collapse

* Benutzer Info

 
 
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

* Suchfunktion


* HMA

Autor Thema: Orientreise Wilhelm II. 1889 Athen / Konstantinopel  (Gelesen 10331 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Suedwester

  • Seekadett
  • *
  • Beiträge: 172
Orientreise Wilhelm II. 1889 Athen / Konstantinopel
« am: 04 Oktober 2010, 23:05:00 »
Ich kämpfe mich jetzt schon ein ganzes Weilchen durch die Reise Wilhelms II. 1889 nach Athen und von dort aus nach Konstantinopel und zurück nach Deutschland.
Jede Menge Daten sind zu finden, ein anscheinend unbedeutendes Kleinteilchen ist für mich allerdings nicht herausfindbar:
Welche Schiffe nahmen von wann bis wann (oder von wo bis wo) daran Teil? Anscheinend war es das (oder Teile des) Panzergeschwader(s), ergänzt durch einige andere Fahrzeuge, die dann dem Panzergeschwader zugeordnet wurden. Und genau um diese zusätzlichen Fahrzeuge, beziehungsweise ganz speziell um SMS "Pfeil", geht es mir.
Ich bin jetzt also auf der Suche nach tagesgenauen Listen, in welchen die Zusammenstellung des Geschwaders von Mitte Oktober bis zum 6. Dezember 1889 ersichtlich ist.
Hat jemand Literatur zu dieser Reise? Zur Hochzeit von Constantin von Griechenland mit Prinzessin Sophie, der Schwester Wilhelms II.? Zur Zusammenstellung des Panzergeschwaders (wieder tagesgenau), die über die normalen Indienststellungs- und Außerdienststellungstermine hinausgeht? Sonstige Ideen? Die Standarts (Hildebrand/Röhr/Steinmetz & Co) hab ich schon abgegrast.
Man sollte Denken lehren, nicht Gedachtes.

Offline Trimmer

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 7219
Re: Orientreise Wilhelm II. 1889 Athen / Konstantinopel
« Antwort #1 am: 05 Oktober 2010, 11:00:12 »
Hallo Suedwester - Ich verstehe Deine Frage im Zusammenhang S.M.S. " Pfeil " und Reise Wilhelm II nicht ganz. Soweit mir bekannt ist waren bei der Reise von Wilhelm nur die " Hohenzollern " , Aviso "Hela"
und Großer Kreuzer " Hertha " dabei.
"Pfeil " diente doch im Ostasiengeschwader und hatte soweit mir bekannt überhaupt keine Berührungspunkte mit dieser Reise.

Gruß - Trimmer - Achim
Auch Erfahrung erhält man nicht umsonst, gerade diese muß man im Leben vielleicht am teuersten bezahlen
( von Karl Hagenbeck)

Offline Leutnant Werner

  • Kapitän zur See
  • *
  • Beiträge: 1933
Re: Orientreise Wilhelm II. 1889 Athen / Konstantinopel
« Antwort #2 am: 05 Oktober 2010, 14:41:32 »
1889 gab es keine Hohenzollern, keine Hela und keine Hertha, aber die Hochzeit von König Konstantin von Griechenland mit der preußischen Prinzessin Sophie in Athen. Und prominente Hochzeitsgäste aus Deutschland, schätz ich mal
"Ach, der Schampus....wie unaufmerksam von mir!" (Günther Lamprecht als Kapitän des Versorgers "Vegesack" in "Das Boot")

Offline Trimmer

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 7219
Re: Orientreise Wilhelm II. 1889 Athen / Konstantinopel
« Antwort #3 am: 05 Oktober 2010, 14:55:44 »
Hallo Leutnant Werner - ????
1889 - Kaiser Wilhelm II am 2.Nov. 1889 mit SMY "Hohenzollern " bei Sultan Abdülhamid II Han ( hoffentlich stimmt die Schreibweise   ) Begleitschiffe  Aviso "Hela " und S.M.S. "Hertha "

Trimmer - Achim
Auch Erfahrung erhält man nicht umsonst, gerade diese muß man im Leben vielleicht am teuersten bezahlen
( von Karl Hagenbeck)

Offline Peter Strasser

  • Korvettenkapitän
  • *
  • Beiträge: 918
  • Ehemaliges Mitglied
Re: Orientreise Wilhelm II. 1889 Athen / Konstantinopel
« Antwort #4 am: 05 Oktober 2010, 17:45:58 »
@ Leutnant Werner

Was ist denn um Himmelswillen mit Hohenzollern 1888 passiert, dass es sie 1889 nicht mehr gab?

Bei mir hängt ein sehr schöner Stich an der Wand, auf dem sie am 27. Juli 1888 in Oslo zu sehen ist.
Oder verwechselst Du da was mit der zweiten Hohenzollern?

Gruß
Piet

Offline Leutnant Werner

  • Kapitän zur See
  • *
  • Beiträge: 1933
Re: Orientreise Wilhelm II. 1889 Athen / Konstantinopel
« Antwort #5 am: 05 Oktober 2010, 18:50:52 »
Klar Piet, aber  d i e  Hohenzollern lief erst 1893 vom Stapel :-D
"Ach, der Schampus....wie unaufmerksam von mir!" (Günther Lamprecht als Kapitän des Versorgers "Vegesack" in "Das Boot")

Offline Leutnant Werner

  • Kapitän zur See
  • *
  • Beiträge: 1933
Re: Orientreise Wilhelm II. 1889 Athen / Konstantinopel
« Antwort #6 am: 05 Oktober 2010, 18:57:22 »
...und der Schoner Hela und die gedeckte Korvette Hertha gab es 1889 schon lange nicht mehr bzw nur noch als Hulk,
während der große Kreuzer und der Aviso noch lange nicht gebaut worden waren. Ich habe soweit fertig :-)
"Ach, der Schampus....wie unaufmerksam von mir!" (Günther Lamprecht als Kapitän des Versorgers "Vegesack" in "Das Boot")

Offline Trimmer

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 7219
Re: Orientreise Wilhelm II. 1889 Athen / Konstantinopel
« Antwort #7 am: 05 Oktober 2010, 19:22:03 »
Leutnant Werner - ich muß mich entschuldigen und Du hast völlig Recht.  :O-_ Man sollte die Jahreszahlen beachten - natürlich nicht 1889 sondern 1898 fuhr Wilhelm zum Sultan. Und nun müsste alles passen.

Trimmer - Achim
Auch Erfahrung erhält man nicht umsonst, gerade diese muß man im Leben vielleicht am teuersten bezahlen
( von Karl Hagenbeck)

Offline Suedwester

  • Seekadett
  • *
  • Beiträge: 172
Re: Orientreise Wilhelm II. 1889 Athen / Konstantinopel
« Antwort #8 am: 05 Oktober 2010, 21:10:36 »
Hallo Suedwester - Ich verstehe Deine Frage im Zusammenhang S.M.S. " Pfeil " und Reise Wilhelm II nicht ganz. Soweit mir bekannt ist waren bei der Reise von Wilhelm nur die " Hohenzollern " , Aviso "Hela"
und Großer Kreuzer " Hertha " dabei.
"Pfeil " diente doch im Ostasiengeschwader und hatte soweit mir bekannt überhaupt keine Berührungspunkte mit dieser Reise.

Gruß - Trimmer - Achim

Tut mir leid, das so sagen zu müssen - das ist so nicht richtig.

"Pfeil" wurde am 4. Januar 1889 in das ostafrikanische (nicht ostasiatische) Geschwader aufgenommen. Dort war sie auch recht aktiv, als Ganzstahlkonstruktion die sie war gab es aber jede Menge, insbesondere hygienische, Probleme und sie wurde am 29. September 1889 aus dem ostafrikanischen Geschwader herausgelöst und gen Heimat geschickt. Auf dem Weg dorthin bekam sie den Befehl, sich Kaiser Wilhelm II. anzuschließen, der sich zur Hochzeit seiner Schwester Sophie von Preußen mit König Georg II. von Griechenland am 27. Oktober 1889 in Athen aufhielt.
Von Athen aus reiste Wilhelm II. nach Konstantinopel, von dort über Venedig zurück nach Deutschland.
Da "Pfeil" wie auch die anderen begleitenden Schiffe am 6. Dezember 1889 wieder in Wilhelmshaven eintraf, ist anzunehmen, dass sie sich befehlsgemäß den Schiffen anschloß und mit ihnen weiter- bzw. zurückreiste. Ich frage mich nun eben, wann und wo sie dies tat.

Quellen: Zusammengesammelt in vielen Jahren Arbeit, wie zum Beispiel als Auswahl die Klassiker:
- Gröner: Die deutschen Kriegsschiffe 1815-1945
- Hildebrandt, Röhr und Steinmetz: Die deutschen Kriegsschiffe
und speziell zu dieser Reise sozusagen das Preußische Amtsblatt "Neueste Mittheilungen" aus 1889, nachzulesen hier.
Man sollte Denken lehren, nicht Gedachtes.

Offline Peter Strasser

  • Korvettenkapitän
  • *
  • Beiträge: 918
  • Ehemaliges Mitglied
Re: Orientreise Wilhelm II. 1889 Athen / Konstantinopel
« Antwort #9 am: 05 Oktober 2010, 22:09:06 »
@ Trimmer und LT. Werner

Zitat
Und nun müsste alles passen.

Leider nicht. Suedwester hat völlig recht. D i e Hohenzollern, von der hier gesprochen wird ist der Seitenraddampfer, der zu Zeiten von Lt. Werners und Trimmers Hohenzollern schon Kaiseradler hieß. Vielleicht einfach mal in den von Lt. Werner belächelten Hildebrand/Röhr/Steinmetz reingucken "Oktober/November benutze das Kaiserpaar die Jacht zur Teilnahme an der Hochzeit der Prinzessin Sophie von Preußen mit dem Kronprinzen von Griechenland und zu einem Besuch des türkischen [osmanischen] Sultan in Konstantinopel [İstanbul]"

@ Suedwester

Ich denke, dass das Heil hier nur in Freiburg zu finden sein dürfte.
RM 2/358 - Bd.: 4 - Enthält nur: Reise nach Athen und Konstantinopel 1889

Ich habe soweit fertig :-)
Dito.  :wink:

Gruß
Piet
« Letzte Änderung: 05 Oktober 2010, 22:16:46 von Peter Strasser »

Offline Suedwester

  • Seekadett
  • *
  • Beiträge: 172
Re: Orientreise Wilhelm II. 1889 Athen / Konstantinopel
« Antwort #10 am: 05 Oktober 2010, 22:28:35 »
Ich denke, dass das Heil hier nur in Freiburg zu finden sein dürfte.
RM 2/358 - Bd.: 4 - Enthält nur: Reise nach Athen und Konstantinopel 1889
Na damit kann man doch mal etwas anfangen. Dankeschön! :)
Ich hatte schon allgemein wegen der "Pfeil" im BA/MA angefragt, aber eine abschlägige Antwort bekommen.
Man sollte Denken lehren, nicht Gedachtes.

Offline Suedwester

  • Seekadett
  • *
  • Beiträge: 172
Re: Orientreise Wilhelm II. 1889 Athen / Konstantinopel
« Antwort #11 am: 08 Oktober 2010, 15:46:33 »
So, ich hab was - vom politischen Archiv des auswärtigen Amtes!
Nicht Panzergeschwader, sondern Übungsgeschwader. Beteiligt waren auf jeden Falle SMS "Kaiser", SMY "Hohenzollern"
und der Lloyd-Dampfer "Danzig" (Und von denen hab ich jetzt sogar die Passagierlisten als Scan *sabber* ) sowie die "Deutschland", die
"Preußen" und "Friedrich der Große" Dazu noch SMS "Wacht".  In Athen kamen die "Pfeil" (Hurraa!!!!) und die "Loreley" dazu.
Dazu kommt dann noch eine Liste der Stationen auf der Rückreise. Alles in allem ein voller Erfolg :) Jetzt heisst es weitersuchen ...  :O/Y
Man sollte Denken lehren, nicht Gedachtes.

Offline Suedwester

  • Seekadett
  • *
  • Beiträge: 172
Re: Orientreise Wilhelm II. 1889 Athen / Konstantinopel
« Antwort #12 am: 09 Oktober 2010, 00:18:24 »
So, jetzt habe ich ein Bild, welches ich dem Athen-Aufenthalt zuordnen kann. Ich denke, es ist im allgemeinen nicht unbekannt. Ich erlaube mir mal, es von deutsche-schutzgebiete.de einzukopieren:

http://www.deutsche-schutzgebiete.de/webpages/SMS_Kaiser_Deutschland_Leipzig_Jagd_Biltz_.jpg

Jetzt meine Fragen:

Zunächst möchte ich natürlich die einzelnen Schiffe gern zuordnen. Als Nicht-Profi wären meine Überlegungen dazu:

Die "Pfeil" ganz rechts????
Das dunkle Schiff im Mittelgrund sollte die "Kaiser" (später wohl "Uranus") sein?
Die "Leipzig" könnte das Schiff sein, welches von der Kaiser teilweise verdeckt wird?
Die "Jagd" das zweite Schiff von rechts im Hintergrund?
"Preußen" oder "Friedrich der Große" das dritte von rechts. Ist da ein Schornstein drauf???

Bleiben "Deutschland", "Wacht", "Loreley", "Hohenzollern" und die "Danzig". Könnte die "Hohenzollern" das Schiff sein, von dem aus das Photo gemacht wurde? Position kurz hinter dem Radkasten?

Wie wäre Eure Meinung zu dem Thema?

Und: Ich habe von diesem Bild nur eine Datei mit miserabelster Auflösung. Hat jemand von Euch eventuell eine "gute" Version davon? Wenn ich unverschämt bin mit einer Auflösung ab 600 dpi? ;)

Bye für heute ersteinmal!

edit:
Als Ergänzung: Es kommt noch die "Irene" dazu. Danke joern!
« Letzte Änderung: 09 Oktober 2010, 10:44:33 von Suedwester »
Man sollte Denken lehren, nicht Gedachtes.

Offline t-geronimo

  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 19061
  • Carpe Diem!
Re: Orientreise Wilhelm II. 1889 Athen / Konstantinopel
« Antwort #13 am: 09 Oktober 2010, 01:05:41 »
Den Link habe ich gelassen, die Bildfunktion aber deaktiviert, da hier ohne Genehmigung keine fremden Bilder gezeigt werden dürfen.

Dazu bitte evtl. auch die Suchfunktion nach "Copyright" benutzen.  :MZ:
Gruß, Thorsten

"There is every possibility that things are going to change completely."
(Captain Tennant, HMS Repulse, 09.12.1941)

Forum MarineArchiv / Historisches MarineArchiv

Offline Suedwester

  • Seekadett
  • *
  • Beiträge: 172
Re: Orientreise Wilhelm II. 1889 Athen / Konstantinopel
« Antwort #14 am: 09 Oktober 2010, 07:39:33 »
$74 Abs. 6 UrhG:

(6) Das Schutzrecht an Lichtbildern erlischt fünfzig Jahre nach der Aufnahme, wenn aber das Lichtbild vor dem Ablauf dieser Frist veröffentlicht wird, fünfzig Jahre nach der Veröffentlichung

Das gilt für Photographien mit dokumentarischem Inhalt. 1889 (großzügig 1890) plus 50 = 1930. Seit 1931, spätestens 1989 (50+50) gibt es auf dieses Photo keinen Schutz mehr. Sonst wären all die Schiffspostkarten hier im Forum Urheberrechtsverletzungen. Aber mir solls egal sein, per Link ist es ja mit einem Klick zu finden.
« Letzte Änderung: 09 Oktober 2010, 08:15:20 von Suedwester »
Man sollte Denken lehren, nicht Gedachtes.