collapse

* Benutzer Info

 
 
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

* Suchfunktion


* HMA

Autor Thema: Scharnhorst & Gneisenau  (Gelesen 6865 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Dmitri Donskoi

  • Oberleutnant zur See
  • *
  • Beiträge: 565
  • «Дмитрий Донской»
Scharnhorst & Gneisenau
« am: 03 November 2009, 16:52:49 »
Hallo Zusammen

Bin soeben auf folgendes Video gestossen..

Die Schlachschiffe Scharnhorst & Gneisenau versenken die Englische HMS Glorious

Sicher interessant für unsere Schlachtschiff-Experten im Marine-Forum.

http://www.youtube.com/watch?v=1CdjAvvLOFU&feature=related

Gute Computersimulation von dem Kampf der Schlachtschiffe Scharnhorst & Gneisenau gegen HMS Duke of York

http://www.youtube.com/watch?v=pEVG0w4MghY&feature=related

Mit getauchten Grüssen  :MG: Dimitri Donskoi
« Letzte Änderung: 03 November 2009, 17:03:25 von Dimitri Donskoi »
Wenn Freiheit überhaupt etwas bedeutet,
dann das Recht, anderen Leuten das zu sagen,
was sie nicht hören wollen.

Offline Woelfchen

  • Korvettenkapitän
  • *
  • Beiträge: 1007
Re: Scharnhorst & Gneisenau
« Antwort #1 am: 03 November 2009, 18:24:30 »
Zitat
Gute Computersimulation von dem Kampf der Schlachtschiffe Scharnhorst & Gneisenau gegen HMS Duke of York

Ist einfach nur das Computerspiel "Fighting Steel". Allerdings wohl das realistischte Spiel auf dem Gebiet.

Sieht so aus als wenn die Kampfentfernung recht gering ist.
Meine Erfahrung mit S&G:
In Nachtgefechten auf kurze Distanz haben die gute Changen gegen "richtige" BBs. Auf größere Entfernung nicht.
Die Schlachten bei wenigen Schiffen waren auch immer sehr Zufallbehaftet. Bismarck gegen Hood ergab unterschiedliche Ergebnisse. Hate sogar mal ein Spiel wo die Admiral Graf Spee von der Exeter zusammengeschossen wurde.

Offline barco

  • Seekadett
  • *
  • Beiträge: 172
Re: Scharnhorst & Gneisenau
« Antwort #2 am: 07 November 2009, 17:49:47 »
Moin, darf ich mich mal an das Thema "Scharnhorst u. Gneisenau" anhängen?
Ein Bekannter von mir hat im vergangenen Jahr eine Postkarte versteigert, wobei sich die Leute nicht einig waren, ob es die Sch. oder Gn. ist.
(Die kannten ja unser Forum nicht).  :wink:
Kann mir (ihm) jemand helfen?
Danke,
Barco
Gruß,
barco
-------------------------------------
Rufzeichen oder MMSI : Relampago, ven una vez rapidamente

Offline mini

  • Fähnrich
  • *
  • Beiträge: 218
Re: Scharnhorst & Gneisenau
« Antwort #3 am: 07 November 2009, 17:56:10 »
Hallo Barco,

das ist die Gneisenau, erkennbar am Großmast an der Achterkante des Schornsteins. Bei Scharnhorst sass er am Ende der Flugzeughalle.

Gruss

Offline barco

  • Seekadett
  • *
  • Beiträge: 172
Re: Scharnhorst & Gneisenau
« Antwort #4 am: 07 November 2009, 19:26:12 »
Gigantisch!!!!!  top
Danke und schönen Sonntag,
Barco
Gruß,
barco
-------------------------------------
Rufzeichen oder MMSI : Relampago, ven una vez rapidamente

Offline Koehl

  • Oberbootsmann
  • *
  • Beiträge: 102
Re: Scharnhorst & Gneisenau
« Antwort #5 am: 13 Juni 2010, 22:52:20 »
In der Nacht vom 26. auf den 27. Februar 1942 kam es bei einem Luftangriff zu einem verheerenden Bombentreffer. 112 Männer starben in dieser Nacht, am nächsten Morgen sah man, dass das komplette Vorschiff ausgeglüht und nicht mehr zu reparieren war. Weil ohnehin geplant war, die Gneisenau in einigen Wochen zur Aufrüstung nach Gotenhafen zu schicken, machte man das Schlachtschiff klar zur Überführung. Der Schiffskörper und die Antriebsanlage waren beim Bombentreffer nicht beschädigt worden, so dass die Gneisenau am 4. April 1942 aus eigener Kraft mit einem Linienschiff und einem Eisbrecher nach Gotenhafen fahren konnte. Bei dieser Aufrüstung sah man u.a. vor, dass Schiff mit 38cm Geschützen auszustatten, da die Barbetten für 28cm-Drillingstürmen sowie für 38cm-Doppeltürmen ausgelegt waren. Sah man eine derartige Umrüstung auch für ihr Schwesterschiff die Scharnhorst vor? Und um welches Linienschiff und welchen Eisbrecher handelte es sich?

Offline Ingo

  • Leutnant zur See
  • *
  • Beiträge: 404
Re: Scharnhorst & Gneisenau
« Antwort #6 am: 13 Juni 2010, 23:27:43 »
Eisbrecher Castor und Linienschiff Schlesien.

Offline Koehl

  • Oberbootsmann
  • *
  • Beiträge: 102
Re: Scharnhorst & Gneisenau
« Antwort #7 am: 17 Juni 2010, 22:03:36 »
Danke für die schnelle Antwort, aber sah man eine derartige Umrüstung auch für ihr Schwesterschiff die Scharnhorst vor?

Offline Teddy Suhren

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 3974
  • Jörg K.
Re: Scharnhorst & Gneisenau
« Antwort #8 am: 18 Juni 2010, 09:26:56 »
Hai

Ich hab darüber nichts gefunden.
Die Frage ist auch: Wann hätte man den Scharnhorst umbauen sollen?
Vorgesehen für iiirrgendwann ist aber denkbar.

Offline Trimmer

  • Boardinventar
  • *
  • Beiträge: 7219
Re: Scharnhorst & Gneisenau
« Antwort #9 am: 18 Juni 2010, 09:52:49 »
Hallo ringsum - soweit mir bekannt ist sollte auch eine Umrüstung der "Scharnhorst " auf 38 cm geplant gewesen sein. Dabei hätten aber die Turmtragschotte verstärkt werden müssen. Es blieb also bei den 28 cm bis zur Versenkung.

Trimmer - Achim
Auch Erfahrung erhält man nicht umsonst, gerade diese muß man im Leben vielleicht am teuersten bezahlen
( von Karl Hagenbeck)

Offline speedl

  • Kapitänleutnant
  • *
  • Beiträge: 744
    • www.marinemodelle.de
Re: Scharnhorst & Gneisenau
« Antwort #10 am: 18 Juni 2010, 11:25:03 »
Hallo,

der Umbau von SH/GU auf 38cm war während des Baus der Schiffe zu Friedenszeiten vorgesehen und sollte geschehen sobald BS/TP in Dienst gewesen wären (wie gesagt bei Frieden). Bei Kriegsbeginn wurde der Umbau aber bei beiden verworfen da ohnehin Schiffsmangel herrschte. Bei GU wurde erst durch den Bombentreffer wieder an den Umbau gedacht. Ohne den Treffer wäre der Umbau nie begonnen worden.
Daher ist ein Umbau der SH seit Kriegsbeginn nie angedacht gewesen.

Viele Grüße Stefan
WoWs: "speedl2002" und "fluffl"

Offline Koehl

  • Oberbootsmann
  • *
  • Beiträge: 102
Re: Scharnhorst & Gneisenau
« Antwort #11 am: 18 Juni 2010, 19:05:47 »
Habe heute bei Jane's gelesen, man hatte beim Bau bis zum Ende der Ersten Phase des Krieges vorgesehen, die beiden Schiffe in den Jahren 1940/41 umzurüsten, sofern der Krieg zu Ende sei.