collapse

* Benutzer Info

 
 
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

* Suchfunktion


* HMA

Autor Thema: Flugbetriebsboote Fl. B 308 und Fl. B 426 in 1:35  (Gelesen 2854 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Spökenkieker

  • Oberfähnrich
  • *
  • Beiträge: 388
Flugbetriebsboote Fl. B 308 und Fl. B 426 in 1:35
« am: 14 März 2011, 10:10:32 »
Zu Beginn der Luftschlacht um England wurden die Flugbetriebsboote der Deutschen Luftwaffe im Sommer 1940 als Rettungsboote am Ärmelkanal zusammengezogen. Während dieser Zeit waren sie über alles weiß gestrichen, trugen eine grüne Bauchbinde und das rote Kreuz als Fliegererkennungszeichen. Weil sie beim Internationalen Roten Kreuz in Genf nicht als Rettungsboote angemeldet waren, ignorierten die RAF-Piloten die roten Kreuze – und beschossen die Boote mit Bordwaffen. In der Folge wurden die Flugbetriebsboote eilig bewaffnet und in grau eingetarnt.

Mein Flugbetriebsboot Fl. B 308 (Typ „Seeutefel III“) im Maßstab 1:35 entspricht der unbewaffneten Variante und wirkt – dank weißen Kleides – wie eine schnittige Motoryacht.

Als Weiterentwicklung entstand noch vor dem Krieg aus dem Typ Seeteufel III der Typ IV, bei dem persé an eine Bewaffnung mit MG 15 auf Dreibein bzw. in einer Drehringlafette gedacht worden war. Eines dieser Boote, Fl. B 426, diente zunächst an der Kanalküste, dann im Mittelmeer und schließlich im Schwarzen Meer. Auch dieses Fahrzeug entstand im Maßstab 1:35. Beiden Modelle liegen GfK-Rümpfe aus der Produktion von Peter Torz (www.modellbau-liegau.de) zugrunde. Die Zeichnungen basieren auf verschiedenen Profilen und den Informationen aus dem hist. Marinearchiv. Danke vor allem an Chrischnix und an die vielen Forumsteilnehmer, deren Hinweise ich nutzen durfte!

Gruss,

Spökenkieker