collapse

* Benutzer Info

 
 
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

* Suchfunktion


* HMA

Autor Thema: Es müssen nicht immer Dampfturbinen sein. 2.0  (Gelesen 11833 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline t-geronimo

  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 19305
  • Carpe Diem!
Re: Es müssen nicht immer Dampfturbinen sein. 2.0
« Antwort #90 am: 01 August 2019, 13:58:36 »
Aber wieder ein Beweis dafür, dass sich - egal wo - Beharrlichkeit fast immer auszahlt.  :TU:)
Gruß, Thorsten

"There is every possibility that things are going to change completely."
(Captain Tennant, HMS Repulse, 09.12.1941)

Forum MarineArchiv / Historisches MarineArchiv

Offline Turbo-Georg

  • Oberleutnant zur See
  • *
  • Beiträge: 636
  • Avatar: Nd-Turbinenschaufel
Re: Es müssen nicht immer Dampfturbinen sein. 2.0
« Antwort #91 am: 01 August 2019, 14:06:48 »
...danke für deine Anerkennung.
Vermeintlich Schwieriges leicht verständlich machen.

Gruß Georg

Offline Turbo-Georg

  • Oberleutnant zur See
  • *
  • Beiträge: 636
  • Avatar: Nd-Turbinenschaufel
Re: Es müssen nicht immer Dampfturbinen sein. 2.0
« Antwort #92 am: 13 August 2019, 12:48:01 »
Hallo Modellbaufreunde,
ich bin zurzeit mit meiner Modellbau-Leistung mehr als unzufrieden; aber wenn es nicht geht, dann geht es eben nicht.
Sollte das so weiter gehen, werde ich noch gefühlte hundert Jahre brauchen.
Dabei juckt es mir ständig unter den Fingern und Ich nutze jede Gelegenheit, die mir mein körperliches Befinden bietet.
Am Wochenende bot sich mir mal wieder eine solche kurze Gelegenheit und ich habe die beiden Lenkachsen des HEMTT zusammenbauen können.
HEMTT 43 bis 45 zeigen die beiden Achsen mit Einzelrad-Aufhängung.
Gleichzeitig zeigt HEMTT 43 das neu eingetroffene 2-Gang-Verteiler-Schaltgetriebe.
Auf dem Bildschirm im Hintergrund seht ihr das Getriebe im geöffneten Zustand.
HEMTT 46 gestattet einen Vergleich zu den Hinterachsen des MAN Kat 1 im Maßstab 1 : 16.

Bei anderer Gelegenheit teilte ich mit, dass neben den zwei Figuren Fahrer und Beifahrer, lediglich noch deren Sturmgewehre M16 in das Fahrerhaus eingesetzt werden.
Am Wochenende fand sich auch Gelegenheit, dafür die Halterungen herzustellen.
Ihre Abwicklungen im Maßstab 1 : 1 wurden auf Messingblech 0,3 mm aufgeklebt und anschließend ausgeschnitten (HEMTT 48).
Nach dem Biegen der entsprechenden Markierungen wurde mit Heißluft verlötet (HEMTT 49).
Nach dem Verputzen und Entfetten werden die Gewehrhalter mit Beize brüniert.

Im Laufe der Woche erwarte ich eine Lieferung speziell produzierten, asymmetrischem Z-Profils, so dass ich mit dem Rahmen und  dem Pritschenträger beginnen kann. 
Nach und nach werden dann die einzelnen Komponenten mit dem HEMTT-Rahmen „verheiratet“.
Vermeintlich Schwieriges leicht verständlich machen.

Gruß Georg

Offline greenarcher1

  • Obermaat
  • *
  • Beiträge: 42
Re: Es müssen nicht immer Dampfturbinen sein. 2.0
« Antwort #93 am: 13 August 2019, 19:22:35 »
Servus Georg,

ich drück dir mal die Daumen das du gesundheitlich wieder einen Schritt vorwärts machst.

Die Achsen und Gewehrhalter hast du sehr Gut hinbekommen, der unterschied zu den

MAN Achsen ist schon gewaltig, ich freue mich auf jedenfall schon auf weitere Ergebnisse.

Grüße Reinhold

Offline Turbo-Georg

  • Oberleutnant zur See
  • *
  • Beiträge: 636
  • Avatar: Nd-Turbinenschaufel
Re: Es müssen nicht immer Dampfturbinen sein. 2.0
« Antwort #94 am: 14 August 2019, 10:51:47 »
Mein lieber Reinhold,
ich danke dir für deine aufmunternden Worte.
Mein Wunsch wäre,  endlich ein Ergebnis zu erzielen, mit dem ich leben könnte, statt mich seit nunmehr achtzehn Monaten jeden Tag mit einer Unmenge an Morphium zu füllen.

Bei meiner zweifellos komplexen Indikation, sind es gar nicht die Ärzte, die gefordert sind, sondern die Physiker, denen es trotz einer Unzahl an Versuchen, bis heute nicht gelungen ist, ein Programm zu erstellen, das alle Schmerzzonen überdeckt.
Ich gebe aber die Hoffnung nicht auf, denn sie unternehmen große Anstrengungen.
Vermeintlich Schwieriges leicht verständlich machen.

Gruß Georg