Flotten der Welt > Die Rote Flotte und die russischen Marinen - Schiffe

Russische Flugzeugträger aktuell

(1/119) > >>

AND1:
Ich hatte gelesen die russischen Flugzeugträger würden nach China verkauft.
Doch nicht ?

http://de.rian.ru/photolents/20081013/117695915_14.html
http://de.rian.ru/photolents/20081013/117695915_7.html

Diesel U-Boote wegen Akustik ? 
http://de.rian.ru/photolents/20071207/91127630_6.html

Kosmos:
3 Stück gingen nach China, 2 wurden/werden zu Vergnügungsparks umgebaut, 1er Warjag, wird modernisiert und wahrscheinlich als Ausbildungsträger in Dienst gestellt, sind aber nur Vermutungen.
1, Admiral Gorshkov, ist an Indien verkauft, wird zur Zeit in Russland für indische Navy modernisiert zu INS Vikramaditya

Russischer Navy verblieb ein Träger, Admiral Kusnezow.

Rest verschrottet.

Tostan:

--- Zitat von: AND1 am 17 November 2010, 14:47:36 ---Diesel U-Boote wegen Akustik ? 

--- Ende Zitat ---

Korrekt. Ein Atom-U-Boot bekommt man nie wirklich leise, wenn Kerne gespalten werden, gibt's nun mal Krach ;) ... Man kann z.B. die Kühlwasserpumpen des Reaktors nicht abschalten...

Ob die Lada-Klasse nun das "vollkommenste konventionelle U-Boot" ist, bzw. wo die akustisch steht im Vergleich zu den modernen Deutschen Booten weiss ich nicht, aber sie soll schon recht leise sein.

Typhoon:
Адмирал Горшков (авианосец)

Hier mal was zu einem alten Russen und neuem Inder: http://www.sevmash.ru/eng/video?task=viewvideo&video_id=3[/ nurl]

Ulrich Rudofsky:
Die Inder sind in eine russische Geldfalle gerutscht. Der Preis hat sich verdreifacht und am Ende wird es noch mehr werden. Falls das alternde Schiff wirklich je einsatzbereit wird, ist zweifelhaft.  Man sagt hier: "Eine Yacht ist ein Loch im Wasser in das man Geld hinein schüttet". Das Gilt auch für diesen Träger.

http://www.defenseindustrydaily.com/ins-vikramaditya-may-hit-delay-cost-increases-03283/

Navigation

[0] Themen-Index

[#] Nächste Seite

Zur normalen Ansicht wechseln