collapse

* Benutzer Info

 
 
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

* Suchfunktion


* HMA

Autor Thema: Korvette Braunschweig (Klasse 130)  (Gelesen 15948 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Scheer

  • Kapitän zur See
  • *
  • Beiträge: 2344
    • http://www.deutschekriegsmarine.de
Korvette Braunschweig (Klasse 130)
« Antwort #15 am: 14 Februar 2006, 09:33:05 »
Schiffbauer wird sicher mehr dazu sagen können, aber ich denke es sind eine Art Nullkraft-Propeller, welche für Tests der Maschine benutzt werden.
(obwohl ich die mit anderem Aussehen kenne, ähnlich wie eine Alufelge mit breiten Speichen)

Offline schiffbauer

  • Leutnant zur See
  • *
  • Beiträge: 455
Korvette Braunschweig (Klasse 130)
« Antwort #16 am: 14 Februar 2006, 12:39:41 »
@BO 33
Ich wäre vorsichtig mit der Einstellung dieser Bilder in's Netz. Oder ist das mit Lürssen abgestimmt?
Da kann schnell ein Strafverfahren auf Dich niederkommen!
(Passiert gerade in einem anderen Fall !)
@Chrischnix
Das sind sogenannte Nullschubpropeller, die es erlauben, die Antriebsanlage an der Pier zu erproben, ohne dass die Propeller Schub erzeugen und der Dampfer sich nach Reissen aller Festmacherleinen auf das gegenüberliegende Ufer setzt.
Gruß
Schiffbauer

Offline Scheer

  • Kapitän zur See
  • *
  • Beiträge: 2344
    • http://www.deutschekriegsmarine.de
Korvette Braunschweig (Klasse 130)
« Antwort #17 am: 14 Februar 2006, 12:42:23 »
Nullschub  :roll:

Jo, genau die meinte ich !!

Bilder hab ich mal rausgenommen.

@schiffbauer

wie ist es mit den anderen  :(

Offline schiffbauer

  • Leutnant zur See
  • *
  • Beiträge: 455
Korvette Braunschweig (Klasse 130)
« Antwort #18 am: 14 Februar 2006, 12:57:38 »
Die Bilder auf der Weser etc sind ok, nur die Bilder, die auf dem Gelände von Lürssen (und anderen Firmen) gemacht worden sind, sind kritisch, da ein generelles Fotographierverbot besteht.
Nur wenn die Bilder von der entsprechenden Firma zur Veröffentlichung freigegeben worden sind, dann ist alles ok.
Gruß
Schiffbauer

Offline Chrischnix

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 3170
Korvette Braunschweig (Klasse 130)
« Antwort #19 am: 14 Februar 2006, 13:51:03 »
@schiffbauer

Danke für die rasche Antwort!

@Scheer

Schade um die Bilder :(

Grüße:
Chrischnix

Offline BO33

  • Obergefreiter
  • *
  • Beiträge: 11
okok
« Antwort #20 am: 14 Februar 2006, 20:37:55 »
Danke Scheer, hatte ich nicht drüber nachgedacht!! Hoffe es hat kein anderer mitbekommen!
Schiffbauer, danke für die Aufklärung!! Wie gesagt, da hab ich nicht drüber nachgedacht!
Nix für ungut
Olli
Endlich Z31 mit dem Namen Moelders

Offline Wilfried

  • Board Moderator
  • *
  • Beiträge: 2853
Korvette K 130 "Braunschweig" am 19. 4. 2006 getau
« Antwort #21 am: 23 April 2006, 15:01:24 »
Moin, moin zusammen!

Mit einem feierlichen Festakt im Dock V bei Blohm & Voss in Hamburg, wurde das Typschiff der neuen Korvette K 130 am 19. April auf den Namen "Braunschweig" getauft.


(Quelle: © Bundeswehr 2006 / Maik Herrmann)


Mit einem lieben Gruß
der Wilfried
... Tradition pflegen, bedeutet nicht, Asche aufzubewahren sondern Glut am Glühen zu halten ...
http://www.passat-verlag.de
http://www.kartonskipper.wordpress.com
http://www.forum-marinearchiv.de - wenn Marine Dein Ding ist!

Offline Roots

  • Matrose
  • *
  • Beiträge: 3
Re: Korvette Braunschweig (Klasse 130)
« Antwort #22 am: 27 Mai 2006, 12:22:08 »
 :-D
und wir waren bei einer betriebsbesichtigung bei blohm & voss (mein geburtstagsgechenk) in der glücklichen lage unter dieser wundervollen meko A korvette stehen zu dürfen und sie sogar zu berühren  :-o
nur fotografieren durften wir nichts  :cry:
gruss biggi
Wahres Wissen besteht darin, zu wissen, dass man nichts weiß.

Offline winni

  • Korvettenkapitän
  • *
  • Beiträge: 1029
Re: Korvette Braunschweig (Klasse 130)
« Antwort #23 am: 27 Mai 2006, 15:46:56 »
Ein wunderschönes Schiff !  :MG: Die deutschen Schiffsbauer haben´s immer noch drauf.  :/Z/:
Es sind immer die Abenteurer die große Dinge vollbringen.


Montesquieu.

Langensiepen

  • Gast
Re: Korvette Braunschweig (Klasse 130)
« Antwort #24 am: 27 Mai 2006, 16:11:43 »
Find ich ja auch gut. War mein letzter Dampfer, danach entledigtet sich B&V meiner und einer dreistelligen Zahl von älten, teueren  `deutschen `Schiffbauern.Was heißt `deutsche `Schiffbauer? Der einzige überlebende Knabe aus `meiner` Abteilung kommt von der Adria. Als ich 1979 da anfing waren über 20% der Leute Leihkräfte aus Schottland. Auch B&V , Lürssen, HDW usw sind miltinationale Arbeitsplätze. Also PC-korekt heißt es...`die Schiffbauer IN Deutschland haben `s immer noch drauf.  Könnte ja mal ein Buch darüber scheiben...deutsche Rüstungsaufträge síchern deutsche Arbeitspätze. Ne, laß ich lieber.
 

Offline winni

  • Korvettenkapitän
  • *
  • Beiträge: 1029
Re: Korvette Braunschweig (Klasse 130)
« Antwort #25 am: 27 Mai 2006, 17:41:40 »
Mit dieser Reaktion hab ich gerechnet.Ist aber nicht nur im Schiffbau so.Wenn man´s genau nimmt,gibt es keine rein-deutschen Produkte mehr.Das ist aber schon ein älteres wirtschaftspolitisches Problem. :|
Es sind immer die Abenteurer die große Dinge vollbringen.


Montesquieu.

Offline schiffbauer

  • Leutnant zur See
  • *
  • Beiträge: 455
Re: Korvette Braunschweig (Klasse 130)
« Antwort #26 am: 28 Mai 2006, 12:33:23 »
Das ist kein Problem.
Das ist einfach Fakt. Zeige mir einen Wirtschaftszweig, der noch rein national ist! (Flugzeugbau, Automobilbau, Elektronikindustrie etc....)
Heutzutage muß jede Firma, die im internationalen Geschäft überleben will, sich auch interenational aufstellen (neudeutsch : globalisieren)
Bernd, ich weiß......
BTW: Es heißt "Schiffbauer" und nicht "Schiffsbauer" bitte !
Bernd, ich glaube, da stimmst Du mir zu :-D
Gruß
Schiffbauer
« Letzte Änderung: 28 Mai 2006, 12:35:52 von schiffbauer »

Langensiepen

  • Gast
Re: Korvette Braunschweig (Klasse 130)
« Antwort #27 am: 28 Mai 2006, 13:32:18 »
Hallo Wolfgang, hab ich kein Problem damit. Kam mit einem halben  blauen Auge davon und jetzt hat Schnulli angefragt ob ich wieder zurück auf ne Werft will..
Nein, die Frage ist warum eigentlich Staatsbürger, die z.B. ihren Wehrdienst für die BRD abgeleistet haben , bei drohenden Arbeitsplatzverlust, bei gleicher Leistung usw ,überhaupt keinen Pluspunkt gegenüber Nichtstaatsbürgern haben?  Also was habe ich davon 18 / 12 Monate als Spatenpauli bei knappen Wehrsold die Freiheit und die Rechte des Staatsvolkes der BRD und der hier lebenden ausländischen Mitbürger ( Zitat Buprä. Herr Rau ) zu schützen, während mein kurdischer Nachbar in dieser Zeit Geld verdient. Unsere Schotten ( du kennst sie ja noch ) kamen vom Glauben ab, als bei Blohm zuerst die deutschen Leihkräfte gingen und die Schotten blieben. Das sie besser waren behauptete keiner, sie waren halt preiswerter. Aber was soll`s ,bau deine K130  weiter.   Irgendwann kann mir mal wer erzählen wofür `wir `den Dampfer brauchen.
Gruß an die Familie.

Offline winni

  • Korvettenkapitän
  • *
  • Beiträge: 1029
Re: Korvette Braunschweig (Klasse 130)
« Antwort #28 am: 28 Mai 2006, 14:28:10 »
@schiffbauer: Du hast natürlich Recht.Es heißt Schiffbauer.Wollte mir für den Schreibfehler schon die rechte Hand abschneiden. :-D
Es sind immer die Abenteurer die große Dinge vollbringen.


Montesquieu.

Offline schiffbauer

  • Leutnant zur See
  • *
  • Beiträge: 455
Re: Korvette Braunschweig (Klasse 130)
« Antwort #29 am: 29 Mai 2006, 12:55:39 »
Bernd,
Du weißt doch, an der K 130 bau ich ja gar nicht mit.
Ich mach ja mehr "in Export". Und da sieht's ja etwas dünn aus im Moment..... :|
Aber hoffentlich nicht mehr lange !
Gruß
Schiffbauer