collapse

* Benutzer Info

 
 
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

* Suchfunktion


* HMA

Autor Thema: Admiral Yamamoto und Nimitz  (Gelesen 16598 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Ritchie

  • Oberleutnant zur See
  • *
  • Beiträge: 569
Re: Admiral Yamamoto und Nimitz
« Antwort #15 am: 01 Dezember 2010, 12:05:25 »
Mal ne dumme Frage...

Wenn Nimitz bereits Anfang der zwanziger Jahre solche Führungsverwendungen hatte, warum war er dann 41 (vor seiner Ernennung zum ComPacFleet) "nur" Konteradmiral und Leiter der Abteilung Navigation (BuNav)? Gab es da irgendeinen Karriereknick?

vgl. http://www.ordersofbattle.darkscape.net/site/ww2/drleo/013_usa/_41_usn/navy-dept.html

Grüße

Ritchie

Offline Peter K.

  • Board Moderator
  • *
  • Beiträge: 10538
Re: Admiral Yamamoto und Nimitz
« Antwort #16 am: 01 Dezember 2010, 12:11:47 »
Wenn ich mich wieder richtig erinnere, übersprang er damals den Rang des Vizeadmirals - übrigens bereits das zweite Mal, dass er einen Rang übersprang!

Einen Karriereknick gab es allerdings tatsächlich einmal - ziemlich am Anfang seiner Karriere, setzte er als Kommandant eines Zerstörers denselben auf Grund ...
Grüße aus Österreich
Peter K.

www.forum-marinearchiv.de

Offline See

  • Bootsmann
  • *
  • Beiträge: 62
Re: Admiral Yamamoto und Nimitz
« Antwort #17 am: 01 Dezember 2010, 14:18:25 »
Neu ist mir allerdings, dass YAMAMOTO auch in Cambridge studierte - bisher war mir nur Havard bekannt.

Harvard liegt in Cambridge, Cambridge Massachusetts.  :wink:
In diesem netten Städtchen befindet sich übrigens auch das MIT!

Der gute Mann hat es also beim Abschluss einer Elite-Universität belassen.



 

Offline Peter K.

  • Board Moderator
  • *
  • Beiträge: 10538
Re: Admiral Yamamoto und Nimitz
« Antwort #18 am: 01 Dezember 2010, 14:19:23 »
Ohhh ... dankeschön für den Hinweis, lieber Landsmann!  :lol:
Grüße aus Österreich
Peter K.

www.forum-marinearchiv.de

Offline See

  • Bootsmann
  • *
  • Beiträge: 62
Re: Admiral Yamamoto und Nimitz
« Antwort #19 am: 01 Dezember 2010, 14:23:17 »
Ohhh ... dankeschön für den Hinweis, lieber Landsmann!  :lol:

Wodurch habe ich mich verraten?  :-D

Offline Spee

  • Board Moderator
  • *
  • Beiträge: 8332
  • Garstiger Piratenpascha
Re: Admiral Yamamoto und Nimitz
« Antwort #20 am: 01 Dezember 2010, 14:25:41 »
Das wissen nur die Mod's, also.... pssstt   :wink: !
Servus

Thomas

"Spain, the Queen and I prefer honor without ships than ships without honor."

Casto Secundino María Méndez Núñez

Offline Peter K.

  • Board Moderator
  • *
  • Beiträge: 10538
Re: Admiral Yamamoto und Nimitz
« Antwort #21 am: 01 Dezember 2010, 14:26:41 »
 :-D ... gar nicht!
Du hast alles richtig gemacht!

EDIT: siehe SPEE´s Antwort!  :wink:
Grüße aus Österreich
Peter K.

www.forum-marinearchiv.de

Offline Big A

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 7108
  • Keep on running
Re: Admiral Yamamoto und Nimitz
« Antwort #22 am: 01 Dezember 2010, 15:18:20 »
Zitat
übersprang er damals den Rang des Vizeadmirals - übrigens bereits das zweite Mal, dass er einen Rang übersprang!

Einen Karriereknick gab es allerdings tatsächlich einmal - ziemlich am Anfang seiner Karriere, setzte er als Kommandant eines Zerstörers denselben auf Grund ...

Richtig, er übersprang auch den Oberleutnant zur See.

Und außerdem hat doch jeder Admiral - das gehört zum guten Ton - mal eine Grundberührung gehabt.

Hier war es der Escort Destroyer "Decatur". Hat ihm ja nicht geschadet, aber so kam er zu den Pigboats und erwarb sich hier profundes Wissen, wie er später auch bei der Entwicklung von neuen Booten mit Dieselantrieb zeigte.

Axel
Weapons are no good unless there are guts on both sides of the bayonet.
(Gen. Walter Kruger, 6th Army)

Real men don't need experts to tell them whose asses to kick.

Offline Peter K.

  • Board Moderator
  • *
  • Beiträge: 10538
Re: Admiral Yamamoto und Nimitz
« Antwort #23 am: 01 Dezember 2010, 16:11:32 »
Zitat
Und außerdem hat doch jeder Admiral - das gehört zum guten Ton - mal eine Grundberührung gehabt.

... würdest du eigentlich die Voraussetzungen zum Admiral erfüllen, AXEL?
Ich meine, haste schon ne ordentliche Grundberührung hinter dir?  :-D
Grüße aus Österreich
Peter K.

www.forum-marinearchiv.de

Offline Big A

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 7108
  • Keep on running
Re: Admiral Yamamoto und Nimitz
« Antwort #24 am: 01 Dezember 2010, 17:53:35 »
... nee, war leider nie Kommandant, nur Zeugnisse für Fregatten als WO hab' ich,

ich bin halt Loggi und da sind die Chancen gering. Somit auch keine Aussicht auf den ganz dicken Streifen :-D

Schuster bleib' bei Deinen Leisten

Axel
Weapons are no good unless there are guts on both sides of the bayonet.
(Gen. Walter Kruger, 6th Army)

Real men don't need experts to tell them whose asses to kick.

Offline Urs Heßling

  • Board Moderator
  • *
  • Beiträge: 18964
  • Always look on the bright side of Life
Re: Admiral Yamamoto und Nimitz
« Antwort #25 am: 01 Dezember 2010, 17:56:23 »
hi, Peter und Axel

ziemlich am Anfang seiner Karriere, setzte er als Kommandant eines Zerstörers denselben auf Grund ...

er war nicht der Kommandant, sondern der verantwortliche Wachoffizier auf der Brücke


Hier war es der Escort Destroyer "Decatur".

DE´s gab´s zu der Zeit noch nicht. Die DECATUR  war ein "normaler" Zerstörer der BAINBRIDGE-Klasse.

Gruß, Urs
"History will tell lies, Sir, as usual" - General "Gentleman Johnny" Burgoyne zu seiner Niederlage bei Saratoga 1777 im Amerikanischen Unabhängigkeitskrieg - nicht in Wirklichkeit, aber in George Bernard Shaw`s Bühnenstück "The Devil`s Disciple"

Offline Peter K.

  • Board Moderator
  • *
  • Beiträge: 10538
Re: Admiral Yamamoto und Nimitz
« Antwort #26 am: 01 Dezember 2010, 18:03:17 »
Zitat
... nee, war leider nie Kommandant, nur Zeugnisse für Fregatten als WO hab' ich,
... na ja, man kann ja auch als WO mal wo anbumsen ...  :roll:

Zitat
ziemlich am Anfang seiner Karriere, setzte er als Kommandant eines Zerstörers denselben auf Grund ...
er war nicht der Kommandant, sondern der verantwortliche Wachoffizier auf der Brücke
... aha, das hat sich wohl falsch ins kranke Hirn eingebrannt!  :-o Danke für die Richtigstellung, URS!  top
Grüße aus Österreich
Peter K.

www.forum-marinearchiv.de

Offline Big A

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 7108
  • Keep on running
Re: Admiral Yamamoto und Nimitz
« Antwort #27 am: 01 Dezember 2010, 18:30:07 »
Zitat
na ja, man kann ja auch als WO mal wo anbumsen ... 


... wie meinst Du das? Seemännisch habe ich das jedenfalls nicht getan :wink:

Axel
Weapons are no good unless there are guts on both sides of the bayonet.
(Gen. Walter Kruger, 6th Army)

Real men don't need experts to tell them whose asses to kick.

Offline t-geronimo

  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 20982
  • Carpe Diem!
Re: Admiral Yamamoto und Nimitz
« Antwort #28 am: 01 Dezember 2010, 18:41:57 »
...Und außerdem hat doch jeder Admiral - das gehört zum guten Ton - mal eine Grundberührung gehabt.

War das hier dann Teil eines Admiral-Lehrgangs?
Wurde dann hier eine ganze Generation geformt?
 --/>/> [wiki]Schiffskatastrophe_bei_Honda_Point[/wiki]

 :-D
Gruß, Thorsten

"There is every possibility that things are going to change completely."
(Captain Tennant, HMS Repulse, 09.12.1941)

Forum MarineArchiv / Historisches MarineArchiv

Offline Big A

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 7108
  • Keep on running
Re: Admiral Yamamoto und Nimitz
« Antwort #29 am: 01 Dezember 2010, 18:48:00 »
... wie bist Du denn hinter das Geheimnis gekommen??? 8-)

Axel
Weapons are no good unless there are guts on both sides of the bayonet.
(Gen. Walter Kruger, 6th Army)

Real men don't need experts to tell them whose asses to kick.