collapse

* Benutzer Info

 
 
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

* Suchfunktion


Autor Thema: Geheimnisvolle Schnellboote vor Svendborg (Dänemark)  (Gelesen 11317 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline habichtnorbert

  • Korvettenkapitän
  • *
  • Beiträge: 1049
 :MG:
in der neuen "Leinen Los" Heft 3/2010 - Mai/Juni, steht ein Beitrag zu den Schnellbooten, nach Rücksprache mit dem Autor Hans Frank und seiner Zustimmung, folgt nun hier der Beitrag,

Das Geheimnis der vier Schnellboote

Im vergangenen Jahr haben Taucher in einer kleinen Bucht bei Svendborg (Dänemark) die Wracks von vier Schnellbooten gefunden.
Auf grund der Kalottenbrücke sind es eindeutig deutsche Schnellboote des Typs S 100. Da sie eng beieinander liegen ist zu vermuten, dass sie selbst versenkt wurden, worauf auch die fehlenden Torpedos hinweisen.
Das Geheimnis ist nur, weder in der offitieller Akten der Kriegsmarine noch in der einschlägigen Literatur wird über eine Selbstversenkung berichtet und es fehlen auch bislang keine Schnellboote in den Nachweiselisten, die genau Verluste und Übergabe bzw. Weitergabe an die Siegermächte dokomentieren.
Vieleicht können es die Boote S 229 bis S 232 gewesen sein, die auf der Schlichting-Werft in Travemünde gebaut wurden. Laut Unterlagen sind die zwar nicht mehr fertiggestellt worden. Eventuell wurden sie aber doch moch zur Schnellbootlehrdivision, die bei Kriegsende in Svendborg lag, verbracht und dann, ohne offizielle Indienststellung dort versenkt.
Da es dafür aber weder Belege noch Zeugen gibt ist die Frage, ob sich jemand an diese Boote erinnern kann oder etwas darüber gehört hat, und damit helfen kann, dieses Geheimnis aufzuklären.

Hans Frank



Sollte jemand etwas zu diesen Booten wissen, bitte hier einschreiben, oder mir eine Mail zukommen lassen, ich leite die Ergebnisse dann an Hans Frank weiter.

Bild angefügt.
 :MG:
« Letzte Änderung: 26 Mai 2010, 21:01:22 von habichtnorbert »
Gruß Norbert

Wo die Flotte hinfährt, sind die Minensucher schon gewesen

Das Historische Marinearchiv: www.historisches-marinearchiv.de

Offline Olaf Berg Nielsen

  • Bootsmann
  • *
  • Beiträge: 73
Re: Geheimnisvolle Schnellboote vor Svendborg (Dänemark)
« Antwort #1 am: 26 Mai 2010, 20:49:23 »
Hallo

Wann hast Hans Frank dieses geschrieben? Sind es nicht die drei Schnellbote, die in 2006 gefunden warst. Später ist ein vierte gefunden.

http://www.vragguiden.dk/wreck.asp?id=4613

http://www.vragguiden.dk/wreck.asp?wreckid=4642

Die Nichte und ihren Mann meines Frau, die auf Ærø wohne, haben mehrmals auf diesen Wrachs getaucht und haben in ihren Garden zwei Propeller von diese Booten.

Gruß aus Dänemark
Olaf Berg Nielsen
« Letzte Änderung: 26 Mai 2010, 21:00:27 von Olaf Berg Nielsen »

Offline habichtnorbert

  • Korvettenkapitän
  • *
  • Beiträge: 1049
Re: Geheimnisvolle Schnellboote vor Svendborg (Dänemark)
« Antwort #2 am: 26 Mai 2010, 21:04:27 »
Hallo Olaf,

der Beitrag ist von 2010, neuestes Heft "Leinen Los" - Heft 3/2010 - Mai/Juni, habe es schon oben nachgetragen,  der Tauchgang bezieht sich auf das Jahr 2009,

 :MG:
Gruß Norbert

Wo die Flotte hinfährt, sind die Minensucher schon gewesen

Das Historische Marinearchiv: www.historisches-marinearchiv.de

Offline Urs Heßling

  • Board Moderator
  • *
  • Beiträge: 14512
  • Always look on the bright side of Life
Re: Geheimnisvolle Schnellboote vor Svendborg (Dänemark)
« Antwort #3 am: 26 Mai 2010, 23:26:02 »
hi,

die Wracks - oder, genauer gesagt, namentlich nicht identifizierte Wracks an dieser Stelle - sind in meiner dänischen Seekarte 152 FARVANDET SYD FOR FYN mit Stand vom Januar 2006 eingezeichnet; angegebene Tiefen beim "westlichen" Wrack: keine, beim "mittleren": 7,5 m, beim östlichen: 9 m

Ich kann mir nach meinen Segelerfahrungen in dieser Gegend nicht vorstellen, da diese Wracks 60 Jahre lang unentdeckt in dieser von Kleinfahrzeugen und Fischern intensiv befahrenen Bucht lagen.

Gruß, Urs
"History will tell lies, Sir, as usual" - General "Gentleman Johnny" Burgoyne zu seiner Niederlage bei Saratoga 1777 im Amerikanischen Unabhängigkeitskrieg - nicht in Wirklichkeit, aber in George Bernard Shaw`s Bühnenstück "The Devil`s Disciple"

Offline Olaf Berg Nielsen

  • Bootsmann
  • *
  • Beiträge: 73
Re: Geheimnisvolle Schnellboote vor Svendborg (Dänemark)
« Antwort #4 am: 28 Mai 2010, 11:57:46 »
Hallo Urs,

du hast geschrieben: "Ich kann mir nach meinen Segelerfahrungen in dieser Gegend nicht vorstellen, da diese Wracks 60 Jahre lang unentdeckt in dieser von Kleinfahrzeugen und Fischern intensiv befahrenen Bucht lagen."

Selbstverständig hat man von deise Wracks gewust. In "Efterretninger for Søfarende" ist es seit Ende des 40'siger Jahren gestanden. Man wuste aber nicht welsche Boote es waren. Erstens hat man sich für deutsche Schiffe nicht interessiert. Zweitens war es früher nicht gewöhnlich, dass Amateure tauchte.

So ist es auch mit ein Boot die in 1993 von Dykkercenter Lolland auf Position 54.48.178 N und 10.54.587 O gefunden warst. Man wuste nicht was es für ein Boot war. In 2007 habe ich in dänische Kirchenbücher und Archiven und in die Friedhofprotokollen in Kiel gesucht. Dabei war es klar, das Boot war das Führerboot "Binz" der am 15. Dezember 1915 beim Minensprengung in Langeland Belt untergangen ist. 23 Mann umkommen.   

http://www.gesucht-wird.eu/index.php/topic,2207.0.html

Mit freundlichem Grüßen
Olaf

Offline Urs Heßling

  • Board Moderator
  • *
  • Beiträge: 14512
  • Always look on the bright side of Life
Re: Geheimnisvolle Schnellboote vor Svendborg (Dänemark)
« Antwort #5 am: 29 Mai 2010, 12:53:20 »
hallo, Olaf,

prima, danke,

Gruß, Urs
"History will tell lies, Sir, as usual" - General "Gentleman Johnny" Burgoyne zu seiner Niederlage bei Saratoga 1777 im Amerikanischen Unabhängigkeitskrieg - nicht in Wirklichkeit, aber in George Bernard Shaw`s Bühnenstück "The Devil`s Disciple"

Offline Spökenkieker

  • Oberfähnrich
  • *
  • Beiträge: 387
Re: Geheimnisvolle Schnellboote vor Svendborg (Dänemark)
« Antwort #6 am: 01 Juni 2010, 16:35:31 »
Bereits in 2002/2003 wollten wir von zunächst einem, später von zwei Booten die Kalotten bergen, um sie dem S100-Schnellbootprojekt in England zur Verfügung zu stellen. An der Planung waren u.a. das Materialkommando der königl. dänischen Marine, ein Vertreter der Fa. Lürssen, ein Tauchlehrer aus St. Peter Ording (?) und niederländische / britische und deutsche Historiker beteiligt.

Selbst die Anmietung eines Bergeprahms und eines Baggers (als Kranersatz) waren bereits vorgesehen; der Transport sollte mittels Tieflader bewerkstelligt werden. Eine Komplettbergung eines Bootes wurde allerdings als unwirtschaftlich abgelehnt, zumal das Boot anschliessend als Sondermüll hätte entsorgt werden müssen.

Während der Vorbereitungen stellte sich dann in UK heraus, dass das vorgefundene ehemals deutsche Schnellboot in England sich nicht mehr zu einem Wiederaufbau eignete, woraufhin die Kalotten-Bergung auch nicht weiter verfolgt worden ist. In dänischen Gewässern gibt es m.E. auch ehemalige S100-Boote, die durch Unfall in den 1960er Jahren verloren gegangen sind.

Spökenkieker

Offline alo41

  • Oberleutnant zur See
  • *
  • Beiträge: 635
« Letzte Änderung: 24 August 2013, 21:26:54 von alo41 »

Offline alo41

  • Oberleutnant zur See
  • *
  • Beiträge: 635
Re: Geheimnisvolle Schnellboote vor Svendborg (Dänemark)
« Antwort #8 am: 26 August 2013, 20:14:43 »
Hi every one,

I rembere reading a scan of an official document from Lürssen werft some where on the net. It was a statment what had happened to the last boats produced (S 308-S 314?) in 1945. I think it was requested by the Allies.

I cant find it again :x. Do anyone know of it? I think it was on some forum.

/Alo

Offline Elsass

  • Bootsmann
  • *
  • Beiträge: 67
Re: Geheimnisvolle Schnellboote vor Svendborg (Dänemark)
« Antwort #9 am: 26 August 2013, 21:26:49 »
Hallo Olaf

Was die taucher  von Dykkercenter Lolland auf deiner position gefunden haben sind nicht Binz. Es liegt auf position 54.42.815 N - 10.52.060 Ö und sind in den 90 jahren identifiziert, durch bergung der bauplatte. Wir hatten in vielen jahren probleme herauszufinden welche wrack auf unser position lag, aber plötzlich haben ich einer bauliste von Pauksch. Landsberg an der Warthe gefunden , und es zeigt sich das es sich um Binz handelte. Dass Wrack auf position 54.48.2 N. - 10.54.6 Ö. Sind die reste der S/S Bjerka gesunken 1920, und gesprengt. 1994 wird gemeldet dass Bjerka 2 meter über dem boden ragt, und dass die position sind einer ca. position.

Aber zurück zu den S-Booten:
4-5 bekannte Wracks in Lunkebugten
Boot 1  55:00,820N   10:41,711Ö
Boot 2  55:01,042N   10:42,126Ö
Boot 3  55:00,995N   10:41,029Ö
Zwei bis drei nicht veröffenlichte positionen

S-103 bei Mommark
54:53.980N   10:07,186Ö (Alter position) (Taucher verbot)

1 S-boot Wrack südlich von Rødby (Möglich S-226???)
54:39.809N - 11:11.359Ö
Wrack zerstört im den ersten zehn jahren dieser jahrhundert

1 S-Boot Wrack Südlich von Langeland ( S-191 oder S-301)
Position nicht veröffenlicht. Früher lag ein film auf Youtube, sind nicht mehr dort

Gruss Flemming
« Letzte Änderung: 27 August 2013, 17:44:53 von Elsass »

Offline alo41

  • Oberleutnant zur See
  • *
  • Beiträge: 635
Re: Geheimnisvolle Schnellboote vor Svendborg (Dänemark)
« Antwort #10 am: 26 August 2013, 23:26:54 »
I rembere reading a scan of an official document from Lürssen werft some where on the net. It was a statment what had happened to the last boats produced (S 308-S 314?) in 1945. I think it was requested by the Allies.

Found it here!  Link: http://www.forum-marinearchiv.de/smf/index.php/topic,18851.msg209803.html#msg209803

/Alo

Offline Elsass

  • Bootsmann
  • *
  • Beiträge: 67
Re: Geheimnisvolle Schnellboote vor Svendborg (Dänemark)
« Antwort #11 am: 27 August 2013, 18:54:15 »
Hallo Alle

Hier ist ein kleiner film von der neue torpedoboot(Aus Dänisch) südlich von Langeland, es stammt aus Youtube

http://www.youtube.com/watch?v=oJWnOzB28rI

Gruss Flemming :-)

Offline alo41

  • Oberleutnant zur See
  • *
  • Beiträge: 635
Re: Geheimnisvolle Schnellboote vor Svendborg (Dänemark)
« Antwort #12 am: 27 August 2013, 21:27:14 »
Great film Flemming. I supose it is Schnellboot No.4. I have great difficulty in identifying the diffrent parts of the boat. I will come back to that later.

I think it is possible to combine the information in the links I have posted.

The last Lürssen boats
The unfinished boats S 307 - S 318 were loaded with finished parts and ordered to the Baltic on 19 April 1945. S 307 had two motors installed, the rest were probebly without motors. Most references says that S 315 - S 318 were broken up (at Lürssen warf?). This fits well with the the Förderverein link (confusing numbers), 7 Schnellboote were towed from Wilhelmshaven to Brünsbutel, one sunk on the way (probebly S 311, Gröner).
Conclusion: The six remaining boats S 308, S 309, S 310, S 312, S 313 and S 314 ended up in the Baltic loaded with spare parts.

The last Schlichting boats
S 229, S 230, S 231 and S 232 were towed away from the warf. S 229 and S 230 were complet (with motors?).

The wrecks
There are 4 well known wrecks and rumors about one or two more. It is said that maybe two were removed / blown up in the 1940ies. One boat was loaded with propellers and another with radiators, none had motors.
The newspaper article says that 8 boats were sunk in the night of 7 May 1945.

My conclusion is that the wrecks are the Lürssen boats S 308-S 310, S 312-S 314 and the Schlichting boats S 231 and S 232.

/Alo


Offline alo41

  • Oberleutnant zur See
  • *
  • Beiträge: 635
Re: Geheimnisvolle Schnellboote vor Svendborg (Dänemark)
« Antwort #13 am: 28 August 2013, 20:30:57 »
Hallo Alle

Hier ist ein kleiner film von der neue torpedoboot(Aus Dänisch) südlich von Langeland, es stammt aus Youtube

http://www.youtube.com/watch?v=oJWnOzB28rI

Gruss Flemming :-)

Flemming,

Is the film suposed to show a Schnellboot wreck or a larger Torpedoboot wreck? The size looks more like a Schnellboot. I have great difficulty in finding anything that prove it to be a Schnellboot.

There is on poller and corroded drums that might have been Nebelkannen.

/Alo

Offline alo41

  • Oberleutnant zur See
  • *
  • Beiträge: 635
Re: Geheimnisvolle Schnellboote vor Svendborg (Dänemark)
« Antwort #14 am: 28 August 2013, 20:39:40 »
Can anyone guess what the rest is? There are more of the 1 x1 m aluminium "lids" with round openings that are described laying round MTB 3 in Lunkebugten.

/Alo