsee und nicht der Ostsee, sondern dem Marine-Oberkommando in Berlin“. Soweit der Bericht meines Onkels.
Lt. meinen Recherchen wurde das Artillerieschulschiff Brummer am 15.4.1940 durch das U-Boot STERLET im Kategatt versenkt. Oder handelt es sich hierbei um das Minenschiff BRUMMER (II) ?
Vielleicht kann mich da auch jemand aufklären.

Schöne Grüße
Regine

Offline t-geronimo

  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 19486
  • Carpe Diem!
Wer kennt dieses Kriegsschiff
« Antwort #48 am: 04 April 2006, 12:47:52 »
Halllo Regine!

Du wirst recht haben, da, wie Du schon richtig recherchiert hast, Brummer I bereits 1940 versenkt wurde.

Für Brummer II ist der Begriff Artillerieschulschiff aus heutiger Sicht etwas irreführend, aber damals?
Dieses Schiff wurde auf alle Fälle ab 1944 in der Ostsee eingesetzt, sowohl für Minen-Operationen als später auch zum Transport von Flüchtlingen.
Gruß, Thorsten

"There is every possibility that things are going to change completely."
(Captain Tennant, HMS Repulse, 09.12.1941)

Forum MarineArchiv / Historisches MarineArchiv

Offline Spee

  • Board Moderator
  • *
  • Beiträge: 8009
  • Garstiger Piratenpascha
Wer kennt dieses Kriegsschiff
« Antwort #49 am: 04 April 2006, 12:57:28 »
@Regine,

"Brummer II" war der ehemalige norwegische Minenleger "Olav Tryggvason".

http://www.german-navy.de/kriegsmarine/ships/minelayer/brummer/index.html
Servus

Thomas

“It’s too bad that stupidity isn’t painful.”

Anton Szandor LaVey

Offline Peter K.

  • Board Moderator
  • *
  • Beiträge: 10215
Wer kennt dieses Kriegsschiff
« Antwort #50 am: 04 April 2006, 23:17:22 »
@ RENE

Zitat

Hast du dazu irgendwelche Lektüre, speziel über die Schulen


Da habe ich einen guten alten Klassiker verwendet:

W. Lohmann, H.H. Hildebrand
Die deutsche Kriegsmarine 1939-1945
Loseblattsammlung in 3 Bänden

Leider ist es nur noch selten antiquarisch zu bekommen, meist zu horrenden Preisen!  :(

@ REGINE

Danke für die Berichtigung!
Leider steht im Gröner nicht, wann genau 1943 das Boot neues Führerboot der 36. MS-Flottille - also M 3600 - wurde. Aber wenn dein Onkel tatsächlich noch im November 1943 einen Fla-Lehrgang an Bord dieses Bootes absolvierte, bleibt ja vom Jahr nicht mehr viel übrig! ;-)

Zu Brummer (II) kann ich empfehlen:

Marine-Arsenal Band 43
Helmuth Haupt, Siegfried Breyer
Minenschiff Brummer (II) 1945-1945
Das Schicksal des norwegischen Minenlegers OLAF TRYGGVASON

BRUMMER (II) unter dem Kommando von Freg.Kapt. Hans-Erwin Kolster liegt am 07.06.1944 übrigens in Reval in Alarmbereitschaft. Näheres siehe

Kutzleben,Schroeder, Brennecke
Minenschiffe 1939-1945
ISBN3-7822-0098-5

ab Seite 200

@ T-GERONIMO

Nach meinen Unterlagen war BRUMMER (II) nicht an Flüchtlingstransporten beteiligt, sondern lediglich als Geleitfahrzeug bei der Räumung Revals eingesetzt!
Welche Quelle hast du denn verwendet?
Grüße aus Österreich
Peter K.

www.forum-marinearchiv.de

Offline Regine Loth

  • Gefreiter
  • *
  • Beiträge: 8
Wer kennt dieses Kriegsschiff
« Antwort #51 am: 05 April 2006, 13:27:13 »
Hallo Peter,

vielen Dank für deine Informationen.


Hier noch einmal - für diejenigen die es interessiert -
eine Aufzählung sämtlicher Kommandos meines Onkels:

01.10.1940    eingezogen als Marine-Soldat zur 8. Schiffsstammabteilung
                     Leer, Ostfriesland
03.10.1940    weiterkommandiert zur 16. Schiffsstammabteilung, 4. Kompanie in                                
                     Bergen op Zoom, Holland  –  Rekrutenausbildung absolviert
28.11.1940    kommandiert zur 2. Schiffsstammabteilung, 1. Kompanie, Lager 3,
                      Lüttelsburg, Post Hage, Ostfriesland
13.12.1940   kommandiert zur 4. Sperrbrecherflottille in Den Haag, Holland,
                      Feldpost Nr. 03005
06.10.1941   kommandiert zum Sperrwaffenlehrgang St. Malo (Südfrankreich)
                     Feldpost Nr. M 07798
05.11.1941   kommandiert zur 4. Sperrbrecherflottille auf Sperrbrecher 9 in
                     Hoek van Holland, Feldpost Nr. 03005, dann Feldpostwechsel
                     M 28946
16.04.1942  kommandiert zum Luftsperrlehrgang zur Luftsperrersatzabteilung I,
                     Bad Saarow (Mark Brandenburg)
01.05.1942    kommandiert zur Feldpost Nr. 18488, Luft.Sperrzug,
                     Brunsbüttelkoog (Holstein)
20.05.1942    kommandiert an Feldpost Nr. M 28946 an Bord des Sperrbrechers 9
                     Hoek van Holland
01.02.1943    kommandiert zum Unteroffizierslehrgang an die 1./2 M.LA,
                     Glückstadt a.d. Elbe             Block 4, Stube 76
29.04.1943    kommandiert zur 2. Kompanie der 2. Schiffsstammabteilung
                     Lager Berum,   I Baracke 6,  Hage bei Norden, Ostfriesland
22.05.1943    kommandiert zur 14. Kompanie 1. Marine-Flakschule Nest bei
                     Köslin (Pommern)
25.07.1943   kommandiert zur 3. Kompanie  2. Schiffsstammabteilung,
                    Block Blücher, Stube 1, Hage bei Norden, Ostfriesland
14.08.1943   kommandiert zur 1. Kompanie , 2. A.F.K. Wilhelmshaven,
                    Jachmann-Kaserne, Stube 221  1./2 Ausbildungsabteilung für
                    Kriegsschiffsneubauten
28.10.1943   kommandiert an die Marine-Flakschule 1, 3. Lehrabteilung,
2. Kompanie Misdroy, Ostseebad, Pommern
28.11.1943kommandiert zur Marine Flakschule III, 2. Kompanie, Glowe auf Rügen, Post Sagard
7.6.1944kommandiert an die Dienststelle der Feldpost Nr. M 03390
Marine Postamt Berlin
23.7.1944kommandiert zur 2. Kompanie, 3. Marine Flakschule, Glowe auf
Rügen, Post Sagard
18.9.1944kommandiert zur 1. Kompanie, 3. Marine-Flakschule Misdroy auf
Wollin
6.11.1944kommandiert nach Swinemünde, 2. Sicherungsflottille, Werk I
5.12.1944kommandiert zur 1. Kompanie, 3. Marine-Flakschule, Misdroy auf
Wollin (Pommern)
18.4.1945kommandiert zur 4. Kompanie, 3. Marine Infanteriebatallion in
Swinemünde
8.6.1945dem Landesschützen-Ersatz-Batallion II/10 in Flensburg zugeteilt
13.061945   vom Engländer entlassen in Heide (Holstein)

Schöne Grüße
Regine

Offline Zerstörerfahrer

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 3419
Wer kennt dieses Kriegsschiff
« Antwort #52 am: 05 April 2006, 13:57:36 »
Hallo Regine,

Zitat
3. Marine Flakschule, Glowe auf Rügen, Post Sagart


Diese Schule ist mir leider momentan noch unbekannt und für deine Chronik-> Sagard mit " d".
Sagard hat leider kein Archiv, sonst hätte ich vielleicht mehr dazu sagen können.

Bis dann
Rene

Offline Chrischnix

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 3170
Wer kennt dieses Kriegsschiff
« Antwort #53 am: 05 April 2006, 14:07:30 »
Moin Moin

Mal nebenbei eine Frage, wo ich bei Regine´s Aufzählung gerade die
Feldpostnummern sehe.
Wie wird diese Diese eigentlich entschlüsselt?
Grüße:
Chrischnix

Offline Wilfried

  • Board Moderator
  • *
  • Beiträge: 2810
Wer kennt dieses Kriegsschiff
« Antwort #54 am: 05 April 2006, 18:32:27 »
Zitat von: Chrischnix
Moin Moin

Mal nebenbei eine Frage, wo ich bei Regine´s Aufzählung gerade die
Feldpostnummern sehe.
Wie wird diese Diese eigentlich entschlüsselt?
Grüße:
Chrischnix


Moin, moin zusammen,

daß tät mich doch auch einmal interessieren ... oft tauchen solche Zahlen in Erinnerungen von Angehörigen der unterschiedlichen Waffengattungen auf ..

@ Regine
Ich habe mir erlaubt, die Schreibweisen einiger Orte zu "modifizieren" ... :)

Mit einem lieben Gruß
der Wilfried
... Tradition pflegen, bedeutet nicht, Asche aufzubewahren sondern Glut am Glühen zu halten ...
http://www.passat-verlag.de
http://www.kartonskipper.wordpress.com
http://www.forum-marinearchiv.de - wenn Marine Dein Ding ist!

Offline Regine Loth

  • Gefreiter
  • *
  • Beiträge: 8
Wer kennt dieses Kriegsschiff
« Antwort #55 am: 08 April 2006, 16:12:26 »
Moin Moin,

@ Wilfried
Vielen Dank für die Modifizeriung einiger Orte.

@ Chrischnix
Leider muss ich dir mitteilen, dass ich den Lebensbericht meines Onkels während seiner Marinezeit nicht ins Forum stellen kann, da der Sohn
des Autors seine Zustimmung verweigert hat.  Schade eigentlich!
(Der Gerechtigkeit halber sei gesagt, dass die Tochter nichts dagegen hatte, und mein Onkel - da bin ich mir sicher - wäre bestimmt damit
einverstanden gewesen).

Last but not least möchte ich allen meinen Dank für die Bemühungen bei der Identifizierung des Kriegsschiffes danken.

Schöne Grüße aus dem Alten Land
Regine

Offline kalli

  • Co Administrator
  • *
  • Beiträge: 7719
Wer kennt dieses Kriegsschiff
« Antwort #56 am: 08 April 2006, 16:48:40 »
@Regine,

nun, für eine solche Zustimmungsverweigerung sollte man Verständnis aufbringen, obwohl es sehr schade ist. Trotzdem herzlichen Dank dafür, dass Du in unser Forum so viel Vertrauen gesetzt hast, allen Beteiligten hat es sichtlich Freude bereitet Dir zu helfen.
Wenn im Moment noch die "Krönung" fehlt, ist das eben so- aber vielleicht ändert sich die Meinung ja noch.
Das wäre ein schöner Dank an die Akteure.
Herzliche Grüße und hoffentlich kein Abschied vom Forum das wünscht sich der Kalli

Offline Peter K.

  • Board Moderator
  • *
  • Beiträge: 10215
Re: Wer kennt dieses Kriegsschiff
« Antwort #57 am: 05 August 2006, 11:58:52 »
...bin gerade mehr oder weniger zufällig wieder über die Frage nach der Entschlüsselung von Feldpostnummern gestolpert.

Fp.Nr. wurden aus Tarnungsgründen stets vollkommen willkürlich, ohne System vergeben und sind daher ohne entsprechende Liste nicht zur Schiffsidentifikation geeignet.

Beispielsweise hatte das Kommando der 7. T-Flottille die Fp.Nr. M12258, das kleine Minenräumboot R30 M12259 und der Zerstörer Z22 ANTON SCHMIDT M12260. M23657 gehörte zur SCHARNHORST und der B.d.U. konnte 1942 über M23664, M23710 und einige andere erreicht werden. M07337 weist auf U629, dann auf das nicht fertiggestellte U 4719 ...

Für entsprechende Fragen HABE ich eine solche Liste, allerdings nur Marine betreffend!  :-D


EDIT:
BTW, die von REGINE erwähnte Fp.Nr. M03390 ist dem Artillerieschulboot DELPHIN der Marine-Flakschule I zugeordnet!  :-D
« Letzte Änderung: 05 August 2006, 12:13:51 von Peter K. »
Grüße aus Österreich
Peter K.

www.forum-marinearchiv.de

Offline Zerstörerfahrer

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 3419
Re: Wer kennt dieses Kriegsschiff
« Antwort #58 am: 05 August 2006, 14:16:41 »
Moin Moin,

bei Ebay gibt's gerade diese von Peter erwähnte Liste. :-D
Die Feldpostnummern der dt. Kriegsmarine 1939 - 1945 - Seestreitkräfte - : http://cgi.ebay.de/Die-Feldpostnummern-der-Kriegsmarine-1939-45_W0QQitemZ320011091443QQihZ011QQcategoryZ82989QQssPageNameZWDVWQQrdZ1QQcmdZViewItem

Offline Peter K.

  • Board Moderator
  • *
  • Beiträge: 10215
Re: Wer kennt dieses Kriegsschiff
« Antwort #59 am: 05 August 2006, 17:21:41 »
Richtig, RENE!  :wink:

Vom selben Anbieter hier der vollständige Kannapin auf CD:
http://cgi.ebay.de/Vollstaendiges-Feldpostverzeichnis-Deutsche-Wehrmacht_W0QQitemZ9522104704QQihZ007QQcategoryZ40360QQrdZ1QQcmdZViewItem
(hab´ ich nicht und ist mir auch zu teuer!  :-D)
Grüße aus Österreich
Peter K.

www.forum-marinearchiv.de