collapse

* Benutzer Info

 
 
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

* Suchfunktion


Autor Thema: Deutsche Schiffahrt in China / Shanghai 1939-1945  (Gelesen 2495 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline TD

  • BOdFMA
  • *
  • Beiträge: 7216
Deutsche Schiffahrt in China / Shanghai 1939-1945
« am: 06 Februar 2011, 18:59:29 »
Deutsche Schiffahrt in China / Shanghai 1939-1945

Hallo zusammen,

die Frage wird sicherlich einige Leser verwundern.

!939 gab es in Shanghai eine große Anzahl Schiffe vom Dampfer über Djunke bis zur
Sportsegelyacht welche in Shanghai und Hamburg für Ihre Besitzer unter deutsche Flagge
Eingetragen war.
Ic habe schon vor nun 40 Jahren damit begonnen dieses unbekannte Stück deutsche Handelsflotte 1939 aufzugreifen als es darum ging die ewigen Fehler

ELBHOF, MOLENHOF usw. 3. 9.1939 beschlagnahmt von China,

 zu bekämpfen.

Nun habe ich ein Blatt zum

MS KARSTEN     585,5 BRT   


Baujahr, Exnamen usw, unbekannt.

1937 bereits in Besitz der Firma F.Hille & O.T.L. Petersen, Shanghai
Gefunden welches mich veranlaßt doch mein Glück hier zu versuchen.

Lt. Angehängter Meldung wurde KARSTEN vor den 9.9.1940 vom chinesischen Heer mit anderen Schifen zusammen als Blockschiff vor/bei/ Ningpo versenkt.

Ich habe nun die Hoffnung das es hier zum Thema japanisch/chinesischer Krieg Sachkundige gibt welche sich auch mit der Zeit nach Ausbruch des europöische Krieges (1.9.1939) beschäftige oder irgendwelche Quellen dazu benenn können.

Wie heißt es immer

„ Die Hoffnung stirbt zuletzt“


Danke   Theo



...ärgere dich nicht über deine Fehler und Schwächen, ohne sie wärst du zwar vollkommen, aber kein Mensch mehr !

Offline kgvm

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 3711
Re: Deutsche Schiffahrt in China / Shanghai 1939-1945
« Antwort #1 am: 06 Februar 2011, 20:51:30 »
Hallo Theo,
kann zwar nicht direkt helfen, aber auf
http://www.j-aircraft.org/smf/index.php?board=5.0
sind jetzt gerade eine Menge zusätzlicher Informationen zu den Italienen in Ostasien zusammen gekommen. Vielleicht können die Dir auch helfen.
Falls Du nicht selbst angemeldet bist bzw. Dich nicht anmelden willst, kann ich die Fragestellung dort gerne übernehmen. Hast Du außer der "Karsten" noch weitere fragliche Einheiten??

Offline TD

  • BOdFMA
  • *
  • Beiträge: 7216
Re: Deutsche Schiffahrt in China / Shanghai 1939-1945
« Antwort #2 am: 06 Februar 2011, 21:24:07 »
Hallo Klaus-Güther,

recht vielen Dank für dein Angebot.

Hier einige Namen, erfahrungsgemäß soll man ja nicht überteiben:

Dampfer KIANTING  400 BRT
Dampfer HERTHA     420 BRT
Dampfer PELIKAN     761 BRT
Dampfer Kondor       439 BRT

Nochmals Dank


Theo
...ärgere dich nicht über deine Fehler und Schwächen, ohne sie wärst du zwar vollkommen, aber kein Mensch mehr !

Offline kgvm

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 3711
Re: Deutsche Schiffahrt in China / Shanghai 1939-1945
« Antwort #3 am: 07 Februar 2011, 10:42:19 »
"Pelikan" kenn ich ja, aber hast Du zu den drei anderen ("Kianting", "Hertha" und "Kondor") vielleicht noch etwas Fleisch, d.h. Baujahr und eventuelle Ex-Namen?

Offline TD

  • BOdFMA
  • *
  • Beiträge: 7216
Re: Deutsche Schiffahrt in China / Shanghai 1939-1945
« Antwort #4 am: 07 Februar 2011, 21:08:12 »
Hallo KG,


Unten die hier vorhandenen Daten.

Bauwerften, Exnamen usw. sind nicht bekannt.

 KIANTING

war ein Dampfer mir 400 BRT der Firma Carlowitz & Co., Shanghai.
1938   als Flussdampfer eingesetzt

HERTHA  ex NINGHAI

War eon Seedampfer der Fa. German Far East Steamship Co, ( Kaiser & Co, )
Shanghai

420 BRT   1938 Kapitän /Beifahrer Reichhold

KONDOR

439 BRT
Reuter, Bröckelmann & Co., Shanghai

1938 Kapitän  L. Kelschau



Viele Namen, leider wenig Hintergrunddaten.

Bis dann

Theo
...ärgere dich nicht über deine Fehler und Schwächen, ohne sie wärst du zwar vollkommen, aber kein Mensch mehr !

Offline Hades

  • Korvettenkapitän
  • *
  • Beiträge: 1093
Re: Deutsche Schiffahrt in China / Shanghai 1939-1945
« Antwort #5 am: 07 Februar 2011, 22:15:15 »
KONDOR

439 BRT
Reuter, Bröckelmann & Co., Shanghai

1938 Kapitän  L. Kelschau

Viele Namen, leider wenig Hintergrunddaten.

was ist Theo, Du hast keinen ABERT?

ss KONDOR   DJYO
1894 G. Fenwick & Co., Hongkong (-)
439/245   1245/693  -
46,87-6,52-2,77 m
3fE 305x559x838/533   ?   1   10,15   ?
nicht bekannt     nicht bekannt
(13.12.1938) "Kondor" ex "Hsin Yung Chuen" (Binnenschiff), gem. Schreiben vom
13.10.1938 über die Fa. Reuter, Brockelmann & Co. in Shanghai als Ankauf gemeldet,
18.8.1938 von Herrn Hsu Wen Yang erworben. Das Schiff lag in Ningpo und sollte im
Küsten und Binnenverkehr in China eingesetzt werden. R.Heyn & C.E. Vissering,
Shanghai (Ge). Bei Kriegsausbruch in China, 1944 in Shanghai durch die jap. Marine
beschlagnahmt und später an der chin. Küste aufgelaufen und zerschelt.
 



ss PELIKAN   DJXW
/märz 1894 R Napier & Sons, Glasgow (437)
781/456   2212/1290  -
59,13-9,75-4,11-4,88 m
3fE 381x610x991/686   etwa 600    1  13,0    129
"John Williams" London Missionary Soc., London (Br). 1910 Zusatz Co 1931 Angus & Co..
Oktober 1931"Hain Yi Li" Wench & Ningpo SS Co. Ltd., Nanking (Cs). 1935 Hsin Sui Ping"
Sui Ping SS Co., Nanking. 1935 "Hsin Jui On" Jui On SS Co. Ltd., Shanghai. (11.10.1938)
"Pelikan" R.Heyn & C.E. Vissering, Shanghai (De). Bei Ausbruch des Krieges 1939 in
Shanghai. Über den Einsatz des Schiffes bis 1949 liegen keine Angaben vor. Ab 1949
"Hsin Jui An" Jui An SS Co., Shanghai (Cs). 1959 im Lloyd's Register gestrichen.
Servus
Lothar

Offline TD

  • BOdFMA
  • *
  • Beiträge: 7216
Re: Deutsche Schiffahrt in China / Shanghai 1939-1945
« Antwort #6 am: 07 Februar 2011, 22:30:41 »
Hallo Klaus Günther,

ich habe nicht im geringsten daran gedacht das Jürgen Abert auch meinen Ordner

Heimathafen Shanghei zur KONDOR ausgewertet und zusammen gestellt hatte.

Das kommt davon, man fragt nach MS KARSTEN und landet beim KONDOR !

Wollen hoffen das zu KARSTEN  auch noch etwas  kommt.

Gruß

Theo

« Letzte Änderung: 08 Februar 2011, 00:19:11 von TD »
...ärgere dich nicht über deine Fehler und Schwächen, ohne sie wärst du zwar vollkommen, aber kein Mensch mehr !

Online t-geronimo

  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 18165
  • Carpe Diem!
Re: Deutsche Schiffahrt in China / Shanghai 1939-1945
« Antwort #7 am: 24 Januar 2018, 23:05:19 »
Zu diesem Thema hat mich folgende Anfrage erreicht:

"Dear Mr Reich

We are seeking your kind assistance in finding information about a vessel our group used to own.

I am the UK representative of Oak Maritime (Hong Kong) Inc Limited and our chairman is Mr Steven Geeking Hsu

In 1918 Mr Hsu’s grandfather Ting-Zuo Hsu (from Shanghai) bought a wooden clipper converted into passenger ship with steam engine from a Russian captain and might have named the vessel S/S ‘Eddie’.

What we know for sure is the vessel renamed ‘Kondor’ and was trading under German flag between 1937-1941 whereafter she was seized by the Japanese and renamed ‘Da Feng’.

The ship eventually sank in a storm just North of Shanghai 10th June 1947.

Mr Hsu’ grandfather set up a shipping company “Eddie Steamship Co., Ltd.” in 1920s, address at No. 33 Tianjin Road Shanghai.  The company operated two ships, S/S “Eddie” and S/S “Yi-Tai”, also as agent for S/S “Yi-Sum”.
but may also have used his 2nd son’s name (Hsu Wen Yang) to purchase the vessel in 1918.

We are trying to investigate the vessel’s history prior 1918 and even between 1918-1937 as many of the family records were lost when the family fled from Shanghai in 1949/1950.

We found the below reference to a ‘Kondor’ on your http://www.forum-marinearchiv.de/smf/index.php?topic=13934.0 but we are unable to understand the measurements given (except ‘Brt 439’ …) or to ascertain if indeed the could be the same ship.

We have already checked Lloyds Register and archieves but no luck and as vessel was not insured there are no records of the vessel in the insurance market either.

Any help you might be able to provide will be greatly appreciated

Kind regards

Carsten C Jess"



Die Maße habe ich bereits vermittelt.
Hat jemand Informationen, die weiter helfen könnten?
Gruß, Thorsten

"There is every possibility that things are going to change completely."
(Captain Tennant, HMS Repulse, 09.12.1941)

Forum MarineArchiv / Historisches MarineArchiv

Offline TD

  • BOdFMA
  • *
  • Beiträge: 7216
Re: Deutsche Schiffahrt in China / Shanghai 1939-1945
« Antwort #8 am: 25 Januar 2018, 20:35:09 »
Anbei meine alte Fassung:


Frachtdampfer  KONDOR        DJYO

439 BRT  245 NRT
59,13 mL, 9,75 mB, 4,11 mT  600 PS 

1894: Erbaut aus Holz durch Geo Fenwick & Co.,Hongkong Bau - Nr.:


1935 - 1937 HSIN YUNG CHUEN Hsu Wen-Yung, Shanghai
1938, 18.Aug.: Durch die Firma Reuter,Böckelmann & Co.,Shanghai in Ningpo angekauft.
1938,7.Sept.: Erteilung eines konsularischen Flaggenzeugnises vom Deutschen Generalkonsulat Shanghai. Einsatz als KONDOR  in der Fracht- und Passagierschiffahrt
zwischen Shanghai und verschiedenen Yangtsehäfen.
1938,11.Okt.: Im Seeschiffsregister Hamburg eingetragen für Carl Friedrich Heyn & Carl Emmo Vissering( beide Shanghai ) über die Firma Heyn,Bröckelmann & Co., Hamburg mit Heimathafen Shanghai.
1944: Von der japanischen Kriegsmarine beschlagnahmt.
194.: Angeblich an der chinesischen Küste im Taifun zerbrochen.
1952,6.Dez..: Im Seeschiffsregister Hamburg gelöscht.

KONDOR war aus Holz gebaut und vielleicht aus diesen Grund nicht in Lloyd, Germanischen Lloyd 
und anderen Registern eingetragen.
Der Leiter des Seeschiffsregister wollte nicht glauben dass Schiffe aus Shanghai in Hamburg eingetragen waren.

Gruß

Theo
...ärgere dich nicht über deine Fehler und Schwächen, ohne sie wärst du zwar vollkommen, aber kein Mensch mehr !