collapse

* Benutzer Info

 
 
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

* Suchfunktion


* HMA

Autor Thema: Kampf gegen die Benzinpreise  (Gelesen 15969 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Trimmer

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 7219
Re: Kampf gegen die Benzinpreise
« Antwort #75 am: 24 März 2011, 07:43:58 »
Michael -  top - Ist doch genau der Punkt und solange es so ist können wir uns eigentlich jede weitere Diskussion sparen

Gruß - Achim - Trimmer
Auch Erfahrung erhält man nicht umsonst, gerade diese muß man im Leben vielleicht am teuersten bezahlen
( von Karl Hagenbeck)

Offline rosenow

  • Fregattenkapitän
  • *
  • Beiträge: 1214
Re: Kampf gegen die Benzinpreise
« Antwort #76 am: 25 März 2011, 04:48:26 »
geplante Obsoleszenz- Kaufen für die Müllhalde - Kapitalismus

Anleitung zum Obsoleszenzmanagement

Moin Achim!  Gebe Dir völlig recht.

Es ist sehr traurig, dass die Profitgier keine Grenzen zeigt, aber dennoch wird es sie geben, auf Kosten Aller.


 :MG:

diese Randbemerkung kann ich mir nicht verkneifen:
Da hat doch der profitgierige aus dem Westblock glatt die guten Erfindungen des Ostblocks abgelehnt und später eingestampft. Gibt es bessere Beweise?
 :ROFL: :OuuO:
mit freundlichen Gruß
Michael


„Macht`s gut und denkt daran!
Es gibt drei Sorten von Menschen:
Die Lebenden.
Die Toten.
Und die, die zur See fahren.“
Hein Schonder

Offline rosenow

  • Fregattenkapitän
  • *
  • Beiträge: 1214
Re: Kampf gegen die Benzinpreise
« Antwort #77 am: 17 April 2011, 18:10:12 »
Moin!
Ich mus hier mal Dampf ablassen. :|
Diktatur und kein Ende in Sicht im Kampf gegen den Spritterror!
Die gerade vergangene Woche
hat viele Autofahrer vor leeren Tanksäulen der Sorten Super und Superplus stehen lassen,
 es war nur noch Sprit mit E-10 zu erhalten, so wurde mir aus deutschland berichtet.
Tankstellenpächter müssen E-10 bestellen und anbieten, auch wenn keine oder nur geringe Nachfrage besteht,
dass nenne ich Diktatur, wie sie die DDR nicht besser hingekriegt hätte.

Dieser Sprit soll Umweltunfreundlich sein, wird als Verhöhnung der hungernden Menschen angesehen und hinterlässt eine weitere Spur der Umweltvernichtung an unsere Nachfahren.

 Geht man von der Sinnlosen Ausbeutung der fruchtbaren Anbauflächen aus und die Verschwendung wertvoller Nahrung, so wird nur an diesem Punkt der ganze Wahnsinn klar, der nicht im Verhältnis zu seinem Nutzen steht.

Hat das noch was mit geplanter Obsoleszenz zu tun?

Ich denke eher mit unendlich erweiterter Dummheit.

Außerdem:
Ich habe mich heute zum wiederholten mal als Obsoleszenzopfer, über die Unfähigkeit der Firmen bzw. der betrügerischen Vorsetzlichkeit, vernünftige Produkte herzustellen, geärgert,  versteckte Fallen sind überall eingebaut und sei es nur ein kleiner , aber sehr wichtiger Hebel, sehr dünn aus Plastik natürlich, schnell zerbrechlich, versteckt eingebaut.

Jetzt wundere ich mich auch nicht mehr über die Fregatten der deutschen Marine, sind wahrscheinlich auch Opfer der Obsoleszenz geworden.

Schönen Sonntag Abend!
mit freundlichen Gruß
Michael


„Macht`s gut und denkt daran!
Es gibt drei Sorten von Menschen:
Die Lebenden.
Die Toten.
Und die, die zur See fahren.“
Hein Schonder

Offline Q

  • Kapitän zur See
  • *
  • Beiträge: 2047
  • Hinter eines Baumes Rinde wohnt die Made mit dem..
    • Kampagne "Gegen das Vergessen"
Re: Kampf gegen die Benzinpreise
« Antwort #78 am: 17 April 2011, 19:04:31 »
...
 Geht man von der Sinnlosen Ausbeutung der fruchtbaren Anbauflächen aus und die Verschwendung wertvoller Nahrung, so wird nur an diesem Punkt der ganze Wahnsinn klar, der nicht im Verhältnis zu seinem Nutzen steht.
...

Interessant, nach dieser deiner Logik ist jeder der Fleisch ist ebenso verschwender von wertvoller Nahrung!!! Da es ja einen nicht unerheblichen Energieverlust gibt bei der Maestung von Vieh.

Also ab sofort lieber Michael kein Steak mehr auf den Grill. Da du ja sonnst ebenfals zu den Verschwendern gehoeren wuerdest.
 :-P

Don´t Panic
Quand tu veux construire un bateau, ne commence pas par rassembler du bois,
couper des planches et distribuer du travail,
mais reveille au sein des hommes le desir de la mer grande et large.

St.Ex

Offline rosenow

  • Fregattenkapitän
  • *
  • Beiträge: 1214
Re: Kampf gegen die Benzinpreise
« Antwort #79 am: 17 April 2011, 20:48:17 »
Lieber Q, willst du von der Diktatur, dem Benzinterror ablenken?  :MLL: 
Ohne Fleisch, würdest du wohl kaum hier schreiben, nur Fleisch hat dein Gehirn zu dem gemacht was es ist und daher muss niemand auf Fleisch verzichten.
Daran geht die Welt nicht zu Grunde, aber  hieran:
Zitat: Link
 „Agroethanol  wird aus Pflanzen wie Weizen, Mais, Zuckerrohr oder Zuckerrüben hergestellt. Der BUND hatte errechnet, dass die flächendeckende Nutzung von E10 in Deutschland jährlich rund fünf Millionen Tonnen Getreide, Zuckerrüben und Mais in die Tanks befördert hätte. Das Londoner Institute for European Environmental Policy kam in einer Untersuchung zu dem Ergebnis, dass der erhöhte Bedarf an Ackerfläche zum Anbau der Agrosprit-Pflanzen nicht ohne zusätzliche Abholzung von Regenwäldern oder der Vernichtung von Grünland und Torfflächen möglich sein wird – was zu einer negativen CO2-Bilanz des Agrosprits führe.“

Zitat von Q:
„Interessant, nach dieser deiner Logik ist jeder der Fleisch ist ebenso verschwender von wertvoller Nahrung!!! Da es ja einen nicht unerheblichen Energieverlust gibt bei der Maestung von Vieh.“


Wie hoch wäre der Energieverlust?

Zitat: „Von der Menge an Getreide, die in zwei Tankfüllungen à 60 Liter reinem Biosprit steckt, könnte sich ein Mensch ein Jahr lang ernähren.“

Jetzt kannst du dir den Energieverlust ausrechnen, der entsteht, wenn die Menschen keine andere Lösung finden.

PS: Es ist schrecklich, dass man dem Menschen alles haarklein beweisen muss. Ich gehöre auch dazu. :-D

Und außerdem:
Zitat:
Preiserhöhungen zur Reisezeit keine Überraschung
Der Benzinpreis richtet sich grundsätzlich nach der Entwicklung beim Rohstoff Öl, aber auch Angebot und Nachfrage spielen eine Rolle. Preiserhöhungen zu Hauptreisezeiten wie Ostern oder den Sommerferien sind daher eigentlich keine Überraschung. Allerdings: Ein echter Markt mit jeder Menge Wettbewerb ist die Mineralölbranche nicht. Wenige Konzerne geben den Ton an, Experten sprechen von einem "Oligopol". Hinzu kommt, dass die Unternehmen häufig die gesamte Lieferkette von der Ölquelle über die Raffinerie bis zur Tankstelle kontrollieren - ihnen also niemand so einfach dazwischenfunken kann.“
mit freundlichen Gruß
Michael


„Macht`s gut und denkt daran!
Es gibt drei Sorten von Menschen:
Die Lebenden.
Die Toten.
Und die, die zur See fahren.“
Hein Schonder

Offline Q

  • Kapitän zur See
  • *
  • Beiträge: 2047
  • Hinter eines Baumes Rinde wohnt die Made mit dem..
    • Kampagne "Gegen das Vergessen"
Re: Kampf gegen die Benzinpreise
« Antwort #80 am: 18 April 2011, 06:03:04 »
Naja Ohne Fleisch? Ich war von meinem 13 Lebensjahr bis zum 24. Vegetarier. Also die Entwicklung meines Gehirns hatte nix mit fleischlichen Geluesten zu tun. Die essentiellen kcal hab ich mir direkt aus Feldfruechten bezogen. Nicht erst energetisch unsinnig ueber Mastunwirtschaft.

...
Wie hoch wäre der Energieverlust?
...

Um die 80 %


Don´t Panic
« Letzte Änderung: 18 April 2011, 06:12:36 von Q »
Quand tu veux construire un bateau, ne commence pas par rassembler du bois,
couper des planches et distribuer du travail,
mais reveille au sein des hommes le desir de la mer grande et large.

St.Ex

Offline rosenow

  • Fregattenkapitän
  • *
  • Beiträge: 1214
Re: Kampf gegen die Benzinpreise
« Antwort #81 am: 18 April 2011, 06:45:59 »
Naja Ohne Fleisch? Ich war von meinem 13 Lebensjahr bis zum 24. Vegetarier. Also die Entwicklung meines Gehirns hatte nix mit fleischlichen Geluesten zu tun. Die essentiellen kcal hab ich mir direkt aus Feldfruechten bezogen. Nicht erst energetisch unsinnig ueber Mastunwirtschaft.

Du enttäuscht mich!


Diktatur und kein Ende in Sicht im Kampf gegen den Spritterror!
Die gerade vergangene Woche hat viele Autofahrer vor leeren Tanksäulen der Sorten Super und Superplus stehen lassen,
es war nur noch Sprit mit E-10 zu erhalten, so wurde mir aus deutschland berichtet.
Tankstellenpächter müssen E-10 bestellen und anbieten, auch wenn keine oder nur geringe Nachfrage besteht,
dass nenne ich Diktatur, wie sie die DDR nicht besser hingekriegt hätte.

Dieser Sprit soll Umweltunfreundlich sein, wird als Verhöhnung der hungernden Menschen angesehen und hinterlässt eine weitere Spur der Umweltvernichtung an unsere Nachfahren.

Geht man von der Sinnlosen Ausbeutung der fruchtbaren Anbauflächen aus und die Verschwendung wertvoller Nahrung, so wird nur an diesem Punkt der ganze Wahnsinn klar, der nicht im Verhältnis zu seinem Nutzen steht.

Hat das noch was mit geplanter Obsoleszenz zu tun?

Ich denke eher mit unendlich erweiterter Dummheit.
mit freundlichen Gruß
Michael


„Macht`s gut und denkt daran!
Es gibt drei Sorten von Menschen:
Die Lebenden.
Die Toten.
Und die, die zur See fahren.“
Hein Schonder

Offline Trimmer

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 7219
Re: Kampf gegen die Benzinpreise
« Antwort #82 am: 18 April 2011, 07:02:40 »
Also ich kann mich da eigentlich nur Michael anschließen. Als kleines Kind wurde mir schon gesagt " Mit Lebensmitteln spielt man nicht " - 

Gruß - Achim - Trimmer
Auch Erfahrung erhält man nicht umsonst, gerade diese muß man im Leben vielleicht am teuersten bezahlen
( von Karl Hagenbeck)

Offline rosenow

  • Fregattenkapitän
  • *
  • Beiträge: 1214
Re: Kampf gegen die Benzinpreise
« Antwort #83 am: 18 April 2011, 17:33:28 »
Danke Achim!
Hier ein kleiner Anstoß für unseren lieben Q!  :-D
Prof. Harald Lesch bei Johannes B. Kerner (2/2) Fleisch und Hirn so ab Minute 6.
mit freundlichen Gruß
Michael


„Macht`s gut und denkt daran!
Es gibt drei Sorten von Menschen:
Die Lebenden.
Die Toten.
Und die, die zur See fahren.“
Hein Schonder