collapse

* Benutzer Info

 
 
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

* Suchfunktion


* HMA

Autor Thema: Wale beobachten von ganz nah...  (Gelesen 1686 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline t-geronimo

  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 21511
  • Carpe Diem!
Wale beobachten von ganz nah...
« am: 24 Juli 2010, 00:49:34 »
...sogar von ganz, ganz nah!!!  :-o

 --/>/> Link
Gruß, Thorsten

"There is every possibility that things are going to change completely."
(Captain Tennant, HMS Repulse, 09.12.1941)

Forum MarineArchiv / Historisches MarineArchiv

Offline Matrose71

  • Kapitän zur See
  • *
  • Beiträge: 2753
Re: Wale beobachten von ganz nah...
« Antwort #1 am: 24 Juli 2010, 01:03:59 »
yup,

den Artikel hatte ich schon auf Welt-Online gesehen.
Um ganz offen zu sein, mir hätte der "Köttel" sonst wo gesesssen, wenn ich so nahe (an Board) live mit dabei gewesen wäre.
Ich glaube in dem Moment kannst du auch froh sein, wenn du vom Anblick keinen Herzstillstand bekommst, die Adrenalin Dosis in deinem Körper dürfte aber für den ein oder anderen sportlichen Weltrekord reichen..... :roll:
« Letzte Änderung: 24 Juli 2010, 12:47:56 von Matrose71 »
Viele Grüße

Carsten

Offline ufo

  • Board Moderator
  • *
  • Beiträge: 1887
Re: Wale beobachten von ganz nah...
« Antwort #2 am: 24 Juli 2010, 12:39:53 »
Lucky Escape!  :|

Dankenswerter Weise kenne ich die nur in weniger ‘verspielt’. Selten, selten schwimmen mal Minkies oder Pilot Wale in die Clyde Muendung. Letzten Mittwoch motorten wir zu einem vergeblichen Regattaversuch auf den Clyde vor Helensburgh. Kein Wind, fast spiegelglatte See. Und irgendwann dann ein atemberaubended Schauspiel von einem Wasserberg, der da die Oberflaeche entlang marschiert, hoeher und hoeher wird; dann ist die erste breite Bugwelle zu sehen, feine Rippel zuerst nur und dann eine richtige Welle und dann so ein breiter dunkler Rücken, der fuer eine Ewigkeit durchs Wasser zu ziehen scheint ... die charakteristische Hakenfinne eines Mienkies und dann schliesst sich das Wasser ueber dem Tier, ist da wieder nur der Wasserberg, der da ueber die Oberflaeche gleitet.

Ausgewachsen? Schwer zu schaetzen. Sicher laenger als eine Sonata Yacht. Ausgewachsene Minkies werden rund zehn Meter lang. Wohl irgendwo dazwischen, acht, neun Meter vielleicht; schon majestaetisch. Schon immer ein Privileg mal Mutter Naturs grosse und seltene Lebewesen live und in Farbe sehen zu duerfen. Das Gefuehl kannte ich sonst nur vom Beobachten spielender Baeren in Canada.

Und im Clyde schon unberschaemtes Glueck. Von all den Seglern, die letzten Mittwoch draussen waren hatten zwei jemals in vielen, vielen Jahren auf dem Clyde Wale hautnah gesehen.

Erfreulicherweise neigen Minkies nicht zum Springen ...   :-D

Ufo

Leutnant Werner

  • Gast
Re: Wale beobachten von ganz nah...
« Antwort #3 am: 24 Juli 2010, 17:51:23 »
Das Foto (und manchmal auch das "Danach"-Foto) war ja fast in jeder größeren Zeitschrift, Thorsten. Dennoch steht auf meiner persönlichen Agenda, diese majestätischen Tiere mal von nah zu sehen.

Offline t-geronimo

  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 21511
  • Carpe Diem!
Re: Wale beobachten von ganz nah...
« Antwort #4 am: 25 August 2010, 09:28:11 »
Wußt ich doch, daß es auch ein Video davon gibt:
 --/>/> http://www.dnewsvideo.de/panorama/60000/wal-wirft-sich-auf-segelboot.html
Gruß, Thorsten

"There is every possibility that things are going to change completely."
(Captain Tennant, HMS Repulse, 09.12.1941)

Forum MarineArchiv / Historisches MarineArchiv