collapse

* Benutzer Info

 
 
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

* Suchfunktion


* HMA

Autor Thema: Russische Flugzeugträger aktuell  (Gelesen 184453 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline olpe

  • Kapitän zur See
  • *
  • Beiträge: 1901
Re: Russische Flugzeugträger aktuell
« Antwort #15 am: 19 Januar 2011, 00:07:38 »
Auf den kleinen Plattformen steuerbord achtern werden ja sicherlich irgendwelche Waffensysteme sein.
Warum in Stufen nach unten? Warum sind nicht alle Plattformen auf Flugdeck-Niveau für weit größere Bestreichungswinkel?
Hallo,
nun, diese Anordnung rührt sicher noch vom ursprünglichen Entwurf der Waffenanordnung auf den Projekten 1143.5 und 1143.6 (Projektchiffre OREL) her. Hier kamen in der Tat vielfältige Systeme zum Tragen, die der sowjetischen Philosophie der Massierung und Univeralität der Bewaffnung Rechnung getragen haben (sicher auch begründet in der Dezentralisierung von Abwehrwaffen). Um unterschiedliche Effektoren über den gesamten 360°-Bereich konzentriert anordnen zu können, ist augenscheinlich diese abgestufte Lösung entstanden. Die Chinesen haben de facto schiffbaulich hier kaum etwas verändert, was auf eine Korrelation mit den ursprünglichen Zielsetzungen russischer Überlegungen bezogen auf die Abwehr hindeutet. Auf dem "Schwester"schiff "KUZNETSOV" sind oben zwei 30mm-Gatling/FK-Komplexe "KASHTAN" angeordnet (fast auf Flugdeckhöhe), darunter der U-Jagdraketenwerfen RKPTZ-1 "UDAV" (RBU-12000) und wieder darunter noch eine einsame AK-630 (30mm-Revolverkanone, Bild). Die Bestreichungswinkel der Flugabwehrwaffen dürften sich in Summa Überdecken und 360° überstreichen.
(Q: Sammlung OLPE)
Grüsse
OLPE

Offline Serbal

  • Maat
  • *
  • Beiträge: 27
Re: Russische Flugzeugträger aktuell
« Antwort #16 am: 19 Januar 2011, 01:52:46 »
Es gibt anscheinend dort immer noch Leute, die glauben, alleine die Angelsachsen hätten auf dieser Erde das gottgegebene Recht, gewisse Waffen zu besitzen - und wenn sich andere Länder erdreisten, sich ebenso solche Waffen zu beschaffen, wird ganz unverholen zum Kriege gehetzt.

Die benachbarten Staaten sehen die Gefahr in der Verstärkung der chinesischen Militärflotte. Russland, Japan, Südkorea, Taiwan, Philippinen, Malaysia, Indien und andere- sind keine Angelsachsen, aber nicht Wünschen die starke chinesische Militärflotte. China- ist die zukünftige SuperMacht. Er wird nicht besser sein, als die USA. Er ist fertig, die Aggression gegen den Schutzlosen zu begehen.

Offline Ulrich Rudofsky

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 5341
  • USN GÖSCH: DONT TREAD ON ME
    • Mein Google Picasa Album
Re: Russische Flugzeugträger aktuell
« Antwort #17 am: 19 Januar 2011, 02:19:34 »
Zitat
Er wird nicht besser sein, als die USA.
Erstens sind wir Amerikaner keine AngloSachsen!
Zweitens hat  Europa viel von uns mit Blut und Arbeit bekommen .... um am Leben zu bleiben










Ulrich Rudofsky

Offline AND1

  • Oberleutnant zur See
  • *
  • Beiträge: 577

Offline Ulrich Rudofsky

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 5341
  • USN GÖSCH: DONT TREAD ON ME
    • Mein Google Picasa Album
« Letzte Änderung: 19 Januar 2011, 20:37:23 von Ulrich Rudofsky »
Ulrich Rudofsky

Offline t-geronimo

  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 18238
  • Carpe Diem!
Re: Russische Flugzeugträger aktuell
« Antwort #20 am: 19 Januar 2011, 22:17:56 »
...und wieder darunter noch eine einsame AK-630 (30mm-Revolverkanone, Bild)...

Aber wäre es nicht eigentlich sinniger, diese auch auf Flugdeck-Niveau zu platzieren, um auch nach Backbord mehr eigenen Stahl in die Luft zu bekommen?
Oder hat man zuviel Angst, daß das Geschütz dann die eigenen Flieger bei der Landung zu sehr magisch anzieht?
Gruß, Thorsten

"There is every possibility that things are going to change completely."
(Captain Tennant, HMS Repulse, 09.12.1941)

Forum MarineArchiv / Historisches MarineArchiv

Offline olpe

  • Kapitän zur See
  • *
  • Beiträge: 1901
Re: Russische Flugzeugträger aktuell
« Antwort #21 am: 19 Januar 2011, 23:06:15 »
...und wieder darunter noch eine einsame AK-630 (30mm-Revolverkanone, Bild)...
Aber wäre es nicht eigentlich sinniger, diese auch auf Flugdeck-Niveau zu platzieren, um auch nach Backbord mehr eigenen Stahl in die Luft zu bekommen?
Hallo,
nun, hier wäre eine Beeinträchtung der Systeme untereinander ggf. zu wahrscheinlich. An Backbordseite ist ja der gleiche Waffenmix angeordnet, der möglicherweise als ausreichend für die unmittelbare Nahbereichsabwehr in diesem Quadranten sowie nach achtern angesehen wurde und wird.
Die Absenkung der Waffenplattformen unterhalb des Flugdecks hat seine Bewandnis nicht unmittelbar in der Behinderung des Flugbetriebes, sondern ist m.E. eher der effektiven Platznutzung im Parkregime des air wing zu sehen. Beim Betrachten des Flugdecks von oben mit an Steuerbord achtern stehenden Maschinen oder eines Modells mit voller Dotierung gehen die Flügel der SUKHOY's teils über die Abwehrwaffen hinweg ... aber eben nur deswegen, weil sie tiefer liegen (KASHTAN).
Blick auf's Heck
Blick auf's Deck
Grüsse
OLPE

Offline Leutnant Werner

  • Kapitän zur See
  • *
  • Beiträge: 1881
Re: Russische Flugzeugträger aktuell
« Antwort #22 am: 20 Januar 2011, 12:35:21 »
Ich denke, tief aufgestellte Gatling-Kanonen sind nicht vordringlich zum Bekämpfen von angreifenden Flugzeugen, sondern für die Bekämpfung von tief fliegenden Schiff-Schiff-Raketen gedacht. Oder wie ist das?

"Ach, der Schampus....wie unaufmerksam von mir!" (Günther Lamprecht als Kapitän des Versorgers "Vegesack" in "Das Boot")

Offline Baunummer 509

  • Kapitän zur See
  • *
  • Beiträge: 2508
    • DOCK 5
Re: Russische Flugzeugträger aktuell
« Antwort #23 am: 20 Januar 2011, 13:37:55 »
Mach schnell aus "Rakete" => "Flugkörper", sonst kommt Urs und schimpft wieder  :-D

Albatros

  • Gast
Re: Russische Flugzeugträger aktuell
« Antwort #24 am: 20 Januar 2011, 15:10:01 »
Mach schnell aus "Rakete" => "Flugkörper", sonst kommt Urs und schimpft wieder  :-D


 :O/Y


 :MG:


Manfred

Offline Ulrich Rudofsky

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 5341
  • USN GÖSCH: DONT TREAD ON ME
    • Mein Google Picasa Album
Re: Russische Flugzeugträger aktuell
« Antwort #25 am: 20 Januar 2011, 17:04:24 »
Seezielflugkörper  :MZ:
Ulrich Rudofsky

Offline olpe

  • Kapitän zur See
  • *
  • Beiträge: 1901
Re: Russische Flugzeugträger aktuell
« Antwort #26 am: 20 Januar 2011, 21:30:08 »
Ich denke, tief aufgestellte Gatling-Kanonen sind nicht vordringlich zum Bekämpfen von angreifenden Flugzeugen, sondern für die Bekämpfung von tief fliegenden Schiff-Schiff-Raketen gedacht. Oder wie ist das?
Hallo,
nun, im Wesentlichen ist das zutreffend; der Hauptgegner bei der Nahbereichsabwehr ist nicht zwingend das Trägersystem (Flugzeug/Schiff), sondern eher die Effektoren in Form der anfliegenden Flugkörper. Hier steht den russischen 'Schweren flugzeugtragenden Kreuzern' ein nicht geringes Arsenal für die gestaffelte Rundumverteidiung zur Verfügung:
- 9M35 KINZHAL (NATO: SA-N-6 GAUNTLET)
- 3M87 KASHTAN/KORTIK (NATO: SA-N-11 GRISON) + je 2x 30mm Gatling (russ.)
- AK-630 (das mittlere Geschütz)
Die höhere Anordnung der 30mm-Gatling KASHTAN zur 30mm Gatling AK-630 ist wohl daduch begründet, dass die KASHTAN auch noch je 8 FK feuern kann. Hier ist ein größerer Feuersektor sinnreich.
Grüsse
OLPE

Offline Kaschube_29

  • Korvettenkapitän
  • *
  • Beiträge: 904
Re: Russische Flugzeugträger aktuell
« Antwort #27 am: 30 September 2011, 23:57:01 »
Vorbereitungen zur vierten Einsatzfahrt der "Admiral flota Sovetskogo Soyuza Kuznetsov" ("Адмирал флота Советского Союза Кузнецов") seit 1990:

Gemäß einer Online-Meldung der russischen Tageszeitung "Rossiyskaya Gazeta" ("Российская газета")  vom 30.September bereitet sich der einzige russische Flugzeugträger auf seine vierte Einsatzfahrt in die Barentssee, den Nördlichen und Östlichen Atlantik und das Mittelmeer vor; die Fahrt soll drei Monate dauern. (siehe: http://rg.ru/2011/09/30/kreiser.html)

Im kommenden Jahr 2012 ist dann eine grundlegende Überholung mit Ersatz von diverser Elektronik (und eventuell auch einer neuen Hauptantriebsanlage??) vorgesehen.

Später meldete navy.ru (ebenfalls am 30.September), daß die (hier einmal mit abgekürztem Namen geschriebene)  "Admiral Kuznetsov" ("Адмирал Кузнецов") am 13.November in die Barentssee ausläuft, um dort stationär an Festmachertonnen in See liegend die fliegerische Gruppe mit 8 Jagdflugzeugen Su-33, einigen MiG-29K und zwei U-Bootabwehrhubschraubern Ka-27PL zu übernehmen. Am 19.November ist schließlich geplant, die heimatlichen Gewässer zu einer dreimonatigen Fahrt in den Atlantik und das Mittelmeer zu verlassen. Die geneuen Anlaufhäfen und mit anderen Marinen vorgesehenen Übungen werden gegenwärtig abgestimmt.
Als Begleitschiff wird nur der Zerstörer der "Udaloy-II"-Klasse "Admiral Chabanenko" ("Адмирал Чабаненко") angegeben.
Hier die dazugehörige Meldung: http://www.navy.ru/news/navy/?ELEMENT_ID=92701

Erfahrungsgemäß wird mindestens noch ein Hochseetanker und ein Hochseeschlepper diese beiden Kriegsschiffe begleiten und auch die fliegerische Gruppe an Bord der "Kuznetsov" wird noch durch Su-25UTG (zweisitzige Schulflugzeuge) und Ka-27PS (Such-und-Rettungshubschrauber) ergänzt.

Gruß aus Flensburg

Offline olpe

  • Kapitän zur See
  • *
  • Beiträge: 1901
Re: Russische Flugzeugträger aktuell
« Antwort #28 am: 01 Oktober 2011, 15:39:16 »
Hallo @Kaschube_29,
...  top ... und danke für die Info ...
Zwei Fragen:
- es ist die 4. Einsatzfahrt der "ADMIRAL KUZNETSOV" seit 1990.  Ich kann mich erinnern:
  • 2004 Nordatlantik
  • 2007/2008 Mittelmeer & Atlantik
  • 2009 Mittelmeer
  • 2011 Mittelmeer
Ist Dir bekannt, nach welchen Kriterien gezählt wird? Vor 2004 gab es ja auch schon längere Törns, so u.a. auch in das Mittelmeer (1995) ... eine Fahrt fiel im Jahre 2000 wegen der "KURSK"-Katastrophe aus.

- im Text ist die Übernahme des air wings mit 8 SU-33,einigen MiG-29K und Hubschraubern avisiert. Die MiG-29K ist ja nach 1991 im wing aus Kostengründen nicht mehr involviert worden. Handelt es sich bei den MiG-29K um die neue Variante für die Indische Marine, die zu praktischen Tests an Bord genommen werden (für den Träger der IN "VIKRAMADITYA" ex. "BAKU" ex. "ADMIRAL GORSHKOV"), oder hat die Russische Marine nun wieder Ambitionen mit der MiG-29K?

Hier noch einige Impressionen des Schiffes:
http://www.navsource.narod.ru/photos/02/173/index.html
... und ein Foto aus 2001 (Q: OLPE): die "ADMIRAL KUZNETSOV" in der Reparaturwerft SRZ-35 "Sevmorput" in Murmansk-Rosta ...
... (Anm.: wenn man so ein Riesenschiff aus der Nähe sieht, ist das sehr beeindruckend ... zumal wenn man bei einer Fahrt auf dem Kola-Fjord nicht damit rechnet, dass es in der Werft liegt ...)
Grüsse
OLPE

Albatros

  • Gast
Re: Russische Flugzeugträger aktuell
« Antwort #29 am: 02 Oktober 2011, 17:16:03 »


Im kommenden Jahr 2012 ist dann eine grundlegende Überholung mit Ersatz von diverser Elektronik (und eventuell auch einer neuen Hauptantriebsanlage??) vorgesehen.



Dann wird sie wohl für Jahre nicht einsatzbereit sein.

 :MG:

Manfred